Jornalismus und wirklichkeit

Jornalismus im PRessemeldungs-abschreibe-modus:

Mit Brotli sollen sich Webseiten schneller laden lassen und diese dabei ein geringeres Datenvolumen beanspruchen

Wirklichkeit: mit dem neuen kompressjonsalgoritmus, der von guhgell entwickelt wurde und damit ansprüchen von guhgell in besonderer weise rechnung tragen dürfte, kann jetzt bei gleicher ladezeit und gleicher menge übertragener daten noch mehr träckendes javascript, träckende reklame und sonstiges unerwünschtes zeugs in eine webseite aufgenommen werden. Irgendwie muss man es ja verhindern, dass den ganzen wischofon-zombies ihre teure, beschränkte datenrate zu schade für den ganzen müll ist und dass sie deshalb zu wirksamen adblockern und javascript-blockern für ihre wischofone greifen. In diesem zusammenhang völlig vom jornalisten unerwähnt bleibt es, dass das fratzenbuch aus vergleichbaren gründen ebenfalls (und mit beachtlichen leistungen) nach neuen kompressjonsalgoritmen für seine zwecke forscht. Freie softwäjhr sind diese algoritmen nur aus einem grund: damit sie möglichst schnell von jedem nennenswerten brauser verstanden werden.

Lieber jornalist…

Lieber jornalist, wenn du willst, dass ich dein geschwafel ganz sicher nicht lese, dann brauchst du nur in deine ersten wörter solche bullschitt-begriffe wie „disruptiv“, „social media“ und „medienwelt“ aufzunehmen.

Das war nur zu deiner informazjon. Und jetzt kannst du weiterwixen.

Werbung des tages

Ist das nicht schön, dass tolle webseits mit eingeblendeter reklame „finanziert“ werden können? :mrgreen:

Ich finde ja, dass die betreiber solcher webseits genau verstanden haben, worauf es beim geschäft mit dem content im internetz ankommt: viele klicks zu schnell aufgeschäumten artikeln über S/M-drexseits ranholen, und die mit der reklame vergällen, die das eigentliche geschäft ist. Das ist exakt die metode jornalismus. (Auch die metode gedruckter jornalismus.) Es wird einfach nur reklameplatz verkauft, der dann mit ausgelegten psychischen ködern in die aufmerksamkeit vieler menschen gepresst wird. Die meldungen sind nebensächlich und werden eher nach psychischer köderwirksamkeit ausgewählt…

Mit dem (demnächst EU-weit leistungschutzrechtgeschützten) kwalitätsjornalismus in die idiocracy, viel spaß auf der reise! Das gehirn bitte vor dem reiseantritt abgeben!

„Reporter des jahres“ des tages

Was sind das eigentlich für gestalten, die von jornalisten für gute „investigative“ jornalisten gehalten und mit toll klingenden auszeichnungen ausgezeichnet werden? Solche gestalten sind das:

Der Enthüllungsreporter Mazher Mahmood, der sich brüstete, der „König der verdeckten Recherche zu sein“, ist vor Gericht als Betrüger entlarvt worden. Die Jury befand ihn und seinen Fahrer für schuldig, in dem Verfahren gegen die Sängerin Tulisa Contostavlos Beweismaterial gefälscht zu haben […] Mahmood wurde zwei Mal als Reporter des Jahres ausgezeichnet, obwohl sein Vorgehen wie seine Glaubwürdigkeit wiederholt in Frage standen

Auch weiterhin viel spaß mit den auswürfen einer contentindustrie, die vor allem den zweck der reklamevermarktung verpflichtet sind und nicht etwa irgendeiner tätigkeit mit anstand.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Verantwortungsloser hirnfickjornalismus wirkt

Über drei viertel der nutzer von adblockern haben schuldgefühle. [Link auf einen englischen text]

Aber hej, dafür haben sie wenigstens keine kompjuter, die mit schadsoftwäjhr übernommen werden, die über werbenetzwerke verteilt werden — und das ist im moment neben der mäjhl einer der wichtigsten verbreitungswege. Oder, um es mit sophos zu sagen, wenns mir mal wieder keiner glaubt:

Malvertising is short for malicious advertising, which is where usually-trustworthy sites temporarily go rogue because one of the ads they display turns out to be booby-trapped and tries to foist malware or potentially unwanted content on your computer

Deutsche speerspitzen des kwalitätsjornalismus wie heise onlein sind da ja oft ein bisschen bewusst undeutlich, damit das eigene reklamegeschäft auch ja nicht beschädigt werde.

Und ja, die installazjon einer schadsoftwäjr (etwa eines erpressungstrojaners oder eines trojaners, der gezielt das onlein-bänking manipuliert) kann einem auch auf deutschsprachigen webseits mit hohem ansehen passieren. Es wird höchste zeit, dass es mit der reklame im web endlich zu ende geht!

Worüber scheißjornalisten nicht berichten…

Zum beispiel über den größten gefängnisstreik in der geschichte der vereinigten staaten eines teils von nordamerika, wenn alle werbekunden der scheißcontentindustrie und sogar die verleger von der billigen gefängniszwangsarbeit profitieren. Nee, das wird dann einfach von den contentindustriellen medien vollständig ignoriert. [Link geht auf einen englischsprachigen text]

Ich wünsche auch weiterhin spaß mit dem scheißjornalismus. Und nein, der in der BRD ist nicht besser als in den USA, ganz im gegenteil. Man muss sich eben immer darüber im klaren sein, dass die so genannte „pressefreiheit“ kein recht für dich und mich ist, sondern ein recht für ein paar handvoll milljardäre, ihre weltsicht massenhaft kopieren und in die gehirne der menschen stempeln lassen zu können.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!

„Schland sucht“ des tages

Wie nennen wir das mal, wenn sich die top-kriminellen der BRD-parteienmafia zusammensetzen und einen neuen bummspräsidenten auskungeln? Die antwort gibt n-tv, reklamefinanzierter kwalitätsjornalistischer nachrichtensender:

Wer wird neuer Bundespräsident?:
Deutschland sucht den Gauck-Nachfolger

Ich bin ja deutschland, haben mir ein paar scheißwerber gesagt, und ich bin der meinung, dass man das amt des bummspräsidenten an ein kompjuterprogramm übertragen sollte. Dieses kann auch die vorgelegten gesetze kritiklos unterschreiben und urkunden ausdrucken. Für die p’litisch völlig anspruchslose aufgabe ist ein alter 486er völlig hinreichend. Sicher, der ist energiemäßig nicht so effizjent wie moderne kompjuter, aber dafür kann man ihn ja runterfahren, wenn man ihn nicht braucht. Das ist immer noch billiger als die bezüge und der anschließend gezahlte ehrensold. Wenn man auf dem ollen kompjuter dann noch ein kleines programm installiert, das mit hilfe einer rekursiven grammatik und ein paar versatzstücken aus typischen p’litikerreden texte ohne inhalt generiert, dann kann dieser tolle bundespräsidentenkompjuter — oder neudeutsch: die bundespräsident äpp (mit deppen leer zeichen) — auch schöne weihnachtsansprachen halten. Gern auch mit sprachsyntese.

Sicher, das grunzgesetz spricht da von einer person, aber das grunzgesetz ist ja ansonsten auch völlig unverbindlich, wenn es zum beispiel um die schutzrechte der menschen in der BRD gegenüber dem staat geht oder um ein paar „offensive“ bundeswehrmachtseinsätze geht.

Das freiwerdende schloss bellevue kann anschließend als edelbordell für den gehobenen geschmack verwertet werden.

Und nun ein wenig musik.

Schleichwerbung des tages

Eine beim schleichwerben ertappte ARD-hirnfickjornalistin so: woher soll ich denn wissen, dass ich gesellschafterin einer GMBH bin?

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim abdrücken der „rundfunkgebühr“ an solche scheißjornalistinnen, die eure intelligenz ganz offen verachten und verspotten. Und vor allem: fühlt euch unifor… ähm… informiert und meinungsgebildet!

Aktuelle kamera des tages

Die aktuelle kamera des BRDDR-staatsfernsehens ARD will ihren zuschauern und webzulesern mit einer gezielten lüge ins gehirn stanzen, dass der austritt eines staates aus der EU für alle menschen in diesem staat schlimme folgen haben kann. Nicht, dass hier noch jemand auf die idee kommt, man könne den gegenwärtigen lobbykratischen und antidemokratischen EU-wahnsinn mal beenden.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der Joseph-Goebbels-gedenkabgabe!

Hadmut Danisch des tages

Was ist eigentlich der Zweck einer Nachrichtensendung? Den Zuschauer zu informieren oder die Nachrichtenleute zu präsentieren? Erinnert das nicht an die Sorte Feuerwehrleute, die selbst Feuer legen, um sich beim Löschen beweisen zu können? […] Aus Klebers Artikel leuchtet das eigentliche Problem heraus, auch wenn er selbst es nicht erkannt hat: Dass nämlich die Nachrichtenleute die Nachrichtensendungen für sich selbst und nicht für den Zuschauer machen

Wort des tages

Wisst ihr, wie man es nennt, wenn „investoren“ nicht mehr dazu bereit sind, massenhaft geld in den ofen zu werfen — in einen ofen wie irgendwelchen unausgereiften und eigentlich nur unter vollidjoten verkäuflichen techniktinnef mit menschenüberwachungsfunkzjon (ohne überzeugendes geschäftsmodell, wie eingesammelte daten in profit verwandelt werden sollen) oder in irgendwelche webseits, die kein seriöseres „geschäftsmodell“ als die vergällung sämtlicher inhalte mit vollständig ungenießbarer und unerwünschter scheißreklame haben? Wie kann man das mal nennen? Heise erklärt euch, wie man das nennt, wenn die vernunft langsam wieder größer als die dumme gier wird: das ende der aktuellen technikwelle

Ich nenne es ja das ende der vertulpung des kompjuters und des internetzes. 😀

Aber heise verwexelt in letzter zeit auch immer öfter technik mit massenhafter idjotie und berichtet dann lieber über letzteres.

Tonfall

Was meint ihr wohl, wie anders diese meldung der ARD-tagesschau-redakzjon [dauerhaft archivierte versjon] wohl klänge, wenn Peter Ramsauer kein CSU-p’litiker, sondern ein AFD-p’litiker wäre? Wie die frage aus der überschrift dann wohl zur feststellung geworden wäre, wie dann wohl die übervorsichtige relativierung durch ein „angeblich“ für einen vorgang mit etlichen zeugen weggefallen wäre, was dann wohl bei gleicher faktenlage für ein großes p’litikum daraus aufgepustet worden wäre, vermutlich mit anschließendem kommentar, der deutliche konsekwenzen fordert. Aber bei einem mitglied der etablierten BRD-staatsmafia sieht der maßstab gleich ganz anders aus, vor allem, wenn man von dieser BRD-staatsmafia bezahlt wird…

Dumme schlagzeile des tages

Überschrift n-tv, Ressort 'Wissen': 'Sternschnuppenregen geht nieder: Drei Planeten leuchten besonders hell'.

Leute, die in bester S/M-haltung nur noch die überschriften überfliegen, müssen nach genuss dieses kwalitätsjornalistischen und völlig falschen meisterwerkes von überschrift glauben, dass ein meteor (atmosfärische leuchterscheinung, irdisches geschehen) ein planet (großer körper mit umlaufbahn um die sonne¹, der das sonnenlicht reflektiert, kein geschehen auf der erde) ist.

Weia! Ich glaube, bei überschriften zu fußballmeldungen würden den volxverblödungsarbeitern der contentindustrie niemals dermaßen schwere fehler passieren.

¹Für pedanten: klar, es kann auch planeten um andere sonnen geben. Aber die werden niemals besonders hell am irdischen nachthimmel leuchten.

Jornalismus des tages

Tatsächlich kann intelligente Software, die mit den richtigen Daten gefüttert wird, inzwischen ganz ordentliche Artikel schreiben. Die meisten Leser erkennen den Unterschied auf Anhieb nicht mehr

Freust du dich schon auf dein von dir selbst aktiv mit herbeigeschriebenes und herbeipropagandiertes hartz-IV, du scheißjornalist?! Wenn man so hirnlos ist wie du, dann ist man halt recht leicht durch softwäjhr zu ersetzen… :mrgreen:

TV des tages

Ich bin raus aus dieser menschenverachtenden, verlogenen Drecksbranche Fernsehen

Hier ist noch ein kleines zitatchen aus dem lesenwerten text:

So billig wie in Deutschland wird sonst nirgendwo produziert; Fernsehteams in Frankreich und Großbritannien bekommen doppelt, in Skandinavien dreimal soviel für ihre Arbeit; deutsche Teams arbeiten in Polen, weil sie billiger sind als die polnischen Kollegen

Da sind die so genannten „rundfunkgebühren“ bei der arbeit! Und wer glaubt, dass es im jornalismus der scheißpresseverleger irgendwie besser aussieht, möge auch weiterhin viel spaß mit seinen irrazjonalen glaubenssystemen haben.