Das corona-papier…

Dieses corona-papier aus dem bundesinnenministerjum, das gerade die runde macht, ist doch ziemlich viel text dafür, dass sich da jemand einfach mal eben so hingesetzt haben und seine wirre und falsche privatmeinung zu papier gebracht haben soll. Gut, einige gutbesoldete verwaltungsmitarbeiter haben auch ziemlich viel zeit, zugegeben. Und vieles ist sichtbar aus anderen dokumenten zusammenkopiert, was man sehr gut an den uneinheitlichen formatierungen sehen kann — das dokument wurde mit wörd 2013 erstellt, und der autor hat wohl noch nie etwas vom tieferen sinn einer formatvorlage gehört.

Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen darüber hinaus keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Covid-19 auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt.

Ich weiß nicht, ob ich heute oder morgen noch zum überfliegen der 187 seiten komme. Schon die zusammenfassung ab seite 2 klingt ausgesprochen lecker. Aber vielleicht finden es andere menschen ja interessant genug, um mal einen längeren blick reinzuwerfen. Die namen sind geschwärzt, der text natürlich nicht.

Ein groß angelegtes experiment unserer bummsregierung, um rauszukriegen, ob es sich bei den seuchenbekämpfungsmaßnahmen zu corona wirklich „nur um einen fehlalarm gehandelt“ hat, wird gerade mit der gesamten bevölkerung der BRD durchgeführt.