Nicht in china, türkei, nordkorea oder china

Für die dju dabei war Jörg Reichel, der im Interview auf der Gewerkschaftswebseite berichtet, was er erlebt hat. Im Vorgespräch hätte die Polizei ihm zugesichert, Berichterstattung mit Presseausweis sei kein Problem, erinnert Reichel. Dennoch sei es nach Polizeiangaben zunächst zu 13 Verhaftungen gekommen […] „Später wurden sie von der Bundespolizei geradezu in einen Kessel genommen und sollten neuerlich kontrolliert werden. Als ein Journalist den Beamten nach dessen Dienstnummer fragte, reagierte der Polizist mit einer körperlichen Durchsuchung“

[Archivversjon des artikels beim BRD-staatsfunk]

Radiergummi des tages

Ich verstehe ja gar nicht, dass die ARD diesen fiepser einfach und unkommentiert gelöscht hat:

Fiepser von @DasErste, verifiziertes benutzerkonto, vom 1. mai 2021, 17:24 uhr -- »Wie kommen Sie dazu, dass Frau Baerbock nicht gebildet ist? Schauen Sie sich die Ausbildung der Frau an. Wenn das keine Bildung ist…«.

Die sind sicher nur mal mausgerutscht.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit den selbsternannten faktenfindern vom BRD-parteienstaatsfunk, die euch forsch, regierungsfromm und entschlossen die welt erklären! Eventuelle fehler werden dabei einfach mit dem radiergummi vergessen gemacht, das ist viel leichter als diese narzisstisch unvorteilhafte selbstkritik. Das ist unentbehrlich für die p’litische bildung. Und jetzt noch einen jornalistenpreis! Schaut euch nur diese p’litische bildung durch die journalismusbeamten vom parteienstaatsfunk an! Wenn das keine bildung ist…

Und natürlich viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer aufs wohnen, damit solche helden der S/M-kommunikazjon weiterhin das geld verbrennen können, um das internetz zu bespaßen. Hej, und demnächst gibts ja wieder brüllball in der wohnungssteuerglotze! Geil! Schlaaand!

Jornalismus, metajornalismus und arschlöcher

Eine Redakteurin veröffentlicht eine „Übermedien“-Verteidigung bei der „taz“, verheimlicht ihrem Publikum aber, dass sie gleichzeitig auch für Übermedien schreibt und eine enge Vertraute von Übermedien-Redakteur Jürn Kruse ist. Ihre Parteinahme führt sogar dazu, dass sie den Rassismus beim „Nordkurier“ relativiert – in der taz!

Fäjhknjuhs des tages

Na, haben euch irgendwelche scheißjornalisten (zum beispiel die von der tagesschau in ihrer vorsätzlich irreführenden überschrift [archivversjon]) erzählt, dass „die wissenschaft“ gezeigt hat, dass die benutzung des öffentlichen nahverkehrs während der coronaseuche gar nicht gefährlich sei? Nun, das waren leider pseudowissenschaftliche fäjhknjuhs von grobem coronaleugner-kaliber [archivversjon]. Es gibt keine belastbare grundlage für diese aussage. Nein, überhaupt keine. Nichts.

Und jetzt weiterhin viel spaß mit den nächtlichen ausgangssperren gegen corona, weil corona ja vom mondlicht und der frischen luft kommt, nicht etwa vom arbeitsplatz, von der schule und… ja, vom nahverkehr!

Was passiert, wenn p’litiker ständig in jedes hingehaltene mikrofon von „lockerungen für geimpfte“ faseln, aber der größten teil der bevölkerung noch gar nicht geimpft wird

Immer mehr gefälschte Impfausweise auf dem Schwarzmarkt

Prof. dr. Offensichtlich bekommt von solchen völlig unerwarteten und überraschenden entwicklungen eine gänsehaut!

Und damit das auch gleich weitergeht, verstärkt der scheißjornalist das scheißgelaber des scheißp’litikers:

Der Impfausweis wird zum Ticket in die Freiheit […]

Bravo! Bravo! Bravo! Hej, du fäkalmade von scheißjornalist, denk nur mal ganz kurz darüber nach, was in einem solchen kontext das wort „freiheit“ bedeutet und dann denk darüber nach, wie wahrscheinlich es ist, dass viele derartige regelungen von verwaltungsgerichten oder im falle eines bummsgesetzes vom BVerfG kassiert werden! Ich halte das jedenfalls für sehr wahrscheinlich. Aber du scheißjornalist steckst halt vom kopf bis zu deinen fußsohlen im arsche der BRD-scheißp’litik, und daran lässt du nicht eine sekunde lang einen zweifel aufkommen. Geh sterben, du feind!

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Die aktuelle camorra… ähm… ARD-tagesschau hat grafiken zum corona-infekzjonsrisiko bewusst verfälschend wiedergegeben, um die aufmerksamkeit von den geöffneten antihygjenischen BRD-zwangsschulen und dem damit verbundenen missbrauch von kindern als infekzjonsvektor abzulenken. Echter BRD-kwalitätsjornalismus! Von feinden… ähm… vom feinsten. Genau so müsst ihr das machen, scheißjornalisten, dann traut euch bald keiner mehr. Und wenn man eurer hirnfickscheiße immer hinterherrescherschieren muss, dann braucht man euch nicht mehr. 👍️

Geh sterben, tagesschau!

Relotius-jornalismus des tages

Ich nominiere die mit rundfunkkwasiwohnungssteuern bezahlte und jornalismuspreisen ausgezeichnete „dokumentarfilmerin“ Elke Margarete Lehrenkrauss für die diesjährige Claas-Relotius-gedenkmedallje aus unterzeugend vergoldetem blech am fadenscheinigen bande. Warum? Wegen dieser aussage zu geschauspielerten und damit gefälschten szenen in ihrem „dokumentarfilm“ [archivversjon]:

Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorwerfen, die Realität verfälscht zu haben, weil diese Realität, die ich in dem Film geschaffen habe, ist eine viel authentischere Realität.

Es ist ja überhaupt kein problem, in solchen filmen eine einblendung „szene nachgespielt, dialog sinngemäß wiedergegeben“, oder so etwas ähnliches zu machen, wenn sich das nicht völlig eindeutig aus dem kontext ergibt. Wird nur peinlich, wenn die ganze „doku“ daraus besteht.

In der BRD sind übrigens schon menschen für kleinere realitätsverluste lebenslang in die rechtsfreien räume psychjatrischer kliniken gesteckt worden. Die waren aber keine jornalistys oder „dokumentarfilmys“. 😁️

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der so genannten „rundfunkabgabe“ zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks, die in der praxis eher eine steuer für das bewohnen einer wohnung ist.

Erinnert ihr euch noch?

Erinnert ihr euch noch daran, wie die panama-päjhpers irgendwo rausgetropft sind, die offenbart haben, dass die stinkreichen leute auf dieser welt teil einer riesengroßen verschwörung zur steuervermeidung und zur lagerung geraubten geldes in irgendwelchen konten sind, und wie daraufhin absolut nichts geschehen ist

Versteht ihr? Deshalb darf man solche dinge niemals scheißjornalisten und scheißpresseverlegern zuspielen, sondern muss sie völlig offenlegen, so dass jeder mensch darauf zugriff hat, der zugriff darauf haben will.

Thomas Knüwer so:

Seit Monaten meide ich deutsche Medien, weil ihre Fehler so offensichtlich sind und ich das Gefühl habe, dass ein zu breiter Teil der Redaktionen nicht mehr an einer neutralen Information interessiert ist, sondern als oberstes Ziel in einer emotionalen Aufwühlung des Publikums sieht

Ach, erst seit monaten? Und der glaubt wirklich, dass der scheißjornalismus — der betrieben wird, um werbeplätze zu vermarkten — irgendwas gutes hätte, obwohl er sich, seit es ihn gibt, in den dienst jeder schlechten, niederträchtigen und mörderischen sache gestellt hat. Immer auch mit offenen lügen neben den eher subtilen hirnficktechniken. Bis auf den heutigen tag.

Für die, die leben wollen, sind scheißjornalisten einfach nur feinde. Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Herzlichen glückwunsch, aktuelle kamera… ähm… tagesschau!

Wenn Sie in einer Gruppe von Menschen impfen, die sowieso ein statistisch hohes Risiko haben, in nächster Zeit zu sterben, dann kann es natürlich auch sein, dass jemand im engeren zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung stirbt

[Archivversjon]

Herzlichen glückwunsch, werte tagesschau: ganz genau so, wie hier von dir kolportiert, argumentieren einige der leute, die die corona-sterbezahlen anzweifeln und die frage aufwerfen, ob die überwiegend sehr alten corona-toten eigentlich mit oder an corona gestorben seien.

Das, was du bei corona-infekzjonen von deinen selbsternannten „faktenfindern“ als kwatsch und fäjhknjuhs bezeichnen lässt, soll jetzt also mit einfacher vorzeichenumkehr die harmlosigkeit der corona-impfung belegen. Sehr viel dümmer und ungeschickter kann man es eigentlich nicht machen. Da kannst du dir deine hirnfickversuche mit deinen „faktenfindern“ aber gleich sparen, werte tagesschau. Denn die äkwivalenz der beiden argumentazjonen — der von dir als kwatsch und fäjhknjuhs verworfenen und der von dir angeführten — erkennt sogar jemand, der ansonsten überhaupt nicht helle im köpfchen ist.

Wie siehts eigentlich mit dem licht in euren schädeln aus? 💡️

Nach scheiße stinkende scheißjornalisten

Wir kennen das von den BRD-scheißjornalisten: Die organisierte kriminalität von VW war nur so eine kleine „schummelei“, und wenn ein verbrecherunternehmen wie wirecard in betrügerischer absicht seine bilanz um fast zwei milljarden øre fälscht, dann ist das nur so ein skandälchen, keineswegs etwas kriminelles.

Kurz verlinkt

Stefan Niggemeiner schreibt in übermedien über den pawlowschen jornalismus, den man nur die richtigen contentindustriell aufkondizjonierten schlüsselreize reingeben muss, und schon gibt er die ganze PR wieder und spuckt seinen lesern, zuschauern und zuhörern allmedial die schleichreklame ins gesicht, mit DPA-multiplikator, versteht sich, damit der unsinn auch von bildzeitung bis FAZ in die gehirne geätzt wird.

Am Dienstag fehlte die Geschichte von der Schokolade, die angeblich nicht Schokolade heißen darf, in kaum einer Zeitung

Dass das alles hirnfickend-manipulative fäjhknjuhs sind, ist dem scheißjornalisten und dem scheißverleger scheißegal. Diese feinde sehen fäjhknjuhs immer nur im internetz.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Und nehmt — zusammen mit den ganzen von euch abgeschriebenen und als wahrheit vermeldeten PResseerklärungen — euer nach korrupzjon und scheiße stinkendes scheiß-leistungsschutzrecht mit in die schmatzende würmergrube!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal einen dschobb für den BRD-inlandsgeheimdienst gemacht und zum baffen erstauen des gesamten kosmos rausgekriegt, dass menschen mit gefestigten rechtsextremen weltbild gar nich die so genannten „alternativen medien“ brauchen, sondern die versatzstücke für ihre braune propaganda und selbstbestätigung einfach aus dem „kwalitätsjornalismus“ der contentindustrie entnehmen können [archivversjon]:

Die Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass Rechtsextreme die als „Lügenpresse“ diffamierten Medien wahrnähmen und sogar brauchten

Nach völlig unbestätigten gerüchten als für gewöhnlich uninformierten kreisen soll prof. dr. Offensichtlich auf diese idee gekommen sein, indem er sich den ganzen emozjonsaufheizenden und an niederste affekte appellierenden dreck der so genannten „jornalisten“ einen tag lang einfach nur angeschaut hat. Und wenn diese ganze aufhetzerische, intelligenz- und zivilisazjonsverachtende arbeit der kwalitätsjornalistischen scheißjornalisten dann endlich mal ein paar kleine früchtchen trägt, dann werden die demonstrazjonen von ein paar zehntausend menschen auch so richtig bizarr durch den scheißjornalismus vergrößert. Das ist ein perfektes selbstbedienungssystem.

Ist schon scheiße, wenn man nur werbeplatzvermarktung macht. Und scheiße ist auch, dass dieses pressesterben viel zu lange dauert.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Und nehmt euer herbeilobbyiertes, vorsätzlich menschengängelndes scheiß-leistungsschutzrecht mit in die würmergrube, ihr stinkenden arschlöcher und feinde!

Der pestarzt mal wieder

Derjenige, der die gar nicht mal so interessanten Verlautbarungen der beiden Nervensägenrundfunksender über diese schmuddelige Querulantenapp aus Gründen des Prinzips nicht lesen wollte, ist gar kein Randständiger aus einer fiesen Ecke, in die Sie ihn jetzt vermutlich in Ihrem ersten Reflex einsortieren wollen, null, er ist Teil der ganz normalen, seit Jahren zunehmend verdampfenden Mittelschicht und bei weitem nicht der einzige, der aus diesem Kreis solche oder ähnliche Dinge sagt, ohne dass die ganzen Moralmoderierer, Genderklicklautsprecher und Haltungsstatementschreiber in ihren gepolsterten Clubsesseln da oben am öffentlich-rechtlichen Sendepult auch nur ahnen, wie sehr ihnen jetzt auch die ganz normalen Leute aus der früher mal ganz normalen Mitte bis sogar nach alt-links von der Stange gehen, alles Leute mithin, von denen sie jetzt gerade ganz aktuell noch mehr Geld für ihre geschmeidig sechsstelligen Jahresgehälter und ihr bräsiges Programm haben wollen, mit dem sie seit Jahren an jedem Bedarf abseits ihrer mit viel Eifer hofierten Minderheiten (Silbereisengroupies, Radsportbekloppte, die von Twitter rüberkopierte Soziologinnenbubble) vorbeisenden

Ach, gucke mal!

WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn sieht Fehler in der Berichterstattung über Corona. Im Gespräch mit Übermedien sagt er unter anderem, die Debatte um Grundrechts-Fragen hätte von Medien „früher und deutlicher“ aufgegriffen werden müssen. Es habe anfangs eine „gesellschaftliche Schockstarre“ gegeben, in der auch Medien unreflektiert angenommen hätten, was von der Politik entschieden wurde. Auch Journalisten seien „Teil des breiten Stroms“ gewesen

[Archivversjon]

Ein staatsfrommer, kwasibeamteter scheißjornalist des BRD-parteienstaatsfernsehens, der sich schon sein ganzes beschissenes, madenhaftes leben lang in den dienst jeder miesen sache gestellt hat, tut mit den intervjuhaugen voller krokodilstränchen und geheuchelter nachdenklichkeit nach ein paar monaten propaganda so, als hätte er zum ersten mal gemerkt, was für ein bevölkerungsfeindliches, hetzendes, staatsfrommes, wirklichkeitsverzerrendes stück p’litisches nutzvieh er ist.

Mann, das sieht ja fast schon wie eine scheinschwangerschaft mit einem wandelembryo aus! Und genau das ist auch die absicht hinter dieser durchschaubaren heuchelei. Unterdessen ist es denn kwasibeamteten scheißjornalisten im BRD-parteienstaatsfernsehen scheißegal, dass durch unnötig und vorsätzlich mörderisch geöffnete schulen ein großteil der bevölkerung im rahmen der „wirtschaftskonformen seuchenbekämpfung“ dieser stinkenden scheiß-Merkel-regierung durchseucht wird, darunter insbesondere eine ganze generazjon kinder; blüh im glanze dieses todes, blühe deutsche scheißwirtschaft! Ich kann für diese kinder nur hoffen, dass es mit den corona-spätfolgen nicht ganz so dicke kommt, wie es sich vor meinen augen angesichts der noch sehr spärlichen studienlage zu den spätfolgen abzeichnet. Und natürlich hoffe ich, dass diese kinder nach der persönlichen erfahrung ihres „lebenswertes“ niemals wieder auf die idee kommen, ihre eigenen henker zu wählen oder gar auf staatsfromme scheißjornalisten des BRD-parteienstaatsfunks zu hören. Ihren eltern sind die kinder ja leider egal, sonst hätten wir diese zustände gar nicht erst… oder die glauben dem staatsfrommen scheißjornalisten des BRD-staatsfernsehens, wenn er mit einem mund voll blut daherkwasselt, dass das virus beim infizieren von menschen aufs alter der menschen achtet und dass es keine infekzjonsgefahr für kinder in der schule gäbe.

Ansonsten bitte das klassenzimmer durchlüften, wenn man noch ein fenster öffnen kann, und eine decke mitnehmen und einen warmen pullover anziehen! Allein, dass sich menschen diese morddreiste ansage gefallen lassen, ohne dass es zu spontanen ausbrüchen des hasses gegen ihre feinde und gegen ihre zum bauernopfer gemachten kinder kommt! Stellt euch mal vor, beim bummsfinanzministerjum wären ähnliche arbeitsbedinungen, wie man sie — um ja keinen cent geld für die antihygjenischen BRD-zwangsschulen ausgeben zu müssen — in den klassenzimmern der antihygjenischen BRD-zwangsschulen hat und die hochbesoldeten herren und damen regierungsrat müssten in decken gehüllt und in winterkleidung im büro sitzen, weil alle viertelstunde das fenster für ein paar minuten aufgerissen würde. Unvorstellbar? Genau so unvorstellbar ist die frechheit, mit der hier kinder von der beschissenen Merkel-scheißregierung und ihren lakaien verheizt werden!

Und dem staatsfrommen BRD-scheißjornalisten beim bundesreichsfunk ist es scheißegal und er simuliert stattdessen einsicht für seine monatealten fehler. Ohne lerneffekt, der ins jetzt reicht, versteht sich. Weia! Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim abdrücken der kwasiwohnungssteuer für die finanzierung der scheißpropaganda! Der auf übermedien wiedergegebene herr Schönenborn ist jedenfalls voll wichtiger gedanken — aber in den WDR-machwerken wird davon nicht die spur sichtbar.