Fluchhafen des tages

Die Flughafengesellschaft hat noch eine Chance. Wenn der Termin im Herbst 2020 nicht gehalten werden kann, werde ich als Regierungschef dieses Projekt sofort stoppen. Und dann werden wir mit den anderen Gesellschaftern, mit Berlin, mit dem Bund, verhandeln und reden müssen, ob wir durch Entkernung, durch Abriss und Neubau dafür sorgen, dass dieses Projekt endlich an den Start geht

Bwahahahahaha! Leute, hier wird das geld mit großer hand verteilt, das euch mit großer hand als steuer aus der tasche geklaut wurde. Auch weiterhin viel spaß beim steuernzahlen in der BRD — wogegen sich die meisten menschen mit normalen lebensentwurf ja gar nicht richtig wehren können… 💸

Aber hej, dafür gibts ja zum ausgleich hauptstadtfluchhäfen und tiefergelegte bahnhöfe.

Wenn diese BRD-korrupzjonsscheiße dann endlich abgerissen wird (und natürlich niemals irgendjemand wegen des angerichteten schadens auch nur vor gericht stehen wird, die knäste sind ja schon zum bersten voll mit den ganzen schwarzfahrern, haschischrauchern und hartz-IV-brötchendieben), werde ich zur feier des tages nach berlin fahren, so sehr mich dieses stadtmonster auch anwidert. Diesen irrsinn mit dem dann klimaneutralsten flughafen der weltgeschichte muss man einfach mit eigenen augen gesehen haben. 😀

Tolle idee des tages

So eine scheiße für die scheiß-p’litiker, dass immer weniger menschen wählen gehen. Was kann man da mal machen, damit wieder mehr gewählt wird? Hej, sagt sich da der Ingo Senftleben aus der technikkompetenzfreien CDU, man könnte ja die stimmabgabe einfacher machen, zum beispiel, indem man mit einer SMS wählen lässt. Was kann dabei schon schiefgehen?!

Mein vorschlag: verlost zusätzlich unter allen teilnehmern ein paar ei-fohns, dann wird die beteiligung noch größer! :mrgreen:

Und immerhin hat herr Senftleben auch eines der größeren probleme des wahlverfahrens hier mitbekommen:

Der Wähler müsste wie in Portugal auch mit „Nein“ oder Enthaltung stimmen dürfen, wenn er mit keinem der Vorschläge einverstanden ist

Das ist mehr einsicht, als ich von so einem drittreihenheini, der die gelegenheit nutzt, sich mal in die medien zu mogeln, erwarten würde. Tatsächlich würde er sogar mir etwas zum ankreuzen geben. Ein „nein“ zum gesamten angebot, ja, zu diesem ganzen scheiß! Fände ich aber noch besser, wenns finanzjell für die p’litiktreibenden und ihre kryptomafiösen organisazjonen spürbar wird…