Exit des tages

„Obike“, die klitsche mit den „smarten“ leihfahrrädern aus der extrasmarten wischofon-geschäftsideehölle mit unbrauchbarem nutzlosschrott, wird uns für die zukunft wohl erspart bleiben. Der laden ist offenbar bankrott.

Jetzt hat Obike offenbar Probleme, die von den Kunden hinterlegte Kaution zurückzuzahlen

Tja, so ist das, wenn man üblen „smart“-geschäftemachern mit ihrer fänomenalen cash burn rate sein geld in die hand drückt. Das kriegt flügel und ist dann weg. Viel schneller, als es mit einem „smarten“ fahrrad davonkäme, dass so ein unbrauchbarer fabrikneuer schrott ist, dass es nicht einmal ohne unterstützendes gestratze einfach bergab rollen kann.

Nach Angaben von Singapurs Verbraucherschutzorganisation CAS hat Obike die Kautionen zur Finanzierung des laufenden Betriebs verwendet

Dass das ein vorsätzlich betrügerisches schneeballsystem ist, sieht man nur beim hinschauen. Nun gut, das ist singapur und nicht die BRD mit ihrem bananengeschmack, dafür könnte sogar mal einer von den gewerbsmäßigen betrügern ins gefängnis gehen.

Die schwerdtfegr-(beta)-investmentberatung empfiehlt: wenn irgendwo „smart“ draufsteht, kein geld reinstecken. Auch keinen kleinbetrag. Nicht einmal ein paar ørecent. Nichts. Das gleiche gilt bei geschäftsmodellen mit dem wischofon. Die kombinazjon ist ein hell gleißendes warnschild. Finger weg! Das sind nepper, schlepper, bauernfänger!

Seht ihr, es gibt ja doch eine solidarische Rente!!1!

Privatisierte altersvorsorge ist immer eine tolle idee!

Ein Fonds für die Renten der EU-Abgeordneten steht laut einem Zeitungsbericht kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Für die Altersbezüge der Politiker fehlten Hunderte Millionen Euro. Nun müsse der Steuerzahler aushelfen

Wieso denn, es gibt zumindest im lande riester doch auch ergänzendes hartz IV, wenn die rente nicht reicht! :mrgreen:

Achtung, dieser spiegel-kwalitätsartikel geht auf einen bericht der bildzeitung zurück, und ich glaube nicht, dass der spiegel selbst irgendwas rescherschiert hat.

Exit des tages

Das „versandhaus für ehehygjene“ ist pleite. Oder, wie PR-affen und vergleichbare gewerbsmäßige lügner es anlässlich einer insolvenz zu sagen pflegen:

Wir haben damit einen Weg eingeschlagen, bei dem wir sehr zuversichtlich sind, die Unternehmensgruppe als Ganzes sanieren zu können

Tja, beim spielzeug gibts eine inzwischen eine menge mitbewerb, und die videos dürften gar nicht mehr gehen, denn das internetz ist voll mit pr0n. Da wünsche ich den sanierungsgläubigen viel spaß beim weiterglauben.

Passt!

Berlin, die bummshauptstadt der wirtschaftsfreundlichen bananenrepublik auf deutschem boden, hat nicht nur einen tollen, teuren flughafen ohne flugbetrieb, bei dem niemand darauf wetten würde, dass er noch in diesem jahrhundert fertig wird, sondern auch eine zu diesem zustand passende fluggesellschaft [archivversjon der meldung]:

Fluggesellschaft:
Air Berlin meldet Insolvenz an

Aber keine sorge, in der wirtschaftsfreundlichen bananenrepublik auf deutschem boden bedeutet wirtschaftliches scheitern keineswegs das ende, wenn man nicht gerade ein hartz-IV-empfänger ist:

Die Bundesregierung gewährt einen Übergangskredit, die Lufthansa will Teile übernehmen

Macht ja auch nix. Der hauptstadtfluchhafen BER — wie mir immer wieder berichtet wird, handelt es sich um eine riesige baustelle, auf der nicht gebaut wird — wird in jedem fall deutlich teurer.

Kim Schmitz des tages

Mein Verteidigungsteam hat gekündigt, nachdem mir das Geld ausgegangen ist

Mein „mitleid“ könnte nicht kleiner sein. Wer nicht versteht, warum, lese hier weiter. Und wer dann noch nicht genug hat und etwas länger zeit für lustige lektüre aufbringen möchte, lese bitte hier weiter. Aber vorsicht, dabei kann es passieren, dass die tischkante durch bissmarkierungen verziert wird.

Ich befürchte nur, der wird (womöglich unter abdrücken echter krokodilstränen mitten in die juhtjuhbb-kamera hinein) zu spenden aufrufen… und es wird sogar leute geben, die diesem typen geld in den rachen werfen. Diesem jura- und patenttroll, diesem kompjutersicherheitsspezjalexperten, diesem unfähigen gehilfen der spämmer und dem erfinder des geschäftsmodells, für die „warez“ und „moviez“ anderer leute abzukassieren.

Der sensenmann grüßt alle baumbestempler

Die abendzeitung aus münchen ist euch nur voraus gegangen… da helfen euch auch keine mit lobbyarbeit zum gesetz gemachten standesrechte wie das leistungsschutzrecht und kein geschwafel von der kwalität eures kwalitätsjornalismus, eure zeit ist vorbei. Zum glück!

(Bitte bitte, lieber sensenmann, hol ganz schnell den madsack-verlag aus hannover ab!)