Wo habt ihr eure milljonen versteckt?

Die scheiß-DPA meint ja, dass ihr alle ganz viel pinkepinke gehortet habt:

Deutschlands Bürger haben in der Corona-Krise Unsummen an Geld gehortet. Doch weder Ökonomen noch die Finanzszene rechnen mit einem baldigen Konsumboom. Nach Zahlen der Bundesbank sind die Bankeinlagen der privaten Haushalte von Januar 2020 bis Januar 2021 um 182 Milliarden auf 1,73 Billionen Euro gestiegen, wie der im März-Monatsbericht enthaltenen Statistik zu entnehmen ist […] Die Corona-Wirtschaftskrise hat auf den ersten Blick die paradoxe Folge, dass viele Bürger erheblich mehr Geld auf dem Konto haben als vor einem Jahr. Und ein Ende der Konsumzurückhaltung ist kurzfristig nicht in Sicht

Aha, das mangelnde verbrauchervertrauen heißt jetzt, fuffzehn jahre später, in der vom scheißjornalismus transportierten hirnfickpropaganda „konsumzurückhaltung“. Na, dann kauft mal schön durch! Das ist eine patridiotische angelegenheit!

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Die aktuelle camorra… ähm… ARD-tagesschau hat grafiken zum corona-infekzjonsrisiko bewusst verfälschend wiedergegeben, um die aufmerksamkeit von den geöffneten antihygjenischen BRD-zwangsschulen und dem damit verbundenen missbrauch von kindern als infekzjonsvektor abzulenken. Echter BRD-kwalitätsjornalismus! Von feinden… ähm… vom feinsten. Genau so müsst ihr das machen, scheißjornalisten, dann traut euch bald keiner mehr. Und wenn man eurer hirnfickscheiße immer hinterherrescherschieren muss, dann braucht man euch nicht mehr. 👍️

Geh sterben, tagesschau!

Neusprechalarm

Die „digitale nachrichtenkompetenz“ liegt angeblich im argen. Was das sein soll? Vermutlich, dass man der ARD-tagesschau weniger vertraut als der webseit von RT oder der webseit der BBC…

Die kompetenz gegenüber nachrichtenkwellen besteht im bewusstsein ihrer bedingtheit, ihrer ausrichtung, ihrer p’litischen oder wirtschaftlichen hirnfickaufträge, ihres contentindustriellen zweckes der reklameplatzvermarktung — und das hat nix mit da-da-digital zu tun, aber ganz viel mit gehirnchen. Wichtigstes wissen dabei: es gibt keine neutralen kwellen, und es gibt (außerhalb wissenschaftlicher publikazjonen) nahezu keine kwellen mehr, die wenigstens um eine möglichst neutrale darlegung bemüht sind. Der jornalist ist immer ein lügner, der dich bestupsen will.

Wenn also scheißjornalisten und bullschittforscher immer wieder einmal von einer „digitalen nachrichtenkompetenz“ sprechen, ist das genau der richtige moment, mal seine nachrichtenkompetenz zu schulen… 😉

Übrigens, ihr beschwörungsteoretiker von der @tagesschau

CDU-Politiker legt Mandat nieder: Hauptmann stolpert über seine Geschäfte -- Stand: 11.03.2021 17:41 Uhr -- Der inzwischen zurückgetretene CDU-Bundestagsabgeordnete Hauptmann aus Thüringen war ebenfalls an der Vermittlung von Masken beteiligt. Diese Angebote sowie diverse weitere Geschäfte im In- und Ausland werfen Fragen auf.

Ein korrupter p’litiker im deutschen bummstag „stolpert“ nicht. Er ist kriminell — oder: bis zum urteilsspruch durch ein gericht „mutmaßlich kriminell“. Jede andere aussage ist ein vorabfreispruch, ein hirnfick, eine dumme, stinkende, jornalistische arschlochnummer.

Stirb, scheißjornalist, stirb!

Gender des tages

Als Texterin und Journalistin begreife ich nicht, wie das ausgerechnet so viele Medien mitmachen können – das sind doch Textprofis mit Sprachgefühl […] Wenn künftig von Schlittschuhläufern und Schlittschuhläuferinnen die Rede ist, sehe ich keine Menschengruppe mehr. Die Kinder fehlen. Die Diversen übrigens auch. Ich sehe eine Gruppe von männlichen und eine Gruppe von weiblichen Schlittschuhläufern. Ich muss bei den Frauen stehen und die Männer sind woanders

[Archivversjon]

Vor allem sind es hirnfickprofis mit hirnfickgefühl, die anderen menschen ins gehirnchen ficken wollen.

Kurz verlinkt

Die jetzt just vor dem Mittwochs-Treffen von Länderchef*innen und Bundeskanzlerin veröffentlichte Leitlinie “Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen” fällt allerdings noch deutlich weiter aus dem Rahmen. Soweit, dass ich den Eindruck habe: Die kommt zwar unter der Flagge einer AWMF-Leitlinie dahergesegelt, profitiert damit auch sicher von dem Renommé jener Leitlinien, aber ist von der Struktur her so anders, dass eine Vergleichbarkeit mit den üblichen AWMF-Leitlinien eigentlich gar nicht gegeben ist. Schärfer formuliert: Die Bezeichnung “Leitlinie” ist für diejenigen, die das Wort hören und denken, hier läge ein Prozess vergleichbarer Zuverlässigkeit wie bei den normalen medizinischen Leitlinien zugrunde, eine Mogelpackung

Die schreibtischmörderbande um seuchenherd Merkel lässt in ihrer propaganda zur öffnung der antihygjenischen BRD-zwangsschulen mitten in einer laufenden pandemie wirklich keinen niederträchtigen hirnfick aus. Es hat also einen „breiten expertenkonsens“ dafür gegeben. Der bestand zwar…

“Kann Präsenzunterricht unter Corona-Bedingungen funktionieren? In einem neuen Leitfaden halten Experten das Risiko mit strengen Hygieneregeln für beherrschbar.” schreibt die Tagesschau. Würde bei einer solchen Formulierung jemand auf die Idee kommen, dass bei den Expert*innen, die da abgestimmt haben, offenbar niemand von denen war, die die Ausbreitung von Sars-CoV2 modellieren?

…vor allem aus mutmaßlich p’litisch eingesetzten spezjalexperten, aber hej, die kinderherzenfresser waschen ihre hände in unschuld. Geil, die „experten“ — pressehirnficksprech: „wissenschaftler“ — empfehlen immer mehrheitlich die „marktkonforme seuchenbekämpfung“. Die hände sind gut gewaschen. Schaut nur, was für eine blütenweiße, duftende, reine unschuld die mordp’litik ist!

Die schlimmsten coronaleugner sind nicht die paar in presse und glotze bizarr vergrößerten demonstranten. Die schlimmsten coronaleugner sind die coronaleugner aus p’litik, wirtschaft und verwaltung, denn sie bringen mit ihrer kontinuierlichen coronaleugnung ganz real menschen um. Oder ist corona etwa doch nur eine große verschwörung und wir werden alle belogen? Ja, diese arschlöcher sorgen sogar dafür, dass die in presse und glotze bizarr vergrößerten demonstranten noch mehr werden. So sehr kann man juhtjuhbb — im moment soll dort gerade der kanal des suhrkamp-verlages ratzefummel weggemacht worden sein — und S/M gar nicht durchzensieren, dass sich diese hinterfotzige scheißpropaganda nicht rumspricht.

Übrigens, scheißjornalist, stinkender!

Übrigens, scheißjornalist, stinkender: die überführte wissenschaftliche betrügerin kann ihren „doktortitel“ nicht abgeben, und wenn du das hundertmal in deinen intelligenzverachtenden scheißtintenklexereien so erzählst. Zu sehen, vor welches pack du dich mit deiner hirnfickend-manipulativen scheißsprache stellst, wirft vor allem ein licht auf deinen karakter, du stinkender scheißjornalist!

(Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie du die organisierte kriminalität der autokonzerne in der BRD deinen zuhörern und zulesern als „schummeln“ verkauft hast, als ginge es um eine heitere runde mau-mau, du stinkender scheißjornalist, und ich werde das erst vergessen, wenn die würmer an meinem kadaver naschen.)

Erstens ist es kein titel, sondern ein akademischer grad. Gut, das hat etwas von korintenkackerei, ich gebe es ja zu. Aber nach der gefühlt zehnten entdoktorung eines mitgliedes oder einer mitmöse der Merkel-regierung solltest du mal wissen, was es damit auf sich hat, du scheißjornalist.

Und zweitens kann man den akademischen grad gar nicht selbst aufgeben. Man kann vielleicht darauf verzichten, sich als „frau doktor“ anreden zu lassen (das ist ja auch in den meisten kontexten ein bisschen äffisch) und den namenszusatz im pass eintragen zu lassen, aber man kann mit diesem „verzicht“ jederzeit wieder aufhören. Verzicht auf verzicht ist ja ein ganz besonders beliebter verzicht, wie wir alle wissen. Frau dr. rer. clipb. Giffey bereitet uns ja schon ein bisschen darauf vor, indem sie selbst als überführte betrügerin noch winke-winke öffentlich mit ihrer note für die betrugsarbeit rumprahlt. Der akademische grad kann nur von der universität aberkannt werden. Zum beispiel mit dem guten grund, dass die werte frau dr. rer. clipb. Franziska Giffey eine wissenschaftliche betrügerin ist, die ihre universität durch abgabe einer betrugsarbeit vorsätzlich getäuscht hat, um sich damit einem akademischen grad (und indirekt: die damit verbundenen gesellschaftlichen vorteile) zu erschwindeln.

Ganz kurz: den akademischen grad kann man gar nicht aufgeben, sondern nur durch einen verwaltungsakt verlieren. Was man hingegen einfach aufgeben könnte, ist das ministeramt — und genau das gibt diese wissenschaftliche betrügerin nicht auf. Schande, schande, schande über sie und alle ihre kriminellen freunde, die sie darin stützen!

Und hej, du tiefgebückter jornalistischer lakai unserer scheißbummsregierung, du feind: nein, solche übelriechenden karatere wie Franziska Giffey gehören nicht und auf gar keinen fall in eine bummsregierung. Ich würde sie sogar für den dschobb einer klofrau als karakterlich ungeeignet einstufen, da ich davon ausgehen müsste, dass sie klaut und betrügt, wenn sie eine schangse sieht, damit durchzukommen. Frau Merkel sollte das eigentlich auch wissen, versucht aber einfach, im lande alzheim die zeit vergehen zu lassen. Und du scheißjornalist, du feind, du, du machst mit und falschmeldest vorsätzlich, dass frau Giffey ihren „titel“ aufgibt. Meine fresse. Du arschloch, friss deine nicht einmal zum arschabwischen geeigneten dreckszeitungen und geh möglichst schnell sterben! ⚰️

Ich gebe weiter an Arne Hoffmann. Da gibt es die klarheit, die von scheißjornalisten vorenthalten wird.

DPA-scheißpropaganda des tages

Sie haben Ihre Berichterstattung über die Corona-Demonstration am 1. August in Berlin mit einem (Hintergrund)-Foto von dpa illustriert, in dessen Mittelpunkt ein Demonstrant mit Protest-Schild gegen S21 zu sehen war. Damit wurde, absichtlich oder nicht, der Protest gegen Stuttgart 21 mit dem Widerstand gegen die Corona-Schutz-Politik in Verbindung gebracht. Botschaft: irgendwie alles Wutbürger!

@tagesschau, du hirngefickte, staatsfromme, quasibeamtete…

Anriss einer meldung über den scheidenen richter des BVerfG Johannes Masing: Scheidender verfassungsrichter masing: im maschinenraum der demokratie

…ich will es mal so sagen: wenn die BRD-parteien keine kriminellen vereinigungen wären, die straflos vor einer wahl die wähler belügen und emozjonal manipulieren dürfen (so lange es nicht die AFD macht), wenn die regierung und die abgeordneten des deutschen bummstages auch nur ein bisschen respekt vor dem grunzgesetz für die BRD und vor den wählern hätten, dann wäre nicht die karlshure mit ihren p’litisch bestellten richtern der „maschinenraum der demokratie“, sondern die kabine im wahllokal. Aber schön, dass du mal so deutlich mitteilst, was du unter demokratie verstehst, stinkende scheißtagesschau! Kriegst auch demnächst mehr „rundfunkbeitrag“. Oder „demokratieabgabe“, was ich auch schon als propagandawort aus deinem nach scheiße stinkenden scheißmund gehört habe.

Denkt an die kinder! Weg mit dem datenschutz!

Speitüte bereithalten!

Kindesmissbrauch im Internet
Kriminelle profitieren vom Datenschutz

[Archivversjon]

Übrigens, werte redakzjon der aktuellen kame… ähm… tagesschau: sexueller kindesmissbrauch findet nicht im internetze statt, sondern im regelfall in der kirche, an schulen, in sportvereinen und in kinderheimen (auch in solchen, in die kinder zwangsweise vom scheißjugendamt verschleppt werden, weil das „kindswohl“ sonst gefährdet wäre), ohne dass da mal jemand entschlossen einen riegel vorschöbe, die verbrecher hinter gittern brächte oder auch nur solche forderungen erhöbe, die nach wie vor organisiert kriminelle kinderfickerbande „hl. röm.-kath kirche“ zu verbieten oder wenigstens ernsthaft gegen sie zu ermitteln. P’litischer kindesmissbrauch aus psychomanipulativen propagandagründen hingegen findet meistens in presse, glotze und p’litik statt. 🤮

Und wenn man dann eine weiteres grund- und menschenrecht vernichtet hat, sind die kinder wieder so richtig kacke scheißegal, und alles läuft weiter wie gehabt.

Jornalistische denkbetreuung des tages

So bietet das Magazin auch ein Ranking von 12 der 100 angeblich meistgesehenen Virologen auf YouTube. Nur die ersten sechs haben Zugriffszahlen im Millionenbereich, danach geht es mit 293,9 Tausend abwärts. Warum unterschlägt der SPIEGEL Prof. Bhagdi [sic!], der mit einzelnen Videos mehrere Millionen erreicht? Schafft selektive Berichterstattung Glaubwürdigkeit und Vertrauen?

Rechtssicherheit im datenschutz

Mike Kuketz hat mal ein paar worte über den leicht hirnfickigen begriff „rechtssicher“ beim datenschutz und bei der verwendung einer softwäjhr geschrieben, die dringend gelesen werden sollten, bevor man darauf reinfällt. Kurze zusammenfassung: „rechtssicher“ heißt nicht, dass daten und damit menschen geschützt werden, sondern, dass man glaubt, mit einer nummer durchzukommen, die das genaue gegenteil von datenschutz ist.

Datenschutz ist eine Gewissensausrichtung, dies wird mir gerade wieder sehr deutlich vor Augen geführt. Beim Datenschutz geht es letztendlich darum, die Privatsphäre anderer Menschen zu respektieren […]

Kotzreiz des tagesschau… ähm… tages

Den folgenden text schreibe ich mit glühenden mittelfingern. 🖕

Die aktuelle kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens so [archivversjon]:

Virus in Deutschland
Corona jetzt in fast allen Bundesländern

[…] Der Ruf nach Konjunkturhilfen zur Stabilisierung der Finanzmärkte wird immer lauter […]

🤮

Während lt. ARD-tagesschau-redakzjon der schallende „ruf“ nach steuergeldfinanzierten staatsgeldern für die „finanzmärkte“ (also nicht etwa für betroffene unternehmen, die gerade auch eine krise miterleben, sondern für das große, von der produzierenden und dienstleistenden wirtschaft völlig entkoppelte kasino des börsenbetriebes und für die „notleidenden“ scheißbanken) „immer lauter wird“, sieht die wirklichkeit der medizinischen versorgung möglicherweise infizierter menschen in der bundesrepublik deutschland so aus [der link geht aufs zwitscherchen, aber ich habe hier auch noch ein bildschirmfoto und bringe jetzt sogar noch eine kleine transkripzjon]:

  • wie ernst das #coronavirus in #Hessen genommen wird, erlebe ich gerade am eigenen Leib: Erfahre gestern aus der portugiesischen Presse, dass ein Schriftsteller, mit dem auf in Póvoa de Varzim gearbeitet habe, an #COVID19 erkrankt ist. Sofort rufe ich die 0800- 5554666 an [thread]
  • unter der offiziellen #Corona – Hotline erklärt man mir, es sei Sonntag und ich solle am Montag mein Gesundheitsamt anrufen. Mehr könne man nicht für micht tun. Das Gesundheitsamt sei zuständig.
  • Ich mache mir aber Sorgen, nicht um mich, sondern vor allem um die Leute, mit denen ich zwischenzeitlich Kontakt hatte. Daher wüsste ich schon gern, ob ich mich angesteckt habe. Also rufe ich unter 116117 den Bereitschaftsdienst an.
  • Unter 116117 läuft erst einmal ein minutenlanger Soundtrack zum Thema Corona, und dass man Händewaschen soll. Hab ich schon. Ich möchte trotzdem einen Test machen. Aus Gründen.
  • Unterdessen ruft die Stadtverwaltung der portugiesischen Stadt Póvoa de Varzim alle Leute an, der Verlag des infizierten Schriftstellers stellt seine Mitarbeitenden frei. Ich warte auf einen Rückruf des ärztlichen Bereitschaftsdienstes
  • man ruft mich zurück und stellt mir den Anruf eines „ganz tollen Arztes“ in Aussicht. Als ich bis 16:45 noch keinen Anruf erhalten habe, rufe ich noch einmal an. Mein Name sei auf der Liste … Zwischenzeitlich erhalte ich besorgte Anrufe aus aller Welt
  • Gegen 17:30 ruft mich eine Person an und sagt, ich solle Montag zum Hausarzt gehen. Es gebe in Hessen keine offizielle Stelle, die #Corona-Tests durchführen würde. Unterdessen solle ich nicht aus dem Haus gehen. Ob meine Familie aus dem Haus gehen dürfe, sei meine Entscheidung.
  • Es ist Montag, 8 Uhr, ich werde zum Gesundheitsamt durchgestellt. Dort sagt man mir, mein Hausarzt sei zuständig. Dort aber hat man die enstprechende Ausrüstung gar nicht.
  • Ich rufe noch einmal das Gesundheitsamt an. Nun verspricht man, mir dort zu helfen, ruft auch nach einer halben Stunde zurück und nennt mir die Nummer eines Arztes, an den ich mich wenden könne.
  • Man schickt mir auch per a-mail eine Excel-Liste, in die ich Leute eintragen soll, mit denen ich Umgang hatte. Immerhin.
  • Ich rufe den Arzt an, den mir das Gesundheitsamt genannt hat und ernte Lacher: „Sind Sie bei uns Patient“? Nein, bin ich nicht, aber ich hatte Kontakt zu einem bestätigten #Corona-Falll und ich will mich testen lassen. „Wir rufen zurück.“
  • Ich kann mir nun vorstellen, warum es nur wenige „bestätigte“ Fälle gibt. An mehreren Stellen hätte ich es schon aufgeben können, mich zu melden. Hätte dann leichtes Fieber bekommen und vielleicht Hunderte andere angesteckt.
    #corona #coronavirus
  • meine #quarantäne ist bislang freiwillig, mein Sohn schwänzt die Schule, und mein Arbeitstag geht damit drauf, irgendeine Stelle zu finden, die nicht nur zuständig ist, sondern das Problem mit #corona auch ernst nimmt.
  • update, weder mein Hausarzt, noch die Ärztin, die mir vom Gesundheitsamt genannt wurde, haben das Material für den #Corona – Test. Nicht lieferbar. Kurzum: Kein Test, kein Corona-Fall.
  • Es ist 13:08 Seit 24 Stunden weiß ich, dass ich „Kontaktperson“ eines „bestätigten Covid-19-Erkrankten“ bin und versuche, mich testen zu lassen. Alles, was ich habe, ist eine Excel-Liste, in die ich die Namen der Leute eintragen soll, die ich seither getroffen habe
  • Ein Anruf bei der Universitätsklinik Frankfurt ergibt, dass man dort angeblich auf #Coronavirus nicht testet. Ich rufe nochmal die 116117 an, die sagen, ich soll mal die Uniklinik versuchen, und dass mein Hausarzt das Gesundheitsamt anrufen soll …

[Ich habe dieses deprimierende dokument der BRD-gegenwartsgeschichte hier archiviert, ohne Michael Kegler vorher um erlaubnis zu fragen. Er hat nix damit zu tun, dass das hier steht. Und sollten sie nicht mit dieser veröffentlichung einverstanden sein, herr Kegler, nehmen sie bitte kurz kontakt zu mir auf, und ich mache das auch wieder weg. Es wäre nur sehr schade, wenn es dann auch noch auf grundlage irgendwelcher von jornalisten als inbegriff der „demokratie“ bejubelter fäjhknjuhs- und häjhtspietsch-zensurgesetze auch noch beim zwitscherchen verschwinden sollte, wie schon so vieles…]

Nur falls du dich mal fragst, du angesichts solcher zustände nach ausfallgeldern für gescheitertes börsenzocken rufender scheißjornalist, warum du ungefähr so beliebt wie fußpilz bist. Du bist widerlicher tintenklexer von staatsfrommen propagandaschmierer im brote irgendwelcher milljardäre oder kwasistaatlicher anstalten! Und es ist nicht zu erwarten, dass du für deine aktiv vorangetriebenen, vorsätzlich psychomanipulativen und asozjal menschenverachtenden machenschaften einmal vor ein gericht gestellt wirst. Das recht ist im finanzmarktfaschistischen BRD-staat mit seiner „marktkonformen demokratie“ (Angela Merkel) längst zu unrecht geworden. Oft zu himmelschreiendem unrecht. Auf kosten der allermeisten menschen in der BRD.

Geh verrecken, du widerliches arschloch, du krebsgeschwür an der zivilisazjon, du scheißjornalist! Verrecke mit angst, einsamkeit, unbehandelten schmerzen und unter allgemeiner, speiender verachtung! Du nach scheiße stinkender scheißfeind hast nix anderes verdient, weil es dir so gut gefällt, dich für eine faustvoll judasgroschen zum scheißfeind zu machen. Kannst ja mal gucken, ob deine heißgeliebten „finanzmärkte“ dir beistehen! Und wenn nicht, kannst du dir immer noch dein scheiß-leistungsschutzrecht mit ins würmerloch nehmen. Aber geh sterben! Jetzt!

Bäh, widerlich! 🤮

Neusprech des tages

Ich lese das wort jedenfalls heute zum ersten mal. Wenn ein flugzeug wegen eines defektes am fahrwerk oder an den reifen landen muss, dann heißt das jetzt nicht mehr „notlandung“, sondern „sicherheitslandung“ in presse und glotze (die alle dieses wort einfach von der scheiß-DPA abschreiben, aber eine gleichgeschaltete presse gibt es in der BRDDR ja nicht). Da fühlt ihr euch doch alle gleich viel sicherer, oder?! :mrgreen: