Häjhtspietschbekämpfung des tages

Die Schottische Bischofskonferenz befürchtet, dass eine Gesetzesvorlage der Regionalregierung Schottlands zur Bekämpfung von Hasskriminalität die katholische Lehre kriminalisieren und sogar den Besitz einer Bibel strafbar machen könnte. Unter hetzerisches Material, dessen Besitz der Entwurf zum Straftatbestand erkläre, könnten nach dessen Bestimmungen auch die Bibel, der Katechismus und Stellungnahmen der Bischöfe zu Regierungsplänen fallen, heißt es in einer am Mittwoch eingereichten Eingabe der Bischofskonferenz an die Mitglieder des parlamentarischen Rechtsausschusses. Grund dafür seien die niedrigen juristischen Schwellen in der Vorlage: „Es wird nicht klar, wie Hass definiert ist, was eine weite Auslegung zulässt.“

Hier in der BRD müssen sich die mit dem staat verheirateten und mit geld und spezjalsteuer gepämperten scheißkirchen ja solche gedanken nicht machen, hier bleiben die scheißkirchen im „rechtsfreien raum“ und haben niemals etwas zu befürchten. Und wenn doch mal ein bisschen kriminalität ruchbar wird, dann klären die scheißkirchen das einfach selbst auf, statt dass der staatsanvergewalt tätig wird, so wie bei jedem schwarzfahrer und haschischraucher oder hartz-IV-contäjhnerbrötchendieb. Aber rückgrat… ähm… rückhaltlos klären sie es selbst auf, die BRD-scheißkirchen! Dass man man die redefreiheit für alle menschen scheibchenweise mit gummigesetzen abschafft, das ist den scheißkirchen in der BRD auf diesem hintergrund scheißegal. Die haben ja auch onkel Hitler genau so geil wie ihren lattenjupp gefunden…

Wisschenschaft des tages

Auch vor Corona waren Weihwasserbecken voller Keime. Der Wiener Liturgiewissenschaftler Hans-Jürgen Feulner schlägt nun Neuerungen für hygienischeres Weihwasser vor

Na, nicht dass die katolen doch noch leicht verspätet im 21. jahrhundert bemerken, dass es irgendwie unhygjenisch ist, wenn ganz viele menschen ihre flossen in kleine becken mit abgestandenem wasser eintunken und diese brühe anschließend zum gedächtnis ihrer säuglingsbesprengung über stirn und kleidung verteilen.

So schade, dass intelligenz nicht zu diesen früchten des hl. geistes gehört!

Kristliche etik des tages

Sind Atomwaffen generell zu verdammen? Sozialethiker Manfred Spieker findet: Nein. Deshalb fordert er von den Kirchen, ihre generelle Ablehnung zu überdenken. Es komme in der Debatte auch auf andere Dinge an

Genau, herr sozjaletiker, ein bisschen weihwasser auf die bomben sprenkeln, und schon kann man sich wieder anderen dingen zuwenden. Zum beispiel dem segnen der panzer und dem anrufen der schutzheiligen für die gewehre. Halleluja! Und jetzt: helm ab zum gebet!

Coronaopfer des tages

Das coronaopfer des tages ist die hl. röm.-kath. kinderfickersekte, die sich in den USA mal eben mit 1,4 gigadollar staatsgeld pämpern lässt, wisst schon, wegen corona, und das beten und die flehentliche bitte um schutz und beistand aller alfabetisch aufgezählten schutzheiligen nebst der hl. gottesmutter hat offenbar nicht geholfen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat jetzt unter dem pseudonym Christiane Bundschuh-Schramm seine erste teologische arbeit veröffentlicht und darin zum baffen erstaunen der erde, der hölle und des himmels festgestellt, dass die hl. röm.-kath. kinderfickersekte für lebende menschen schlicht spirituell bankrott ist. Niemand hätte das für möglich gehalten! 😀

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist heute.

Wer in würde leben und sterben will…

Wer in würde leben und sterben will, sollte um jeden verdammten preis vermeiden, in ein krankenhaus, altersheim oder pflegeheim der hl. röm.-kath. kinderfickersekte zu kommen, denn dort wird im namen des dreieinigen mord- und foltergottes und der hl. jungfrau langsam verreckt, schmerzhaft verreckt und qualvoll verreckt. Scheiß aufs grundgesetz und eindeutige urteile. Die religjon ist doch ein rechtsfreier raum, in dem so etwas einfach ignoriert werden darf. Straflos. Halleluja!

So, und jetzt wieder schön den pfaffen feierlich segnend vor die waffen stellen! Helm ab zum gebet! Schön das weihwasser auf die panzer und gewehre sprenkeln, damit die auch besser treffen! Schließlich ist menschliches leben in jeder fase von gott gewollt und angenommen. 🤮

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Finde ich gut…

Nicht, dass mich jemand falsch versteht: mich stört der begriff „rasse“ im grundgesetz weit weniger als die nachträglich ans grundgesetz drangeflanschte kriegsdienstpflicht, die da immer noch drinsteht und die wirklich jedem geist dieses gesetzes widerspricht. Aber wenn jetzt im tugendfuror das wort „rasse“ aus dem grunzgesetz wegradiert wird und danach nur noch in hochnotfeierlichen gebeten der hl. röm.-kath. scheißkirche (deren frommes und niemals ein exkommunikazjon befürchten müssendes mitglied übrigens auch ein gewisser Adolf Hitler war) aufscheint, hat das einen höchst realsatirischer reiz.

Hej, und so ein hl. röm.-kath. magus, der allen ernstes…

Begriffe schaffen Wirklichkeiten

…blahfaselt, der soll mal schön mit seinem gelaber die welt verbessern! Aber da, wo es nötig wäre. Zum beispiel in der caritas, wo leute langjährig mit befristeten arbeitsverträgen zum niedriglohn ausgebeutet werden und ihnen für dieses „privileg“ auch noch völlig unbezahlte ehrenamtliche arbeit im vorfeld abgepresst wird. Ach, deshalb soll „rasse“ weg, weil ausbeutung für alle da ist? Ich verstehe, hochbürden, ich verstehe!

Katolistan des tages

Kennt ihr den schon [archivversjon]:

Katholische Laien im Bistum Münster wollen AfD-Vertreter von kirchlichen Veranstaltungen ausschließen. Die Partei propagiere Vorstellungen, die mit christlichen Werten nicht vereinbar seien

Hej, aber der fromme katolik Adolf Hitler hat euch niemals ein problem gemacht. Ganz im gegenteil, schließlich hat der führer — lasset uns für ihn beten! — eurer herzenfressenden, menschenhassenden, gewalttätigen und kinderfickenden scheißkirche das reichskonkordat geschenkt:

Foto: kirchliche führer erheben den arm zum deutschen gruße

Und die machenschaften eurer scheißkirche — ausbeutung von mitarbeitern, entrechtung von mitarbeitern, organisierte kriminalität zur ausführung und vertuschung von vergewaltigungen — sind immer noch mit euren „kristlichen werten“ vereinbar? Mir scheint, euer kristus ist der satan. Ihr seid schon ganz richtig aufgehoben in eurer sprituell seit jahrhunderten bankrotten, nur noch durch verbrüderung mit jedem noch so kriminellen scheißstaat am leben gehaltenen hl. röm.-kath. scheißkirche!

Neues aus katolistan

Na, spendet ihr auch immer schön bei eurer scheißkirche „für die armen“, damit ihr euch nicht so schuldig fühlt, wenn ihr immer noch nicht am verhungern seid? Ist ja fast so bekwem wie ein ablasszettel, und hej, mit dem geld wird dann eben rumspekuliert, bis sich keiner mehr eine wohnung leisten kann:

Der Vatikan beginnt mit der Aufklärung eines undurchsichtigen Immobiliengeschäfts in London. Hunderte Millionen Dollar wurden dafür investiert, zum Teil aus Spenden für Arme

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Juchu! Corona endgültig besiegt!

Der drache ist tot, der deibel kann einpacken:

Auch einige Kirchenleute, versammelt unter dem Bild des drachentötenden Erzengels Michael, wollten die Gunst der Stunde nicht ungenutzt lassen. Sie veröffentlichten ausgerechnet mit dem Unterzeichnungsdatum „8. Mai“ einen dramatischen „Corona“-Aufruf, in dem sie von der „allerseligsten Jungfrau“ Maria einen Sieg über die „alte Schlange“ (d.i. der Teufel) und „die Pläne der Söhne der Finsternis“ erbaten.

Und welche pläne der illuminati… ähm… söhne der finsternis erwarten die fröhlichen katolischen führer?

Denn es drohe jetzt der Zivilisation die Aufrichtung einer „verabscheuungswürdigen technokratischen Tyrannei“, in welcher gottlose Menschen im Zuge einer virtuell bewerkstelligten Auflösung des Realen „über das Schicksal der Welt entscheiden können“.

Ach so, eine andere tyrannei als die, die sie selbst auf die menschheit loslassen wollen.

Das nächste mal bitte nicht so viel weihrauch in die zigarette drehen!

Endlich! Corona besiegt!

Während der schwierigen Zeit der Corona-Epidemie wird der Präsident der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanisław Gądecki, am Sonntag, dem 3. Mai, in Jasna Góra Polen dem Allerheiligsten Herzen Jesu und der Heiligen Jungfrau Maria, Königin von Polen, anvertrauen

Ich würde da ja eher auf die möglichkeit eines impfstoffes als auf diesen hokuspokus hoffen. Dieser hl. röm.-kath. gott, dem ein paar hl. röm.-kath. gropfaffen da so vertrauensvoll ihr heimatland polen anvertrauen, hat für uns ja schon das corona-virus geschaffen. Der hat das doch alles geschaffen, oder?! Der hat doch sonst auch alles geschaffen, was wir ohne eigene leistung auf der erde vorfinden… :mrgreen:

Corona trifft die ärmsten der ärmsten der ärmsten!!!1!!elf!!!1!

Die anhaltende Corona-Pandemie wirkt sich immer mehr auf die ohnehin schwierige Finanzsituation des Vatikan aus. Laut einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht […] schätzen Experten, dass der Kirchenstaat aufgrund ausbleibender Besucher allein im März bis zu zehn Millionen Euro an Einnahmen verloren haben könnte […] Der Vatikan steht durch rückläufige Einnahmen, höhere Verwaltungsausgaben und eine schwierige Lage an den Finanzmärkten bereits seit geraumer Zeit unter Spardruck

Selbst Jesus kullert da ein dickes, bitteres tränchen über die backe! Zu schade, dass der sein ganzes leben lang nie richtig geld hatte, sonst würde er sicherlich gern aushelfen… :mrgreen:

Fast so wirksam wie ein mund-nasen-wärmtuch

Ich befürchte, das ist keine satire:

Corona-Flyer:
Schutz vor Epidemie durch die Wundertätige Medaille

Nehmen auch Sie in Zeiten der Epidemie besonders Zuflucht zu Maria! Tragen Sie die Wundertätige Medaille mit Vertrauen und verteilen Sie sie zum Schutz vor der Seuche Ihren Mitmenschen, nach Möglichkeit auch an jene, welche daran bereits erkrankt sind!

Aber hej, wenn es dieses jahr im sommer schon nirgends mehr diese beliebten mittelalter-partys gibt, dann kann man doch wenigstens mittelalter fürs richtige leben veranstalten.

Ich habe da eine reklamazjon. Ich will dieses 21. jahrhundert zurückgeben…

Juchu! Halleluja! Österreich hat corona besiegt!

Der Grazer Bischof Wilhelm Krautwaschl hat in Mariazell angesichts der Corona-Pandemie Österreich und die Menschen im Land der Gottesmutter Maria anvertraut

[Archivversjon]

Schon schade, dass man den rest der erde nicht Astarte… ähm… dieser ominösen gottesmutter andrehen kann, damit die sich mal drum kümmert.

Kinderfickersekte des tages

„Es ist beschämend, wie immer neue Fälle sexualisierter und auch spiritueller Gewalt gegenüber Kindern, Jugendlichen, Frauen und gar Ordensfrauen an die Öffentlichkeit kommen“, sagte „Wir sind Kirche“-Sprecher Christian Weisner der Deutschen Presse-Agentur in München

Aha, diejenigen, die sich so weitgehend mit den hochnotfrommen satanischen gewalttätern aus der hl. röm.-kath. vergewaltigungs- und kinderfickersekte identifizieren, dass sie in der kurzform „wir sind kirche“ von sich selbst sagen, dass sie die hl. röm.-kath. vergewaltigungs- und kinderfickersekte sind, finden es also vor allem beschämend, dass die machenschaften der hl. röm.-kath. vergewaltigungs- und kinderfickersekte „an die öffentlichkeit“ kommen.

Mit verlaub: das passt! 👿

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist übrigens heute. Es gibt keine reform, die etwas gutes hervorbringen kann, weil der gesamte kristliche satanshaufen von seinen wurzeln bei Paulus her verdorben und vergammelt ist.

Hl. röm.-kath. kinderfickersekte des tages

Schwere Vorwürfe rücken ein ehemaliges katholisches Heim für schwer erziehbare Jungen ins Visier der Justiz […] Er schilderte Entsetzliches, sprach von Prostitution, von „Anschaffen“ und „Sexpartys“. „90 Prozent der Jungen gingen am Wochenende los und beklauten die Dorfbewohner, 10 Prozent fuhren zum Anschaffen nach München.“ Zwei seiner Freunde hätten sich erhängt – einer davon in der Dusche mit einem Schal von 1860 München. Auch er selbst habe schon als Kind versucht, sich das Leben zu nehmen

Und natürlich lief das mal wieder jahrzehntelang, ohne dass sich jemand dafür interessierte. Aber hey, hauptsache, man zensiert zum „jugendschutz“ irgendwelche kompjuterspiele, kämpft gegen eingebildete „rechtsfreie räume“ im überregulierten BRD-internetz, macht scharfe gesetze gegen häjhtspietsch (früher unter deutschen begriffen wie „freie meinungsäußerung“, „geschmacklosigkeit“ und „dummheit“ bekannt) und lässt die hl. röm.-kath. kinderfickersekte mit ihren ausgedehnten kinderficker-geheimbünden einfach weitermachen, die ist ja systemrelevant und staatstragend! 🤮