Verschwörungspraktiker bei der arbeit

Wir vergiften die Köpfe der jungen deutschen Intelligenzija mit vermeintlichen ‚Gags‘, manipulieren damit aber aufs Hinterfotzigste ihre Meinung

Advertisements

Staatsfernsehhirnficksprachregelung des tages

Bei der tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD haben sie jetzt eine neue sprachregelung für die situazjon „wahlen in einem staat, der nach p’litischen willen demnächst mitglied der europäischen unjon sein, wurden auf vielfache weise manipuliert“ gefunden.

Zugleich kamen die Wahlbeobachter zu dem Schluss, dass trotz etlicher Unregelmäßigkeiten die Regeln „weitgehend eingehalten“ worden seien

Ich würde das ja „lupenrein demokratische Wahlen“ nach Gerhard-Schröder-maßstab nennen. :mrgreen:

Kennt ihr den schon?

Der obermotz eines ladens, der videoinhalte von seiner eigenen webseit zum angucken von videos zurzeit immer nach ein paar wochen löscht, reißt sich seine brust auf, spuckt ganz große worte von europa, kultur und kampf gegen die pösen fäjhknjuhs und blahfaselt davon, mit dem geld anderer leute eine konkurrenz zu guhgells juhtjuhbb aufmachen zu wollen. 😆

Nun, herr Wilhelm, sie hochdrehender heißluftspender an einem kühleren tag, hören sie erstmal mit der täglichen digitalen videobücherverbrennung in den von ihnen verantworteten ARD-mediateken auf! Dann können wir noch einmal drüber nachdenken… aber die suchfunkzjon sollte bitte auch brauchbarer als bei ARD und ZDF werden. Und eine freizügige lizenz, die einem für ein videozitat (natürlich mit kwellenangabe, denn hier heißt nur eine minderheit Guttenberg oder Schavan) nicht in juristische unwägbarkeiten schmeißt, wäre auch nett für so etwas. Das wollen sie alles nicht? Na, dann werden sie halt zum bekennenden erwürger der europäischen kultur und labern sie dazu ein paar närrische worte davon, dass in würglichkeit juhtjuhbb der würgemörder ist! Das ist alles ihre wahl. Ich dränge sie nicht, herr Wilhelm. Zeigen sie einfach, was für einen karakter sie in würglichkeit haben!

Ein bild von ihnen habe ich mir allerdings schon gemacht, und das ist nicht schmeichelhaft. Dabei haben sie mir mit ihrem wortdurchfall sehr geholfen:

Beim Plattform-Projekt müssten Verleger und Öffentlich-Rechtliche an einem Strang ziehen

Aha, sie wollen die scheißpresseverleger, diese internetzerwürger, in den genuss der abzockerisch überhöhten BRD-rundfunkbeiträge kommen lassen. Lecker banane heute mal wieder.

Alternativmedizin (besser: kwacksalberei) des tages

Die homöopsychopaten haben die menschenbestubsung durch botnetze beim zwitscherchen entdeckt

Ich gehe die erfolgreichsten Tweets des DZVhÄ durch und stelle fest, dass 19 von 20 der besten Tweets fast nur Interaktionen von den Bots haben

Tja, wenn man menschen mit funkzjonieredem hirn nicht mit seiner vorsätzlichen verdummung erreichen kann, dann muss man eben irgendwelche intelligenzfreien bots und spämmskripte damit erreichen. :mrgreen:

Die Anzahl an Retweets durch die auffälligen Profile reichen bei Twitter offenbar dazu aus, dass einige ihrer Tweets als „Top Tweets“ angezeigt werden

Auch weiterhin viel spaß im der täglich neu vergifteten spämmhölle beim zwitscherchen! Und immer schön den angezeigten „trends“ und „gipfelfiepsern“ folgen, das sind ganz was tolle!!1!

Kurz verlinkt

Wir sollten wissen, dass wir Angst haben sollen. Wir sollen Angst haben, weil es ein sehr großes Business ist. Für Parteien, für Konzerne, für die Klickraten in Redaktionen, für die Titelseiten von Tageszeitungen, für die Einschaltquoten von Talkshows, für den Verkauf von Sicherheits- und Selbstschutztechniken, für Werbetreibende und viele andere. Wir werden instrumentalisiert und manipuliert, um mehr Angst zu haben, nicht weniger

Kwalitätsjornalismus des tages

Wisst ja, wenn man sich rasch zu einem ereignis irgendwelche unbestätigten fakten und gerüchte aus allen ecken und winkeln zusammensucht und darin ursachenforschung betreibt, ist das ein kennzeichen für unseriöse medien und einen hang zu pösen naziverschwörungsteorien. Außer, es handelt sich um die tagesschau des ARD-parteienstaatsfernsehens ARD, die so vorgeht, da ist das dann voll seriös. [Archivversjon]

Nun gut, dann will ich auch mal wild drauflos spekulieren, ich versuche ja gar nicht erst, irgendwie seriös zu sein: Nicht, dass der „psychisch kranke“ mordfahrer am ende von seinem rezeptausfüller mit fluoxetin (US-handelsname: prozac) behandelt wurde, wo intensive suizid- und gewaltfantasien als nebenwirkung auf dem beipackzettel stehen. Zumindest in den USA und in großbritannjen wird das zeugs so häufig verschrieben, dass die abbauprodukte schon eine ernsthafte belastung des grundwassers sind.

Aber nein, es war asperger in kombinazjon mit sexueller unterforderung. Legt jedenfalls der ARD-scheißjornalist so richtig deutlich nahe. In bayern wird man dafür demnächst möglicherweise in einen rechts- und menschenrechtsfreien raum weggesperrt, schlimmer als jeder verbrecher, dem wenigstens noch elementare menschenrechte gewährt werden. Da ist es doch beruhigend, dass das BRDDR-parteienstaatsfernsehen schon einmal ein paar gründe für so ein von bürgerlichen BRD-parteien ausgehecktes unrecht zusammenfabuliert. Scheißpropaganda!

Stirb, scheißjornalist, stirb!

Die gute nachricht des tages

ARD-deutschlandtrend april 2018 -- Facebook: Auswirkung des Datenskandals -- Unabhängig von den aktuellen Berichten nutze ich Facebook nicht: 59% -- Ich nutze Facebook unverändert weiter: 27% -- Aufgrund der Berichte nutze ich Facebook weniger als früher: 12% -- Aufgrund der Berichte nutze ich Facebook nicht mehr: 2%

Trotz permanenter, täglich wiederholter hirnfickversuche der presseverleger und des BRD-parteienstaatsfernsehens — klicken sie sich mehr beim fratzenbuch hier, klicken sie uns ein däumchenhoch dort und sagen sie uns im fratzenbuch weiter — sind die fratzenbuchnutzer in der BRD eine minderheit. Beinahe sechzig prozent benutzen diesen scheißdreck einer börsennotierten unternehmung ohne seriöses geschäftsmodell überhaupt nicht.

Aber das hindert drexjornalisten, unternehmer, musiker, scheißwerber und p’litaktivisten leider nicht daran, solche leute wie mich, die diesen menschenverachtenden fratzenbuch-scheißdreck — genau so, wie die meisten anderen menschen in der BRD auch — nicht mitmachen, als eine weltfremde minderheit zu behandeln, die hinterm mond lebt und die man einfach ignorieren kann. Vollidjoten eben, die kälte, unmenschlichkeit und dummheit vorantreiben. Mögen sie bitte schnell an ihrer eigenen dummheit und kälte sterben!

Und trotz dieses permanenten drucks (und trotz der uninstallierbar vorinstallierten fratzenbuch-äpps auf den meisten wischofonen) nutzen beinahe sechzig prozent der BRD-bewohner das fratzenbuch nicht. Da bekomme ich ja fast schon wieder etwas hoffnung in die intelligenz der menschen… 😉

Kwelle des bildes: internetz. (Die ARD gibt auch niemals eine genauere kwelle an, wenn sie etwas aus dem internetz für ihren nachrichtenbetrieb verwertet.)

Propaganda des tages

Heise so:

Im Vergleich zu klassischen Computern könnten Quantencomputer die erforderliche Zeit für Angriffe auf kryptografische Verfahren extrem verkürzen. Bislang sind diese Rechner noch im Erprobungsstadium und die ersten kommerziellen Prototypen stellen noch keine Bedrohung dar. Doch China und andere Länder stecken viel Geld in die Entwicklung, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bis eine ausreichend mächtige Maschine bekannte Verschlüsselungstechniken dramatisch verändern wird

Ähm, heise, welche „anderen länder“ meinst du und warum nennst du die USA nicht.

Kennt ihr den schon

Erich Mielke 2.0 lacht seine dummen freunde einfach aus!!1!!!1!11!1! [Archivversjon]

Übrigens, scheißspiegel: das dingens ist kein „smarter“ lautsprecher, wie du reklamebesoffen immer tintenklext, die wesentliche funkzjon des dingens ist die eines mikrofones, das man mitten in seine privat- und intimsfäre reinstellt. Ach, ihr kriegt im zeitalter der zunehmenden adblockernutzung geld dafür, dass ihr so eine hirnficksprache aus der reklame benutzt, um eure leser zu manipulieren? Na, das erklärts…

Wisst ja: die konzerne lieben euch doch alle! Mielke, spiel tanzmusik!

Kennt ihr den schon?

Der BRD-parteienstaatsfunk „deutschlandfunk“ klagt darüber, dass es im internetzzeitalter mit seinen verschwindenen kwellen keine möglichkeit mehr gibt, kwellen zu belegen [dauerhafte archivversjon], aber erwähnt dabei mit keinem einzigen wort, dass die komplett korrupte, lobbyistisch übernommene BRD-parteienoligarchie auf betreiben der scheißpresseverleger eine löschpflicht für gebührenfinanzierte inhalte des BRD-parteienstaatsfunks — eine „depublikazjonspflicht“ — zu geltendem recht gemacht hat. Da werden die ganz dicken keulen rausgeholt, werden „diktatursichere kwellen“ eingefordert, aber die von der scheiß-BRD-lobbykratie mit einer offen kultur- und diskursfeindlichen rechtsnorm erzwungene, technokratisch durchgeführte bücherverbrennung wird vor lauter staatsfrömmigkeit beim staatsfunk mit keinem wörtchen erwähnt. Weia! Die wären aber auch in der DDR was geworden!

Zeit onlein!

Was meinen deine kwalitätsjornalisten eigentlich mit „sicherheitsbehörden“?

Schlagzeile zeit online: 'Stille SMS: Heimliche Handyüberwachung durch Sicherheitsbehörden nimmt zu'.

Meint ihr damit etwa die polizeien und geheimdienste? (Also die leute, die hier terroristische organisazjonen und mörderbanden finanzieren, unterstützen und vor strafverfolgung schützen und rasch akten in den schredder stecken, wenn doch mal einer ermittelt.) Warum schreibt ihr das dann nicht einfach so? Befürchtet ihr etwa, dass dann jedem leser auffallen könnte, wie wenig sich die gegenwärtige BRD vom polizei-, überwachungs- und spitzelstaat DDR unterscheidet? Bringt ihr deshalb dieses künstliche, unübliche, sprachgebrauchsferne und vorsätzlich nichtssagende jornalistenwort, um eure leser ins gehirnchen zu ficken?

Gut, dass es hier keine henker mehr gibt. Ihr menschen-, intelligenz- und leserverachtenden löcher von jornalisten würdet gewiss „lebensbeauftragte“ daraus machen. :mrgreen:

BRDDR des tages

Können sich die älteren noch an polizeiruf 110 erinnern, eine durchaus sehenswerte produkzjon des DDR-fernsehens? Nein? Zu jung? Zu lange her? Gut, ich zitiere mal ein bissjen aus der wicked pedia:

Im Gegensatz zum Tatort, der sich eindeutig auf die polizeilichen Hauptpersonen konzentriert und auch deren Privatleben darstellt, stand in den früheren Polizeiruf-Filmen die polizeiliche Ermittlungsarbeit stärker im Vordergrund. Die Drehbuchautoren legten besonderen Wert auf die Darstellung des Täters und seiner Psyche sowie der Hintergründe der Tat […] Grundsätzlich hatten die Drehbuchautoren und die Regisseure im Polizeiruf mehr Möglichkeiten, um z. B. Gesellschaftskritik anzusprechen. Dies geschah oft in der Form von Rede und Gegenrede: Der Kriminelle führte seinen gesellschaftswidrigen Standpunkt aus und begründete ihn mitunter sogar einigermaßen nachvollziehbar, sogleich antwortete ihm jedoch ein in der jeweiligen Folge als Sympathieträger aufgebauter systemtreuer Bürger, der den entgegengesetzten Standpunkt vertrat. Fachberater vom Ministerium des Innern (MdI), dem auch die Deutsche Volkspolizei unterstand, wachten bereits während der Produktion darüber, dass die Inhalte, z. B. in sprachlicher Hinsicht, systemkonform blieben und die Kriminalisten so dargestellt wurden, dass sie dem offiziellen Wunschbild weitgehend entsprachen

Es ist doch schön und weckt ostalgische gefühlchen, dass diese bewährte vorgehensweise der propaganda weiterhin im staatsfernsehen der BRDDR praktiziert wird. In diesem sinne wünsche ich euch allen viel spaß mit dem sonntags-tatort im BRD-parteienstaatsfunk ARD! Das ist noch kwalitätspropaganda! Dafür zahlt man doch gern seine rundfunkgebühr! 😈

Nur für den kaum vorstellbaren fall, dass in kürze mal wieder die PR- und propaganda-radiergummis alles unerwünschte weißmachend durch die wicked pedia flitzen, hier eine dauerhafte archivversjon des jetzigen textstandes. Nein, auf die archivierung durch die wicked pedia kann man sich nicht verlassen. Ich sage das aus erfahrung.

Matematikmissbrauch des tages

Na, habt ihr auch gehört, dass jeder vierte mensch durch umweltverschmutzung stirbt? Und seit ihr jetzt viel bereiter, „bioprodukte“ zu fressen, „umweltfreundliche autos“ zu kaufen oder wenigstens irgendwo etwas ablass zu bezahlen?

Diese Statistik kommt durch eine sehr weite Definition von „Tod durch Umweltverschmutzung“ zustande. Laut Weltgesundheitsorganisation, auf die sich die Deutsche Welle beruft, zählen zu den insgesamt 13 Millionen Umwelttoten jährlich auch mehrere Millionen Selbstmörder, Opfer von Gewaltverbrechen und Verkehrsunfällen oder Menschen, die im Haushalt von der Leiter fallen

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken. Auch weiterhin viel spaß mit der täglichen dosis propaganda! Und immer dran denken: fäjhknjuhs gibts nur in diesem komischen interdingens und niemals in presse und glotze.

Die ratte, die das sinkende schiff verließ, ist für die rettung der ladung und der passagiere moralisch verantwortlich…

Die Stadt kann de facto nicht viel tun. Sie ist eigentumsrechtlich ein Kleineigentümer, wie die allermeisten Wohnungseigentümer auch. Aber sie hat eine moralische Verantwortung, da sie mit der Zustimmung zum Verkauf des Stadtwerkehauses stimmrechtliche Einflussmöglichkeiten aus der Hand gegeben hat

Verantwortung meint in dieser gnadenlos hirnverachtenden PR-rabulistik: verpflichtung, geld in den betonofen des ihmezentrums zu schmeißen, und zwar nicht für einen abriss.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.

Propaganda des tages

Der „spiegel“ hat anlässlich einer entsprechenden verbotsforderung aus der AFD im hirnfickenden propagandamodus eine besonders abstoßend-rabulistische argumentazjon gefunden, warum ein verbot der in vielen religjös geprägten kulturkreisen tradizjonellen genitalverstümmelung männlicher kinder böse ist:

Nicht die Beschneidung verletzt fundamentale Rechte von muslimischen und jüdischen Kindern, nein, deren Verbot würde das tun

Auch weiterhin viel spaß mit den menschenverachtenden scheißjornalisten im hirnfickmodus!

(Und ja, liebe pawlowsche hunde mit p’lithintergrund und akutem speichelfluss, ich weiß, was ich da eben verlinkt habe. Ihr könnt euch den hinweis sparen und gleich zur beschimpfung übergehen.)