Fefe präsentiert

Eine führung der BRD-innenministerin durch das BRD-cyber-cyber-abwehrzentrum. Bitte vor dem klicken alle getränke aus der mundhöhle entfernen und den extrastarken schutz vor gesichtsbeklatschungen anlegen! Wichtige permanente kwellen der unermüdlichen arbeit an der cyberfront der BRD scheinen das zwitscherchen (immerhin über tweetdeck benutzt) und die tagesschau zu sein. Nur für den völlig unwahrscheinlichen fall, dass diesem fotografischen zeitdokument auf den webseits der bundesregierung demnächst etwas zustoßen sollte, hier eine dezentrale sicherheitskopie des einblicks in den topf… ähm… toppmodernen arbeitsplatz der spitzencyberkämpfer der BRD.

Au mann, und ich dachte immer, die propagandafotos von Putin und Kim Jong Un seien lächerlich! 🤦‍♂️️

Juchu, endlich wirds bunt!

Zu bestimmten Anlässen darf künftig die Regenbogenflagge vor Bundesgebäuden gehisst werden. Innenministerin Faeser erteilte eine entsprechende Genehmigung, um die „völlig überkommene bisherige Praxis“ abzulösen

[Archivversjon]

Und warum?

„Wir wollen, dass die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität in allen gesellschaftlichen Bereichen ein Ende hat“, erklärte Bundesinnenministerin Nancy Faeser. „Wir wollen Solidarität mit allen zeigen, die immer noch Ausgrenzung erleben müssen. Dafür ist die Regenbogenflagge das weltweit bekannte Symbol.“

Schön, da werden also in zukunft in der BRD nur noch arme menschen diskriminiert, deren arbeitskraft keiner mehr so bezahlen möchte, dass ein mensch davon essen, wohnen und leben könnte — und diese diskriminierung findet dann staatlich statt. Vorangetrieben von unterfickten gewaltfotzen unterm bundesadler, die in den so genannten „dschobbcentern“ an ihren persönlichen macht- und fertigmachhebeln sitzen und davon nur zu gern willkürlichen gebrauch machen, und zwar so weit gehend, dass ihre maßnahmen und bescheide oft nicht einmal gerichtsfest sind. In bundesgebäuden, vor denen jetzt auch hin und wieder mal eine neue flagge gehisst wird. Und deren eiskalte, mit existenzjeller not drohende und menschen in den selbstmord treibende nazibriefe vermutlich demnächst korrekt durchgegendert werden. Was für ein sieg! Und vor allem: was für eine geile entscheidung! 👍️

Klarstellung: ich habe weder etwas gegen schwule, noch etwas gegen lesben, noch etwas gegen transsexuelle menschen. Ich habe etwas gegen den männer- und armenhass im bürgerlichen feminismus.

Innenministerin des tages

Innenministerin Nancy Faeser meint, dass man einfach zurückhäcken kann, wenn man gehäckt wird, und deshalb will sie das grunzgeschwätz ändern, damit der staat zurückhäcken darf. Wer ist mal so nett und erklärt dieser intelligenzmäßig minderbegabten werten frau minister, die mutmaßlich nicht einmal ahnt, wie ein kompjuter funkzjoniert und die ebenso mutmaßlich auch nicht einmal dazu imstande ist, selbstständig und ohne hilfestellung eine verschlüsselte und digital signierte mäjhl zu schreiben, ihren lächerlichen denkfehler? Fefe hat heute jedenfalls keine lust dazu und fällt in den nicht mehr erklärenden, fühlbar genervten modus:

[…] die Idee ist wirklich offensichtlich schlecht und wird nur von uninformierten Orangutans verbreitet, die sich auf die Brust kloppen für eine weiterführende Innenpolitik halten

Aber Hadmut Danisch macht einen sachlicheren versuch. Und auf der trollwiese des heiseforums fehlt es nicht an klaren worten. Lesen sie, frau minister, wenn sie dazu noch imstande sind! Es bildet.

Schon seltsam, dass sich in so einer bundesregierung — egal, von welchen scheißparteien mit welchen scheißparteioligarchen sie geführt wird — nicht die klügsten und kompetentesten aus den parteien sammeln, sondern immer ganz viel geschmeiß, idjoten und kwotenfrauen. Aber es ist so. Regelmäßig ist die bummsregierung der ort in der BRD, an dem man wirklichen fachkräftemangel sieht. Und genau so sieht es dann auch aus in deutschland.

Nicht, dass mir diese Nancy Faeser noch sympatisch wird

Es bleibt ein Makel der schwarz-grünen Regierung in Hessen. Für 120 Jahre hatte der Verfassungsschutz dort zunächst eine Akte zum NSU-Terror eingestuft, später noch für 30 Jahre. In einer Petition forderten gut 130.000 Unterzeichnende die Offenlegung. Schwarz-Grün aber verweigert das bis heute. Nun jedoch kommt Druck von ganz oben, von Bundesinnenministerin Nancy Faeser […] Schwarz-Grün in Hessen reagiert indes reserviert. „Eine Veröffentlichung ist nach wie vor rechtlich nicht möglich“, erklärte ein Sprecher von Innenminister Peter Beuth […] Tatsächlich hat Faeser kein Durchgriffsrecht. Mit ihrer Positionierung isoliert sich Schwarz-Grün in Hessen aber immer mehr

[Archivversjon]

Ob ich vor meinem verrecken wohl doch noch mal lesen kann, was in einem papier steht, das so belastend ist, dass die p’litverbrecher aus scheiß-CDU und scheißgrünen es lieber erstmal für vier generazjonen als staatsgeheimnis wegschließen wollen? Ich glaube das erst, wenn ich das PDF auf einem datenträger habe…

Wiedergänger des tages

Was hatten wir denn lange nicht mehr in der BRD? Ah ja, richtig: eine forderung nach einer klarnamenspflicht für die teilhabe am internetz. Diesmal auf S/M abgestellt, wisst schon, wegen der fäjhknjuhs und des fiesen häjhtspietsch.

Als der folgende satz fiel…

Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein

…habe ich „BINGO“ gerufen. Ich konnte den gewinn trotzdem nicht entgegennehmen, weil nach der darauf folgenden kompetenzoffenbarung…

Das Surfen im Internet soll aber weiter mit Pseudonym möglich sei

…die hand gar nicht mehr aus dem gesicht rauskriegte.

Ich möchte den herrn Torsten Renz und seinem niedersäxischen kollegen nur diese eine frage zum nachdenken geben: wie schaffen es eigentlich privatwirtschaftliche unternehmen, rauszukriegen, wer eine urheberrechtsverletzung begangen hat und an welche ladefähige anschrift die abmahnung zugestellt werden muss, und wieso schafft die bollizei das nicht? Schon zehn sekunden handelsüblichem gehirn, das über diese frage nachdenkt, wird klar, dass den polizeistaatsministern hier nicht um strafermittlung, sondern nur um die ausweitung der ständigen totalüberwachung aller menschen in der BRD geht.

Wunder der technik des tages

Die gelöschten daten im fall eines widerlichen BRD-justizmordes sind auf einmal wieder da. Und es läuft so wie immer, wenn staatskriminalität der BRD vertuscht werden soll:

Offenbar wisse der Minister schon seit Februar, dass die Daten doch nicht gelöscht sein sollen – und habe den Untersuchungsausschuss, die Staatsanwaltschaft und die Öffentlichkeit trotzdem nicht informiert

Natürlich nicht. Herbert Reul (CDU) ist ja schließlich innenminister, und ihr kennt das ja, weitere einzelheiten würden die bevölkerung nur beunruhigen.

Und tschüss!

Mecklenburg-Vorpommern
Innenminister Caffier tritt zurück

[Archivversjon, noch eine archivversjon]

Wer glaubt, es gäbe in der mecklenburg-vorpommerschen CDU keinen menschen-, menschenrechts- und grundgesetzverachtenden psychopaten mehr für den jetzt freigewordenen sessel, wird leider enttäuscht werden. Und wer glaubt, dass es für herrn Lorenz „C wie zukunft“ Caffier keine gutdotierte verwertung und kein kwasi bedingungsloses grundeinkommen bis zum tod geben wird, wird ebenfalls leider enttäuscht werden. Im zweifelsfall wirds einen gutdotierten dschobb in der leitung einer BRD-parteienstaatsfunkanstalt geben…

BRD-innenminister des tages

Lorenz Caffier, ja, richtig, dieses CDU-PISA-ergebnis mit C wie zukunft, hat fürchterlich nette privatsachen mit BRD-neonazis aus terrorbereiten kreisen gehabt [archivversjon]:

In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ äußerte sich Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister erstmals zu den Vorwürfen um einen privaten Waffenkauf geäußert. Es geht um die Frage, ob Caffier beim Geschäftsführer der Firma „Baltic Shooters“, der mit dem Rechtsextremisten-Netzwerk Nordkreuz in Verbindung gebracht wird, eine Waffe gekauft hat […] Caffier sagte dem „Spiegel“ exklusiv, er habe die Kurzwaffe 2018 bei dem besagten Frank T. gekauft. Dieser ist der Betreiber eines Schießplatzes bei Güstrow. Auf dem hatten den Angaben zufolge Nordkreuz-Mitglieder und auch Spezialeinheiten der Polizei jahrelang trainiert. Es gab dort 2018 außerdem einen Schieß-Workshop – Mitveranstalter war dabei das Landeskriminalamt, Innenminister Caffier war Schirmherr dieser Veranstaltung […] Am Donnerstag war der Innenminister in einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Verfassungsschutzberichts von einer Journalistin der „taz“ gefragt worden, ob er privat eine Waffe von einem ehemaligen Nordkreuz-Mitglied gekauft habe. Seine Antwort lautete: Das sei Privatsache

Die kleine hervorhebung im text ist von mir und nur meiner willkür und einseitigkeit geschuldet. Bitte ganz schnell wieder vergessen und auch weiterhin den faschopolizeiuniformträger für einen freund und helfer halten, wie das Heinrich Himmler schon empfohlen hat! Aber davon einmal abgesehen ist es doch immer wieder schön zu sehen, was für einen karakter und was für eine p’litische gesinnung man haben muss, um in der parteienoligarchie der BRD in die nähe eines innenministersessels zu kommen. Und so sind sie dann auch alle drauf, die innenminister.

Verfassungsfeind des tages

Verfassungsfeind des tages ist Horst „der horst“ Seehofer, bummsinnenminister und damit auch „verfassungsminister“, der mal eben die bummsregierungswebseit seines ministerjums zur parteip’litischen agitazjon benutzt hat.

Einmal ganz davon abgesehen, dass die AFD auch gar nicht „staatszersetzend“ ist, denn sonst wäre sie ja beinahe wählbar. Aber woran soll Horst „der horst“ Seehofer das auch bemerken. Die AFD ist menschenrechtszersetzend, vernunftzersetzend und zukunftszersetzend — und eine von der AFD gestaltete BRD würde alles jetzt unerfreuliche vergrößern und alles jetzt halbwegs erfreuliche verkümmern lassen.

Hat schon jemand den rücktritt von Horst „der horst“ Seehofer gefordert?

Grüße auch an bummspuffmutter Angela Merkel, die dieses ganze geschmeiß mit amt, pfründen, würden und altersversorgungsansprüchen pämpert!

Innimini des tages

Innenminister Seehofer hat angekündigt, nach dem Anschlag von Hanau die Polizeipräsenz in Deutschland zu erhöhen und unter anderem Moscheen stärker zu schützen

[Archivversjon]

Oh, das ist ja toll! Und mit welchen polizeibeamten, herr innimini? Werden jetzt etwa wieder welche eingestellt? Oder bekommen ein-øre-jobber jetzt eine uniform? Und seit wann ist das bundessache? Zumal die bundespolizei zumindest eine bahnhofswache hat, wo es die gesamte wache entweder nicht bemerkt oder nicht meldet, wenn ein bundesbulle menschen foltert, weil sie keine deutschen sind.

Und toll, wie er moscheen stärker überwachen… ähm… schützen will, der innimini, der Horst, der! Soll da etwa in zukunft vor jeder hinterhausmoschee jeden verdammten tag lang eine polizeiwanne mit ein paar beamten rumstehen, die gegen einen entschlossenen großmörder völlig schangsenlos wären? So, wie ich das seit jahrzehnten von synagogen gewohnt bin und völlig lächerlich finde? Hat vielleicht mal jemand diesem Horst da erzählt, dass es da draußen viel mehr moscheen als synagogen in der BRD gibt? Das liegt an diesem völkermord, den diese ganzen deutschen einzeltäter mal durchgezogen haben, herr innenminister. Da gibt es nicht mehr so viel lebende juden. :mrgreen:

Meine fresse, dieser großaffe von deutschem scheißp’litiker hat eine ganze nacht lang zeit gehabt, über sein gefasel nachzudenken, bevor er es zum besten gibt, und dann kwillt zur bummspressekonferenz so eine unreflektierte, pawlowsche scheiße aus seinem mund! Und die staatsfromme tagesschau-redakzjon gibt diesen bundeskwasselschrott mit NSU… ähm… CSU-hintergrund wieder, als ob es eine richtige, relevante meldung wäre! 🤮

Und morgen wird daraus mehr anlasslose überwachung für jeden einzelnen bewohner der BRD. Oder, um es im p’litsprech dieses Horstes auszudrücken:

So hätten die Sicherheitsbehörden bereits […] mehr Befugnisse erhalten

Gruß auch an den früheren NSU-untersuchungsausschluss des deutschen bummstages! 👋

Frank erläuterte, dass die Ermittler derzeit im Zuge der Aufklärung des Anschlages Handy- und Computerdaten des mutmaßlichen Täters auswerten. Abgeklärt werde, mit wem im In- und Ausland er Kontakt gehabt und wo er sich aufgehalten habe

Oh, doch kein einzeltäter? Nicht, dass sich am ende noch herausstellt, dass dieser bräunlingsirre großmörder schon seit jahren von den geheimdiensten mit geld und unterstützung gepämpert wurde, wisst schon, damit man die szene auch ja im blick hat. Aber angesichts seines „manifestes“ kann ich mir kaum vorstellen, dass dieser idjot von menschenmetzger von irgendjemanden ernst genommen wurde. Nicht einmal von einem BRD-inlandsgeheimdienstler…

Und jetzt kauft schön fratzenbuch- und twitterkarten!

Hannover (dpa). Angesichts zunehmender Bedrohungen im Internet wünscht sich Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius für soziale Netzwerke eine Verpflichtung, ihre Nutzer zu identifizieren. Dies stellt er sich so vor, wie es etwa auch beim Kauf von Prepaidkarten für Mobiltelefone vorgeschrieben ist. Das sagte Pistorius der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. So könnten Urheber von strafbaren Kommentaren und anderen Einträgen schneller und eindeutiger als bisher ermittelt werden.

🤦

Und nein, werter zeitungsverleger: dafür, dass du DPA-meldungen ohne eine spur eigener tätigkeit in dein redakzjonssystem reinkopierst und ein sinnloses bild dazustellst, weil da nun einmal ein platz für ein bild ist, kriegst du von mir keinen link. Sieh selbst zu, wie du deine scheißreklame verkaufst!

Wisst ihr noch?

Wisst ihr noch, gestern, als die scheiß-SPD auf einmal gegen noch mehr überwachung war?

Ebenfalls gestern: wie die SPD in regierungsverantwortung die überwachung jedes autofahrers in der BRD eingeführt hat, aber so richtig legal, illegal, scheißegal. Verschwörungspraktiker und grundgesetzfeinde bei der arbeit, ganz so, wie man es von der scheiß-SPD gewohnt ist.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat eine sonderschicht eingelegt und sich mal angeschaut, warum menschen mit vertieften kompjuter- und programmierkenntnissen und -fähigkeiten nicht in den öffentlichen dienst oder zur bundeswehrmacht gehen wollen. Das ergebnis seiner betrachtung ist atemberaubend: dort wird einfach zu mies bezahlt. Der bummsinnimini hats gleich gehört und nimmt jetzt einen batzen geld anderer leute in die hand, um wenigstens eine zeitlang paar scheinchen obendrauf zu legen, damit überhaupt jemand kommt. Oder, ums mit dem bummsinnimini Horst „der horst“ Seehofer (CSU) zu sagen:

Mit der Reform machen wir den Bund als Dienstherrn noch attraktiver

Allerdings ist das immer noch eine eher lächerliche entlohnung — außer für stümper, wortblender, bullshitbingoziehungen, nichtskönner und dünnbrettbohrer, die in der nichtstaatlichen wirtschaft niemals für etwas anderes als zuarbeits-tätigkeiten unterkämen und die deshalb dankbar einen dschobb an einer stelle annehmen werden, wo man für eigenständiges denken gemobbt und bestraft wird. Und so wird in der verwaltung und in der bundeswehrmacht nach dem willen der p’litik auch weiterhin zusammenwaxen, was zusammen gehört: inkompetenz, dummheit und dünnbrettbohrertum. :mrgreen:

Angela Trumphofer macht mal wieder geheimpolitik

Gewöhnlich schreiben Ministerien Gesetzentwürfe und bringen sie über das Bundeskabinett in den Bundestag ein. Jetzt aber ist das Prozedere anders: Offiziell hat das Innenministerium lediglich eine „Formulierungshilfe“ für ein Gesetz verfasst. Damit wird nicht nur suggeriert, dass der Gesetzentwurf für die Sperrklausel aus der Mitte des Bundestags kommt und nicht aus dem Hause von CSU-Politiker Horst Seehofer. Das Ministerium umgeht auch Transparenzregelungen. Gesetzentwürfe müsste es veröffentlichen, die Formulierungshilfe hält es geheim

Aber keine sorge, ist nix wichtiges. Es geht ja nur um die einführung einer x-prozent-hürde für wahlen zum EU-parlament, damit da in zukunft nicht mehr so viele leute gewählt werden, die nicht aus der CDUCSPDUAFDPGRÜNETC kommen und damit in zukunft wieder mehr abgegebene stimmen im mülleimer landen. Bestimmt nur zum schutz der „demokratie“, versteht schon!

Jeder einzelne wird identifizierbar…

Videoüberwachung:
Feldversuch mit Gesichtserkennung beginnt in Berlin

Am Südkreuz wollen Bundespolizei, Bundeskriminalamt und die Deutsche Bahn die automatisierte Erkennung von Einzelpersonen in einer großen Masse testen. Die Gesichter der Teilnehmer werden in einer Datenbank gespeichert. Das System soll sie über mehrere Kameras hinweg durch den Bahnhof verfolgen

Bald schon werdet ihr wissen, warum ihr der BRD biometrie-fähige fotos für eure BRD-personalidentifikazjon (ausweis für p’litische verfügungsmasse) geben musstet. Alternativen gibt es keine, denn es gibt ja den pösen, pösen terrorismus…

So könnte etwa ein sogenannter Gefährder vor einem Anschlag erfasst und unschädlich gemacht werden

…der stets in der unmittelbaren und mutmaßlich fördernden nähe von BRD-geheimdiensten stattfindet. Aber immerhin wird man damit endlich einmal schwarzfahrer, haschraucher, brötchendiebe, konsumverweigerer und falschparker wirksam belangen können, diese ganzen schufte, und da ist es doch auch wert, dass über jeden menschen in der BRD vollständige bewegungsprofile angelegt werden können. Ihr könnt ja auf die straße gehen und dagegen demonstrieren, wenn es euch nicht passt, damit ihr einen entsprechenden vermerk in eurer geheimen bürgerdatei kriegt! Ist ja schließlich ein freies land hier! *kotz!*

Mein tipp: demnächst ausweitung mit polizeilichen kameradrohnen, weil man nicht überall kameras aufstellen kann. „Es darf keinen rechtsfreien raum geben“, wird der innenminister begleitend in die kameras und mikrofone sagen, die seine worte an jedes ohr tragen — und zwar scheißegal, ob dieser von der scheiß-CSU, der scheiß-AFD, der scheiß-CDU, der scheiß-FDP, den scheißgrünen oder der scheiß-SPD gestellt wird.

Die gute und die schlechte nachricht…

Erst die gute nachricht:

Die gesamte deutsche Verwaltung soll digitalisiert werden und in ein Portal kommen. Und alles soll mit drei Klicks erreichbar sein

Das wäre ja durchaus mal ein fortschritt.

Wenn es auch nicht ein zehntel so toll ist, wie es in der (mutmaßlich direkt aus der PResseerklärung abgeschriebenen) zusammenfassung klingt:

Einige hundert der rund 5.500 deutschen Verwaltungsverfahren sollen in den nächsten Jahren digitalisiert werden

Aber hej, das ist auch etwas. Niemand geht gern mit ausgefülltem papier zu behörden und verplempert dort mehrere stunden seiner begrenzten lebenszeit mit warten, nur, um dann zu sehen, wie dort jemand anders das formular in den kompjuter abtippt, um den vorgang zu bearbeiten. Denn so verwaltet man zurzeit in der BRD. Es ist eigentlich erstaunlich, dass dabei keine lochkarten mehr benutzt werden… :mrgreen:

Und nun die schlechte nachricht: dieser fortschritt kostet auch so ein paar øre. Genau gesagt: er kostet laut projektplanung eine halbe scheißmilljarde scheißeuro! Ja, fünfhundert milljonen øre kostet das.

Wie kriegen die eigentlich immer solche mondpreise für die kosten hin?

Ich wage jetzt eine profetische voraussage — das ist ja immer sehr schwierig, wenn es dabei um die zukunft geht: man wird in vier jahren, wenn das projekt eigentlich schon zwei jahre fertig sein sollte, feststellen, dass es in der praxis nicht brauchbar ist, aber dass es leider schon vier bis fünf milljarden øre gekostet hat, so dass man es auch nicht einfach wieder einstellen möchte, sonst wäre es ja schade um das schöne geld und den erreichten (völlig unbrauchbaren) projektstand. Und dann wird nachgebessert und nachgebessert und nachgebessert, für insgesamt weitere vier bis fünf milljarden øre. Und dieses ganze geld wird an t-systems, siemens und die sonstigen üblichen verdächtigen in der bananenrepublik korruptistan gehen (vielleicht sogar an BRD-autobauer, wenn keiner mehr ihre rostbleche mit betrugssoftwäjhr kauft). Zu guter letzt wird es doch durch ein halbwegs brauchbares system abgelöst, dass nochmal einige milljarden øre kostet, die ebenfalls an t-systems, siemens und die sonstigen üblichen verdächtigen in der bananenrepublik korruptistan gehen — und dieses dann endlich in zehn jahren fertiggestellte, doch halbwegs brauchbare system wird mit dem beginn der abrissarbeiten am berliner fluchhafen unter dem beliebten bundeskanzler Cem Özdemir (dieser ist inzwischen in die bundesweit zur wahl antretende CSU eingetreten; sein überall plakatiertes wahlkampfmotto lautete: die neue kraft für deutschland; das p’litische motto seiner amtszeit ist: es gibt keine alternative) in betrieb genommen. Während der inbetriebnahme stürzt eine marode schule in der BRD ein und begräbt vierzehn schulklassen unter trümmern, eine längst alltäglich gewordene nachricht, die niemanden mehr aufregt…

Ich kann leider nicht davon ausgehen, dass ich selbst in zehn jahren noch am zucken bin und eine derartige realsatire erlebe¹, aber vielleicht erinnert sich ja jemand an meine kleine, defätistische vorhersage und trägt dann ein genau so ersticktes lachen mit sich herum wie ich es heute schon beim lesen solcher meldungen trage…

¹Der immer wieder auffallend ambizjonierte Cem Özdemir als CSU-mitglied und kanzler entspringt nur meiner kranken fantasie, der rest ist allerdings aus bisherigen projekten mit verwaltungshintergrund absehbar.