Opportunisten des tages

Pharmakonzern legt Preis für Remdesivir auf 390 US-Dollar pro Ampulle fest

Nach Schätzungen liegen die reinen Herstellungskosten bei 0,93 US-Dollar

Oder anders gesagt: die hätten unter dem wehen banner des „geistigen eigentums“ auch sehr ordentlich reibach gemacht, wenn der preis bei fuffzehn dollar pro ampulle gelegen hätte. Selbst, wenn sie die industrielle produkzjon des medikamentes nicht nach indien verlagert hätten und etwas für die binnenwirtschaft der USA getan hätten. Aber habt ihr jemals gehört, dass ein scheißvampir gesagt hat „ich bin satt, ich will nie wieder blut saugen“? Natürlich nicht. Der vampir lässt das blutsaugen nicht.

Und nein, für dieses medikament wurde nicht großartig neu geforscht und es musste kein neuer synteseweg gefunden werden. Es war schon da. Es bekommt „nur“ ein neues anwendungsgebiet, nachdem ein bisschen damit rumexperimentiert wurde, ob es gegen scheißcorona hilft — und da wurde mit so ziemlich jedem wirkstoff mal rumexperimentiert. So entsteht „geistiges eigentum“. Und so wird es von vampiren genutzt, um mehr blut saugen zu können. Gruß auch an die börsenkasinos, riesterrentner und an das wirtschaftswaxtum!

Weg mit den fiepkugeln!

Was Mao in china trotz hohem aufwandes, unentrinnbarer massenkampanjen und nestzerstörenden schulkindern bei der ausrottung der vier plagen nicht hinbekam, das schafft der kapitalismus mit links und mühelos, ganz ohne dafür etwas anderes tun zu müssen, als einfach nur der kapitalismus zu sein, der alle menschen dazu nötigt, mit der exponenzjellen zinseszinsmechnanik des geldes mitzulaufen: Die ausrottung der vögel.

Endlich: kapitalismus digital transformiert!

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, warum in meikrosoft windohs immer mehr überwachung drin ist? Haben die etwa die absicht, euch mit ihrem betrübssystem zu stimulieren und mit euren körperlichen reakzjonen kryptogeld zu rendern? Gut festhalten, das haben die patentieren lassen:

Die aktivität des menschlichen körpers in verbindung mit einer aufgabe, die einem benutzer gestellt ist, kann in einem „mining“-prozess eines kryptowährungssystems verwendet werden. Ein sörver kann eine aufgabe für ein gerät eines benutzers bereitstellen, das kommunikativ mit dem sörver verbunden ist. Ein sensor, der mit dem gerät des benutzers kommunikativ verbunden oder in diesem enthalten ist, kann die körperaktivität des benutzers erfassen. Körperaktivitätsdaten können auf der grundlage der gemessenen körperaktivität des benutzers erzeugt werden. Das mit dem gerät des benutzers kommunikativ verbundene kryptowährungssystem kann überprüfen, ob die körperaktivitätsdaten eine oder mehrere vom kryptowährungssystem festgelegte bedingungen erfüllen, und dem benutzer, dessen körperaktivitätsdaten überprüft werden, eine kryptowährung zuteilen

Der job für die überwachten meikrosklaven und wischofonzombies der zukunft: sich permanent überwachen lassen und mit ihren diversen körperlichen reakzjonen auf die stimulazjonen „smarter“ geräte berge von kryptogeld für die milljardäre erzeugen. Endlich ist der kapitalismus digital transformiert! Willkommen in der matrix, werte batterien! Gewöhnt euch schon mal dran, lauft mit wanzen rum, packt euch sensoren an den körper, die euch permanent überwachen und euch mitteilen, was ihr an eurem leben anders machen sollt, funkt euer ganzes leben zu irgendwelchen dritten! Dann fällt der letzte für euch vorgesehene schritt auch nicht mehr so schwer, ihr batterien! Scheiß auf eure menschlichkeit! 🐑

Staatskriminelle kwacksalberische corona-abzocke des tages

Na, habt ihr gerade mal wieder kein emetikum zur hand und möchtet doch so gerne kotzen? Hier ist eine gute alternative: Die regierung von madagaskar verkauft ein angebliches corona-medikament für teuer pinke pinke an mehrere afrikanische länder:

Das Mittel „Covid Organics“, eine Art Tee, basiert Medienberichten zufolge auf der Artemisia-Pflanze, die in dem Inselstaat im indischen Ozean wächst und auch gegen Malaria eingesetzt wird. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es jedoch noch keine Studien, die die Wirksamkeit des Stoffs gegen Covid-19 belegen

Und ich fand schon die hier in der BRD laufende abzocke mit den wuchermäßig überteuert verkauften mund-nasen-wärmtüchern¹ widerlich! 🤮

¹Vor corona gabs fuffziger-packs einfacher atemschutzmasken in der apoteke für acht øre. Wohlgemerkt: das waren die apotekenpreise. Jetzt verkaufen die apoteker zehn stück für elf bis zwölf øre.

Die „unsichtbare hand des marktes“ bei der arbeit

Geschäft mit Schutzkleidung
„Jeder versucht, sich zu bereichern“

[…] „Hier muss tatsächlich der Staat einspringen. Das ist nichts, was der Markt auch nur im Ansatz lösen könnte“, sagt der SPD-Politiker Karl Lauterbach

[archivversjon]

„Im kapitalismus wollen alle reibach machen!“ <loriot>Ach!</loriot>

Na, hauptsache nach meinung von SPD-p’litiker kümmert sich „der markt“ um das gesundheitssystem und die existenzjelle grundversorgung armer menschen in der BRD, für deren arbeitskraft niemand mehr angemessen bezahlen will.

Fabrikneuer müll des tages

In Deutschland werden einem Zeitungsbericht zufolge jährlich Abermillionen Kleidungsstücke fabrikneu vernichtet oder verramscht. Grund sei, dass deutlich mehr Textilien angeboten als verkauft werden, meldete die „Welt am Sonntag“. Recherchen des Blattes zufolge werden allein in diesem Jahr voraussichtlich 230 Millionen Kleidungsstücke im deutschen Einzel- und Onlinehandel unverkauft bleiben und in Verwertungs- und Müllverbrennungsanlagen oder als Ramschware in Ländern außerhalb der EU landen

Hej, warum sollte man es mit den klötten anders machen als mit den lebensmitteln: was sich nicht verkauft, wird nicht verschenkt, sondern vernichtet. Wisst schon: die märkte… und wenn man den kram verschenkte, kaufte ja auch keiner mehr etwas, wenn ständig überproduziert wird. Geld holt immer „das beste“ aus der menschlichen psyche raus.

Die „unsichtbare hand des marktes“ des tages

Obwohl die zunehmende Ausbreitung resistenter Keime als eine der größten globalen Gefahren gesehen wird, stoppen Pharmaunternehmen die Forschung an neuen Antibiotika […] Der Grund für den Rückzug der großen Pharmakonzerne aus diesem Bereich sind offenbar wirtschaftliche Erwägungen. Mit Antibiotika lässt sich deutlich weniger Geld verdienen als beispielsweise mit Krebsmedikamenten oder Mitteln gegen chronische Erkrankungen

[Archivversjon]

Ist doch toll! Es gibt doch eh viel zu viele von diesen umweltschädlichen menschen auf der erde! So kann man das problem auch lösen. Öftern mal ein bisschen ansterben, wenn sich resistente krankheitserreger verbreiten, statt einfach auszusterben. ☠️

Und hej, dass die „unsichtbare hand des marktes“ bezahlbare wohnungen baut, habt ihr euch doch auch alle in den letzten dreißig jahren erzählen lassen.

Zitat des tages

Denn im Self-Tracking verschmelzen Polizei und Verdächtiger zu einer Person zusammen, die sich selbst mit allen zur Verfügung stehenden technischen Mitteln ausspioniert. Jeder versäumte Jogginggrund, jede überzählige Kalorie, jede verträumt Minute Arbeitszeit wird registriert und angemahnt, um nicht vor sich selbst in den Verdacht zu geraten, das Kapitalverbrechen der Leistungsgesellschaft zu begehen: Nicht das Maximum aus sich herauszuholen

Solche fragen…

Solche fragen werden sich scheißjornalisten demnächst noch viel häufiger stellen:

Nachdem der Bericht das vorläufige Ende von Theranos einläutete, fragt sich Reporter Bilton, wie Holmes überhaupt so weit gekommen ist? Wie sie es schaffte, eine Firma im Wert von rund neun Milliarden Dollar aufzubauen, ohne dass jemand merkt, dass deren Produkt gar nicht funktioniert?

Zum beispiel, wenn demnächst auch für verstopftere näschen ruchbar wird, dass das spitzelnde, spämmende, widerliche und asozjale fratzenbuch ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell ist. Da hilft dann auch keine mit händi-trojanern eingesammelte datensammlung mehr.

Da hat er recht

Stephen Hawking sagt, dass wir eher vorm kapitalismus als vor robotern angst haben sollten

Wenn alles, was wir brauchen, von maschinen erzeugt wird, dann hängt das ergebnis davon ab, wie die dinge verteilt werden. Entweder kann sich jeder mensch eines luxuriösen lebens in muße erfreuen, wenn der von maschinen erzeugte reichtum geteilt wird; oder aber die meisten menschen können in elendiger armut enden, wenn die besitzer der maschinen erfolgreich gegen die neuverteilung des reichtums lobbyieren. Bislang sieht es eher nach der verwirklichung der zweiten möglichkeit aus, in der die technologie eine ständig ansteigende ungleichheit antreibt.

Ich hätte ja fast geschrieben, dass prof. dr. Offensichtlich da einen nebendschobb als Steven Hawking angenommen hatte. Das systematische agieren der besitzenden für die massenverarmung und sicherung eigener privilegjen sieht übrigens gerade so aus, dass in so genannten „handelsabkommen“ die verfassungen der staaten unwirksam gemacht werden. Natürlich in aktiver kooperazjon mit der p’litischen klasse, die gern ihre hand aufhält und behilflich ist.

Auch weiterhin eine erstklassige medizinische versorgung

Nachdem sich die Amtsärzte einen ersten Überblick verschafft hatten und auch in OP-Sälen und Sterilisationsräumen auf Verunreinigungen gestoßen waren, sperrten sie mehrere Operationssäle erst einmal ab. Mehrere Mitarbeiter sollen wegen unzureichender Qualifikation nach Hause geschickt worden sein […] Mediziner des Hauses sehen die Probleme nicht als Panne, sondern als Folge eines harten Renditedrucks, den die Klinikleitung vorgebe

Denn wettbewerb und gewinnstreben als motor jeden tuns machen alles immer besser und besser… sagt zumindest die propaganda.

MH17

Weil ich gerade in verschiedenen blogs gelesen habe, dass das vermutlich abgeschossene flugzeug von amsterdam nach kuala lumpur eine ungewöhnliche ruhte genommen habe: tatsächlich ist es so, dass mehrere flugunternehmen den weg über die ukraine gewählt haben. Auch, wer große probleme hat, das dänisch zu entziffern, wird die visualisierung der flugruhten im verlinkten artikel verstehen können. Oder, um es mit den nachdenkseiten zu sagen:

Offenbar hat MH 17 das Kriegsgebiet direkt überflogen, um Kosten zu sparen. Und Malaysia Airlines ist dabei weiß Gott kein Einzelfall

Kostenersparnis kann eben tödlich sein. Immerhin wird jetzt von den flugunternehmen ein anderer weg gewählt werden…

Nachtrag: Auch bei Fefe ists inzwischen angekommen