„Demokratische“ herrschaftslegitimazjon des tages…

Mehr als zweihunderttausend zeilen javascript, mies geproggtes, versteht sich! 😯

Alles knusper bei euch, die ihr übers internetz „wahlen“ veranstalten wollt? Allein schon die benutzung von brausern und händi-äpps ist eine unfassbar schlechte idee dafür, so lange in die brauser legale trojaner wie irgendwelche „toolbars“ bei jeder möglichen scheiße von jeder nur denkbaren scheißklitsche — ja, „oracle“, ihr seid gemeint, ihr stinkenden arschlöcher und trojanerverbreiter — installiert werden, die dann weitreichend und unbemerkt im brauser rumfummeln können¹… und händis, ach, reden wir nicht über diese bunten, suchtauslösenden seuchenherde, in denen sich die blauäugigkeit der neunziger jahre mit der organisierten internetz-kriminalität der zehner jahre kombiniert… und dann die vorstellung, dass eine beliebige fälschung der wahlen durch einen US-geheimdienst (oder auch mal einen der briten) völlig im bereich des möglichen liegt… mann, mann, mann!

Macht die demokratiesimulazjon nur so richtig zur lachnummer!

¹So weit, dass das, was man im brauser sieht, nichts mehr mit dem zu tun hat, was im angezeigten dokument stand.