Die corona-gesinnungsjornalisten

Denn lange wollte kein Journalist und keine Zeitung über uns berichten und mit uns reden. Uns wurde immer wieder gesagt, man wolle Schwurblern nicht in die Hände spielen

Wenn man schon vorher weiß, was die wahrheit ist und wo der feind steht, dann hat der tag eben struktur. Weitere reschersche ist nicht nötig, ab ans tastatur-geschütz für den gerechten und guten krieg!!1!

Jornalismus eben.

Ein riesenerfolg, diese omikron-impfkampanje!!1!

„Wir haben derzeit 80 bis 100 Impfungen am Tag“ […] „Wir haben in den wenigen Tagen, in denen wir BA.1 impfen, keinen großen Nachfragesprung erlebt“ […] Bereits kommende Woche soll Deutschland Lieferungen eines weiteren an Omikron angepassten Impfstoffes von BioNTech/Pfizer erhalten: Dieser basiert auf der Sublinie BA.4/BA.5, die derzeit das Infektionsgeschehen in Deutschland dominiert. BA.1 spielt hierzulande schon länger keine Rolle mehr

[Archivversjon]

Welcher mensch, der noch bei troste ist, hat auch lust darauf, sich eine nicht besonders gut verträgliche impfung fixen zu lassen, die dann gar keine impfung gegen die umlaufende scheißseuche ist. Darauf sind menschen jetzt zwar dreimal reingefallen, aber die meisten menschen sind eben keine idjoten und lassen sich nicht unbegrenzt verarschen. Vor allem nicht, nachdem fast jeder mensch in den letzten anderthalb scheißjahren mehrfach erlebt hat, dass geimpfte und gebuhsterte menschen sich trotzdem corona fangen, gern auch mal mit heftigem verlauf. Etliche sogar am eigenen leib. Nach so einem erlebnis — schön zusammen mit ausnahmezuständen und weit ins leben ragenden maßnahmen zur seuchenbekämpfung, bis hin zu nächtlichen ausgangssperren in niedersaxen — ist die bereitschaft zum belogen- und verarschtwerden nicht gerade gestiegen. Sondern ganz im gegenteil.

Mir ist inzwischen scheißegal, was das robert-koch-beleidigungsinstitut — bekannt für seine lustigen zahlenwerke — von sich gibt. Das ist eine bundesbehörde, genau so korrupt und verlogen wie die scheißp’litik der BRD. Ich bin froh, dass man auf diese kwelle nicht angewiesen ist.

Neues aus korruptistan

Impfpatente:
Wie die Pharmalobby die Bundesregierung auf Linie brachte

Was ich an solchen überschriften nicht mag: dieses präteritum, das den eindruck erweckt, es handele sich um die vergangenheit. Nein, korruptzjon ist in der BRD die permanente gegenwart, und sie schafft die zustände, an denen hier gelitten und verreckt wird, und zwar voranschreitend immer schlimmer. Und nein, durchs wählen eines anderen parteinamens der BRD-parteienoligarchie ändert sich nix.

Müsst ihr verstehen! Die lobbyisten sehen immer ganz große gefahren für die wirtschaft, die kultur und das alles, und ihren argumenten wird gern gefolgt, denn es gibt ja auch bimbes:

Zeitungsausschnitt: Es ist zu befürchten, dass ein Tabakwerbeverbot in vielen Regionen zu einer Verödung der Haltestellenlandschaft des ÖPNV führt.

Gut, dass die p’litikkäufer immer gegen die verödung der BRD arbeiten!!1!

Aus dem land der einrichtungsbezogenen corona-impfpflicht

Corona
Klinik bittet ungeimpfte Ärzte und Pfleger weiterzuarbeiten

Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) hat jetzt an seine ungeimpften Mitarbeiter appelliert, nicht zu kündigen. In dem Schreiben, das der Berliner Zeitung vorliegt, heißt es, man bitte „alle betroffenen Mitarbeiter, die weiteren Entwicklungen und Entscheidungen abzuwarten und ihrerseits keine Maßnahmen zur eventuellen Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses am UKR zu erwägen“. Unterschrieben ist die interne Mitteilung von Oliver Kölbl, er ist ärztlicher Direktor des Klinikums

[Archivversjon]

Coronaimpfung des tages

Das bummskrankheitsministerjum unter prof. dr. Kallelaut lässt übers zwitscherchen verkallelautbaren: nur einer von fünftausend geimpften ist von schweren nebenwirkungen betroffen [archivversjon].

Das stimmt nicht, wie sogar die tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD vermeldet. Es ist eine lüge, eine vorsätzlich verbreitete unwahrheit.

Erstens werden überhaupt keine belastbaren zahlen erfasst, sondern es gibt nur eine zeitaufwändige freiwillige meldung…

Laut dem Epidemiologen Klaus Stöhr benötigt ein Arzt für das Ausfüllen der Formulare im Schnitt 20 bis 30 Minuten ohne adäquate Vergütung

…die ärzte unbezahlt ausfüllen und mutmaßlich auf eigene kosten ans robert-koch-beleidigungsinstitut faxen können, wenn sie gern unbezahlt arbeiten.

Und zweitens geht es bei diesen vorsätzlich künstlich klein gemachten zahlen nicht die häufigkeit pro person, sondern um die häufigkeit pro impfung. Diese bereits künstlich klein gemachten 0,2 ‰ pro impfung…

$ echo 'for (i = 1; i <= 8; ++i) { print i, "\t", 1 - ((1 - (1 / 5000)) ^ i), "\n" }' | bc -l
1	.00020000000000000000
2	.00039996000000000000
3	.00059988000800000000
4	.00079976003199840000
5	.00099960007999200032
6	.00119940015997600192
7	.00139916027994400672
8	.00159888044788801792
$ _

…werden zu rd. 0,6 ‰ bei drei impfungen. Ich habe in der lustigen berechnung mal die werte für bis zu acht impfungen aufgeführt, um auch noch im näxsten winter und im näxsten jahr „zukunftssicher“ zu bleiben, aber sie weichen nicht allzusehr von einer einfachen multiplikazjon der einzelwahrscheinlichkeit ab. Wer meiner kommadozeilen-akrobatik mit bc¹ nicht traut, nehme einfach eine tabellenkalkulazjon!

Und ja, die ausgabe von zwanzig nachkommastellen bei berechnungen mit groben, aus p’litischen gründen praktisch unbrauchbaren schätzwerten ist überflüssig. Aber ich war mir vor der berechnung nicht sicher, ob die abweichung für kleine anzahlen nennenswert von der multiplikazjon abweicht und wollte nicht auch noch bullschitt verbreiten. Das mit dem schätzen bei exponenzjalfunkzjonen ist ja immer so eine sache…

¹Im beispiel ist es der GNU-bc, weil ich die print-anweisung für eine gefälligere ausgabe benutze.

Impfversagen des tages

„Trotz Vierfachimpfung“:
Baerbock leidet noch immer an Corona-Folgen

Die Bundesaußenministerin: „Mehr als zwei Etagen schaffe ich auch jetzt kaum zu Fuß.“

[Archivversjon]

Mindestens ein mitglied oder eine mitmöse aus der BRD-bummsregierung weiß jetzt also aus eigener erfahrung, dass die coronaimpfung als impfung im früher üblichen sinn des wortes dysfunkzjonal ist und auch nicht wirklich gegen kronisches corona mit monatelangem, vielleicht jahrelangem kranksein hilft. Ich kenne genügend menschen, die leider nicht so oft im scheißjornalismus erwähnt werden, die das bestätigen können.

Die hochgesteckten erwartungen an die impfung haben sich schon längst in nichts aufgelöst und wurden von erzählungen wie „vermindert die krankheitsschwere“ abgelöst. Eine herdenimmunität nach p’litisch vorangetriebener durchseuchung der BRD-bevölkerung wird es auch nicht geben. Auch mit eierlikör sieht das alles nicht besser aus, und der besuch der zeugen coronas war wohl auch für die meisten nicht so überzeugend. Und das ganze von der BRD gekaufte zeug muss in den arm, egal, obs wirkt oder nicht, wäre ja zu schade zum wegkippen. Im zweifelsfall einfach mit neuen spritzen. Das manifest für die zukunft der menschheit steht also fest. Mit den üblichen versprechungen und mit schönen gruseligen neuen farben für die tagesschau-grafiken.

Und wenn das ganze p’litische gestrokel und alles geschrei nicht mehr hilft und es demnächst wie vorhergesagt mit zunehmender dunkelheit im tagesverlauf wieder losgeht, kann man immer noch die krankenhäuser zumachen. Dann gibts auch wieder grund für stilvolle weihnachtsgeschenke. Denn wir werden alle sterben!!1! Und dann ist wieder alles sicher und wir kriegen freiheitstage von Lindner geschenkt. Oder von Merz. Auf grundlage von schätzwerten. Der erfolgsfilm wird fortgesetzt.

Gute nacht!

Coronaimpfung des tages

Forschende haben einen neuartigen Breitband-Impfstoff gegen Coronaviren entwickelt, der sogar gegen noch kommende Virenarten schützen könnte. Er enthält Proteinstücke von acht verschiedenen Betacoronaviren und erwies sich im Test mit Mäusen und Affen als gut wirksam – auch gegen Coronaviren, deren Proteine nicht im Impfstoff enthalten sind. Der Grund: Das Kombi-Vakzin fördert die Bildung von Antikörpern, die vor allem auf artübergreifend unveränderliche Teile des viralen Proteins zielen […] Tatsächlich ergaben Vorstudien zum Mosaic-8-Vakzin, dass das Immunsystem von Mäusen nach einer Impfung vermehrt breit wirksame Antikörper produziert

Na, da bin ich mal gespannt, ob das immunsystem von menschen ähnlich darauf reagiert! Genau das wird gerade ausprobiert, und die klinischen studien werden sich sicherlich eine zeitlang hinziehen. Wenn diese impfplörre dann auch noch besser vertragen wird als das teure und nahezu wirkungslose zeug, das sie jetzt in jeden arm spritzen wollen… 👍️

Geheimhaltung des tages

Die EU-Kommission will die Chats von Ursula von der Leyen mit Pfizer-Konzernchef Albert Bourla weiter geheim halten. Von der Leyen fädelte im Frühjahr 2021 in Nachrichten und Anrufen mit Bourla einen Milliardendeal über Covid-Impfstoffe ein – doch die Nachrichten fielen nicht unter das Informationsfreiheitsgesetz der EU, argumentiert die Kommission

Wo kommen wir da auch hin, wenn jeder mensch in der EU nachvollziehen kann, wie solche geschäfte zurechtgekungelt werden! Das wären ja fast schon demokratische zustände… aber nur fast, denn Ursula von der Leyen kann man leider weder wählen noch abwählen, die muss man hinnehmen wie die kronprinzessin von dummlanden. Selbst Wladimir Putin ist gewählter als die.

Kinderfickersekte des tages

Früher haben die ja mal — wenns geld im säcklein klinget, die seel‘ im hui zum himmel springet — ablasszettel verkauft, aber dann kam so ein vorwitziger augustinermönch, teolügieprofessor und judenhasser namens dr. Martin Luther und hat ihnen das gut laufende geschäft mit der biblisch gestützten behauptung vermasselt, dass die sünden bereits durch den glauben daran erledigt seien, dass Jesus kristus stellvertretend die strafe für alle sünden auf sich genommen habe (siehe etwa Röm 3:21 ff) und dass es folglich dieser lukrativen priesterlichen dienstleistung gar nicht mehr bedürfe. Das war sehr schade für die hl. röm.-kath. kinderfickersekte; so viel geld und so viel korrupzjons-, bereicherungs- und prachtentfaltungsmöglichkeit fielen einfach weg. Aber jetzt hat sich papst franze ein neues schönes geschäftsmodell ausgedacht: eine corona-sammelmünze, die man für 180 øre kaufen kann, um die notwendigkeit der impfungen zu verdeutlichen:

Der Papst sieht in den Impfungen eine „Gnade Gottes“ und impfen ist für ihn ein „Akt der Liebe“. Die Kirche ist also „voll auf Kurs“. Wen wundert es da noch, dass der Vatikan jetzt eine exklusive „20 Euro Corona Sammelmünze“ herausgibt, die „die Notwendigkeit der Impfungen“ verdeutlichen soll. Abgebildet ist ein Arzt, eine Krankenschwester und ein junger Mensch, der geimpft wird. Wer das nicht unterstützen möchte, dem geben wir Tipps zum Kirchenaustritt

Ich persönlich finde es immer sehr nett von der hl. röm.-kath. kinderfickersekte mit ihren organisiert kriminellen kinderfickerringen, wenn sie mir praktische hinweise zum ausleben der richtigen, g’ttgefälligen moral gibt und dazu noch 20 øre für 180 øre verkauft. So schade, dass es keine impfung gegen dummheit gibt. Mit impfpflicht.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Der einzige ort, an denen der hl. geist dieser schweinehirten noch etwas zu erfühlen vermag, ist der geldbeutel.

Kallelaut der lügner gibt indirekt zu, dass er gelogen hat

Der Bundesgesundheitsminister räumt ein, dass die Corona-Impfung schwere Nebenwirkungen haben kann

[Archivversjon]

Früher klang Kallelaut ja völlig anders und offenbar bewusst verlogen, und wer diesem spezjalexperten nicht geglaubt hat — wisst ihr ja — ist coronaleugner, kwerdenker und verschwörungsmytennazi.

Übrigens: dieser scheißfeind Kallelaut hat ja gar nix gegen das neun-euro-ticket seiner nach scheiße stinkenden scheißpartei SPD gesagt

Und das vom scheinbar zwanghaft-patologischen lügner Kallelaut herbeihalluzinierte straßencannabis mit heroin-anreicherung gibt es auch nirgends. Der lügt eben. Selbst, wenn es gar nicht nötig ist. Weil er ein kopfkranker lügner ist. Wenn der etwas will, lügt er einfach alle an und hofft, dass sie ihm glauben. Nicht nur einmal. Der schreckt nicht einmal davor zurück, bremen an die niederländische grenze zu legen, damit seine lügenerzählungen konsistent bleiben. Wie so ein halluzinierender hirni. Einfach nur, weil die ganze teuer bestellte impfplörre in den arm soll. Und alle hören dem lügner zu. Und erzählen seine lügen weiter, damit sie in möglichst vielen köpfen zur wahrheit werden. Alle diese faktentschecker aus presse und glotze.

Corona des tages

Hats euch der p’litiker oder sein stinkender freund, der onkel jornalist auch schon erzählt, dass ihr euch „impfen“ lassen sollt, um auch nicht an kronischem corona (long covid) zu erkranken? Für die behauptung, dass eine coronaimpfung etwas nennenswertes an der wahrscheinlichkeit ändert, kronisches corona zu bekommen, gibt es zurzeit keinen belastbaren beleg, die risikominderung liegt eher so um die fuffzehn prozent. Und generell ist forschung hier schwierig…

Gut, fuffzehn prozent sind nicht nix. Aber zumindest ich würde mir keine schlecht verträgliche arznei reintun, wenn die dazu versprochene wirkung nur bei rd. jedem siebten¹ damit behandelten menschen eintritt. Das empfinde ich einfach als nicht so vorteilhaftes geschäft, zumal es weiterhin weniger invasive und gut wirksame mittel gegen eine infekzjon durch das scheißvirus gibt. Ja, ich bin einer von denen, die in öffentlichen geschlossenen räumen (einkauf, bahnhof, etc) mit einer FFP2-maske rumlaufen. Im gegensatz zur impfung wirkt die nämlich gegen eine infekzjon. Ich kenne menschen, die im gesundheitswesen (und als rettungssanitäter) arbeiten und deren wichtigster schutz vor einer infekzjon seit über zwei verdammten scheißjahren eine partikelfilternde maske ist und die sich auf der maloche trotz kontakt mit vielen, teilweise an corona erkrankten und hochinfekzjösen menschen kein corona gefangen haben — aber dafür im jahr 2022 mit seinen schraubenlockerungen auf konzerten in einer halle. Ohne lästigen gesichtsstulpen, versteht sich. Und trotz „impfung“, versteht sich. Die waren alle geimpft. Einige haben es auch gut vertragen, andere lagen danach erstmal eine woche flach. Die kombinazjon aus impfschäden und breitem impfversagen ist nun einmal nicht so attraktiv. Natürlich ist mein umfeld keine studie und hat keinerlei belastbare aussagekraft, und es besteht ferner die möglichkeit, dass ich nur von ganz besonderen sonderfällen umgeben bin. Aber die tendenz ist zumindest für mich klar, und ich gebe alles weitere in die hände von Darwin…

Lasst euch nicht in verdummende angst versetzen und versucht, so praktisch-vernünftig wie nur irgend möglich zu sein. Das ist im moment der beste schutz. Und wenn ihr glaubt, dass diese fuffzehn prozent zusätzlicher schutz einen wert haben, dann holt euch den verdammten pieks! (Viele menschen vertragen ihn ja auch ganz gut, aber leider war es p’litisch nicht gewünscht, belastbare daten über impfschäden zu erheben.) Aber nicht auf grundlage von an angst und psyche appellierenden bullschitt-kampanjen von lügenp’litikern und lügenjornalisten! Und wiegt euch nicht in falscher sicherheit, weil ihr geimpft seid!

¹Ja, wer rechnen kann und aufgepasst hat, hats gemerkt: ich habe einfach 6,66 auf 7 aufgerundet und ein „rd.“ davorgeschrieben, damit klar ist, dass es sich um eine näherung handelt. Die wirklichkeit ist nur geringfügig besser.

BRD-impfpflicht des tages

Diese bußgeldbewehrte und mit betretungsverboten für den arbeitsplatz verbundene „einrichtungsbezogene corona-impfpflicht“ ist mal wieder so ein richtiges BRD-erfolgmodell mit gleißendem leuchtturmkarakter.

In Sachsen ist nach einer aktuellen Umfrage der Leipziger Volkszeitung noch kein Betretungsverbot ausgesprochen worden. Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (SPD) sagte der Zeitung: „Wir vertrauen den Landkreisen und kreisfreien Städten an dieser Stelle voll und ganz und wir haben auch immer gesagt, dass dort, wo die Versorgungssicherheit nicht gewährleistet werden kann, kein Betretungsverbot ausgesprochen werden kann.“

[…] Vergangene Woche hatte das schleswig-holsteinische Verwaltungsgericht zudem entschieden, dass Gesundheitsämter nicht ohne Weiteres mit Bußgeldandrohung Impfnachweise fordern können. Dies hatte im verhandelten Fall das Gesundheitsamt der Stadt Flensburg getan und den sofortigen Vollzug des Verwaltungsaktes angedroht, berichtet der Focus und zitiert aus der Begründung, dass im Gesetz „keine unmittelbare, notfalls mit Verwaltungszwang durchsetzbare Impfpflicht“, also kein Impfzwang statuiert worden sei. Es solle vielmehr ein indirekter Impfdruck erzeugt werden. Das Urteil habe bundesweite Bedeutung, sagte eine Gerichtssprecherin

„Freiwillige selbstkontrolle“ ist doch immer das größte und beste! Vor allem nachdem der gesetzgeber objektiv wirkungslose gesetze erlassen hat, deren einzige funkzjon eine möglichst große gängelung und verängstigung der menschen ist. Die naheliegende frage, wie es wohl kommt, dass ausgerechnet menschen, die im gesundheitswesen arbeiten, von einer impfung absehen, wird dabei nicht einmal gestreift. Dabei könnte so viel licht in der birne aufgehen, wenn dabei klar würde, dass viele dieser menschen bei den kirchlichen trägern oder beim toten kreuz befristete arbeitsverträge haben, hungerlöhne kriegen, bis zum zusammenbruch ausgebeutet werden und sich nach einem längeren krankheitsausfall jede hoffnung auf eine verbesserung ihrer persönlichen situazjon abschminken können — unter solchen umständen nehmen einige halt keine „impfung“, die viele menschen für mehrere tage krank macht.

Der foren-ratzefummel bei heise scheint heute übrigens mal wieder viel benutzt zu werden…

Gefälschter impfnachweis des tages

Ja, ich weiß, was ich hier verlinke und zitiere, aber das ist viel zu lecker, um es nicht zu verlinken und zu zitieren:

Gegen José María Fernández Sousa-Faro, Präsident von PharmaMar, einem der führenden Pharmaunternehmen Spaniens, wird von der nationalen spanischen Polizei ermittelt. Es geht um gefälschte Covid-19-Impfstoffe beziehungsweise Impfzertifikate. In Spanien hatten sich offenbar zahlreiche Prominente und Reiche die Giftspritze nicht antun wollen und gegen viel Geld eine Bescheinigung besorgt, nach der sie angeblich Corona-„geimpft“ seien. Bezeichnend ist, dass der Chef eines großen Pharmaunternehmens hier dabei ist

Grafik im Stil eines Yps-Heftes: Dein Fake-Impfpass -- Einfach ohne Piks wieder überall reinkommen. QR-Code aus der Apotheke abholen.

Coronaimpfung des tages

Vom milchmädchen hochgerechnete mindestens rd. 4.500 menschen in der BRD scheinen unter kronischen impfnebenwirkungen ähnlich dem kronischen corona zu leiden, und keine sau interessiert sich dafür, weder die scheißp’litik noch die scheißärzte.

Und nein, es gibt kein interesse daran, daten zu erheben, um vielleicht mal die ursachen genau zu verstehen und zielgerichtet handeln zu können. Das ist so eine corona-konstante in der BRD, bis hin zum meldewesen für scheißcorona:

Es kann schon sein, dass es sich dabei um ähnliche Prozesse handelt«, sagt Schieffer. Aber man könne das nur herausfinden, wenn die Beschwerden systematisch erhoben würden […] Und genau da liegt die Krux: Das PEI kann nur mit Daten arbeiten, die ihm entweder von den behandelnden Ärzten oder den Patientinnen und Patienten selbst gemeldet werden

Und ich verlese mich beim lesen:

Christian Bogdan ist Institutsdirektor des Instituts für Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene der Uniklinik Erlangen und Mitglied der Ständigen Impfkommission (Stiko). Die Stiko hatte vor allem im zweiten Pandemiejahr viel damit zu tun, die Coronaimpfstoffe wissenschaftlich zu bewerten und Impfempfehlungen auszusprechen […] »Bislang sind mir keine wissenschaftlichen Erhebungen bekannt, dass nach einer Covid-Impfung gehäuft immunologische Langzeit-Nebenwirkungen auftreten«, sagt er

Wie heißt der? Oh, mit mir ist eben ein bisschen gettotürkisch durchgegangen (nein, ich kann kein türkisch) und ich habe „bokdan“ gelesen. Klar, dass daten, die man gar nicht erst erhebt, auch nicht zu wissenschaftichen erhebungen führen.

Ach ja, und die milchmädchenzahlen von oben sind auch eher so minderbelastbar und eher das sichtbare ende des problems:

Selbst, wenn die Mediziner einen Verdacht haben, dass es sich um Impfnebenwirkungen handeln könnte, melden sie ihn offenbar nicht immer. Eine Hausärztin, die sich an den SPIEGEL wandte, sagt, es sei ein Tabuthema in ihrer Zunft, negative Auswirkungen der Impfung zu thematisieren. Außerdem habe gerade während der Coronakrise oft die Zeit gefehlt, mögliche Nebenwirkungen zu melden, zumal der Zusammenhang mit der Impfung nicht eindeutig nachgewiesen werden kann

Hervorhebung von mir.

So so, es ist ein tabutema bei ärztys. Na, dann kann man wohl nix machen. Dann bleibt nur noch eine erkenntnis des Relotius-spiegels übrig:

Doch die Covid-Impfstoffe gehören zu den weltweit am besten überwachten Arzneimitteln, die es je gegeben hat

Juchu! Da holt man sich doch gleich die vierte, fünfte, zwölfte und hundertste spritze ab! Wieso habe ich nur diese komische musik im kopf? (Allergiewarnung: Tina Turner, aber damals noch etwas jünger!)

via maschinist

Lasst euch gegen corona impfen! Für den endsieg gegen den krebs!

Da sich BioNTechs Krebs-Therapeutika allerdings noch in Studienphasen befinden, ist das Unternehmen bis auf Weiteres auf Impfstoff-Einnahmen angewiesen. Diese wiederum hängen in hohem Maße vom Fortgang der Pandemie, einer möglichen Impfpflicht in manchen Ländern und den Entwicklungen konkurrierender Hersteller wie Moderna, Valneva oder Novavax ab

[Archivversjon]

Coronaimpfung des tages

Ein Nasenspray mit einem abgeschwächten Coronavirus erzeugt mutmaßlich besseren Schutz vor Covid-19 als die RNA-Impfung

Zunächst: das haben die an laborhamstern getestet, nicht an menschen. Und außerdem kann es in meinen augen gar nicht so schwierig sein, bessere ergebnisse als mit den bisherigen, ziemlich dysfunkzjonalen corona-impfungen zu erzielen.

Die Arbeitsgruppe überprüfte den Erfolg der Impfung, indem sie die geimpften Hamster mit normalem Sars-CoV-2 infizierte. Während alle drei verwendeten Impfstoffe nach einer Dosis die Infektion lediglich milder verlaufen ließ, deuten die Ergebnisse der Versuche mit Boosterimpfungen darauf hin, dass sCPD9 als Booster eine sterile Immunität erzeugen könnte. Zusätzlich schützte der Lebendimpfstoff die Lungen der Tiere besser vor Entzündungen und Gewebeschäden […] Bis allerdings der Impfstoff bei Menschen zum Einsatz kommt, dauert es laut Wyler wohl noch mindestens 18 Monate. Nicht zuletzt muss ein solcher Impfstoff sehr sorgfältig auf mögliche Sicherheitsprobleme getestet werden – man verabreicht ein aktives Virus quasi in direkter Nachbarschaft zum Gehirn

Ach, und wenn man es einfach ins muskelgewebe spritzt, braucht man dabei nicht auf mögliche sicherheitsprobleme zu achten?! So wie bei der corona-impfkampanje, die trotz beinahe wirkungsloser impfungen zu einer impfpflicht ausgebaut werden sollte?! Aber bei einem nasenspräjh mit stark abgeschwächten viren dauert die zulassung achtzehn verdammte monate?! 🤮️

Herr bummskrankheitsminister prof. dr. Kallelaut, bitte übernehmen sie! Oder wollen sie das so? Wenn ja, halten sie ihre verdammte scheißfresse und gehen sie einfach sterben!

Ja, ich habe „beinahe wirkungslose impfungen“ geschrieben. Einen bekannten von mir hat es auch mal wieder erwischt, voll geimpft und gebuhstert, wird er demnächst auch noch genesen sein (hoffentlich!). Er war nicht der einzige. Zum glück ist omikron nicht so ein fieser mörder… aber da haben wir menschen einfach nur massel gehabt, sonst nix. Nach seiner zweiten impfung hat er sich kränker gefühlt als jetzt mit einer richtigen infekzjon und war auch eine woche krankgeschrieben. Eine „impfung“, die so schlecht vertragen wird wie diese corona-impfungen und die dann noch nicht einmal schützt, hat hier problemlos sonderzulassungen gekriegt.