Kennt ihr den schon?

Demokratie
Twitter muss sich im Bundestag für Kontensperren rechtfertigen

Bwahahahahaha!

Der gleiche scheißbummstag, der extrem unscharf formulierte scheißzensurgesetze wie das beschissene netzwerkdurchsetzungsgesetz zu einem in der BRD geltendem recht gemacht hat, holt sich jetzt das zwitscherchen zum hochnotpeinlichen verhör rein, um mal zu fragen, warum es sperrt und zensiert, wenn irgendwer fäjhknjuhs — zum beispiel in form so genannter „witze“ oder „satiren“ — verbreitet. :mrgreen:

Bwahahahahaha!

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas!

Fresst weiter eure eigene zensurscheiße, scheißzensoren! Und verreckt dran, scheißzensoren!

Bwahahahahaha!

Populistische p’litikerfresse aus der so genannten mitte jahrelang so: „das internetz darf kein rechtsfreier raum sein!“

Bwahahahahaha!

Internetzzensurparteimitmösen fressen ihr eigenes gift

Wisst ihr noch, wie sie unter dem wehen banner der häjhtspietsch und der fäjhknjuhs BRD-zensurgesetze für S/M-webseits (netzwerkdurchsetzungsgesetz) eingeführt haben.

Die SPD-Abgeordnete Saskia Esken sagte dem SPIEGEL, sie halte die Account-Sperrungen „für einen schwerwiegenden Eingriff in die Meinungsfreiheit“. Würde sie selbst gesperrt werden, käme das einer Beeinträchtigung ihrer Arbeitsfähigkeit nach. Sie ist der Ansicht, Twitter solle andere Sanktionsmittel wählen, und stellt zur Debatte, ob es bei Account-Sperrungen wegen der besonderen Stellung von Twitter und anderen sozialen Netzwerken im öffentlichen politischen Diskurs zumindest bessere Einspruchs- und Beschwerdewege für die Betroffenen geben müsse

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz…]

Man und frud beachte, was von frau Esken als „arbeitsfähigkeit“ verstanden wird: das zwitscherchen nutzen zu können. Aber die meinungsäußerungsfreiheit einer parlament-arierin ist im BRD-feudalismus 2.0 ja viel wertvoller als die von irgendwelchen untermenschen wie mir, deshalb ist es ein problem. Wer mechanisch durchgeführte vorzensur im internetz ablehnt und mitglied (oder mitmöse) in der SPD ist, ist ein dummes und verlogenes stück scheiße!

Zensorfone des tages

Du bist hier: Privatkunden -- Wichtiger Hinweis -- Dieses Portal ist aufgrund eines urheberrechtlichen Anspruchs vorläufig nicht verfügbar.

Zu dieser seite werden vodafone-kunden umgeleitet, die… ähm… webseits aufrufen wollen, die nach meinung geistiger eigentümer zensiert werden müssen.

Studenten, gesundheitssystemgenießern und wissenschaftlich interessierten menschen, die zum beispiel weiterhin scihub benutzen wollen, sei ein VPN empfohlen! Das ist jetzt das neue westfernsehen… 😦

Das bildschirmfoto wurde mir von einem leser zugesteckt.

Tja, ist schon dumm, wenn man dumm ist…

Wenn ihr von Google Scheiß nachladet, geht eure Site in China nicht. Analytics, AJAX, AMP, alles.

Aber hej, wer will schon von diesem fünftel bis viertel der menschheit in china gelesen werden. Sind ja nur ein paar chinesen. Und das alles nur, weil die idjoten zwar alles selbst hosten könnten, aber lieber scheißdreck von guhgell in ihren drexseits verbauen, damit guhgell auch ordentlich die ganze welt verdaten kann.

„Internetz der geistigen eigentümer“ des tages

EU-Staaten stimmen mit Ja
Neues Urheberrecht endgültig beschlossen

[Archivversjon]

Dank auch an die bummsregierung aus CDU, CSU und SPD und an Angela Merkel! Jetzt könnt ihr darauf warten, wie lange es dauert, bis aus einer zwar angeblich von der scheißp’litik ungewolllten, aber dennoch gesetzlich erzwungenen hochladefilterinfrastruktur eine p’litische zensurinfrastruktur gemacht wird. Und ihr könnt euch darüber freuen, dass das verachtenswerte geschäftsmodell von klitschen wie dem fratzenbuch oder guhgell jetzt gewissermaßen eine ewigkeitsgarantie hat — denn denen wird es nicht viel bedeuten, ein bisschen geld in die hand zu nehmen. Aber jeder neueinsteiger hat eine riesige, gesetzlich vorgesehene investizjonshürde zu überspringen. Das ist p’litischer wille in der EU. Das ist p’litischer wille in der BRD.

Der einzige trost in der ganzen trübsal: es ist unmöglich, urheberrechtsverletzungen durch automatische skänns rauszufiltern, und es wird auch in zwanzig jahren noch unmöglich sein. Da hilft auch nicht der technokratische herrgott der dummheitspriester, die so genannte „künstliche intelligenz“. Aber wo unwirksam gehobelt wird, werden ganz viele späne fallen, und an die scheiße mit der GEMA auf juhtjuhbb erinnert sich in der BRD sicherlich jeder. Das ging so weit, dass videos in der BRD gesperrt waren, weil im hintergrund ein radio lief und manchmal sogar ohne erkennbaren grund. In zukunft ist die verwendung eines VPNs oder eines proxysörvers außerhalb der EU wieder das neue westfernsehen.

Wer CDU, CSU oder SPD auch noch wählt, schränkt damit meine persönlichen freiheiten ein. Ich finde das widerlich. Leute, denen die freiheit nicht gefällt, mögen sich bitte einfach einschließen und den schlüssel wegschmeißen, aber nicht weiter mein bisschen leben mit ihrer scheißneurose mitversauen!

BRD-internetzzensur des tages

Nicht ein link, sondern derer zweie, und zwar mit vorab-hinweis für allergiker, dass sie zu Hadmut Danisch gehen:

  1. Meinungs- und Pressefreiheit: Ich habe eine Löschaufforderung von Jugendschutz.net erhalten
  2. Und nach dieser unerfreulichen scheiße gleich weiter zum Jugendschutz als Vorwand politischer Zensur mit tollem zitat aus dem impressum von diesem zensurkeulenschwingenden jugendschützern von jugendschutz (punkt) net

Endlich! Vorbereitung der EU-internetzzensur!

Oder, um es mit dem BRD-parteienstaatsfernsehen ARD zu sagen [archivversjon]:

Experten aus der EU
Arbeitsgruppe gegen Fake News gestartet

Warum? Na, um eine große gefahr für die demokratie und die angriffe der pösen russen abzuwenden:

Falschinformationen gefährdeten das Wohl der Demokratie, sagte Digital-Kommissarin Gabriel am Rande der ersten Sitzung […] n 19 europäischen Ländern hat Russland in den vergangenen zwei Jahren versucht, die Politik und das Wählerverhalten zu beeinflussen […] Der EU-Kommission geht es deshalb darum, einen Mechanismus zu entwickeln, um Falschinformationen zu identifizieren und deren Umlauf zu begrenzen

Einmal ganz vom witz abgesehen, dass eine europäische unjon mit ihrem politbüro aus kommissaren und ihrem teaterparlament ohne inizjativbefugnisse von „demokratie“ schwafelt: die wollen einen mechanismus, um den umlauf von informazjonen zu begrenzen, die irgendwelche gestalten für „falsch“ halten. Und nein, damit ist weder die bildzeitung noch irgendeine religjonsgemeinschaft gemeint, deren fäjhknjuhs schon das leben vieler menschen zerstört haben und weiterhin das leben vieler menschen zerstören, sondern das internetz. Müsst ihr verstehen, dann gehts der demokratur in der EU wieder so richtig wohlig, denn im moment scheint das ja nicht der fall zu sein — obwohl ich nicht sehe, dass es jetzt große demonstrazjonen gibt, weil eine zensurinfrastruktur eingeführt werden soll.

Willkommen in der neuen diktatur! Diesmal…

Und eines wollen die 39 Experten auf keinen Fall sein: die europäische Weiterentwicklung des „Wahrheitsministeriums“ aus Orwells Roman 1984. Niemand hat laut EU -Digitalkommissarin Gabriel die Absicht, die EU-Bürger dazu anzuhalten eine bestimmte Information für glaubwürdig oder unglaubwürdig zu halten

…hat aber wirklich niemand die absicht, eine mauer zu bauen!

BRD-internetzzensur des tages.

Barbara

Nun beklagt Barbara, dass Satire auf den Online-Plattformen unter den gegebenen Umständen nur noch zensiert stattfinden könne. Das beginne schon im Kopf, denn jetzt müsse sie sich gut überlegen, ob ein Beitrag überhaupt gepostet werden soll, denn Facebook habe ja mit der kompletten Löschung der Seite gedroht

Hej, ist aber nur ein versehen. Weil Barbara bekannt ist. Denen, die nicht so bekannt geworden sind, begegnet dann keine entschuldigung, sondern die löschung. Damit sie auch niemals mehr bekannt werden können.

Danke scheiß-SPD, danke Heiko Maas! Endlich machen sich zustände wieder breit, die hier niemand vermisst hat. Früher, als es die DDR noch gegeben hat, hätte ich euch wenigstens „geht doch nach drüben, wenn euch die meinungsfreiheit nicht passt“ zurufen können, ihr stinkenden kotaustrittsöffnungen!

Endlich satirefreies internetz in der BRD!

Das erste prominente opfer der CDU-SPD-CSU-zensur durch das maaslose netzwerkdurchsetzungsgesetz ist die titanic-redakzjon.

Auch weiterhin viel spaß mit dem grundgesetz für die bummsrepublik täuschland und seine praktische bedeutungslosigkeit! Gruß auch an bummskanzlerin Angela „bleiraute“ Merkel, die mit solchen ideen ein deutschland schafft, in dem sie und ihre freunde gerne leben.

Prof. dr. Offensichtlich

Wisst ihr noch, vor ein paar monaten im wahlkrampf, als die propagandaabteilungen der BRD-scheißparteien unter verzicht auf belastbare begründungen behauptet haben, der wahlkrampf könne von „social bots“ beim zwitscherchen mit fäjhknjuhs beeinflusst werden und das sei ja ganz erschröcklich; und wisst ihr noch, wie die ganzen scheißjornalisten diesen hirnfurz mit schmierigen substanzplöckchen als nichtfäjhk-nachricht wiedergegeben haben, als ob es etwas mit der wirklichkeit zu tun gehabt hätte; und wisst ihr noch wie sie alle auf den großen, roten alarmknopf gedrückt und in ihren leitartikeln und gesprächsimulazjonssendungen die lauteste alarmsirene angestellt haben, weil DIE PÖSEN RUSSEN UNSERE WAHL HÄCKEN?

Das hat ja alles nur beim hinschauen an propaganda erinnert, mit der man fratzenbuch und zwitscherchen zur „kennzeichnung“ von fäjhknjuhs (durchgeführt von den nach scheiße stinkenden BRD-hilfszensoren von CORRECT!V) bewegen und die gehirne für das netzwerkdurchsetzungsgesetz von Heiko Maaslos (SPD) beizen wollte, damit es endlich wieder so richtig zensur in der BRD geben kann und nicht mehr jede dumme oder schlaue meinung gehör finden kann. Zum schutz unserer hl. demokrakischen werte, sozusagen — und nein, vor den fäjhknjuhs der bildzeitung muss man die nicht schützen, nur vor den mitteilungen der menschen ohne presseverlag oder fernsehsender.

Nun, prof. dr. Offensichtlich hat sich das mal näher angeschaut, ein paar daten ausgewertet, rausgekriegt und unter seinem neuen pseudonym Michael Kreil auf dem 34C3 vorgetragen und belegt, dass das alles gar nicht gestimmt hat und dass sich die ganzen scheißp’litiker und scheißjornalisten die „fakten“ einfach nur aus dem arsch gezogen haben. Die überraschung des gesamten universums ist geradezu fühlbar!

Schade nur, dass diejenigen, die weiterhin systematische, dumme und niederträchtige propagandalügen glauben, wohl er nicht von erhellenden vorträgen auf dem 34C3 erreicht werden — denn dass scheißjornalisten ihren lesern und zuhörern an einem konkreten beispiel zeigen würden, wie sie ihre leser und zuhörer jeden verdammten scheißtag manipulieren, dass steht nicht zu erwarten.