Fäjhknjuhs und häjhtspietsch des tages

Das fachmagazin für fäjhknjuhs und häjhtspietsch, die bildzeitung, die leider im gegensatz zum internetz nicht wegen fäjhknjuhs, häjhtspietsch und volxverhexung nach netzwerkdurchsetzungsgesetz privatwirtschaftlich im staatsinteresse vorzensiert wird, bewirbt sich einmal mehr als kommende parteizeitung der AFD (und trifft damit auch bei den stammtischüberfliegern aus den faschistoiden C-parteien einen leider viel zu gut zuckenden nerv).

Das wahre am wort „lügenpresse“ ist und bleibt nun einmal, dass es sich nicht um eine „wahrheitspresse“ handelt. Und die scheißjornalisten, die dort ihre hirnficks verbreiten…

Dieser Ralf Schuler, der hier so sehr um die „Trennung von Religion und Staat“ besorgt ist, ist der gleiche Ralf Schuler, der in seinem aktuellen Buch ein Kapitel geschrieben hat, das heißt: „Zurück zu den Wurzeln: Das christliche Kreuz gehört in der Politik dazu“.

…würden jede nur denkbare lüge schreiben, wenn sie damit den menschen nur schön in hirn und psyche ficken können, um sie zu manipulieren.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!