Ich finde ja…

Die Bundesregierung will mehr Güterverkehr auf die Schiene bringen, doch die Infrastruktur ist alt, marode und überlastet

[Archivversjon]

…dass „verrottet“ ein viel passenderes wort wäre. Und dass die ursache dieses verrottens von infrastruktur der p’litischer gestaltungswille in der fraktal (also auf allen größenordnungen) korrupten BRD ist.

Aber ich bin ja auch kein tagesschau-jornalist.

Unterdessen werden oberleitungen über die BRD-autobahnen gespannt, als ob es gar keine verkehrsmittel mit oberleitungen gäbe. Und gleichzeitig wird die fortsetzung der elektrifizierung der eisenbahn mit großem aufwand und hohen kosten unterbunden. Müsst ihr verstehen, ist klima und unwelt.

Endlich auch in hannover: giftiges leitungswasser

Ein weiteres stück infrastruktur aus besseren zeiten der BRD geht vor die hunde: die versorgung der menschen mit trinkbarem leitungswasser [archivversjon]. Die hervorhebung ist von mir:

Mehrere Hunderte Menschen in Laatzen (Region Hannover) dürfen derzeit kein Wasser aus dem Hahn trinken. Das Trinkwasser ist verunreinigt, teilte Wasserversorger Enercity mit […] Rund 700 Haushalte im Ortsteil Gleidingen sind betroffen. Das Wasser aus dem Hahn darf in der Folge nicht zum Essen, Duschen oder zum Waschen von Kleidung benutzt werden, heißt es

So so, also nicht mal die klamotten damit waschen! Da werdet ihr euch auch noch dran gewöhnen, dass man das wasser aus der leitung besser nicht mehr trinkt und manchmal am besten gar nicht erst an die haut lässt. Vorteil: wenns sowieso vergiftet ist, wenn man aufs wasser also keinen wert mehr legen muss, so dass es einfach nur noch scheißegal ist, kann man auch gleich mit dem fräcken anfangen, um die letzten reste brennbarer substanz aus der erde rauszuholen. Denn schließlich zündet die menschheit auch weiterhin alles brennbare an, damits auch fein brenne, während man ohne ende vom klima redet und die kernkorrupte p’litische klasse unter absingen obszön intelligenzverachtender scheißlügen den immer weiter verarmenden menschen das geld aus der tasche zieht, um es den brunnenvergiftern und brandstiftern mit geschenkschleifchen in schwarz-rot-gold in den arsch zu blasen.

Deutsche bananenbahn des tages

Berthold Huber, obermotz für die infrastrukturverrottung der deutschen bananenbahn, so ins mikrofon:

Um die Mobilitätswende voranzubringen und die Akzeptanz der klimafreundlichen Schiene zu steigern, brauchen wir attraktive Bahnhöfe und ein angenehmes Umfeld. Zur Starken Schiene gehören auch einladende Empfangsgebäude. Das ist im Sinne des Gemeinwohls, und die Kommunen profitieren ebenfalls

Nein, herr Huber, die deutsche bananenbahn braucht preiswerte und durchschaubare tarife und ein hohes maß an zuverlässigkeit und pünktlichkeit im normalbetrieb. (Gegen unfälle und extremwetter kann man nix machen, aber die deutsche bananenbahn scheitert ja schon an normalen jahreszeiten und hat ein sehr kaputtes streckennetz, in dessen reparatur seit jahrzehnten nix mehr investiert wurde, und dieser zustand prägt den normalbetrieb.) Dann hält man sich auch nicht so lange auf den bahnhöfen auf, wenn man mit der deutschen bananenbahn fährt. Zumindest ich kenne niemanden, der sich gern auf bahnhöfen aufhält. Da hilft dann auch der umbau der großen bahnhöfe zu überteuerten schopping-höllen mit hochpreis-klos nicht. Und kleinen bahnhöfen wäre schon sehr gedient, wenn nur einmal die woche jemand mit dem besen durchginge und wenn die schäden an der bausubstanz mal behoben würden… und wenn eure beschissenen fahrscheinautomaten aus der deutsche-bananenbahn-hölle endlich mal zuverlässig funkzjonieren würden. Kann doch nicht so schwer sein!

Selbst die DDR hat mit ihrer deutschen reichsbahn einen zuverlässigeren zugverkehr hingekriegt als ihr scheißidjoten von der deutschen bananenbahn. Mit unmotivierten arbeitern und angestellten. Und mit zügen, die oft eher wie museumsstücke aussahen und ziemlich heruntergekommene wagen zogen. In mecklenburg-vorpommern hatte ich sogar mal eine schaufel-schaufel-kohle-dampflok nach rügen. (Toller anblick für jemanden, der die eisenbahn mag!) Davon, wie die bahnhöfe in der DDR ausgesehen haben, will ich gar nicht erst anfangen. Aber ihr da bei der deutschen bananenbahn, wisst ihr was: diese züge waren recht pünktlich und zuverlässig, billig und immer ziemlich voll, und an jedem schalter (es gab keine automaten) hat jeder unfreundliche mitarbeiter das tarifsystem vollständig verstanden. Also das genaue gegenteil von eurem scheißangebot, ihr dummen idjoten von der beschissenen deutschen bananenbahn, die ihr mit beiden beinen fest in den wolken steht!

Wie, herr Huber, sie stören sich an „bananenbahn“? Ich kenne kein besseres wort für die kernkorrupte BRD-bananenkonstrukzjon einer akzjengesellschaft in hundert prozent staatsbesitz, in der solche lichtgestalten für lichtallergiker wie sie es sind noch richtig karrjere im mänätschment machen können. 🤮️

Infrastruktur des tages

In einem größeren teil des hannöverschen wohlbetuchten-stadtteils kirchrode, insbesondere im wohngebiet zwischen der tiergartenstraße und der langen-feld-straße, ist übrigens gerade der strom ausgefallen. Am großen hillen scheint es noch strom zu geben, aber richtung anderten raus gibt es zumindest vereinzelt stromausfälle.

DAX-konzern des tages

Der DAX-konzern „vonovia“ erhöht seinen reibach, indem er mit der gesundheit seiner mieter rumzockt:

Seit 2013 leben Vonovia-Mieter in Sachsenhausen laut Gesundheitsamt Frankfurt mit einer „extrem hohen Kontamination“ mit Legionellen im Trinkwasser. Trotz Schutzmaßnahmen keimen die Bakterien weiter

[Archivversjon]

via @benediktg5@twitter.com

Willkommen im datenautobahnland BRD

Breitbandausbau
Jedem dritten Gewerbegebiet fehlt schnelles Netz

[Archivversjon]

Und irgendwo stehen dann die Doofrindts und die Scheuers mit verschränkten händen herum, schauen blöde in die „blühenden landschaften“ und warten darauf, dass endlich die unsichtbare hand des marktes kommt und ein paar schächte buddelt und ein paar kabel verlegt… :mrgreen:

Infrastruktur des tages

Erneut sind Teile Berlins von einem Stromausfall betroffen. Rund 600 Haushalte rund um den Alexanderplatz im Stadtteil Mitte hatten in der Nacht zum Mittwoch keinen Strom

Bitte gehen sie weiter! Diese kleine häufung von kleinen ausfällen ist nur ein bedauerlicher zufall und hat nichts mit verrottender infrastruktur in der BRD zu tun. Und keine angst, das regierungsviertel im reichshauptslum hat sicherlich ein eigenes netz und bereitstehende geratoren, um den betrieb aufrechtzuerhalten.

Kennt ihr neoliberalen witz von gestern noch?

Wenn man die autobahnen privatisiert, werden sie viel besser ausgebaut und instandgehalten, als wenn man es dem staat überließe, und das ist doch das bisschen maut wert

Hej, kommt. Nächstes jahr ist das alles wieder vergessen, und dann wird dieser „neoliberale“ witz weiter in gewohnter schamlosigkeit erzählt.

Warum ich „neoliberal“ in anführungszeichen schreibe. Weil es weder neu noch liberal ist, was man so bezeichnet.

Was die autobahnen in der BRD nicht vertragen…

…ist ganz normales sommerwetter [archivversjon]:

Autobahnabschnitte gesperrt
Hitze lässt Fahrbahnen aufplatzen

Wenn das der führer wüsste! :mrgreen:

Und nein, es liegt natürlich am ganz normalen sommerwetter (jornalistendeutsch als „hitze“ bezeichnet) und hat nix damit zu tun, dass man in der BRD sämtliche infrastruktur seit jahrzehnten verrotten lässt. Die aktuelle kamera hats ja gesagt. Wählt also weiter CDUCSPDU oder die anderen garanten für massenverarmung, kulturvernichtung, infrastrukturzerstörung und volxverdummung! (Und wer allen ernstes glaubt, die AFD sei etwas anderes, belegt damit nur, dass die volxverdummung bei ihm prächtig funkzjoniert hat.)