Die menschen in idjotistan haben wischofone und wanzäpp

„Hallo ich bin Momo und bin vor 3 Jahren verstorben ich wurde von einem Auto angefahren und wenn du nicht möchtest das ich heute Abend um 00:00 Uhr in deinem Zimmer stehe und dir beim schlafen zuschaue dann sende diese Nachricht an 15 Kontakte weiter. Du glaubst mir nicht?“ […] jüngst soll aber eine Münchner Schülerin im Zusammenhang mit der „Momo Challenge“ in eine lebensbedrohliche Situation geraten sein

Jawoll, eltern, drückt eurer dreizehnjährigen ein wischofon in die hand und lasst die ganze S/M-wahnwelt¹ nebst allen psychopaten des internetzes auf ihre pubertierende psyche und ihr im umbau befindliches gehirnchen los! Der onkel werber hat euch ja gesagt, dass das gut ist, sein stinkender bruder jornalist findet das ebenfalls voll in ordnung und außerdem habt ihr eure tochter immer unter kontrolle, und das findet ihr auch gut! Und ansonsten lasst eure dreizehnjährige mit ihren ängsten allein! Was kann da schon schiefgehen?!

Meine fresse!

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Wenn ich wattsäpp (also das fratzenbuch) wäre…

…dann würde ich selbst so einen kettenbrief anfangen und anhand der metadaten hinterher genau wissen, welche leute darauf anspringen und den betrug sogar noch weiterverbreiten. So erhielte ich eine nutzerliste, die ich gewinnbringend verkaufen kann oder in dienstleistungen für werber — zielgruppe: dumme händinutzer, die alles glauben und für irgendwelche geschenkversprechen sogar ihre freunde mit jedem dreck zuspämmen — anbieten könnte. Es ist sicher, dass das wattsäpp (also das fratzenbuch) mit einer derartigen liste geld machen kann.

Wie, die vorstellung, dass das fratzenbuch spämmt, ist absurd. Nein, diese vorstellung ist leider nicht absurd. Und die bereits vom fratzenbuch versendete flut stinkender scheißspämm (allein ich hatte drei bis vier pro woche) hatte keinerlei juristische konsekwenzen. Warum sollte ein unternehmen, das dem fratzenbuch gehört, also nicht auf spämmmetoden setzen, um sein eigenes geschäft voranzutreiben?

Mit dem fratzenbuch, wattsäpp und der kriminalität wäxt jedenfalls zusammen, was zusammengehört.