Scheißgrüne des tages

Warum erwähne ich die Jarasch namentlich? Weil die sich diesen epischen Klogriff geleistet hat. Es ging um die Eröffnung eines Fahrradweges, und das ist natürlich eine schöne Photo-Op für sie. Also fuhr sie mit ihrem Dienstwagen hin, setzte sich vor Ort auf ein von jemand anderem dorthin gebrachtes Fahrrad, und tat für die Photo-Op so, als sei sie mit dem Fahrrad angereist

Und nein, von der ebenfalls von Fefe erwähnten FDP hätte ich niemals etwas anderes erwartet.

Geldmeisterschaft des tages

Ja, und warum rege ich mich auf? Weil das, was ARD und ZDF hier abliefern so grundverlogen ist. Allerspätestens seit dem 2017 an die Öffentlichkeit gekommenen „Garcia-Bericht“ zu Korruption bei der FIFA wissen wir, dass die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 durch Korruption in die arabische Wüste kam. Trotzdem haben die beiden Sender 214 Millionen Dollar – ein Schweinegeld – dafür bezahlt, um dem korrupten Weltfußballverband FIFA die Übertragungsrechte abzukaufen. Um damit ein Schweinegeld durch Werbeeinnahmen zu generieren

Huj, 214 megadollar für brüllball an die arme, notleidende maFIFA gegeben! Da ist die rundfunkabgabe — deren propagadawort „demokratieabgabe“ einen erfreulich-zynischen doppelsinn hat — mal wieder so richtig bei der arbeit!

Hach!

Parolen wie: „Jetzt vergessen wir das alles mal und widmen uns vier Wochen einfach mal nur dem Fußball und haben alle zusammen eine tolle Zeit!“ verfangen offenbar nicht mehr

Sehr schön auch diese anmerkung:

Übrigens: Wenn Westeuropa, wenn der DFB jene Paradiese der Diversity und der Toleranz sind, als die sie sich so gern inszenieren — warum hat sich dann eigentlich noch kein queerer aktiver deutscher Fußballprofi geoutet, hä?

Was prof. dr. Kallelaut in der pflege nicht sehen will

Psychische Belastung, Tränen und Schmerzen

[Archivversjon]

Ach ja…

Über Menschen, die mehr als zehn Stunden im Bett liegen, weil nur zwei Pflegekräfte für 42 Bewohner zuständig sind

…das kann ich toppen: Mit einer pflegekraft für rd. sechzig bewohner in einem kirchlichen pflegeschließfach der caritas in hannover. Das ist allerdings ein paar jahre her, und inzwischen soll ja alles noch schlimmer geworden sein.

Und nun zum spocht

„Wir haben jetzt gesehen, dass die Zeit für Lippenbekenntnisse endgültig vorbei ist“, sagte Mahmut Özdemir (SPD), für den Sport zuständiger Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, der Sportschau. Ein Verband, der sich nicht an Auflagen und Bedingungen für Fördermittel halte, ergänzte Özdemir, „der sexualisierte Gewalt, Doping oder andere interpersonelle Gewalt duldet, nicht aufklärt, vertuscht – solche Verbände dürfen keinen Cent von Steuermitteln bekommen.“

[Archivversjon]

Sagen sie mal, herr Özdemir von der SPD, sind sie eigentlich katolisch? Ich frage nur, weil sie so auffallend gut heucheln können. So lange die hl. röm.-kath. scheißkirche weiterhin mit der BRD verheiratet ist, obwohl dort in organisiert kriminellen strukturen kinder vergewaltigt werden, so lange die BRD weiterhin den mitgliedsbeitrag für die hl. röm.-kath. scheißkirche einsammelt und obenauf noch einen ordentlichen batzen staatsgeld legt, halten sie als vertreter genau dieser beschissenen scheiß-BRD besser mal ihre nach heuchelei und lüge stinkende fresse!

Verglichen mit den BRD-staatlich massiv geförderten zuständen wirken die widerlichen ausbeutungsverhältnisse im leistungsspocht geradezu niedlich — zum ausgleich geht in die hl. röm.-kath. scheißkirche auch viel mehr staatsgeld als in die spochtförderung.

Auch das noch!

Für Papst Franziskus ist sein Besuch in Kanada „eine Bußreise“. Er reise am kommenden Sonntag nach Kanada, um besonders die indigenen Völker zu umarmen

Als ob es nicht gereicht hätte, dass die kristen die ureinwohner des amerikanischen kontinents ermordet, versklavt, entmenschlicht, entsozjalisiert, beraubt, entrechtet und vergewaltigt haben, zieht jetzt dieser pope nochmal nach und will die leute erwür… ähm… umarmen. Und das beste daran: der schämt sich nicht einmal. Weil er das nicht mehr kann. Das mit diesem lästigen schämen verlernt man in der organisierten kriminalität der hl. röm.-kath. kinderfickersekte schon ab bischof.

„Büßen“ kann der pope auch irgendwo vor seinem g’tt, der in das verborgene schaut (Mt. 6:16-17). Da braucht man keine prachtentfaltung, begleitet von presse, rundfunk und glotze, wenn man kein blasfet und heuchler ist, so wie dieser römische fromm-o-mat mit angeflanschtem kalenderweisheitsgenerator, drückender würgerumarmung und vielen fernsehauftritten, in denen er seinen sprituell bankrotten hokuspokus vorführt! Aus der hölle, für die hölle! Und was viel schlimmer ist: für die hölle auf erden.

Scheißgrüne des tages

Was kümmert die scheißgrünen ihr geschwätz von gestern [archivversjon]:

Da haben die Grünen – in der vergangenen Legislaturperiode, also noch als Opposition – der Bundesregierung Feigheit vorgeworfen, weil die sich nicht schützend vor Assange stellte. Im Fokus der Kritik: das Auswärtige Amt, seinerzeit geführt von einem Sozialdemokraten.

Und jetzt, da eine der Ihren, Annalena Baerbock, das Amt in einer Koalition mit eben den Sozialdemokraten führt: nichts. Stille. Bis auf den Hinweis, dass sie die aktuelle Entwicklung verfolge und das Amt mit dem Außenministerium in London wegen des Falls in Verbindung stehe.

Na, bald haben sie den Assange ja rechtsmissbräuchlich und in internazjonaler verschwörung gegen jede bedeutung des wortes „rechtsstaat“ totgespielt (es ist eh ein wunder, dass der noch nicht in den freitod gegangen ist), und dann hofft diese gegnerin der pressefreiheit und menschentotspielerfreundin Annalena Baerbock von den scheißgrünen einfach auf das allgemeine vergessen bis zur näxsten scheißwahl. Und das schlimmste daran: die ganze scheißpresse wird ihr dabei behilflich sein, indem sie alles in einem strom immer neuerer neuigkeiten davonspült… diese scheißpresse ist nämlich genau so USA-verliebt, doppelmoralisch, gewaltgeil und menschenfeindlich wie die scheißgrünen.

Aber herr Özdemir, sie feind und loch!

Lebensmittel
Özdemir fürchtet weiter steigende Preise

Es war doch ihre scheißpartei, die scheißgrünen, die mit künstlichen verteuerungen von lebensmitteln das konsumverhalten der menschen in die nach den ideen ihrer scheißpartei, der scheißgrünen, richtigen bahnen lenken wollte. Da mussten sie jetzt noch nicht mal etwas für tun. Es wird auch einfach ohne sie teurer.

Also, herr Özdemir, sie intelligenzverachtender und armenhassender heuchler, stecken sie sich ihre „befürchtungen“ in genau die leibespforte, aus der diese widerliche frase bei ihnen entfleucht ist! Ihre heuchelei stinkt.

Übrigens hat ihre scheißfrakzjon der scheißgrünen im deutschen bundestag die anpassung des existenzminimums an die laufende inflazjon abgelehnt. Sie sind ein feind, ein heuchler, ein armenhasser und genau die art von pack, vor der es mir nur noch ekelt. Da hilft es dann auch nicht, wenn sie bei gegenwart einer kamera immer in höchst geübter professjoneller geste ihren scheißkopf so verständnisvoll aussehend zur seite neigen, wenn sie reden. Das vorgeblich eigentliche p’litikziel, herr Özdemir, hat ihre scheißpartei, die scheißgrünen, schon längst mit 86 % mehrheit der mitglieder und mitmösen aufgegeben, so dass nur noch die verschlechterung des lebens armer und zunehmend normalverdienender menschen als die scheißgrüne p’litik der scheißgrünen übrig bleibt. Gehen sie sterben! Der kompost, der durch die verwesung ihres kadavers entsteht, wird das ökologischste und gedeihlichste, was sie jemals hervorbringen, herr Özdemir. Und nehmen sie den rest ihrer kalten, armenhassenden, heuchlerischen scheißpartei mit ins grab!

Herzlichen glückwunsch auch zur von ihnen und ihrer scheißpartei, den scheißgrünen, herr Özdemir, mitgetragenen subvenzjonierung der armen, notleidenden mineralölindustrie durch eine steuersenkung! Ganz großes grünenkino! Aber so ist das eben, wenn man die armen hasst, die reichen extrafett füttert und sich dazu regelmäßig die hände in selbstgerechtigkeit wäscht. Das unterscheidet einen wie sie, herr Özdemir, eben von anderen menschen. Normale menschen, also so denkende wesen mit empatie, hätten ja irgendwann mal ein problem mit ihrer nachtruhe, aber die werden ja auch nix bei ihren scheißgrünen oder einer anderen scheißpartei aus der BRD. Schon gar keine minister. Da sind denken und empatie völlig unerwünscht.

So schade, dass man aus lüge und heuchelei keine energie gewinnen kann!

Ev.-luth. judenhass des tages

Habt ihr das auch gehört, dass an der ev.-luth. stadtkirche wittenberg so ein relief aus dem 13. jahrhundert ist, auf dem juden zusammen mit ferkeln einer sau an den zitzen liegen und der rabbi der sau unter interessiertem schwänzchenheben ins arschloch guckt? Und dass es dazu eine infotafel aus dem jahr 1988 (also noch aus DDR-zeiten) gibt, die das ganze in einem hysterischen… ähm… historischen kontext stellt und sich kommentierend davon distanziert? So deutlich, dass die schweinerei nach auffassung des OLG Naumburg keinen beleidigenden karakter mehr habe, sondern ein wertvoller geschichtlicher zeuge ist und einfach in dieser form im öffentlichen blickraum bleiben darf? Und hat euch der scheißjornalist auch mal erzählt, was auf dieser informazjonstafel eigentlich draufsteht [archivversjon]?

Gottes eigentlicher Name, der geschmähte Schem Ha Mphoras, den die Juden vor den Christen fast unsagbar heilig hielten, starb in 6 Millionen Juden unter einem Kreuzeszeichen

Bei der neuen zürcher zeitung [archivversjon] erfährt man dann auch gleich, wie die fröhlich-kristliche gemeinde diese schon sehr gelungene distanzierung noch ein bisschen deutlicher machen will:

Pfarrer Block begriff die judenfeindliche Plastik seiner Kirche als Teil eines Gesamtkunstwerks, dessen Elemente nur «noch besser» miteinander verknüpft werden müssten. «Meine Idee wäre ein Lichtband, das Mahnplatte, Zeder und Schmähplastik verbindet», sagte er. Dass der Kläger die Einladung ausgeschlagen hat, an einem solchen Konzept mitzuwirken, habe für ihn «eine gewisse Tragik». Schliesslich gehe es allen doch um den Kampf gegen den Antisemitismus

So einen deutlichen fall von klarer distanzierung habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen! Ich glaube, dieser von den kristen so wortreich verehrte jude Jesus aus nazaret wäre auch davon begeistert. Der soll lt. biblischem bericht heuchelei ja ganz toll gefunden haben.

(Nichts) neues aus katolistan

Tomas Halik, tschechischer teolügner für die röm.-kath. zielgruppe solcher lügen, hat sich das eisfach seiner brust aufgerissen und das wort ergriffen:

Vielleicht war der Schock, den die Enthüllung der Pandemie des sexuellen und psychischen Missbrauchs auslöste, eine der dramatischsten Erschütterungen. Wie die Skandale um den Ablasshandel im Mittelalter haben diese Skandale die Notwendigkeit tiefgreifender Reformen deutlich gemacht. Die heutige Situation der Kirche erinnert an die Situation kurz vor der Reformation

Hierzu nur ganz kurz:

  1. Wer nicht völlig verblendet war, wie man es vielleicht in teologenkreisen ist, wusste schon immer vom systematischen sexuellen missbrauch in der hl. röm.-kath. kirche, genau so übrigens wie von der sadistischen gewaltfreude in ev.-luth. sozjalen einrichtungen und kinderfolterheimen und wie von der skandalösen totalausbeutung von mitarbeitern. Ich habe jedenfalls genug menschen erlebt, die sich die kaum erträglichen folgen ihres persönlichen traumas mit heroin wegmedikamentiert haben, bis in den tod hinein wegmedikamentiert haben. Es war beinahe unmöglich, solche geschichten nicht im eigenen umfeld zu hören, wenn man ernsthaft mit euren opfern gesprochen hat. Trotz systematischer vertuschungsversuche der scheißkirchen. Und trotz der ganzen beschissenen scheißheuchelei.
  2. Der sexuelle und psychische missbrauch von menschen in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte ist keine pandemie. Corona war eine pandemie (und darüber möchten auch ein paar leute streiten, aber das ist ein anderes tema). Der sexuelle und psychische missbrauch von meist ausgelieferten menschen in wohlorganisierten strukturen, die bis zum papst hochgehen, ist organisierte kriminalität. Ganz normales, widerwärtiges, asozjales verbrechen auf dem niewoh einer kriminellen bande. Und nix anderes. Und sie arschloch von hochbezahltem scheißteologen versuchen das mit ihrem stinkenden scheißmaul schönzureden.
  3. Die situazjon ist überhaupt nicht mit der zeit vor der reformazjon zu vergleichen, herr teolügner, und das sollten sie selbst sehen, wenn sie augen zum sehen haben. Abgesehen von ein paar neupfingstlerischen splittergemeinden nach US-amerikanischem vorbild mit ihren psychisch stimulierenden frömmigkeitformen, ihrem gnadenlosen biblizismus und ihrem meist stramm konservativen weltbild — deren volxkirchliche übernahme durch die „karismatische gemeindeerneuerung“ in den neunziger jahren übrigens krachend gescheitert ist — ist die organisierte kristliche religjon spirituell bankrott. Das war sie zu Luthers zeiten leider noch nicht, was nichts als unglück über die welt gebracht hat.

Gehen sie zu ihrem g’tt in die flammen der hölle, herr teolügner, aber schnell! Da sind sie endlich unter ihresgleichen. Die schäflein fliehen schon in scharen vor ihnen und ihren kinderherzenfressenden scheißfreunden.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch gerade noch so. Jesus aus nazaret war übrigens auch kein krist.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal für die deutsche umwelthilfe hingeguckt und dabei rausgekriegt, dass diese überdimensjonierten ludenschleudern von p’litiker-dienstwagen nicht so richtig umwelt und klima sind [archivversjon]:

Mehr als 80 Prozent der Politiker-Dienstwagen in der Bundesrepublik überschreiten den europäischen CO2-Grenzwert um mindestens 20 Prozent. Das erklärte die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die ihren jährlichen „Dienstwagen-Check“ genannten Bericht zum 16. Mal vorstellte

Tja, was habt ihr denn gedacht? Dass man verzicht predigt, bedeutet doch noch lange nicht, dass man selbst verzichtet. Schon gar nicht als BRD-parlament-arier aus bananistan.

Danach liegt der durchschnittliche reale CO2-Ausstoß aller Dienstwagen bei 219 Gramm pro Kilometer – und ist damit mehr als doppelt so hoch wie der EU-weite Grenzwert von 95 Gramm

Ach, so eine kleine grenzwertüberschreitung, macht doch nix. Kostet ja auch keine strafe und da geht man ja auch nicht in den knast für, wie etwa für das wesentlich umweltfreundlichere „schwarzfahren“. Außerdem waren das doch bestimmt diese gepanzterten regierungskutschen, in denen man die arschlöcher nicht mehr so leicht mit gezielten schüssen in erfreuliches würmerfutter verwandeln kann… oder?

Die besonders geschützten Fahrzeuge des Bundeskanzlers, des Vizekanzlers, der Verteidigungsministerin sowie der Außen- und Innenministerin und der Minister für Gesundheit und Finanzen wurden wie in den Vorjahren in der Auflistung nicht gewertet

Oh! Es ist doch nur protzerei? Niemand hätte das für möglich gehalten…

Foto von zwei auf behindertenparkplätzen geparkten hochpreisigen und übermotorisierten autos vor einem parteigebäude der scheißgrünen. Darunter der text: wir sind die umwelt- und verzichtspartei: wir dürfen das! Bündnis 90/Die Grünen

Grüßaugust des tages

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich angesichts der mutmaßlichen Kriegsverbrechen russischer Soldaten in der Ukraine für einen Prozess gegen Russlands Präsidenten Wladimir Putin und Außenminister Sergej Lawrow vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag ausgesprochen. „Alle, die für diese Verbrechen Verantwortung tragen, werden sich rechtfertigen müssen“, sagte er dem „Spiegel“. Dazu gehörten neben Soldaten „selbstverständlich auch diejenigen, die politische Verantwortung tragen“.

[Archivversjon]

Mit verlaub, herr präsident, dann erstatten sie wenigstens eine strafanzeige, statt einfach nur die mikrofone der jornalisten mit ihren geübt dahingeheuchelten worten vollzupupsen, sie held, sie! Dann kriegen die vielen gutbesoldeten juristen im bummspräsidjalamt endlich mal eine sinnvolle beschäftigung. Oder ragt das wegen des genossen und dicken Putin-kumpels Gasherd Schröder, unter dem sie in der BRD emporgekrochen sind, etwa zu weit in ihre eigene biografie hinein, herr präsident?

Übrigens: so weit ich weiß, wurden die konten von Gasherd Schröder immer noch nicht eingefroren.

Katolistan des tages

Das hl. röm.-kath. bistum hildesheim, bekannt für überzogene und intolerante gängeleien etwa gegenüber menschen, die sich scheiden lassen haben oder gegenüber menschen, die homosexuell sind, findet, dass freidäjhs for fuhtscher überzogene und intolerante entscheidungen trifft. Hej, scheißpfaffe, guck mal, wie fein drei finger auf dich heuchlerisches arschloch zurückdeuten, wenn du mit dem finger auf andere zeigst!

Kinderfickersekte des tages

Bildschirmfoto tagesschau -- Eilmeldung -- Top-Thema Papst Benedikt XVI. bittet Missbrauchsopfer um Entschuldigung - konkrete Vorwürfe aus Gutachten zurückgewiesen -- Stand: 08.02.2022 13:05 Uhr -- Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat alle Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche um Entschuldigung gebeten. In einer Stellungnahme bekundete er "Schmerz über die Vergehen und Fehler", die in seinen Amtszeiten an den betreffenden Orten geschehen seien. Gleichzeitig wies der frühere Erzbischof von München und Freising aber konkrete Vorwürfe aus dem jüngst veröffentlichten Münchner Missbrauchsgutachten zurück. -- Weitere Informationen in Kürze.

Müsst ihr verstehen, liebe als kinder sexuell von scheißpfaffen missbrauchte mitmenschen, das alles tut dem expapst ratze, der die täter aktiv gedeckt hat, noch viel, viel, viel weher als euch. Der hat so richtig heftige papstschmerzen. Die kriegen päpste, wenn ihre lügen und ihre heuchelei auffliegen und die leute vor ihrer verbrecherischen scheißkirche weglaufen.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Und dieses beschissene hitlersche reichskonkordat muss weg!

Wolfgang Kubicki (FDP) des tages

Wolfgang Kubicki (FDP), will den populismus nicht den populisten überlassen und faselt einen von freiheit und einem ende von grundrechtseingriffen in der BRD.

Vor wenigen Tagen hat er mit seiner Fraktion für „Impfpflicht“ und scharfe Maßnahmen gestimmt

Aber was macht das schon, wenn man so ein festes vertrauen in das kurze gedächtnis seiner volxverfügungsmasse hat.

Und vier finger deuten zurück

Angesichts des üblichen und wie gewohnt brechreizerregenden kampanjenjornalismus der scheißbildzeitung lehnt sich der tagesspiegel aus scheißberlin bleischwer aus dem fenster und sagt anderen, was sie tun sollen [archivversjon]:

Um den Kreis zu schließen: Ob Blatt, online oder Bild-TV, „Bild“ hat nur die Macht, die ihr zugestanden wird. Also müssen sich ein Bundeskanzler Olaf Scholz und seine Koalitionäre genau überlegen, in welcher Nähe, mit welcher Distanz sie mit diesem zum Niedermachen bereiten Medium umgehen

Und morgen im gleichen käseblatt: meldungen mit „kwelle bildzeitung“, direkt aus dem NITF-fiehd der DPA übernommen, die gebracht werden, als wären sie richtiger jornalismus. Umgeben mit reklame, dem eigentlichen und einzigen geschäft des contentindustriellen scheißjornalismus. Wer die moral so doppelt hat wie dieser scheißjornalismus, der hat gar keine, sondern ist ein nach scheiße und lüge stinkender heuchler.