Folgt eurem führer, idjoten!

Nach den Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über die mögliche Einnahme von Desinfektionsmitteln gegen das Coronavirus hat die Giftzentrale im US-Staat Illinois eine Zunahme an Notrufen verzeichnet […] Beispielsweise sei mit einer Mischung aus Bleichmittel und Mundwasser gegurgelt worden, „in einem Versuch, das Coronavirus zu töten“

Hilft auch gegen mundgeruch!

Corona-terapie des tages

Der präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika, Donald Trump, so zu seinen regierten: wenn ihr corona habt, dann fixt euch doch einfach desinfekzjonsmittel in die blutbahn, dann geht corona schon tot! 🤦

Ich kann allen seinen wählern nur empfehlen, dass sie dieses mal auf ihren präsidenten hören! Kommt, ihr schafft das! Ihr macht amerika wieder groß! 👍

Betreutes denken beim zwitscherchen

Noch sind solche technokratischen denkbetreuungen — hier aus der wischofon-äpp vom zwitscherchen bildschirmfotografiert — abschaltbar:

Qualitätsfilter -- Du kannst Inhalte mit geringer Qualität aus deinen Mitteilungen herausfiltern. Mitteilungen von Personen, denen du folgst und von Accounts, mit denen du vor Kurzem interagiert hast, bekommst du aber weiterhin. -- Mehr erfahren

Was dabei niemals ein „inhalt mit geringer kwalität“ sein wird? Natürlich niemals diese so genannten „gesponsorten tweets“, wie die reklame beim zwitscherchen heißt. Kwalität kann man jetzt nämlich kaufen. Einfach dafür bezahlen, und schon produziert man mitteilungen von nichtgeringer kwalität. 💩👍

Geh einfach sterben, zwitscherchen!

Erpressung des tages

Dieser Kriminelle hat damit begonnen, E-Mails in die ganze Welt zu versenden, indem er angeblich den PC seines Opfers gehackt habe. Als Lösegeld verlangt er 4.000 Dollar in Bitcoin (BTC). Er nennt seine Bitcoin-Adresse und gibt 24 Stunden Zeit für die Zahlung. Wenn das Opfer sich weigert, droht der Hacker auf diesem Weg das Coronavirus an die Familie des Betroffenen zu übertragen. Da fragt man sich, wie er das machen würde, nur um zu sehen, ob er eine Erklärung dafür abgeben würde

Sind wir auf dem weg in die idiocracy so weit vorangeschritten, dass erwaxene menschen glauben, dass man ein biologisches virus auf dem gleichen weg übertragen könne wie ein kompjutervirus? Also menschen, die so erwaxen sind, dass sie auch 4 kilodollar in bitcoin wexeln können? Wenn solche betrugsnummern laufen, dann muss es ein paar leute geben, die das glauben.

Gut, dass wenigstens die gorch fock bereit ist!

Achtung, akuter wahnsinn, vermutlich von US-präsident Donald Trump angestoßen:

Brüssel (dpa). Die Nato wappnet sich für Kriege im Weltraum. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur haben die 29 Bündnisstaaten beschlossen, das All zu einem eigenständigen Operationsgebiet zu erklären. Die Entscheidung soll morgen bei einem Außenministertreffen offiziell bekannt gegeben werden. Konkret könnte der Beschluss der Nato bedeuten, dass mögliche Angriffe aus dem Weltraum künftig als Bündnisfall behandelt werden – also so wie bislang Angriffe am Boden oder im Luft-, See- oder Cyberraum

Ich verlinke keine zeitungswebseits dafür, dass sie agenturmeldungen mit reklame vergällen und präsentieren, deshalb mit „kwelle: internet“ als kwellenangabe.

Wenn man der gorch fock noch ein paar sonnensegel gibt, kann sie bestimmt auch immer schön um die erde herumsegeln, nachdem man sie vom BRD-weltraumbahnhof aus in die umlaufbahn gebracht hat. Dann fehlen nur noch die läjserkanonen für ein zünftiges weltraumgemetzel! :mrgreen:

Von wo aus dem weltraum soll es denn bitte einen angriff geben? 🎅

Ach ja, S/M…

Ich kriege ja kaum noch etwas neues mit, und von diesem tiktok habe ich erst vor ein paar tagen was gehört, und eben habe ich gehört, dass das eine milljarde nutzer hat, aber das scheint auch genau das richtige zeugs für die generazjon idiocracy zu sein, die schon mit die-eigenen-interessen-selbst-herausfinden und kontakteknüpfen intellektuell hoffnungslos überfordert ist:

Denn auf TikTok muss man nicht erst ein Freundesnetzwerk knüpfen, sondern kann direkt Videos konsumieren. Die App lernt per künstlicher Intelligenz die Vorlieben des Nutzers – und präsentiert automatisch mehr solche bevorzugte Inhalte

Wenns doch nur ein borgwürfel wäre, wohin sich die menschheit entwickelte! Da ist man diese leidige individualität auch los! Aber nein, diese menschen wollen unbedingt reklamegefickte, mechanisch-manipulierte, dumme konsumtrottel und fremdgesteuerte kaufdrohnen werden. 😦

Aber keine sorge, es ist nur die kommende generazjon:

Aktuell sind jedenfalls stolze zwei Drittel aller TikTok-User unter 30 Jahre

Isotonische getränke auf die äcker!

Es wird zeit, dass ich sterbe.

(Zumal mir für tiktok nicht einmal mehr eine verballhornung einfällt. Das klingt schon von anfang an wie das anklopfen am hohlen schädel.)

Schlagzeile des tages

Brand new Android smartphones shipped with 146 security flaws

[…] Remember, these devices, which included Android smartphones made by Samsung and Xiaomi, had never even been turned on, let alone downloaded a dodgy app – these are the security problems shipped with your new phone, not ones that compromise the device during its use […]

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen! Müsst ihr mit bezahlen, eure gesundheitsdaten mit verwalten (demnächst sicherlich von einigen krankenkassen erzwungen, wenn ihr nix dagegen tut) und eure fernkontoführung mit machen. Ist voll sicher. Der onkel werber hats gesagt, und sein hässlicher, stinkender bruder, der jornalist, hat zugestimmt. Und schon nach kurzer zeit kriegt ihr gar keine sicherheitsaktualisierungen mehr. Könnt euch ja einfach ein neues kaufen, wenn ihr euch besser fühlen wollt! Ist ja voll wichtig, dass man sich wenigstens gut fühlt, wenns schon im oberstübchen nicht so gut aussieht.

Isotonische getränke auf die äcker!

Nicht der postilljon. Und vor allem: kein witz!

Hier die neuesten und heißesten njuhs aus peenemünde:

BDI-Präsident:
Deutscher Weltraumhafen „kein Witz“, sondern Schlüsseltechnologie

Von S21 lernen, heißt siegen lernen! Die BRD braucht den ersten unterirdischen weltraumbahnhof der welt!!!1!!elf!

Hej, und die ganzen menschen, die sich trotz vollzeitdschobb in den BRD-städten keine vom freien markt geregelte wohnung mehr leisten können, die können ja einfach astronauten… ähm… kosmonauten… ähm… weltraumautofahrer werden! Mit scheißegal-auf-die-paar-milljarden staatlich geförderten kleinraketen, dieselgetrieben; steuerung von bosch, VW, daimler und BMW, T-systems und siemens und die anderen üblichen verdächtigen aus korruptistan kriegt man auch noch ins boot… ähm… raumschiff. Da ist endlich platz für alle! Und kein tempolimit! Ad astra! :mrgreen:

Das wird ja immer kuhler. Fysik kennt dieser halbverschimmelte hirnstummel von sprechpuppenoberhonk des BDI, dieser Dieter Kempf, auch nicht:

So könne man etwa Waldbrände mit Flugzeugen suchen – oder einen Satelliten ins All schießen

Ich wills mal so sagen: wenn man den brennenden wald schon aus einer umlaufbahn heraus detektieren kann, ist es ein kleines bisschen spät. Aber ich bin ja angesichts der bestürzenden intellektuellen minderleistungen des herrn Kempf schon froh, dass er nicht auch noch vorgeschlagen hat, den waldbrand aus dem weltraum zu löschen.

Man könne das Land mit Funkmasten zupflastern oder auf ein Satellitennetz setzen

Ich wills mal so sagen: die elektromagnetische feldstärke nimmt mit dem kwadrat der entfernung ab. Das sollte übrigens jeder mensch schon einmal gehört haben, der einen realschulabschluss geschafft hat. Es ist allgemeinbildung. Es ist noch nicht einmal schwierig, einzusehen, warum das so ist, sondern eher anschaulich. Wie der händiempfang ist, wenn die näxste antenne im funklochland BRD ein paar kilometer entfernt ist, weiß vermutlich jeder. Dann kann sich wohl auch jeder vorstellen, wie der empfang ist, wenn die antenne ein paar hundert kilometer entfernt ist. Das signal ist dann rd. zehntausendfach schwächer und nur noch mit richtantennen (siehe satellitenschüsseln für fernsehempfang) zu nutzen. Genau das richtige händizubehör, so eine schüssel! Passt zu bananistan! 😀

Beim autonomen Fahren schließlich sei man zwingend auf Positionsdaten aus dem All angewiesen

Ich wills mal so sagen: GPS gibt es schon, und es funkzjoniert. Die europäische alternative galileo ist so gut wie fertig und funzt ebenfalls. Das alles ganz ohne die weltraumautos aus der BRD-weltraumgarahsche.

Immer wieder lustig, wofür die „selbstfahrenden“ autos herhalten müssen, von 5G (wofür ich immer noch keinen erzwingenden anwendungsfall sehe) bis hin zum teuren feuerwerk eines BRD-raketenprogrammes. Hl. hölle! Was ist dieser Dieter Kempf für ein widerwärtiges gesäuge, dass er sich getraut, die intelligenz der menschen in der BRD dermaßen offen zu verachten und zu verspotten? Was sind das für mitmenschen, die ich habe, die ihm für eine dermaßen breit und beleidigend dargebrachte verachtung nicht einfach mal eine ordentliche backpfeife reinschellern? Der hätte echt lieber trickbetrüger werden sollen, der Dieter Kempf, denn dazu hat er mehr talent.

Dass die parteienapparate nur noch abschaum und geschmeiß hochspülen, gehört zu den traurigen tatsachen, an die ich mich inzwischen gewöhnt habe, aber wenn der allgemeine käsige hirnzerfall auch noch die wirtschaft ergreift, ists eh bald vorbei mit der BRD. Egal, ich habe mein leben ja auch schon so gut wie hinter mir. Wehe denen, die nach uns kommen! Da werden sicherlich die felder mit isotonischen getränken gegossen. 😦

Ich finde ja, dass man den weltraumautohof auf dem gelände des fluchhafens BER bauen sollte. Endlich gibts einen „guten“ grund, da noch ein paar milljärdchen øre geld anderer leute mehr in den sand zu setzen, während rd. 1,5 prozent der bevölkerung der BRD obdachlos sind. Da stehen sogar schon gebäude, die sowieso teilweise abgerissen und teilweise stark umgebaut werden müssen. Wenn dann mal ein start aus der weltraumauto-garahsche berlin schiefgeht und brennende, hydrazingetränkte trümmer vom himmel fallen, fänden die wenigstens ein ziel, das ich nicht vermissen würde: scheißberlin. Oder vielleicht doch lieber einen flugzeugträger für die bummswehrmacht? Den braucht die BRD doch für ihre friedenstruppen. Damit kann man sogar in äkwatornähe fahren, um mehr schwung von der erde mitzunehmen. Kommt, der erste raketenträger der welt, mit fördergeldern aus der staatskasse und privatisiertem reibach, die bummswehrmacht zahlt den sprit und die industrie kassiert das geld für die raketenstarts, da kann man doch gar nicht „nein“ zu sagen. 🤮

Gruß auch an Markus Söder, der ganz ohne jeden witz mit beiden beinen fest auf dem bayerischen boden der bierzelttatsachen steht! Ihr seid alle solche helden! Mit euch gehts direkt in die idiocracy! Einige sind sogar schon angekommen…

Was hat uns denn noch ganz dringend gefehlt?

Love Magenta:
Bluetooth-Unterwäsche der Telekom fürs Liebesleben

[…] vernetzte Unterwäsche mit Bluetooth-Chip, die dem Liebesleben der Käufer neuen Schwung bescheren soll

Die näxste steigerung ist dann die automatisierte partnerwahl durch irgendwelche big-däjhta-überwachungsunternehmen — nebst stimulation über smarte elektrostimulierer, falls es dann doch nicht auf dem ersten blick klappt. Genau richtig für leute, die nicht einmal mehr die eigene lustempfindung hinbekommen. Die kippen sicherlich demnächst auch isotonische getränke auf die äcker.

via @benediktg5@twitter.com

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal angeguckt, wie gut die DSGVO gegen träcking und überwachung durch träcking- und überwachungskonzerne hilft. Die völlig weltverblüffende erkenntnis: gar nicht.

Tja, das die überwachung durch irgendwelche börsennotierten technikstalker im brote von professjonell verlogenen reklameheinis aufhört, ist ja auch gar nicht die absicht hinter der DSGVO gewesen. Die absicht dahinter ist es, und zwar die einzige absicht, dass der betrieb einer persönlichen webseit ein immer größeres und unkalkulierbareres juristisches und damit existenzjelles risiko wird. Damit möglichst viele menschen ihr bedürfnis nach kommunikazjon auf zentral organisierten und deshalb leicht zentral zensierbaren webseits ausleben. Der datenschutz ist da nur vorgeschoben, genau wie der klimaschutz jetzt nur bei der einführung antisozjaler steuern vorgeschoben wird. Da wundert es dann nicht, wenn bei der festsetzung eines bußgelds bei grob fahrlässiger datenschleuderei der wert der privatsfäre jedes einzelnen davon betroffenen menschen mit etwas weniger als 2,5 cent angesetzt wird.

Wenn die ganzen idjoten irgendwann heulen, weil aus dem fratzenbuch, aus guhgell oder aus äppel — oder vielleicht auch aus dem gesundheitssystem mit langsam durchgedrückter wischofonpflicht — milljardenfach die weit in die intimsfäre ragenden daten über ihr ganzes verficktes, dummes dasein raussuppen und von irgendwelchen arschlöchern kriminell benutzt werden, kann ich nur darüber lachen. Und das ist nur ein spiegelbild des lachens, mit dem ich jetzt noch oft ausgelacht werde, von leuten, die mich für einen dummen, paranoiden spinnkopp halten.

Lasst euch nicht verarschen! Es geht beim so genannten „umweltschutz“ nicht um die umwelt, sondern um wirtschaftsförderung. Das gilt auch bei den scheißgrünen. Es geht bei der so genannten „entwicklungshilfe“ nicht um irgendeine hilfe für verarmte menschen, sondern um wirtschaftsförderung für BRD-unternehmungen. Das gilt auch bei den scheißgrünen. Es geht beim so genannten „umweltschutz“ nicht um die umwelt, sondern um wirtschaftsförderung. Ach, ich wiederhole mich! Aber die ganzen scheißlügen werden viel häufiger wiederholt, als ich mich in meinem ganzen scheißleben wiederholen könnte.

Und es ist beim so genannten „datenschutz“ bis jetzt niemals, nicht ein einziges mal, um den schutz der privatsfäre von menschen gegangen (ganz im gegenteil wurden staatliche meldedatensammlungen noch an werber, abzocker und gewinnbimmler verkauft), sondern nur um existenzgefährdend teuer strafbewerte juristische anforderungen, die ein unternehmen erfüllen oder versichern kann, ein privates forum von akwarienfreunden oder modelleisenbahnern aber nicht. Das ziel bei diesem planvollen internetzvernichtungskrieg ist die fortsetzung der verödung des web, bis es am ende nur eine kontrollierbare handvoll von unternehmen gibt, die den großteil der menschlichen kommunikazjon eines ganzen sprach- und kulturraumes vermitteln — ein zustand, über den sich jeder zensor und jeder kämpfer gegen meinungsfreih… ähm… häjhtnjuhs und fäjhkspietsch… freut. Idealerweise wird diese zensur so subtil, dass sie mit normaler aufmerksamkeit kaum noch bemerkbar ist. Geil, so eine algoritmisch zusammengestellte zeitleiste! Was diese „künstliche intelligenz“ nicht schon tolles leistet! Da muss man gar nicht mehr selbst mühsam drüber entscheiden, was man interessant findet und was man sich gar nicht erst anschauen will… 🧟

Schon jetzt läuft der größte teil der internetzkommunikazjon über weniger als eine handvoll webseits und äpps von börsennotierten unternehmen ohne jedes seriöse geschäftsmodell, und es ist erstaunlich, wie oft man auf der einen webseit dann bildschirmfotos der anderen, genau so gestrickten webseits sieht, während gut geheizte empörung den letzten geist vertreibt, der etwas interessantes oder gar einen lichtvollen, einsichtspendenden, zielzeigenden gedanken hervorbringen könnte.

Und hej, euer wanzäpp gehört dem fratzenbuch. Alles andere ist ja viel zu umständlich und außerdem ist da ja keiner.

Sage keiner, dass ihr nicht gewarnt gewesen seid. Hattet halt wichtigeres zu tun als die schädelfüllmasse mal verwendungszweckgemäß zu benutzen. So ein jammer aber auch, dass es intelligenz noch nicht im äppstohr gibt!

Vollreligjot des tages

Achtung, das ist nicht der postilljon. Und es geht auch nicht um eine fundamentalistische endzeitsekte (die gar kein weihwasser kennt, weils nicht in der bibel steht), sondern um die hl. röm.-kath. kirche, für die in der BRD der staat die kirchensteuer eintreibt und die bischöfe mit allgemeinen steuermitteln besoldet:

Rubén Darío Jaramillo Montoya, Bischof von Buenaventura (Kolumbien), möchte am 14. Juli seine Stadt von einem Hubschrauber aus mit Weihwasser segnen. Dies berichtet TEKK.TV „Wir wollen ganz Buenaventura aus der Luft umrunden und Weihwasser darauf verteilen, um zu sehen, ob wir all die Dämonen austreiben, die unseren Stadt [sic!] zerstören“, erklärt der Bischof einem lokalen Radiosender. „In Buenaventura müssen wir den Teufel loswerden, um zu sehen, ob wir die Ruhe wiedererlangen können, die die Stadt durch so viele Verbrechen, Korruptionsakte und so viel Böses und Drogenhandel verloren hat“, so Montoya weiters

Viel spaß noch im kommenden mittelalter!

Dummfrage des tages

Die Meinungsforschungsplattform Yougov hat Anfang 2018 eine Umfrage unter 8.200 repräsentativ ausgewählten, erwachsenen US-Amerikanern durchgeführt. Das Resultat: Nur 84 Prozent sind felsenfest von der Kugelform unseres Planeten überzeugt. Fünf Prozent gehen von ihr aus, haben aber zu zweifeln begonnen. Zwei Prozent wieder hielten die Welt für flach, sind sich aber unsicher. Zwei Prozent hingegen gegen sich sicher, dass wir auf einer Scheibe leben

Mich würde ja mal die korrellazjon von flacherdenglaube und der bereitschaft, Trump zu wählen interessieren… :mrgreen:

Aber nicht vorschnell an der rasend voranschreitenden idiocracy verzweifeln. Dieses „yougov“ scheint sehr fragwürdige metoden anzuwenden:

Das Unternehmen arbeitet hauptsächlich mit Online-Panel-Umfragen, bei denen die Teilnehmer Incentives in Geldform erhalten. Die Daten aus den Befragungen werden per Gewichtung an die Bevölkerungsstruktur angepasst

So so, die ergebnisse mit gewichtungen anpassen, um irgendwelche verzerrungen rauszurechnen, und der scheißjornalist verkauft mir und anderen lesern solches vorgehen dann als eine repräsentative umfrage! Ganz, als ob leute, die im internetz für geld fragen klicki-klicki beantworten, eine zufallsstichprobe seien. Gut, dass ich die unseriöse und nicht weiter ernst zu nehmende kaffeesatzleseklitsche „yougov“ mal kurz aus neugier geentet habe, sonst wäre ich auf diese lüge eines scheißjornalisten glatt reingefallen. Dass diese jornalisten aber auch immer noch nicht wissen, wie man eine web-suchmaschine bedient!

Ich nehme mal an, im p’litik- und wirtschaftsteil ist der jornalismus genau so „sorgfältig“ wie in dieser beiläufigen meldung zum zustopfen des sommerloches.

Huawei-wischofone ohne vorinstallierte schadsoftwäjhr?

Facebook will seine Apps vorerst nicht mehr auf Huawei-Geräten vorinstallieren. Der Grund sind die seit Mai geltenden US-Sanktionen

[Archivversjon]

Angesichts der tatsache, dass dieser stinkende überwachungstrojaner einer klar kriminellen spämmklitsche auf den meisten wischofonen in nicht leicht deinstallierbarer form vorinstalliert wird, bedeutet das: huawei-wischofone sind besser für den datenschutz und den schutz der privatsfäre.

Inzwischen scheint die idiocracy rund um die scheißwischofone so weit vorangeschritten zu sein, dass menschen alles ernstes glauben, ein persönlich genutzter kompjuter ohne irgendwelche trojaner sei wertlos. Das muss dieses „great again“ in den USA sein… :mrgreen:

Erschieß mich!

Ich wollte es erst gar nicht glauben, dass die menschheit schon so in der verdummung angekommen ist, und dann habe ich es mal selbst mit einer guhgell-suche probiert:

Ergebnis einer guhgell-suche nach 'cloud based intranet' -- ungefähr 12.600 ergebnisse

Bitte die anführungszeichen um den suchbegriff beachten! Hier wird nach genau diesen drei genau so aufeinanderfolgenden wörtern gesucht, nicht einfach nach texten, in denen jeweils irgendwo das wort „cloud“, „based“ und „intranet“ vorkommt (was schon seltsam genug wäre). Ich bin davon überzeugt, dass eine welt, in der man „cloud based intranet“ verkaufen kann, schon in den nächsten jahren damit anfangen wird, ihre äcker mit isotonischen getränken zu gießen, weil da ja elektrolyte drin sind und weil wasser ungeeignet ist, denn damit spülen wir ja unsere kacke im klo runter… 😦

Ich kann mir so richtig gut vorstellen, wie irgendwelche durchgeschepperten reklameheinis unter abspulen hirnzerfleddernder pauerpeunt-foljen mit den ahnungslosesten der ahnungslosen entscheidungsträger labern (selbstverständlich auch in der verwaltung): „wie jetzt, sie betreiben ihr intranet noch bei sich selbst im unternehmen, und alle rechner hängen lokal im LAN? Verpassen sie nicht den anschluss an die zukunft, intranet macht man jetzt über die klaut!“ — und so schrille kwietschend dumm, wie diese zeit ist, könnte das schon nächstes jahr zu den ganz großen trends gehören. Aber das sehen wir dann ja auf heise onlein.

Weltknall des tages

Rafael Edward „Ted“ Cruz, mitglied des senates der vereinigten staaten eines teils von nordamerika für den US-bummsstaat texas und möglicherweise ein kommender präsidentschaftskandidate der republikaner, warnt tatütata vor weltraumpiraten, die irgendwann den weltraumstreitkräften ins gehege kommen könnten (link geht auf einen englischen text).

Vielleicht erklärt ihm mal jemand, wie teuer es ist, ein paar kilo auch nur in den erdnahen weltraum zu schießen — es wird immer preiswerter sein, etwas auf der erde zu klauen… 😀

🤦‍♂️ Zitat des jahrzehnts 🤦‍♂️

Achtung, gut festhalten! Die tiefe weisheit der folgenden worte ist unfassbar; das schwimmen in den fluten fäkaler bullenprodukte eine reinigung; der lachschmerz im bauche ist sicheres zeichen der erlangten erlösung:

Umwelt muss in die Algorithmen einfließen, damit Künstliche Intelligenz ökologische Leitplanken bekommt: Dazu werden wir Kriterien und ein Gütesiegel für umweltgerechte KI entwickeln. Wir bauen ein Kompetenznetzwerk „KI und Nachhaltigkeit“ auf, damit sich gute Beispiele in Gesellschaft und Wirtschaft verbreiten können

Kwelle: eckpunktepapier digitalisierung des bummsministerjums für unwelt, naturschmutz und nukleare sichelzeit (BMU) zur re-pups-ich-da 2019 mit stand vom 6. mai 2019 [kwelle und noch eine dezentrale sicherheitskopie, falls dieser kwelle im lande des digitalen vergessens einmal etwas zustoßen sollte].

Mein bullschitt-o-meter ist explodiert! 🤣

Und wer noch jung ist, möge bitte das ganze dokument aufheben, um es einmal seinen kindern zeigen zu können, wenn sie ihn oder sie dereinst voll wissbegierde fragen, wie das eigentlich kam, dass aus der BRD seit anfang des einundzwanzigsten jahrhunderts ein dritte-welt-land geworden ist.

Nachtrag 1:15 uhr: das ging aber heute schnell mit dem verschwindenmachen der kwelle von der webseit des bummsumweltministerjums. Immerhin werden für das reputazjonsmänätschment genug leute bezahlt. Schade nur, dass es wichtigere aufgaben gäbe. Gruß auch an frau Streisand!

Schnell, schnell soll es gehen!

Die USA wollen noch innerhalb der nächsten fünf Jahre Astronauten auf den Mond schicken – schneller als bisher geplant

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Bitte, gebt dem werten herrn präsidenten Trump eine schnellausbildung zum astronauten! Dann macht es auch nicht mehr so viel, wenn sich die neueren mondlandeambizjonen der USA in einem großen, teuren feuerwerk entfalten…

Moment, wie soll das überhaupt so schnell gehen? Die antwort auf diese naheliegende frage gibt Mike Pence, vizepräsident in der idiocracy der vereinigten staaten eines teils von nordamerika:

US-Vizepräsident Pence versprach, dass sowohl die erste Frau und als auch der nächste Mann auf dem Mond amerikanische Astronauten sein werden […] Pence forderte die NASA auf, härter an einer neuen Mondmission zu arbeiten. Die Behörde müsse schlanker und agiler werden

Richtig: indem man schlanker wird (sprich: leute entlässt) und noch mehr stress bei der arbeit hat. Das ist ein erfolgsgarant! Da kann es gar nicht mehr schief gehen! :mrgreen:

Aber hej, jede milljarde dollar, die die USA nicht dafür ausgeben, mal wieder irgendwo mit ihren friedensbombern und blumenbringdienstpanzern freiheit, demokratie und menschenrechte über die welt zu bringen, ist schon einmal besser investiertes geld. Und für diesen hochnotpatridiotischen bullschitt, in irgendeinem kopfkino-wettrennen gegen die chinesen und russen gewinnen zu müssen, werden die wohl ganz viele milljarden dollar verbrennen — leider zusammen mit einigen astronauten.