Pressemitteilung von carlyle vom 25. juni 2008 #Ihmezentrum

Kalte, intelligenzverachtende lügen sind nichts neues, wenn es um das ihmezentrum geht. Ganz im gegenteil.

Aus meinem archiv, gegen das vergessen, zu dem die scheißPResse euch bringen will und zur leichteren einordnung der neuen lügen der scheiß-PR-lügner rund um das ihmezentrum, dieses mal im brote von Lars Intown… ähm… Lars Windhorst. Unkommentiert. Ein paar tage nach dem rausrotzen dieser lügen hörten jegliche bauarbeiten schlagartig auf, es wurde keine rechnung mehr bezahlt und in der folge wurde einfach eine bis auf den heutigen tag verrottende ruine zwischen blumenauer straße und ihme liegengelassen. Eine ruine, in der menschen leben. Eine ruine, in der menschen mit ihrem bitter erarbeiteten geld wohneigentum erworben haben. Ins gefängnis ist für dieses verbrechen niemand gegangen. Auch nicht der sicherlich als „projektmänätscher“ gut entlohnte schreibtischscherge der carlyle-verbrecher, der hier seinen namen unter die lügen der PRessemitteilung getippt hat. Das gefängnis war leider schon voller kiffer, schwarzfahrer und hartz-IV-brötchendiebe, da war leider kein platz mehr für richtige verbrecher. Und die polizei hatte auch wichtigeres zu tun. Zum beispiel, kiffer, schwarzfahrer und hartz-IV-brötchendiebe in den knast zu bringen. Schade.

Ganz kurze anmerkungen [in eckigen klammern] sind von mir.

Pressemitteilung

Thema: Insolvenz des Planungsbüros W&P

Die drohende Insolvenz des Planungsbüros W&P ist dem Bauherren des Linden-Park seit längerem bekannt [!!!].

Bereits früh, unmittelbar nach dem Bekannt werden [sic!] dieser drohenden Insolvenz, wurden konstruktive Gespräche mit Wamp;&P und der Projektleitung geführt.

Insbesondere, da mehrere Architekturbüros an der Realisierung des Linden-Park arbeiten, konnten Schritte eingeleitet werden, die eine Verzögerung von Abläufen für das Projekt verhinderten [insolvenzverschleppung?].

Da ohnehin nur noch geringe Planungsleistungen von W&P ausstehen, wurde mit dem Insolvernzverwalter unter Einbindung der Mitarbeiter von W&P über die Erbringung dieser Restleistungen eine Regelung für die kommenden Wochen getroffen.

Obwohl diese Leistungen auch durch die anderen projektbeteiligten Planer hätte erbracht werden können, soll hierdurch zumindest eine Grundlage für die nächsten Wochen für die ohnehin stark betroffenen Mitarbeiter des Büros W&P geschaffen werden.

Dass die Insolvenz des Planungsbüros zur Einstellung der Bauarbeiten führen würde, ist vollkommen haltlos [wie wir alle nur wenige tage später gesehen haben]. Im Gegenteil, wichtige Aufträge sind vergeben und in den kommenden Wochen kann endlich mit dem durch alle lang ersehnten Aus- und Aufbau [*kotz!*] begonnen werden.

Matthias Heß
Projektmanager Carlyle

Für freunde des kernigen genusses aus der stadt an der leine: hier ist meine dezentrale sicherheitskopie der damaligen PResseerklärung carlyles, von ihrem autor damals schnell, schäbig und ohne langes korrekturlesen in meikrosoft wörd getippt und mit dem acrobat destiller als PDF exportiert, damit die PResse seine scheißlügen strg+C-strg+V auf seriös wirkendes papier stempele — was sie auch gern und dienstbar getan hat.

Die hannöversche madsack-scheißPResse scheint ja keine archive zu haben, um mal ein paar dinge in so einem zeitlichen kontext von zwanzig jahren zu beleuchten. Vermutlich sind die festplatten einfach zu teuer geworden.

Von der scheißbildzeitung will ich gar nicht erst anfangen. Das sind sowieso feinde, die verbrechensopfern noch einmal ins gesicht scheißen würden, wenn sie damit besser ihre reklameplätze verkaufen könnten.

Werte betroffene des gegenwärtigen ihmezentrums-beschisses: es ist nicht weiter schlimm, wenn man einmal betrogen wird. Das kann passieren. Es kann ja nicht jeder damit rechnen, dass menschen dermaßen kalt, niederträchtig, skrupellos und mit so großer krimineller energie ihre ziele verfolgen. Aber wenn man immer und immer wieder mit den gleichen scheißlügen betrogen wird, dann zeigt man damit nur, dass man dumm ist und dass man es nicht besser verdient hat, als irgendwelchen vampiren zum fraß vorgeworfen zu werden. Seid nicht dumm!

Exit des tages

Endlich mal eine gute nachricht in der ganzen trübsal: Die „gesellschaft zur verfolgung von urheberrechtsverletzungen“ ist bankrott. Also finanzjell jetzt… etisch waren sie es ja von anfang an und die ganzen langen jahre lang.

Mögen sie keine „corona-hilfen“ von unserer bummsregierung kriegen und bloß nicht wieder auferstehen, um als untoter einfach weiterzumachen; dumm, unheimlich und gruselig! 👻

Und nun zum spocht

Ein notleidender wirtschaftszweig, der jetzt wegen corona einfach webbricht, weil gerade mal nicht die obszönen milljönchen im hunderterpack kommen, ist der als reklameköder regelmäßig aufgeführte scheißbrüllball:

13 der 36 Profivereine droht wegen der Corona-Pandemie die Insolvenz noch in dieser Saison – zwölf haben bereits die nächste Fernsehrate abgetreten, um aktuell ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen zu können

Es scheint in der BRD kaum noch ein unternehmen zu geben, das mal zwei, drei monate ohne staatliche hilfe bestehen könnte. Der wichtigste unterschied zu sozjalistischen staaten: der reibach dieser unternehmen ist natürlich privat, nur die verluste werden gern auf den staat abgewälzt und rücklagen werden niemals gebildet.

Lasst wenigstens die scheißbrüllballvereine mal pleitegehen!

Exit des tages

„Obike“, die klitsche mit den „smarten“ leihfahrrädern aus der extrasmarten wischofon-geschäftsideehölle mit unbrauchbarem nutzlosschrott, wird uns für die zukunft wohl erspart bleiben. Der laden ist offenbar bankrott.

Jetzt hat Obike offenbar Probleme, die von den Kunden hinterlegte Kaution zurückzuzahlen

Tja, so ist das, wenn man üblen „smart“-geschäftemachern mit ihrer fänomenalen cash burn rate sein geld in die hand drückt. Das kriegt flügel und ist dann weg. Viel schneller, als es mit einem „smarten“ fahrrad davonkäme, dass so ein unbrauchbarer fabrikneuer schrott ist, dass es nicht einmal ohne unterstützendes gestratze einfach bergab rollen kann.

Nach Angaben von Singapurs Verbraucherschutzorganisation CAS hat Obike die Kautionen zur Finanzierung des laufenden Betriebs verwendet

Dass das ein vorsätzlich betrügerisches schneeballsystem ist, sieht man nur beim hinschauen. Nun gut, das ist singapur und nicht die BRD mit ihrem bananengeschmack, dafür könnte sogar mal einer von den gewerbsmäßigen betrügern ins gefängnis gehen.

Die schwerdtfegr-(beta)-investmentberatung empfiehlt: wenn irgendwo „smart“ draufsteht, kein geld reinstecken. Auch keinen kleinbetrag. Nicht einmal ein paar ørecent. Nichts. Das gleiche gilt bei geschäftsmodellen mit dem wischofon. Die kombinazjon ist ein hell gleißendes warnschild. Finger weg! Das sind nepper, schlepper, bauernfänger!

Seht ihr, es gibt ja doch eine solidarische Rente!!1!

Privatisierte altersvorsorge ist immer eine tolle idee!

Ein Fonds für die Renten der EU-Abgeordneten steht laut einem Zeitungsbericht kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Für die Altersbezüge der Politiker fehlten Hunderte Millionen Euro. Nun müsse der Steuerzahler aushelfen

Wieso denn, es gibt zumindest im lande riester doch auch ergänzendes hartz IV, wenn die rente nicht reicht! :mrgreen:

Achtung, dieser spiegel-kwalitätsartikel geht auf einen bericht der bildzeitung zurück, und ich glaube nicht, dass der spiegel selbst irgendwas rescherschiert hat.

Exit des tages

Das „versandhaus für ehehygjene“ ist pleite. Oder, wie PR-affen und vergleichbare gewerbsmäßige lügner es anlässlich einer insolvenz zu sagen pflegen:

Wir haben damit einen Weg eingeschlagen, bei dem wir sehr zuversichtlich sind, die Unternehmensgruppe als Ganzes sanieren zu können

Tja, beim spielzeug gibts eine inzwischen eine menge mitbewerb, und die videos dürften gar nicht mehr gehen, denn das internetz ist voll mit pr0n. Da wünsche ich den sanierungsgläubigen viel spaß beim weiterglauben.

Passt!

Berlin, die bummshauptstadt der wirtschaftsfreundlichen bananenrepublik auf deutschem boden, hat nicht nur einen tollen, teuren flughafen ohne flugbetrieb, bei dem niemand darauf wetten würde, dass er noch in diesem jahrhundert fertig wird, sondern auch eine zu diesem zustand passende fluggesellschaft [archivversjon der meldung]:

Fluggesellschaft:
Air Berlin meldet Insolvenz an

Aber keine sorge, in der wirtschaftsfreundlichen bananenrepublik auf deutschem boden bedeutet wirtschaftliches scheitern keineswegs das ende, wenn man nicht gerade ein hartz-IV-empfänger ist:

Die Bundesregierung gewährt einen Übergangskredit, die Lufthansa will Teile übernehmen

Macht ja auch nix. Der hauptstadtfluchhafen BER — wie mir immer wieder berichtet wird, handelt es sich um eine riesige baustelle, auf der nicht gebaut wird — wird in jedem fall deutlich teurer.

Kim Schmitz des tages

Mein Verteidigungsteam hat gekündigt, nachdem mir das Geld ausgegangen ist

Mein „mitleid“ könnte nicht kleiner sein. Wer nicht versteht, warum, lese hier weiter. Und wer dann noch nicht genug hat und etwas länger zeit für lustige lektüre aufbringen möchte, lese bitte hier weiter. Aber vorsicht, dabei kann es passieren, dass die tischkante durch bissmarkierungen verziert wird.

Ich befürchte nur, der wird (womöglich unter abdrücken echter krokodilstränen mitten in die juhtjuhbb-kamera hinein) zu spenden aufrufen… und es wird sogar leute geben, die diesem typen geld in den rachen werfen. Diesem jura- und patenttroll, diesem kompjutersicherheitsspezjalexperten, diesem unfähigen gehilfen der spämmer und dem erfinder des geschäftsmodells, für die „warez“ und „moviez“ anderer leute abzukassieren.

Der sensenmann grüßt alle baumbestempler

Die abendzeitung aus münchen ist euch nur voraus gegangen… da helfen euch auch keine mit lobbyarbeit zum gesetz gemachten standesrechte wie das leistungsschutzrecht und kein geschwafel von der kwalität eures kwalitätsjornalismus, eure zeit ist vorbei. Zum glück!

(Bitte bitte, lieber sensenmann, hol ganz schnell den madsack-verlag aus hannover ab!)