(Nichts) neues aus bananistan

Masken-Affäre
Korruptionsverdacht bei Emix-Deal

Am 22. April 2020 rechtfertigte der damalige Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Gesundheitsausschuss des Bundestages die Maskenbeschaffung seines Hauses zu Beginn der Pandemie. Einen Monat zuvor hatte der Bund ein so genanntes Open-House-Verfahren gestartet. Dabei konnte jeder Maskenhändler, der wollte, FFP2-Masken zum garantierten Abnahmepreis von 4,50 Euro an den Bund liefern […] Nur wenige Stunden vor der Sitzung, am Abend des 21. April 2020, saß Jens Spahn an seinem iPad und las eine E-Mail seines Abteilungsleiters, der für die Masken-Beschaffung im Ministerium zuständig war. „Ich bitte um Zustimmung, 100 Millionen FFP2-Masken anzukaufen“, schrieb er dem Minister. Um 20.52 Uhr antwortete Spahn an seinem iPad mit nur einem Wort: „Einverstanden“.

Dieses „Einverstanden“ löste eine Bestellung von mehr als einer halben Milliarde Euro aus. Denn bestellt wurde die enorme Menge bei Emix, der Firma von zwei Jungunternehmern in der Schweiz, zum Preis von 5,40 Euro pro Stück. Das Ministerium bestätigt heute: „Der damalige Minister hat das Angebot von Emix gebilligt.“ […] Während die Regierung im Jahr 2020 nach Berechnungen des Bundesrechnungshofes für eine FFP2-Maske im Schnitt 2,31 Euro ausgegeben hatte, bestellte Spahns Ministerium bei Emix die 100 Millionen Masken für mehr als den doppelten Preis. Der Preis ist auch deshalb verwunderlich, weil es zwei Wochen vorher noch in einer Emix-internen Chatgruppe hieß, die deutschen Ministerien würden nicht mehr als 4,50 Euro pro Maske bezahlen. Ob der Bund zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch so dringend Masken brauchte, und dann noch zu diesem Preis, erscheint inzwischen fragwürdig […] Andrea Tandler, Tochter des ehemaligen CSU-Generalsekretärs Gerold Tandler, die einen Kontakt zu Spahn gesucht hatte, kassierte für die Vermittlung zusammen mit ihrem Partner Darius N. insgesamt 48 Millionen Euro Provision von Emix

Die Münchner Polizei hatte in einem dort laufenden Verfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche heimlich die Telefongespräche von Frau Tandler und ihrem Partner mitgehört. Als die beiden mal wieder über ihre millionenschwere Emix-Provision sprachen, soll Darius N. gesagt haben, man sei zu dritt in einem Boot. Doch wer soll dieser ominöse Dritte sein, fragen sich die Staatsanwälte heute?

[Archivversjon]

Aber keine sorge, liebe staatsschäfchen, so einem früheren CDU-bundesminister wird in dieser eher minderspannenden, dafür umso empörenderen sache schon nix passieren. Hier ist noch nie ein scheiß-CDU-p’litiker für seine korrupzjon in den knast gegangen. Nicht mal Helmut „ehrenwort“ Kohl aus der goldenen kofferzeit. Müsst ihr verstehen, liebe staatsschäfchen, der knast wurde in der BRD nur für schwarzfahrer, cannabisraucher und hartz-IV-mülltonnenbrötchendiebe gebaut, nicht für die richtigen verbrecher aus parteienoligarchie und p’litik. Und daran wird sich auch nix ändern. Könnt ja andere parteien wählen und ganz fest daran glauben, das würde etwas an der kernkorrupten parteienoligarchie der BRD ändern! Geil, so eine volxherrschaft durch repräsentanten, die von parteiapparaten nach dem gutdünken der parteiherrschaften eingesetzt werden, nicht wahr?! Fühlt sich voll nach macht an, nicht wahr?! Deshalb heißt es ja auch „demokratie“. Das muss man da extra dranschreiben, sonst merkt man es gar nicht…

So, und jetzt geht tanken und freut euch, dass die koalizjon aus scheiß-SPD, scheiß-FDP und scheißgrünen gerade den armen, notleidenden mineralölkonzernen ein paar milljärdchen in den arsch geblasen hat und euch erzählt hat, das sei eigentlich für euch bestimmt! Müsst ihr ganz feste dran glauben! Das ist immer alles für euch. Da ist auch garantiert kein bimbes bei geflossen. Auch wenn der leichte bananengeschmack der BRD stets etwas irritierend ist. Guckt euch doch nur diese augen an! Die können doch gar nicht lügen. Und so ein feiner zwirn, so eine hübsche krawatte und so ein schöner anzug. Und morgen gibts wieder klima im programm. Und dann wird alles verteuert und sonderbesteuert wegen klima. Ist ja auch viel schlimmer als russland. Genau so, wie „der russe“ jetzt viel schlimmer als corona ist. Oder vielleicht erst übermorgen. Der vorwand wexelt, die richtung bleibt. Und der jornalist, das stinkende arschloch, machts mit. Nicht weil er so gut dafür bezahlt würde, sondern weil er ein überzeugungsschreibtischtäter und arschloch ist, das euch hasst, ins gehirn fickt und offen belügt. Insbesondere die armen hasst er mit genau so tödlichem hass wie eure feinde aus der parteienoligarchie. Der fand sogar jahrzehntelang diesen geistesgestörten Gerhard „ich führe prozesse um meine haarfarbe“ Schröder geil…

Corona des tages

Der Biochemiker Offert Landt, dessen Firma Molbiol den weltweit ersten Covid-19-Test hergestellt hatte, traf in der Staatsoper bei der Premiere von „Der Rosenkavalier“ zufällig Jens Spahn. Mit großer Besorgnis informierte Landt den Gesundheitsminister, seine Firma habe bereits über eine Million Corona-Testkits verkauft. Spahn möge auf die Gefahr durch das neue Virus hinweisen. Doch der wiegelte ab mit der Begründung, es gäbe momentan nur zwei schwere Krankheitsfälle in Deutschland. Und die seien „statistisch nicht signifikant“.

[Archivversjon]

Ihr braucht keine angst zu haben

Jens Spahn, früherer BRD-krankheitsminister, heftig rummsende kompetenzgranate und tiefenkorrupter auswurf der BRD-parteienoligarchie, wird für seine korrupzjon mit milljardenschaden für die BRD [archivversjon] niemals ein gefängnis von innen sehen. Wie denn auch? Die knäste sind ja schon voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-mülltonnenlebensmitteldieben. Da kann man doch nicht auch noch die parteioligarchen der BRD drin einsperren!!1!

Eine pandemie der p’litik, nicht der ungeimpften

[…] Wenn wir aus dieser Krise herauswollen, sollten wir sie als Führungskrise erkennen und den Fokus der Analysen zurück auf die Verantwortungsträger lenken. So wie die Bundesregierung mit Projektträgern umgeht, die staatliche Förderung erhalten, muss mit dieser Bundesregierung verfahren werden. Jedes kleinste Sozialprojekt muss heute Projektziele definieren, Maßnahmen beschreiben und überprüfbare Meilensteine benennen.

Die Rechnungsprüfungsämter prüfen auch in Coronazeiten kleine Sozialprojekte. Wer aber prüft mit derselben Präzision die Ziele und Meilensteine der Bundesregierung? Was sich derzeit an kruden Verallgemeinerungen über die „Impfgegner“ ergießt, ist kontraproduktiv. Texte, die von einer irgendwie gearteten deutschsprachigen Seele erzählen, die angeblich wissenschaftsfeindlicher sei als jede andere Nationalseele, sind mindestens so realitätsfern wie die Milieus, die sie zu beschreiben meinen.

[…] Die vierte Welle rollt nicht, weil in Deutschland in der Summe mehr Bürgerinnen Impfgegner sind als andernorts. Sie rollt, weil die Verantwortungsträger keine Strategie hatten, jene kritischen 10 Prozent mehr zum Impfen zu bewegen, die es für einen entspannten Herbst gebraucht hätte. So banal ist das Drama dieses Herbstes. Bis Oktober sprach kaum mehr jemand über die Impfkampagne.

Im September gab es zur ­Hauptsendezeit ein langweiliges TV-Kanzler­kan­di­da­t_in­nen-­For­mat nach dem anderen. Übernimmt irgendjemand Verantwortung für dieses Versäumnis? Jens Spahn wird jetzt abdanken, ohne sich rechtfertigen zu müssen für seine Untätigkeit. So wie andere sich aus der Politik verabschieden und die Konsequenzen ihrer Politik in Sachen Klimakrise den Nachfolgenden überlassen.

Eine politische Kultur, in der Diskurse ohne die Verantwortungsfrage geführt werden, verliert ihre Glaubwürdigkeit. Verantwortliche müssen klare Ziele formulieren, an denen sie sich messen lassen. Sie müssen Fehler eingestehen und eine Aufarbeitung ermöglichen. Und sie müssen zurücktreten, wenn das Vertrauen verspielt ist.

[…] Alle wissen jetzt, wie quer die Querdenker denken. Es sind aber nicht 24 Prozent der Bundesbürger_innen Querdenker! Hinter der Zahl steckt ein politisches Scheitern […]

Jagoda Marinić in der TAZ

Ich finde es übrigens ein bisschen erschreckend und völlig unerwartet, dass man so ein deutliches gegengewicht zur momentan laufenden hasspropaganda „pandemie der ungeimpften“ ausgerechnet in der TAZ lesen kann.

Ich finde ja…

Ich finde ja, dass dieses video über unseren derzeit noch geschäftsführenden bummskrankheitsminister Jens Spahn viel zu selten angeguckt und weiterempfohlen wird. Dauert aber auch eine ganze Stunde. Mit kwellenlinks in den videobeschreibung.

Der link geht zu juhtjuhbb.

Und immer dran denken: diese psychopatische kanallje wurde von frau dr. Angela „bleierne raute“ Merkel in amt und pfründe gesetzt und gehalten, scheißegal, wer alles verreckt. Diese Merkel ist leider viel zu populär. Die leute finden es halt geil.

Satire des tages

Jens Spahn macht Mut:
„Wir haben genug Applausreserven für eine vierte Coronawelle“

Deutschland ist gut gegen die aktuelle vierte Coronawelle gewappnet. Das teilte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn heute in einer Pressekonferenz mit. Demnach verfüge das Land derzeit über ausreichende Applausreserven für hoffnungslos überlastetes Pflegepersonal, um gut durch den Winter zu kommensw

Coronaleugner des tages

Dieses „erneut“ und „schon wieder“ in der Pandemie macht einen noch ganz krank. Ein Déjà-vu jagt das nächste. Und je länger die Pandemie fortschreitet, desto mehr steht man mit Staunen vor den Entscheidungen der Verantwortlichen und fragt sich: Haben die denn gar nichts gelernt? […] Wie vor einem Jahr schießen nun wieder die Inzidenzen in die Höhe. Fachleute warnen vor überbelegten Intensivstationen. Doch Deutschlands Politiker setzen erneut auf Lockerung. Marco Buschmann von der FDP prophezeit glashart, dass keine Überlastung der Kliniken mehr drohe. Und nachdem Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte, es gebe keine nationale Notlage mehr, trauen sich auch die Ampelkoalitionäre nicht mehr, selbige zu verlängern. Ein Bundesland nach dem anderen hebt die Maskenpflicht in Schulen auf. Das Saarland verkündet sein freizügigeres „Saarland-Modell Plus“; es klingt wie eine Einladung an die neue, noch etwas ansteckendere Corona-Variante „Delta Plus“

Christina Berndt in der alpenprawda [archivversjon]

Die schlimmsten, gefährlichsten und mörderischsten coronaleugner gehen nicht auf irgendwelche demonstrazjonen, sondern sitzen als schreibtischmörder in den regierungen und in der verwaltung.

3G in der BRD: geimpft, genesen und gestorben!

Irgendwelche impfumfragen…

Irgendwelche gerade durch die sommerloch-scheißpresse getragenen impfumfragen, nach denen es viel mehr geimpfte gibt, als in den offizjellen zahlen angegeben wurden, halte ich erstmal für albern. Sollte es aber wirklich stimmen, dass bei dem ganzen hochbürokratischen scheißverfahren, mit dem hier in der BRD staatlich durchgeimpft wird, trotz des ganzen dabei ausgefüllten papiers im zeitalter der elektronischen rechenmaschine nicht einmal korrekte zahlen rauskommen, dann ist das ein weiteres beispiel für das vollständige versagen des krankheitsministerjums von Jens Spahn — und für das vollständige versagen einer kanzlerin, die diese inkompetente gesundheitsgefahr ins amt gesetzt hat und im amt hält.

Aber vermutlich kommen bei der durchsetzung irgendwelcher hintertür-impfpflichten diesem pack falsche zahlen genau recht…

Die masken des Jens „totalversager“ Spahn

Das Gesundheitsministerium hat Corona-Schutzmasken für Arztpraxen, Pflegeheime und andere Einrichtungen noch weniger sorgfältig getestet, als es selbst seit Tagen behauptet. Das geht aus der Test-Anleitung für sogenannte CPI-Masken hervor. Das Ministerium von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte das Dokument lange unter Verschluss gehalten, veröffentlichte es am Donnerstag kurzzeitig auf seiner Homepage, entfernte es dann aber kommentarlos wieder

[Archivversjon]

Gruß auch an bummskanzlerin Angela „bleierne raute“ Merkel, die diese fäkalmade nicht nur in amt, würden und pfründen gesetzt hat, sondern sie immer noch dort festhält. Und natürlich an eine scheiß-CDU, eine scheiß-CSU und an eine scheiß-SPD, die das einfach mitmacht.

Masken des tages

Hunderte Millionen FFP2-Schutzmasken hat das Bundesgesundheitsministerium im vergangenen Jahr beschafft. Es musste alles schnell gehen, aber trotzdem sollte es keine Abstriche bei der Sicherheit geben. So stellen es jedenfalls das Ministerium und sein Leiter, Jens Spahn, dar. Alle Masken seien auf ihre Qualität geprüft worden. Einige Bundesländer verließen jedoch nicht darauf und stellten bei Tests teils erhebliche Mängel fest […] In einer Seniorenunterkunft in Schleswig-Holstein kam es im Januar nach einer Verwendung von Masken aus dem Hilfspaket des Bundes zu einem Corona-Ausbruch. 22 Bewohner erkrankten, drei starben

[Archivversjon]

Das ist die „gefühlte sicherheit“, die bummskrankheitsminister Jens „totalversager“ Spahn aus lauter güte und mildtätigkeit an arme menschen, hartz-IV-empfänger, obdachlose und behinderte menschen verteilen wollte. Weil es so selten in der aktuellen kamera ist, gleich noch mal:

Bildschirmfoto der 20-uhr-tagesschau vom 5. juni 2021 in meinem videoabspieler -- Eingeblendete texttafel neben dem behördenschild des bundesministerjums für arbeit und sozjales -- »Richtig ist, dass das BMAS Kenntnis darüber gehabt hat, dass das BMG Pläne hatte, in der Pandemie in Deutschland nicht zertifizierte Masken an Obdachlose und Grundsicherungsempfänger und in Einrichtungen mit Menschen mit Behinderung zu verteilen. Dem haben wir als BMAS widersprochen. Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales«

Gruß auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen typen in amt, würden und pfründe gesetzt hat und ihn ums verrecken dort hält.

Was für ein glück!

Was für ein glück, dass diese berichte des bummsrechnungshofes völlig konsekwenzenlos für die korrupten p’litiker bleiben, die das geld in milljardenpäckchen mit bananenaufdruck an die längst schon reichen verteilen! Sonst müsste hier womöglich mal eines dieser korrupten arschlöcher, zum beispiel dieser Andreas Scheuer oder der Jens Spahn, ins gefängnis — und froh darüber sein, dass es hier noch keine genickschüsse für steuergeldverschwendung gibt wie in dieser „VR“ china.

Kurz verlinkt

Ich bin wütend, Herr Minister Spahn

Ich bin wütend. Ich bin so unfassbar wütend Herr Minister. In ihrem Tweet vom 08.06.2020 schreiben Sie folgendes:

„46% der Deutschen (38,2 Mio) sind mind. einmal geimpft, ca. 22% (18,2 Mio) haben vollen Impfschutz. Bei den Ü60-Jährigen sind über 80% & bei den 18-59-Jährigen 40% mind. einmal geimpft. Wollen wir eine Impfquote von >75% erreichen, müssen wir mind. noch 15 Mio Menschen überzeugen“

[…]

Warum es so schwierig ist, in den Impfzentren einen Termin zu bekommen, sage ich ihnen auch. Und jetzt halten Sie sich fest: Es gibt zu wenig Impfstoff. Potzblitz.

Grüße auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen korrupten hirnstummel in amt, würden und pfründen hält — inzwischen klar zum schaden aller menschen, die in der BRD leben oder leben müssen.

Im ökonomischen königreich von Jens „totalversager“ Spahn

Stellt euch mal vor, ihr geht mir einer schweren krankheit — sagen wir mal: krebs — ins krankenhaus, und bevor ihr behandelt werdet, wird schon festgelegt, wie lange die behandlung dauert¹. Oh, da waren metastasen in der lunge? Dann bleiben die eben unbehandelt. Da hat sich der bankkaufmann Jens Spahn sicher gesagt: so eine medizinische behandlung ist auch nicht anders als ein darlehen, wenn man da tilgung und zins kennt, steht die dauer doch fest.

¹Sorry, der scheißspiegel ist wegen vorsätzlicher gängelung mit leseverhindernden javascript-, datensammlungs-, träcking- und reklameerzwingungstafeln nicht mehr verlinkbar. Schade, dass das pressesterben so langsam geht.