Kennt ihr den schon?

„Sollten den Menschen nicht sagen, was sie zu denken haben“, fordert der NDR-Intendant

🤣️

Na, da bin ich mal gespannt, ob es demnächst vom scheiß-NDR mehr um objektivität bemühte informazjon, weniger regierungsfrömmigkeit, weniger einseitigkeit und weniger hirnverkwartzte ideologiescheiße geboten wird. Ich habe aber einen verdacht, wie es aussehen wird… und die tagesschau gebe ich mir immer noch jeden tag, wenn auch mit vorspultaste, weil ich die paar minuten scheißspocht nicht brauche. (Warum werden in einer sendung mit so knapper sendezeit nicht einfach nur die ergebnisse verlesen, ähnlich, wie man die lottozahlen verliest? Ach ja, damit man am ende wieder schön psychisch angesprochen wird, sein gehirnchen abschaltet und den richtigen meldungsteil umso leichter vergessen kann.)

Vom BRD-parteienstaatsfernsehen einen jornalismus zu erwarten, der menschen dazu ermächtigt, sich aus einsicht statt aus einfältigkeit eine meinung zu bilden, das wäre halt zu viel verlangt. Das kann der geistige nachfolger der deutschen wochenschau mit seinem marktfaschismus nicht.

Aber hej, herr Knuth, hier ein vorschlach von mir: sie können ja mal damit anfangen, wieder regelmäßige wissenschaftssendungen zu produzieren. Am besten solche, in denen auch klar wird, wie wissenschaft „funkzjoniert“ und nicht so eine äffische pseudoscheiße mit großen bilder, luftiger leichtigkeit, personenkult und streben nach unterhaltungswert. Und mit wissenschaft meine ich jetzt keine laberscheiße aus den geisteswissenschaften, wo man jeden müll belegen kann und damit vor allem belegt, dass man gar nix belegt, sondern die tätigkeit, die dazu führt, dass ein besseres verständnis der komplexen wirklichkeit erreicht wird. Ein schöner begleitender schritt wäre es, richtige wissenschaftliche experten in die scheiß-„talkshows“ einzuladen, und nicht irgendwelche populistisch-applausheischenden retorikkünstler und auch nicht komplett ahnungslose p’litarschlöcher.

Aber ihr witz war echt gut, herr Knuth! Ich habe lachschmerzen gekriegt.