Nichts neues vom bummsgesundheitsministerjum

Das ministerjum des früheren bankkaufmannes und farmalobbyisten sowie heutigen bummskrankheitsminister und corona-totalversager Jens Spahn hat nicht daran gedacht, bei der impfung mal die daten der bereits geimpften menschen in der BRD zu erfassen. Tja, dann gibt es halt (neben aufklebern, stempeln und unterschriften im impfpass) keinen leidlich fälschungssicheren nachweis für die impfung, sondern erleichterungen für geimpfte und für fälscher. Da konnte ja niemand mit rechnen, dass dafür mal daten brauchen würde. Bildmaterial für fälschungen liegt überall im web herum (vor allem auf irgendwelchen S/M-seits, wo leute hochauflösende händifotos ihres impfpasses hochladen und mit ihren impfungen prahlen, weil die ja immer in bananistan noch so rar sind)… und so ein farbdrucker, der aufkleber bedruckt, ist kein luxusprodukt. Noch schnell reingeklebt, und schon hat man eine erfolgreiche urkundenfälschung fertig. Aber besser nicht dabei erwischen lassen!

Aber lieber verschwörungsteoretiker: wenn die bummsregierung sich dazu verschworen hätte, dann hätte die das doch besser aufgeführt, oder?! Oh, was sagst du da? „Die wollen gar nicht die lockerungen, von denen sie immer faseln, niemals, für niemanden; die wollen einfach alle entrechten und einsperren, für immer und immer und immer“? Hmm… 🤔️

Diese schwarzen schafe, die ganze herden einfärben!

Gegenüber dem Haushaltsausschuss des Bundestags räumte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein, dass ihn Tandler am 9. März 2020 über das Angebot der Firma Emix informiert habe […] Zustande gekommen war der Kontakt von Emix zu Minister Spahn über Tandler, wiederum vermittelt durch die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier, Tochter der CSU-Legende Franz Josef Strauß und bestens bekannt mit Tandler […] Andrea Tandler sollte dagegen nach Informationen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) mit ihrer PR-Firma Little Penguin GmbH zwischen 5 und 7,5 Prozent Honorar und Provision von Emix bekommen, je nach Geschäft. Gemessen an der Gesamtsumme mit deutschen Ministerien hätte die PR-Firma somit Anspruch auf 34 bis 51 Millionen Euro aus den Maskendeals. Ein großer Teil davon soll auch geflossen sein – letztlich Steuergeld […] Das NRW-Gesundheitsministerium räumt auf Nachfrage ein, dass die Masken, die sie von Emix bezogen hatten, am teuersten waren. 9,90 Euro pro Stück [….] gelohnt haben sich die Masken-Deals aber nicht nur für Andrea Tandler, sondern auch für die beiden Jungunternehmer von Emix in der Schweiz. Sie gönnten sich erstmal Luxusautos: einen 963-PS-starken Ferrari (Spitzengeschwindigkeit 350 Kilometer pro Stunde) und einen Bentley

[Archivversjon]

Geheimhaltungsversuch des tages

Das Robert-Koch-beleidigungsinstitut der BRD möchte nicht, dass die bisherigen beobachtungen über die infekzjösität geimpfter menschen öffentlich werden, stattdessen sollen es nur p’litiker und die bildzeitung erfahren:

Wer vollständig geimpft wurde, könne in Zukunft wie jemand behandelt werden, „der negativ getestet wurde“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Ostern via Bild am Sonntag. Zudem müssten nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts (RKI) vollständig Geimpfte auch nicht mehr in Quarantäne […] Diese Erkenntnisse, die das RKI auf Bitten der Ministerpräsidentenkonferenz vom 22. März Spahns Ministerium bereits am 31. März in einer Zusammenfassung übermittelte hatte, wurden zwar an einzelne Medienvertreter herausgegeben; der breiten Öffentlichkeit sollen sie offenbar aber nicht zugänglich gemacht werden. Einer Veröffentlichung im Netz widerspricht das RKI nämlich ausdrücklich

Nur für den völlig unwahrscheinlichen fall, dass dem gegenwärtigen spiegel bei fragdenstaat.de in den näxsten tagen etwas zustoßen sollte, ist hier noch eine archivversjon und eine raubko… ähm… dezentrale sicherheitskopie.

Übrigens klingt das sehr ermutigend und viel besser, als ich befürchtet hätte:

Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist das Risiko einer Virusübertragung durch Personen, die vollständig geimpft wurden, spätestens zum Zeitpunkt ab dem 15. Tag nach Gabe der zweiten Impfdosis geringer als bei Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen infizierten Personen

Was soll also die schwachsinnige geheimhaltung? Klar ist das eine nur vorläufige feststellung auf grundlage völlig unzureichender daten, klar kann es passieren, dass sich diese optimistisch klingende feststellung im nachhinein als falsch erweist. Aber bei der scheißbildzeitung wird ganz sicher nicht ausgewogen und vorsichtig darüber berichtet, sondern eher mit einem „wissenschaftlich erwiesen“ im ton und mit ganz großen buchstaben, damit auch so richtig übergroße falsche hoffnungen geweckt werden. Das ist einfach nur dumm, dumm, dumm, was dieses bundesinstitut da tut.

Während ihr von der propaganda auf die große geldverbrennung für die corona-äpp 2.0 vorbereitet werdet…

Die Gesundheitsämter sollen flächendeckend eine neue Software zur Nachverfolgung von Corona-Fällen nutzen. Doch die Umsetzung stockt laut Kontraste-Recherchen weiter. Daten müssen noch immer per Hand abgetippt werden

[Archivversjon]

Grüße auch an Jens Spahn, der lieber auf abraten seines ministerjums hin den apotekern apotekenpreise für FFP2-masken in den arsch bläst, als sich mal darum zu kümmern, dass die gesundheitsämter technisch unterstützt werden oder dass die bundesbehörde RKI — von mir liebevoll „Robert-Koch-beleidigungsinstitut“ genannt — auch das exportformat der verwendeten softwäjhr akzeptiert, so dass man das problem zentral angeht, statt es in ein paar hundert ämtern kostenaufwändig lokal zu behandeln. Meine fresse!

Gruß auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen inkompetenten vollpfosten mit kaufmannsausbildung und ohne medizinische ahnung in amt, würden und pfründen gesetzt hat und dort hält.

Neues aus bananistan

Die Fachabteilungen im Gesundheitsministerium waren nach Recherchen von WDR, NDR und SZ gegen die kostenlose Abgabe von FFP2-Masken durch Apotheken: Doch Gesundheitsminister Spahn setzte sich durch – und verschaffte Apotheken damit gigantische Gewinne […] „Wir haben die Masken für ein Euro bis 1,50 Euro eingekauft“, sagt Glass. Der Bund kalkulierte aber mit einem Erstattungspreis von sechs Euro pro Maske […] „Wir haben uns dumm und dämlich verdient.“

[Archivversjon]

Hach ja, und „neulich“ haben die kwalitätsjornalisten von der gleichen scheißtagesschau noch das gejammer der armen, armen apoteker wiedergegeben, als ob das eine meldung wäre. Meiner damaligen anmerkung habe ich nichts hinzuzufügen.

Außer vielleicht das eine: freiwillig tritt der totalversager, geldverbrenner und krankheitsminister Jens Spahn nicht zurück. Vermutlich muss ihm da erst „sozjalverträgliches frühableben“ passieren.

Jens Spahns aufträge ohne ausschreibung…

Mit Abstand größter Empfänger ist das Logistikunternehmen Fiege aus dem Münsterland, der Heimat von Spahn, an das bislang mehr als 100 Mio. Euro flossen. Der Auftrag ohne Ausschreibung, über den Capital zuerst im September berichtete, könnte in der aktuellen Diskussion über die Umstände der Maskendeals des Bundes im Frühjahr 2020 noch zum Thema werden

[Archivversjon]

Hier mal hundert milljönchen, dort mal zweihundert milljönchen, da kommt ja richtig geld zusammen… und dass der zaster ganz ohne ausschreibung an eine klitsche aus Spahns ecke geht, ist sicherlich nur eine völlig bedeutungslose koinzidenz. Noch jemand eine banane? 🍌️

So schade, dass die gefängnisse in der BRD nur für cannabisraucher, schwarzfahrer und hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe sind. Dann muss Jens Spahn eben weiter bummsminister bleiben. Gruß auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen typen mit amt, ehren und pfründen ausgestattet hat und im amt hält und an eine scheiß-CDU, deren mitgliedern und mitmösen das alles nur noch scheißegal ist, weil wohl alles und jeder hofft, selbst mal am fresstrog zu landen.

Neues von der BRD-impffront

Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von AstraZeneca sind in Deutschland ausgesetzt. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Zuvor hatten bereits mehrere andere Staaten die Impfungen mit dem Mittel gestoppt, Grund ist ein möglicherweise erhöhtes Risiko von Blutgerinnseln im Zusammenhang mit dem Wirkstoff

[Archivversjon]

Ach, neulich wollte Jens Spahn damit doch noch die angreifenden viren an der BRD-impffront aufrollen [archivversion], damit hier endlich mal durchgeimpft wird:

Um die Geschwindigkeit bei den Corona-Impfungen zu beschleunigen, will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn möglichst bald auch über 65-Jährige mit dem Vakzin von Astrazeneca impfen lassen. „Aus England und Schottland liegen jetzt Daten vor, dass Astrazeneca bei den über 65-Jährigen sehr gut wirkt“, sagte der CDU-Politiker im ARD-„Morgenmagazin“. Er habe deshalb die Ständige Impfkommission (Stiko) gebeten, die Empfehlung für das Vakzin auszuweiten, und gehe von einer Entscheidung „in wenigen Tagen“ aus

Aber hej, der dritte märz ist ja schon lange her. Das sind zwölf tage. Und haften wird für die impfschäden auch niemand außer den krankenversicherten und steuerzahlern.

Die masken des Jens Spahn

Warum man immer ein datum dranschreiben sollte, wenn man etwas im internet veröffentlicht, demonstriert uns heute die BRD-regierungspartei CDU in ziemlich lächerlicher weise auf ihrer homepäjhtsch. Oder sollte etwa dieser bemerkelnswerte text [archivversjon, noch eine archivversjon, bildschirmfoto] aktuell sein?

Spahn betont auch die Notwendigkeit der bisherigen die Einschränkungen im Alltag durch die Bundesregierung und die Länder: „Das ist alles notwendig geworden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.“ Wir brauchen das, damit das, was wir gemeinsam erreicht haben, auch erfolgreich ist. Umso besser wir das durchhalten, desto eher wird es gelingen, schrittweise in den Alltag zurückzukehren.“ [sic! Die anführungszeichen stehen da so] Mut mache eine Abflachung der Kurve. Der Trend sei aber noch nicht stabil.

Spahn dankt ausdrücklich den Menschen in Deutschland, dass sie sich diszipliniert verhalten. „Es werden besondere Ostern in besonderen Zeiten sein.“

Aktuell? Also so richtig „Corona – Alle Maßnahmen im Detail und ständig aktualisierte Informationen„, wie da auch drübersteht? Mit diesem bild drüber?

Millionen Schutzmasken für Deutschland -- Gesundheitsminister Jens Spahn ermöglicht direkte Beschaffung

Und vor allem mit diesem inhalt? Kommt, ist zwar CDU und tut immer ein bisschen weh, aber der klick lohnt sich. Ich bin gespannt, wann die seite wegen akuter peinlichkeit gelöscht wird — deshalb habe ich ja auch ein bildschirmfoto gemacht.

Oder hat da ein PR-heini im brote der scheiß-CDU „schutzmasken“ mit „schnelltests“ verwexelt und sich die ganzen lustigen probleme einfach ausgedacht, hauptsache, sie klingen ein bisschen plausibel? :mrgreen:

Jens Spahn ist nicht erst seit gestern ein totalversager, sondern er ist im gesamten verlauf dieser scheißseuche ein totalversager, dessen korrupzjon oder unfähigkeit zehntausende von menschenleben gekostet und noch mehr menschen nachhaltig gesundheitlich geschädigt hat, bis hin an die grenze der schwerbehindung. Und die scheiß-CDU ist der parteiapparat, in dem es solche nulpen nach oben spült und selbst nach über einem jahr des versagens immer noch oben hält.

Gruß auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die so ein mörderisches geschmeiß mit amt, würden und pfründen ausstattet!

Spämm des tages

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aktuell vor einer sowohl dreisten, als auch gefährlichen Phishing-Kampagne. Hierbei geben sich die Phishing-Mail-Verfasser als Gesundheitsminister Jens Spahn aus. Mit einem vorgetäuschten, lukrativen Auftrag für die Bundesregierung wollen Cyber-Betrüger offensichtlich insbesondere Unternehmer ködern

Angehängt ist ein schönes päckchen aktueller schadsoftwäjhr, wers auspackt und klicki-klicki macht, hat sofort einen kompjuter anderer leute auf dem schreibtisch stehen, und diese leute werden damit schon etwas anzufangen wissen. Zum beispiel, dateien im netzwerk zu verschlüsseln und lösegeld für die daten einzufordern. Oder eben noch schlimmeres.

Dass so etwas wie ein dateiname .pdf.exe auch im jahr 2021 noch gut genug funkzjoniert, um von leuten beklickt zu werden, ist einfach nur traurig. Und es wird und wird nicht besser… vermutlich glauben die immer noch alle ganz fest an ihr schlangenöl. Wenn man hingegen im windohs-explorer das häkchen vor „dateinamenserweiterungen entfernen“ wegmacht, sieht jeder beim anblick des richtigen dateinamens, was da gespielt wird.

Grüße auch an meikrosoft, die diese kriminalitätsfördernde scheißidee mit teilweise versteckten dateinamen seit 1995 durchsetzen, indem sie sie zur standardeinstellung in windohs machen!

Der Spahn mal wieder…

Besser vorm weiterlesen eine speitüte bereitlegen! Kotzwarnung! 🤮️

„Nationale Teststrategie“
Hat Spahn versäumt, die Schnelltests zu bestellen? Kanzlerin angeblich aufgebracht

Der Weg aus dem Corona-Lockdown soll eigentlich schrittweise vorangehen. Doch Gesundheitsminister Spahn könnte diesen Ablauf maßgeblich verzögert haben. Auch Bundeskanzlerin Merkel scheint nicht gut auf Spahn zu sprechen zu sein. Spahn verteidigt sich im Bundestag und spricht sogar von einem „Erfolgsrezept“

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas! [Archivversjon]

Ja, ich habe die vielen konjunktive bemerkt. Und in seiner überschrifts-clickbait einfach empörendklingende fragen stellen kann jeder contentindustrielle drexschreiber aus der literarischen müllhölle. Bei dieser bildzeitung mit schlips namens „focus“ sowieso. Da kennt man sich aus mit gerüchterstattung. Gucke mal, kwalitätsjornalismus, nicht dieses internetz mit seiner häjhtspietsch und seinen fäjhknjuhs! Und ich erwische mich gerade dabei, dass ich diesem marktfaschistischen totalversager und schreibtischmörder Jens Spahn zum ersten mal seit rd. anderthalb jahren etwas gutes wünsche, nämlich, dass diese vom „focus“ weitergetragene mutmaßung ganz einfach nicht wahr ist…

Nein, nicht wegen Jens Spahn. Dieser hochgeblubberte emporkömmling aus dem korrupten abschaum der CDU kann gepflegt verrecken gehen. Nein, wegen der ganzen anderen menschen in der BRD, die größtenteils immer noch besser als ihre regierung sind…

Denn mit so einer unfassbaren scheiße bei gleichzeitiger ständiger macherhelden-selbstdarstellung vor jedem kameraobjektiv dieses krankheitsministers Jens Spahn vertreibt man auch noch die letzten bewohner der BRD, die eine seuchenbekämpfung im grunde für sinnvoll halten. Tatsächlich werden einige — damit meine ich: gar nicht so wenige — damit aufhören, die gegenwärtige BRD-regierung aus dem übelsten CSPDU-abschaum noch für irgendwie sinnvoll zu halten. Und das schlimmste daran: die haben recht damit. Schon, als diese ganzen arschlöcher aus der parallelwelt des bummstages damit angefangen haben, die menschen, die hier gerade unter scheißzuständen die zivilisazjon aufrecht erhalten, mit einem applaus abzuspeisen, hätte ich verständnis für ein ansonsten zivilisatorisch eher unangemessenes fiehdbäck gehabt.

Grüße auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen typen (und übrigens auch diese hochkorrupte und unfähige blitzbirne von Andreas Scheuer) mit amt, würden und pfründen ausgestattet hat. Bäh!

Aber sollte sich das ganze — wie ich tatsächlich einmal hoffe — als falschmeldung des scheißfocus erweisen, dann soll mir mal einer erklären, inwieweit dieser häjhtspietsch und diese fäjhknjuhs im internetz so viel schlimmer sind, dass man da ganz komische zensurgesetze zu recht machen muss.

Bummsregierung und guhgell des tages

Das Landgericht München I hat eine Kooperation des Bundesgesundheitsministeriums mit dem Internetkonzern Google bei Informationsangeboten vorläufig untersagt. Das Gericht sah deutlich einen Kartellverstoß, bei der Google-Suche nach Krankheiten prominent hervorgehobene Infoboxen anzuzeigen, die aus Inhalten des Gesundheitsportals des Ministeriums gespeist und mit diesem Portal verlinkt sind […] Wie die Vorsitzende Richterin Gesa Lutz begründete, sei der Betrieb des Gesundheitsportals „keine rein hoheitliche Tätigkeit, sondern eine wirtschaftliche, die anhand des Kartellrechts zu prüfen ist“. Die im November geschlossene Vereinbarung des Bundesgesundheitsministeriums mit Google habe eine Beschränkung des Wettbewerbs auf dem Markt für Gesundheitsportale bewirkt, weil die Position, auf der auf Suchergebnisseiten zu Krankheitsthemen die Inhalte von gesund.bund.de gezeigt werden, privaten Anbietern von Gesundheitsportalen von vornherein nicht zur Verfügung stehe

Der link geht zu RT, weil es beim staatsfrommen jornalismus des BRD-parteienstaatsfunks „unter der relevanzschwelle“ liegt, wenn die bundesregierung beim verbreiten ihrer beglückungsideen illegal vorgeht und darin erst durch gerichtsurteile gebremst wird.

Meine dringende aufforderung an alle: nehmt bitte eine andere suchmaschine als guhgell, wenn ihr finden wollt, was im internetz steht und nicht das, was irgendwelche reklameoptimierten, breit mit SEO-spämm manipulierten und für leute mit geld käuflichen algoritmen euch aufdrücken wollen! Es ist fast schon scheißegal, welche suchmaschine ihr nehmt, aber nehmt eine, die euch nicht überwacht und verdatet, um euch „personalisierte“ suchergebnisse anzuzeigen — das ist der blahsprech für scheißreklame. Ich selbst nehme seit jahren und zurzeit immer noch duckduckgo. Ja, der name ist blöd, aber die suchmaschine ist gut.

Selbst das meikrosofte bing liefert mir bessere suchergebnisse als guhgell. Aber da muss man auch gewohnheitsmäßig die ersten beiden kästen mit reklame runterscrollen und es gibt jede menge (nicht kenntlich gemachten) reklamemüll.

Gestern vor einem jahr…

Gestern vor einem jahr sprach der bankkaufmann, ehemalige farmalobbyist, versager und gegenwärtige bundeskrankheitsminister Jens Spahn in die hingehaltenen mikrofone der scheißjornalisten angesichts des ersten COVID-19-falles (damals noch als SARS-CoV 2 bezeichnet) in der BRD, dass man auf das virus gut vorbereitet und die gefahr für die menschen in der BRD weiterhin gering sei.

Die wahrheit hinter dieser gut-vorbereitet-lüge, die uns von allem scheißmedien von der tagesschau über die FAZ bis zur bildzeitung ohne die spur einer kritik, einer relativierung oder auch nur eines vorsichtigen nachdenkens als wahrheit verkauft wurde, konnte man in den folgenden wochen in der ersten corona-welle sehen:

  • Gesundheitsämter arbeiten mit stift, zettel und faxgeräten — und man kann froh darüber sein, dass es keine brieftauben mehr sind.
  • In den krankenhäusern fehlte es an kitteln, schutzmasken und sogar an desinfekzjonsmitteln.
  • Das meldewesen für die infekzjonen war und ist so ein unfassbares scheißkaos, dass die „offizjellen“ zahlen des Robert-Koch-beleidungsinstitutes bis heute eher ein orakel mit 7-tages-zyklus als eine verlässliche kwelle sind. Auch ein ganzes scheißjahr später hat es noch keiner im bummsministerjum für krankheit geschafft, mal schnell eine excel-vorlage mit ein paar hinterlegten makros und meinethalben einem formular für die halbwegs zuverlässige erfassung zu bauen, die auf klicki-klicki die meldefälle als leicht auswertbares CSV exportiert, zur sicherstellung des datenschutzes mit einem öffentlichen schlüssel des RKI verschlüsselt und per mäjhl meldet — was eher eine aufgabe für einen praktikanten ist, um ihn mal zwei, drei tage lang zu beschäftigen. Von richtigen lösungen ganz zu schweigen.
  • Es gab und gibt keinerlei bevorratung von medizinischen verbrauchsgütern für den fall einer seuche. Es gab nicht einmal eine bevorratung von pfennigartikeln wie OP-masken und erst recht keine fertige infrastruktur, um im falle einer seuche schnell die bevölkerung damit versorgen zu können.
  • Es gab und gibt keinerlei planung oder gar fertige infrastruktur, wie man den schulunterricht unter den bedingungen einer seuche sicherstellen kann — wenn man einmal vom augen-zu-und-einfach-durch absieht.
  • Es gab und gibt keinerlei planung, wie man mit den finanzjellen und wirtschaftlichen folgen einer seuche umgeht.

Dieser bankkaufmann, frühere farmalobbyist, versager und inkompetenzverbergenskompetente anzug mit angeflaschtem arschloch ist immer noch bummskrankheitsminister.

Wir können verdammt froh darüber sein, dass corona nicht eine mortalität wie der schwarze tod hat.

Aber welchen wert das wort eines p’litikers bei einer drohenden oder laufenden krise hat, das sollte sich jeder mensch ganz genau einprägen. Denn die näxste lügenparade irgendwelcher arschlöcher kommt bestimmt. 😦

Spuckt diesen scheißlügnern und arschlöchern in ihre verlogene scheißfresse, wenn sie euch belügen! Die können froh sein, wenn sie nur rotz in der fresse haben, und nicht die wohlverdiente faust.

Wie die BRD an ihre spezjalexperten kommt

Gesundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat im vergangenen Jahr einen früheren Pharma-Manager und Lobbyisten zum Chef-Digitalisierer im Gesundheitswesen ernannt, mit dem ihn eine langjährige persönliche Bekanntschaft sowie ein gemeinsames Immobiliengeschäft verbindet […] Sowohl Spahn wie Leyck Dieken wiesen jedoch zurück, dass Wohnungskauf oder persönliche Kontakte bei der Besetzung des Spitzenpostens eine Rolle gespielt hätten

Wer würde das nicht entschieden zurückweisen?! Zumindest so lange, bis sich die menschen in der BRD endgültig an den ständigen bananengeschmack gewöhnt haben. 🍌️