Neusprech des tages

Zu den bisherigen frasen von „konsumzurückhaltung“, „mangelnder kauffreude“, „schlechter konsumstimmung“, „kaufzurückhaltung“ zur beschreibung immer weiter grassierender verarmung der menschen in der BRD ist eine neue widerliche und armenhassende scheißfrase hinzugekommen, die des kopfeinziehens [archivversjon]:

Wegen der Inflationssense werden die Verbraucher die Köpfe weiter einziehen

Ihr, die ihr so redet und die ihr denkende und fühlende menschen als „verbraucher“ beschimpft, als seien sie eine bauteil in einem absurden stromkreis: passt auf, dass eure köpfe nicht irgendwann auf einem fröhlich jubelnden marktplatz in der nähe eines fallbeiles fixiert werden, damit ihr sie auch ja nicht mehr einziehen könnt. Dann ist mit euch sense. Und ehrlich gesagt: das wäre vermutlich auch ganz gut so! Denn frieden ist mit solchen faschistoiden arschlöchern wie euch gar nicht möglich.

Wenn ihr euch kein brot mehr leisten könnt, esst kuchen!

Agrar-Erzeugerpreise
Lebensmittel dürften noch teurer werden

[Archivversjon]

Unterdessen erzählt euch die scheiß-CDU aus jedem stinkenden jornalistischen scheißkanal, dass das bürgergeld (das in seiner neuen höhe nicht einmal die inflazjon des letzten jahres ausgleicht) viel zu viel geld für die faulen säcke ist, die nicht arbeiten; da gibts ja gar keinen richtigen abstand mehr zu denen, die knechten. Immer schön mit dem wort „harte arbeit“, ausgesprochen von genau den arschlöchern, die ihr ganzes madenhaften scheißleben um jede richtige arbeit einen riesenbogen gemacht haben, so richtig im tonfall evangelisch-lutherischen heldentums der sinnlosen, antispirituellen askese und lebenslangen selbstzersetzung, die einem am besten mit aller nur denkbarer gewalt eingeprügelt wird, weil sonst ja niemand so dumm wäre. Aber die scheiß-CDU sieht natürlich kein problem darin, dass ihre „harte arbeit“ viel zu beschissen bezahlt wird und nach ein paar jahrzehnten sinnloser selbstaufopferung zu einer hungerrente führt, mit der man dann bis zum verrecken spielball und verfügungsmasse der antisozjalen „sozjalp’litik“ in der scheiß-BRD wird. Nee. Das finden die gut, diese p’litikgewordenen scheißkristen aus der scheiß-CDU. Und die BRD-bewohner finden es auch noch geil genug, dass sie so ein geschmeiß wählen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal eine dummfrage für die „experten“ bei „mckinsey“ gemacht und dabei zum baffen erstauen der ganzen welt rausgekriegt, dass die meisten menschen nur eine begrenzte menge geld pro zeiteinheit zur verfügung haben und versuchen, billiger einzukaufen, wenn alles teurer wird. Niemand hätte das erwartet. Die deutsche scheißpresseagentur und telepolis sind vom ergebnis begeistert und müssen es gleich vermelden.

Für die Menschen in Deutschland bedeuten die steigenden Preise inzwischen: Verzicht. Bei immer mehr von ihnen lasse „das Portemonnaie aktuell keinen Spielraum mehr für Konsum über das unbedingt Notwendige hinaus“, berichtete McKinsey-Experte Marcus Jacob […] „Es ist einiges in Bewegung: Vier von fünf Menschen in Deutschland verändern aktuell bewusst ihr Einkaufsverhalten angesichts der von ihnen wahrgenommenen und auf dem Konto spürbaren neuen Realität“, sagte Jacob

Was wären wir nur ohne diese portmanee-experten?!

Die inflazjon wirkt

Das ist jetzt umgeschlagen. In Hass. Glasklaren kalten Hass. Jeder hat entweder selber einen Gasbescheid bekommen, eine arme Mutter in Rente, die einen Gasbescheid bekommen hat oder Kumpels, deren Hunde oder Nachbarn, Omas, Nichten, die ihre Gasbescheide bekommen haben. Vierstellig fürs Jahr. Oder monatlich mal drei. Wie angekündigt. Und jetzt haben wir Hass da unten am Späti. Ehrlich blanken Hass. Ich habe die so noch nie reden hören. Die Alten, die Jungen, die Spätifrau hinterm Tresen. All die ganzen Jahre nicht. Würde ich das, was sie sagen, hier wiedergeben, wäre das justiziabel

Ich kann das für die orte, an denen sich die säufer in hannover-linden treffen, bestätigen. Und „lösungsvorschläge“ wie „teeren, federn und anzünden“ gehören dort eher zu den sanfteren tönen.

Zitat des tages

Die Gewinner haben sich noch vor Putins Krieg die Öltanks vollgemacht oder profitieren bis Mitte nächsten Jahres von einer Gaspreisgarantie. Die Verlierer haben gerade ihre vervierfachten Abschläge bekommen, weil der Vertrag zufällig auslief oder sie keine Gaspreisgarantie haben. Manche kriegen die Schellen sogar doppelt und dreifach. Linke Wange. Patsch. Rechte Wange. Patsch. Und auf den Arsch dazu. Gas. Strom. Und als Sahnehäubchen die Extraquittung als Kaltmieterhöhung […] Die feindliche Bundespolitik schlägt schließlich doch bei mir auf und das mit gleich zwei Umlagen. Offen aggressiv und eklig. Zieht sie mir für die dreist auftrumpfenden Konzerne die Penunzen aus der Tasche, die ich dieses Jahr mit Überstunden und Wochenendarbeit rangezogen habe

Maschinist

Scheißjornalismus des tages

Ist ja voll nett von dir, tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD, dass du mir erklären willst, was die gegenwärtige inflazjon für den einzelnen menschen bedeutet [archivversjon], aber das habe ich tatsächlich schon selbst rausgekriegt, ihr regierungsfrommen arschlöcher!

Auch weiterhin viel spaß bei betreutem denken und volxverdummung im parteienstaatsfunk der BRD! Und ja die kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung bezahlen, mit der dieser scheißdreck finanziert wird! Sonst gibts knast.

Vom grenzenlosen armenhass zerfressene verfassungsfeinde des tages: scheiß-SPD, scheißgrüne, scheiß-FDP

a) Ergibt sich eine offensichtliche und erhebliche Diskrepanz zwischen der tatsächlichen Preisentwicklung und der bei der Fortschreibung der Regelbedarfsstufen berücksichtigten Entwicklung der Preise für regelbedarfsrelevante Güter, muss der Gesetzgeber zeitnah darauf reagieren. So muss die Entwicklung der Preise für Haushaltsstrom berücksichtigt werden (oben C II 2 e bb). Ist eine existenzgefährdende Unterdeckung durch unvermittelt auftretende, extreme Preissteigerungen nicht auszuschließen, darf der Gesetzgeber dabei nicht auf die reguläre Fortschreibung der Regelbedarfsstufen warten.

Kwelle: aus der urteilsbegründung zur entscheidung des bundesverfassungsgerichts, beschluss vom 23. juli 2014, 1 BvL 10/12 (Rz. 144). Die hervorhebung ist von mir. Und ja, das urteil ist so alt.

Kennt ihr den schon?

In einigen BRD-bundesländern — nämlich in scheißberlin und in brandenburg — zahlt man weniger geld für seinen strom, wenn man mitglied einer kristlichen scheißkirche ist:

Anstatt des normalen Neukundenpreis etwa bei den Stadtwerken Potsdam von 39,76 Cent pro Kilowattstunde ab September sind es für Katholiken lediglich 25,28 und für Protestanten 29,71 Cent

Nix für warmduscher!

Wegen hoher Energiepreise
Sächsische Wohnungsgenossenschaft schränkt Warmwasserversorgung ein

In Sachsen hat eine Wohnungsgenossenschaft wegen der hohen Preise die Versorgung von rund 300 Wohnungen mit Warmwasser verringert

Die frage, wie viel mietminderung man mit so einer nichterfüllung des mietvertrags als mieter machen kann, bitte dem lokalen mieterverein stellen.

Satire des tages

„Geben viel Wärme ab“:
Habeck empfiehlt, im Winter Ziegen in der Wohnung zu halten

„Ziegen sind sehr genügsame Tiere und geben gleichzeitig viel Wärme ab“, erklärte der Grünen-Politiker bei einer Pressekonferenz. „Außerdem geben sie Milch und können notfalls geschlachtet werden. Damit sind Ziegen auch ein wichtiger Helfer gegen erhöhte Lebensmittelkosten.“

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat für die ARD-tagesschau rausgekriegt, dass die menschen beim kauf von nahrungsmitteln nicht mehr auf meistens zur reklamelüge gewordene luxusauszeichnungen wie „nachhaltigkeit“ achten, wenn sie sich das essen finanzjell kaum noch leisten können [archivversjon]. Der kriegt aber auch alles raus, dieser prof. dr. Offensichtlich!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die menschen, wenn sie zunehmend durch staatliche subvenzjonierte lohndrückerei verarmen und gleichzeitig die lebensmittelpreise um rd. 50 prozent ansteigen, nicht mehr so viel geld für luxuslebensmittel wie erdbeeren und spargel ausgeben können [archivversjon]. Die schönsprechanstalten des öffentlich-schrecklichen BRD-parteienstaatsfunks haben dafür auch in ihre kiste mit schönen wörtern gegriffen und den ersten klassiker genommen, der ihnen in die hände fiel:

Die Kaufzurückhaltung ist nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer unter anderem auf die Auswirkungen der Inflation zurückzuführen

Es handelt sich nicht um die p’litisch gewollte und die seit fast einem beschissenen vierteljahrhundert gezielt p’litisch hergestellte armut, sondern um „kaufzurückhaltung“. Oder, um die übelschrift der aktuelle-camorra-meldung zu zitieren, um „sparen“. Weil jetzt alle so schön geld zurücklegen. Weil das so schöne münzen und lappen sind, denen man auch gern dabei zuschaut, wie sie jeden tag ein bisschen mehr von ihrer kaufkraft verlieren.

Mit den leuten in der BRD kann man so etwas machen, die mögen solchen spott und so eine intelligenzverachtung, nachdem ihnen die CSPDUAFDPLINKGRÜNETC mit gezielten verarmungsgesetzen die taschen leergeraubt hat. Da steht keiner auf und beendet mit beherzter selbstverteidigung diesen gewalttätigen hohn der arschlöcher, die auf beschluss von parteivorstand und lobbydunkelkammer über ihn herrschen… und all ihrer stets bücksam-nützlichen stinkenden scheißschergen aus scheißpresse und scheißglotze.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, ausbeuterlakai, verrecke!