Hirnfickjornalismus des tages

[…] wobei die „Bild“-Redaktion die „immer schlimmere“ „Messer-Gewalt“ offenbar für ein deutlich größeres Thema hält als den Angriff mit einer Schusswaffe auf das Büro eines gewählten Parlamentariers — allein das Wort „Messer-“ ist größer als die gesamte Meldung zu Karamba Diaby auf Seite 1 […] Auf einmal meldet „BILD LIVE“, dass es eine „Messer-Attacke auf SPD-Politiker Karamba Diaby“ gegeben habe

Schon lästig, wenn die wirklichkeit nicht so ist, wie man sie als scheißjornalist gern hätte. Na gut, dann wird eben vorsätzlich völlig falsch drüber berichtet, damit der jornalistisch gewünschte eindruck entsteht. Gut, dass es dieses häjhtspietsch, diese fäjhknjuhs und diese ganze propaganda nur in diesem internetz-neuland gibt. Das muss mal richtig durchzensiert werden, das ist ja echt schlimm!!!1!!

Kurz verlinkt

Alles Lüge? Alles Propaganda? So einfach ist es nicht! Die Kritik an der Berichterstattung über die Ereignisse und Begebenheiten auf dieser Welt durch staatlich gesicherte Institutionen ist vielseitiger, als viele in ihrer berechtigten Kritik noch wahrnehmen. Immer wieder sind Quellen und Sendungen zu registrieren, die einen durchaus qualifizierten und kritischen Zugang zu den Phänomenen erlauben. Sie sind versteckt, entweder auf Kanälen, die nicht massentauglich sind oder sie werden ausgestrahlt zu Zeiten, während derer viele bereits im Bett liegen

Überall nur ehrlichkeit und edelste karaktere!

So ein jammer aber auch, dass der gesponse unserer werten frau bummsfamiljenministerin Franziska Giffey (SPD) wegen untreue aus dem beamtenverhältnis rausgeschmissen wurde [archivversjon]. Vermutlich hat das karge familjeneinkommen nicht für seine ansprüche an einen angemessenen lebensstil ausgereicht. Da muss man doch einfach verständnis für haben! Und damit man dieses verständnis auch ja bekommt, hat der gewohnt regierungsfromme scheißjornalist vom tagesspiegel auch ein schönes wörtchen gefunden, um in bananistan auch nicht so etwas klares und deutliches wie „untreue“ schreiben zu müssen (hevorhebung von mir):

Hat er bei Arbeitszeiten und Dienstreisen geschummelt? Der Mann von Franziska Giffey ist entlassen worden

Das war nur so ein bisschen schummelei. Wie sie ja bei jedem kind vorkommen kann, das mau-mau spielt. Oder auch mal bei BRD-p’litiker:innen mit der doktorarbeit. Oder auch mal bei VW. Wer hätte da nicht sofort verständnis! 🤮

Schade, dass dieses pressesterben so langsam geht!

Eine kleine frage (ziemlich schräg)

Nur eine ganz kleine frage zu einem letztlich sehr „schrägen“ und akut bullschittverdächtigen tema: das hier [link geht zu juhtjubb] ist eine aktuelle reklame von VW in den USA. Fällt jemanden etwas daran auf?

Nein, ich meine nicht dieses widerliche selbstgrüngewasche dieser organisiert kriminellen betrüger, die eine betrugssoftwäjr für ihre autos geschrieben haben, um abgasmessungen zu manipulieren, statt einfach gesetzeskonforme motoren zu bauen — weil sie sich darauf verlassen konnten, dass sie in bananistan mit so einer asozjalen scheißnummer durchkommen. Das ist leider nicht ungewöhnlich. Ich meine auch nicht, dass sie extra für eine fette faustvoll dollar die missbrauchsrechte für ein liedchen der beetles… ähm… beatles erworben haben, damit einem beim „genuss“ auch so richtig die kotze hochkommt. Das ist leider auch nicht ungewöhnlich.

Ich meine etwas anderes. Es ist fast nebensächlich und vielleicht noch nicht einmal wirklich wichtig, aber ihr wisst ja alle, dass ich manchmal das gras waxen höre und unterschwellige botschaften wahrzunehmen glaube. Und dabei verrenne ich mich manchmal, und manchmal liege ich gar nicht so falsch. Und ich möchte eigentlich nur wissen, ob es jemanden auffällt. Ich bin jedenfalls gerade hellwach geworden, als ich das reklamefilmchen gesehen habe. Ich weiß allerdings auch ziemlich genau, über welche grenzesoterischen und irrazjonalen temen sich zurzeit gewisse menschen in den USA austauschen.

Für alle, die überhaupt keine vorstellung haben, was ich wohl meinen könnte oder keine lust haben, sich zu juhtjuhbb zu klicken: hier sind noch ein paar bildschirmfotos aus der reklame. Was ich meine, ist darin auch enthalten, aber natürlich nicht nur. 😉

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

bildschirmfoto aus der reklame

Das urheberrecht für die reklame, aus der ich hier bildschirmfotos verwurstet habe, liegt natürlich bei VW. Wisst ihr ja. Ich hätte auch viel zu viel anstand, um mir so eine hirnfickscheiße einfallen zu lassen.

Kleiner hinweis für tüftelfreunde: sechs von diesen bildern enthalten unsichtbare steganografische zusatzinformazjonen, die für einen dritten ohne zugriff auf meine festplatte nicht nachzumachen und nur mit hohem aufwand zu extrahieren wären. Ein siebtes bild enthält diese zusatzinformazjonen nicht. Das meine ich aber nicht. Das hat einen anderen grund. (Ja, es hat einen grund.) Auch die dateinamen haben keine bedeutung. Was ich meine, sind nicht solche nerdigen meta-dinge, sondern etwas für betrachter sichtbares.

Hirnfick des tages

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie jornalisten mit pseudoobjektiver sprache die gehirne ficken wollen und fest daran glauben, dass sie damit durchkommen, ohne dass es jemand bemerkt. Beim jüngsten staatskriminellen mordanschlag der USA im irak gegen einen iranischen großmörder spricht kein jornalist von einem „mord“, sondern alle von RT über DPA bis zum BRD-parteienstaatsfernsehen sprechen von einer „gezielten tötung“, als ginge es hier um die schlachtung eines tieres — wenn sie nicht gleich offen faschodeutsch von einer „likwidierung“ sprechen. Gar nicht auszudenken, was für wörter die gleichen scheißjornalisten wohl gefunden hätten, wenn es um den mord eines menschen durch den russischen, chinesischen oder iranischen geheimdienst gegangen wäre.

(Nein, zur sache selbst schreibe ich nichts, weil ich schlicht keine besondere ahnung habe und kein jornalist bin, der propaganda im brustton der überzeugung wiedergibt, als handele es sich um die wirklichkeit. Und ja, ab jetzt ist alles nur noch propaganda. Denen, die sich und ihr denken davon nicht wegschwemmen lassen wollen, kann ich da bis auf weiteres nur den regelmäßigen blick in die propaganda der seite empfehlen, so lange das internetz noch nicht durchzensiert ist. Im überwachungsstaat BRD sollte man dafür allerdings besser TOR verwenden.)

Fefe hat auch ein paar worte geschrieben… und noch ein paar mehr

Zeitzonen-, astronomie- und fysiknazis

Im moment scheint die AFD die einzige partei zu sein, die dagegen ist, dass die BRD in eine andere, astronomisch unpassende zeitzone kommt. Der rest des bummstages scheint das inzwischen für eine gute idee zu halten. Sogar die PResseerklärungen des deutschen bummstages benutzen jetzt schon das psychoaktive propaganda- und hirnfickwort „winterzeit“, um die normalzeit (mitteleuropäische zeit, MEZ) damit zu benennen.

Die AfD-Fraktion lehnte als einzige Fraktion die dauerhafte Einführung der Sommerzeit ab und sprach sich für die Winterzeit aus

Wieso „winterzeit“ ein propaganda- und hirnfickwort ist? Weil beim bloßen klang des wortes beinahe jeder mensch lieber „sommerzeit“ als „winterzeit“ haben will. So wegen wärme, licht, lebensfreude und so. Aber wenn man es in der AFD gut findet, dass die sonne ihren höchsten stand um 12:00 uhr (so genannter „mittag“) erreicht, dann findet man es in allen anderen parteien eben schlecht, und dann werden eben die billigsten propagandatrix angewendet, gern auch mit assoziazjon von kälte und dunkelheit für eine unerwünschte partei. Das inoffizjelle motto in p’litik und reklame lautet nun einmal: von Goebbels lernen, heißt siegen lernen…

Wahrscheinlich wird man demnächst zum nazi, wenn man kenntnisse in fysik und astronomie hat. Aber schimpft nur, idjoten! Die wirklichkeit interessiert sich nicht für dumme propagandatrix. Spätestens, wenn die „sommerzeit“ eingeführt ist, die sonne im dezember und januar erst um halb zehn übern horizont gekrochen kommt und uns alle (mit ausnahme der scheißp’litiker, die nicht unbedingt früh aufstehen müssen) überall morgens die übermüdeten gesichter anschauen, wird jedem klar werden, dass es schon ganz sinnvoll ist, die zeitzone grob an die astronomische zeit anzugleichen und dass es eher bescheuert ist, ohne not eine andere regelung zu nehmen. Da hilft dann auch alles hirnfick- und propagandagefasel von der „ganzjährigen sommerzeit“ nicht mehr.

Hoffentlich stellt sich nicht demnächst im p’litischen ringen raus, dass man in der AFD den satz des Pythagoras für richtig hält. Sonst gibt es demnächst ein geometriegesetz in der BRD, das absurde dinge festschreibt. Wer das gegenteil behauptet oder gar beweist, macht sich der dunkelheit, der kälte und des häjhtspietsch schuldig…

Diese scheiß-EU hat es übrigens nicht hinbekommen, einfach mal ein gesetz abzuschaffen, dass man zwei mal im jahr die uhren umstellen muss. Na ja, hauptsache, ein europäisches leistungsschutzrecht für presseverleger kriegen die hin! 😦

BRD-parteienstaatsfunk erklärt verschwörungsteorien

Jede „Verschwörungsphantasie“ ist also, in der Vorstellung von Samuel Salzborn und deren Wiedergabe durch das bezahlte Mundstück der ARD, Gensing, im Kern antisemitisch. Die Phantasie wiederum soll wahnhaft sein, weil hinter allem, was man ablehnt, „irgendeine unbekannte Macht stecken müsse“

Wer verschwörungen sieht, vermutet oder nur in betracht zieht — also davon ausgeht, dass menschen sich untereinander absprechen, um ihr handeln zu koordinieren und dies nicht offen kommunizieren, wenn heimlichkeit vorteile bietet, kurz: dass sich menschen wie menschen verhalten — ist ein judenhasser, abergläubisch und wahnsinnig. Der war gut! :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühr!

Fefe des tages

Eine Sache haben Fridays for Future geschafft: In Deutschland hängt gerade stark vermehrt Greenwashing-Werbung aus. Die Bahn hat ihre Bahnhöfe geradezu mit „wir sind ja so umweltschonend“-Werbung tapeziert. Andere Firmen sind nachgezogen. Ich fuhr vorhin im Zug an einer Müllverbrennungsanlage vorbei, wo sie am Schlot ein fettes Transparent angebracht haben, dass sie ja seit 50 Jahren Umweltschutz betreiben, weil sie mit dem brennenden Müll Strom erzeugen / Fernwärme verkaufen […] Und darüber ragte so der Schlot in den Himmel

Vergleich des tages

Die von der blutgeilen bildzeitung angeführte presserufmorderstattung um einen früheren profifußballspieler (der name ist hier aus gründen nicht genannt) mal kurz verglichen mit den pressesamthandschuhen beim kontakt mit Daniel Cohn-Bendit (aktuell tätiger und tätlicher scheißgrünen-p’litiker). Wie schlimm so ein sexueller missbrauch für die kinder ist, hängt für den entlarvenden blick und den rufmordenden ton der scheißpresse also ganz offensichtlich davon ab, ob der mittelbare oder gar unmittelbare — so wie im falle des scheißgrünen päderasten, der sich als kindergärtner gern von ganz kleinen mädchen anfassen ließ — täter ein scheißgrüner p’litiker mit freude an NATO und tiefem staat ist oder nicht. Moral ist eben, was man doppelt hat, und irgendwelche rechte von kindern haben in der BRD noch nie interessiert.

Und nun zu den Rudolf-Steiner-nachrichten

Beitrag „100 Jahre Waldorfschule“ in den Tagesthemen vom 3. September 2019 […] Es folgt die Werbesendung für die Waldorfschule – aufgenommen von Esther Saoub in der „Interkulturellen Waldorfschule Mannheim“. Kritik an der Waldorfschule? Fehlanzeige. Dabei gäbe es bekanntlich einiges Kritisches über das Waldorf-Konzept und seinen Gründer Rudolf Steiner zu sagen […] Dass dies nicht der Fall ist, liegt möglicherweise daran, dass die Journalistin Esther Saoub nicht nur Waldorfschülerin war, sondern auch Vorstandsmitglied des Schulvereins der „Freien Waldorfschule Uhlandshöhe“ ist. Darüber hinaus tritt sie auf Podien von Waldorfschul-Feierlichkeiten auf und sie moderiert sogar die große Festveranstaltung „100 Jahre Waldorfschule“ (unter anderem mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann) am 7. September in der Liederhalle Stuttgart

Aber die p’litischen nachrichten der ARD-tagesschau-redakzjon sind völlig neutral und ausgewogen. Müsst ihr nur ganz fest dran glauben! :mrgreen:

„Kinderfreunde“ des tages

Im Zuge der Debatte um die Reform des EU-Urheberrechts und eine Anpassung an die nationale Gesetzgebung hat die Leistungsschutzrecht-Verwertungsgesellschaft VG Media eine Kampagne bei Jung von Matt in Auftrag gegeben. Zu den „Mitabsendern“ gehören APR, BDZV, Börsenverein des deutschen Buchhandels, GEMA, Innocence in Danger (!), VAUNET, VDL, VDZ und die VG Media. Also ein Who is who der Verwerterlobby plus GEMA und den Kinderschützern von Innocence in Danger. Letztere haben vor zehn Jahren eine wichtige Rolle bei der Einführung des Zugangserschwerungsgesetz („Zensursula“) gespielt

Aha, die „kinderschützer“, die mit lügen und propaganda für eine umfängliche und intransparente internetzzensur in der BRD geworben haben, angeblich, um kinder vor sexuellem missbrauch zu schützen, waren und sind also ein trojaner der contentindustrie gewesen, und die sexuell missbrauchten kinder waren nur mittel zum zweck. Ich kriege von solchen kryptofaschistischen machenschaften in der tradizjon eines Joseph Goebbels mordlust… ☹️

Hirnfickjornalismus des tages

Der „stern“ — wisst ja noch: Hitlers tagebücher entdeckt, deutsche geschichte muss umgeschrieben werden — findet es gar nicht gut, wenn wissenschaftlicher betrug aufgeklärt und verfolgt wird, ja, wenn ein solcher betrug im fall einer zu rd. 35 prozent auf betrug und teilweise ausgedachten kwellen basierenden wissenschaftlichen arbeit sogar einmal konsekwenzen hat¹. Stattdessen wird aufklärern vorgeworfen, dass sie sich nicht die „naziszene“ vornehmen, also mehr als nur ein bisschen unterschwellig, dass sie irgendwie pfui und nazi sind. Sieht man ja auch daran, dass diesmal eine wissenschaftliche betrügerin der SPD dran ist. Das müssen nazis sein. Und frauenhasser.

Da fehlt nur noch: für einen bedingungslosen doktortitel für alle scheißp’litiker*innen. Eurer stern. So, und jetzt schaltet eure adblocker ab und kauft am besten noch unser bestempeltes papier dazu, ihr idjoten! Wir verachten euch und eure intelligenz! 🤮

Nein, das geht hier nicht um zwei oder drei verrutschte zitate oder kwellenangaben. Für so einen kleinkram hat jeder nichtneurotiker verständnis. Wenn der scheißstern einfach mal die kwelle bei vroniplag verlinken würde, dann könnte sich jeder leser selbst ein bild davon machen, um was es geht. Aber das will der scheißstern nicht. Der will seinen lesern die augen zuhalten und ihnen erzählen, was sie jetzt sehen könnten, wenn sie offene augen hätten. Ist eben scheißjornalismus. Vorsätzlich manipulativ und leserverdummend. Widerliches hirnfick-geschäft von widerlichen arschlöchern.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke! ⚰️

¹Nein, so eine propagandaschmiere kriegt keinen direkten link.

Genossen grüßen aus alzheim…

Kennt ihr den schon: Die scheiß-SPD ist gegen mehr überwachung

SPD gegen mehr Überwachung

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant, neben Tretrollern sollen künftig auch Pkw auf die zusätzliche Fahrspur ausweichen dürfen, wenn drei Leute oder mehr darin sitzen. Das sei eine publikumswirksame Forderung, die nichts bringe, außerdem seien viele Kameras nötig, um das zu kontrollieren, sagte die SPD-Verkehrspolitikerin Kirsten Lühmann der dpa. Die SPD wolle kein dichtes Netz von Kameras

Bwahahahahaha! So vergesslich ist doch keiner, dass er die ganzen seit fucking 1956 von der scheiß-SPD abgenickten totalüberwachungsgesetze (teilweise klar erkennbar grundgesetzwidrig) vergessen könnte. Egal, wie oft euch der scheißjornalist entgegen allen tatsachen erzählt, dass die scheiß-SPD gegen überwachung sei. 🤥

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, genosse, verrecke! Und du, hirnfickender und volxumerziehender scheißjornalist, stirb mit deinen stinkenden scheißfreunden! Kannst dir dabei ja einen auf deinen scheißjornalismus runterholen, du arschloch!