Meikrosoft des tages

Suchmaschine:
Microsoft Bing empfiehlt Bilder von sexuellem Kindesmissbrauch

Übrigens: danke, heise, dass ihr trotz der sperrigkeit dieser worte in der überschrift klar von „bildern von sexuellem kindesmissbrauch“ sprecht und nicht von „pornografie“, denn letztere wird mit einwilligungsfähigen erwaxenen menschen hergestellt. Der unterschied ist so groß wie der unterschied zwischen sex und brutaler vergewaltigung — und das sind zwei kategorien, die man nicht einfach so vermischen sollte, wie es fast jeder scheißjornalist an der reklamevermarktungsfront tut.

Übrigens bringt es in meinen augen nicht viel, die bilder in einer suchmaschine wie bing oder guhgell unsichtbar zu machen, wenn gleichzeitig organisierte kinderficker wie die hl. röm.-kath. kirche in so vielen staaten weiterhin besondere privilegjen genießen und ihre „fälle“ einfach selbst aufklären. Wer bilder unsichtbar macht, schützt keine kinder, sondern will mit gewalt vertuschen, was ihnen angetan wird. Das „funkzjoniert“ so erschreckend gut, dass es beinahe nie zu einer strafverfolgung kommt, weil auch die kinder und ihre eltern schweigen.

Zensur in irgendeiner form hat noch nie etwas wünschenswertes bewirkt. (Ja, ich habe auch einen empfindlichen magen. Aber wartet erst mal bis die anfangs ja durchaus gut begründeten zensurbestrebungen bei web-suchmaschinen auf alles andere ausgeweitet werden! Mir wäre es wesentlich lieber, die suchmaschinen wären den inhalten gegenüber neutral.)

Kinderfickersekte des tages

Im US-Bundesstaat Illinois sollen rund 690 katholische Geistliche Kinder missbraucht haben. Diese Zahl nannte die zuständige Staatsanwältin […] Hunderte von Hinweisen auf Missbrauchstaten erhalten. Viele der Berichte seien herzzereißend […] zahlreiche Beispiele, dass die Bistümer Verdachtsfälle nicht den Behörden angezeigt hätten

Ach, in einer organisiert kriminellen bande von aktiven kinderfickern wird die strafverfolgung von kinderfickern nicht vorangetrieben? Niemand hätte damit rechnen können! Übrigens: die hl. röm.-kath. kirche in illinois hat 2350 priester. Die anschuldigung der staatsanwaltschaft bedeutet also, dass mehr als ein viertel (nämlich rd. dreißig prozent) der hl. röm.-kath. priester in illinois kinder sexuell missbraucht hat. Das ist nicht eine handvoll verirrte. Das sind nicht zwei prozent der leute. Das ist ein systemisches problem, das durch strukturen der hl. röm.-kath. kinderfickersekte über lange zeit systematisch gefördert wurde und weiterhin gefördert wird. Sind ja nur kinder… und bei den kirchlichen einrichtungen für behinderte menschen schaut zum beispiel zurzeit noch keiner allzu genau hin. (Ich schreibe das nicht ohne grund, leider.)

Na, wenigstens können sich die kinderfickenden priester untereinander das sakrament der beichte spenden, auf das ihre sünden vergeben werden. Und wenn ein bisschen gras über die ganze sache gewaxen ist, wird wie gewohnt feierlich mit kirchenüblichem bimmbamm um vergebung gebeten und reue gelobt, mit hohem lob der hl. nächstenliebe, die alles und alles immer und immer wieder vergibt. Ein halleluja aus der hölle! Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Sind mitglieder der hl. röm.-kath. kirche unter den lesern hier? Wie wäre es mit einem austritt aus dieser satanischen¹, herzzerfressenen organisazjon? Am besten heute, noch schnell vor weihnachten und jahresende, für unbelastetere festtage ohne mitschuld an sexuellem kindesmissbrauch und ohne eine weitere finanzierung für diese organisierte gottlose widerlichkeit…

[Archivversjon der tagesschau-meldung]

¹Satan: hebr. feind

Kinderfickersekte des tages

Was gibt es in australjen, wenn mal wieder ein hochgeschmückter jesus- und gottesverwalter der hl. röm.-kath. scheißkirche ein paar kindern seinen hart erigierten bischöflichen freudenknüppel in irgendwelche löcher gesteckt hat? Richtig, es gibt geheime urteile und weltweite nachrichtensperren. Gut, dass man sich nicht überall an letzteres hält…

Hartz IV des tages

Es war der erste Brief, den der Bub bekommen hatte in seinem Leben, und freudestrahlend lief er zu seinem Vater, ihn herzuzeigen. Der Vater öffnete den Brief, aber als er ihn gelesen hatte, gab es zur Freude keinen Grund mehr. „Forderung“ stand drin, „fällig“, „durchsetzbar“, vor allem aber: 1036,30 Euro. Mehr als 1000 Euro soll der elfjährige Anton an die Bundesagentur für Arbeit bezahlen – zurückbezahlen für seine Mutter, weil die es bei der Berechnung ihrer Hartz-IV-Leistungen mit der Wahrheit nicht so genau nahm

Natürlich hat die mutter ihr kind auch noch misshandelt… schön, wenn man dafür als misshandeltes kind vom dschobbcenter (ohne dschobbs) auch noch eine rechnung kriegt.

Kleinkindpflege des tages

Nehmt doch mal das bäjbipuder mit asbest drinnen! Wie, das haben die hersteller (in deutschland zum beispiel mit dem markennamen „bebe“ und „penaten“ auftretend) in der reklame aber anders genannt? Natürlich haben sie das in der reklame anders genannt! Sonst hätte es ja keiner gekauft. Schöne warme bilder einer behüteten kleinkindfase mit wohliger musik dazu führen nun einmal zu besseren verkaufszahlen als das langsame, schmerzvolle siechtum und verrecken von krebskranken.

Die reklame klingt dann eher so:

Das Unternehmen achtet streng darauf, dass Babypflege-Produkte exakt auf die Bedürfnisse von Neugeborenen und Kleinkindern abgestimmt sind. Damit die Produkte immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sind, lässt sich PENATEN® von einem unabhängigen wissenschaftlichen Beirat beraten und führt unter anderem mit der Charité-Universitätsmedizin Berlin klinische Studien durch

Kennen wir ja alle, diesen fürchterlichen asbestmangel bei neugeborenen und ganz kleinen kindern. Gut, dass sich da mal einer um die bedürfnisse kümmert! :mrgreen:

Dummstudierte arschlöcher fällen ihre urteile…

An BRD-universitäten dummstudierte riesenarschlöcher mit volxerziehungshintergrund fällen ihre urteile darüber, was eltern mit mehr geld anfangen:

In einer Befragung vom Diakonischen Werk in Braunschweig sagten die Eltern etwa, sie würden erst ganz zuletzt bei den Ausgaben für die Kinder sparen, wenn das Geld knapp wird. Sozialarbeiterinnen und Spzialarbeiter [sic!] waren hingegen eher der Meinung, dass dieselben Eltern zuletzt an Kaffee, Alkohol und Zigaretten sparen würden

[Archivversjon]

Klar, wenn man aus ideologischen gründen glaubt, dass die kinder möglichst schnell und umfassend enteltert und in staatliche oder kwasistaatliche instituzjonen verklappt werden müssen, dann betrachtet man eltern auch als feinde der kinder. Das menschenbild dieser dummstudierten arschlöcher und arschlöchinnen ist nun einmal sehr unerfreulich.

Justizwünsche in der real existierenden dystopie der BRD

Potenzielle Täter […] bestraft werden können

Jeder ist ein möglicher täter für irgendwas! Ab in den knast!

(Ich habe den ganzen artikel gelesen. Aber die juristische verrohung in der sprache sollte niemanden entgehen, und bislang diente der angebliche „schutz von kindern“ nur der schaffung irgendwelcher menschenrechtsfreien räume oder dem vorantreiben von zensurideen. Die damit verbundene, unausgesprochene idee, in zukunft massenhaft ermittler einzusetzen, die sich als knastangler im internetz betätigen, als kinder ausgeben, um leute einzufangen, die gern auch mit etwas psychischen druck zu knastwürdigen tschätts gebracht werden, damit die statistik der ermittler auch ja gut genug aussieht, ist jedenfalls widerlich. Eine regierung, die kinder vor sexuellem missbrauch schützen will, erkennt man sicher daran, dass sie die organisierte kinderfickerbande der hl. röm.-kath. kirche verbietet oder wenigstens ihre straftaten entschieden verfolgen lässt, statt mit diesem kinderseelenfressenden scheißpack auch noch als geldeintreiber zu kooperieren. Und hier brauchte man keine lockvogel-metoden, sondern nur ganz normale ermittlungsarbeit…)

Kinderfickersektenabspaltungssekte des tages

Die Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat von der evangelischen Kirche eine umfassende und unabhängige Aufarbeitung sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen gefordert. Fälle von Missbrauch in einzelnen Institutionen in ihrer Trägerschaft und durch ihre Amtsträger ließen auf strukturelle Ursachen in der Kirche schließen, sagte die Kommissionsvorsitzende Sabine Andresen am Mittwoch in Berlin

Von der nichtsexuellen gewalt gegen kinder in „einrichtungen“ (kindergefängnisse wäre ein trefflicheres wort) der hl. ev.-luth. scheißkirche ist da nicht einmal die rede, und diese war und ist strukturell, regelmäßig, brutal und menschenverachtend und wird in kooperation mit behörden der bundesrepublik deutschland (so genannte jugendämter) ausgeführt. Zur hölle mit den blutsaufenden und kinderkwälenden kristen!

Oft hätten die Betroffenen erlebt, dass Zuständige nicht ernsthaft an umfassender Aufklärung interessiert waren

[Archivversjon]

Und nein, nicht die „aufarbeitung“ schwerer, systematischer und von oben herab organisierter verbrechen durch die verbrecher ist eine angemessener reakzjon, sondern die ganz normale strafverfolgung und die völlige zerschlagung krimineller vereinigungen. Aber nein, das ist bei den mit der scheiß-BRD öbszön verschränkten scheiß BRD-kwasistaatskirchen natürlich nicht möglich, scheißegal, ob die kinder gefickt oder gefoltert werden, und außerdem sind die knäste gerade voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-brötchendieben und haschischrauchern… 😦

Endlich! Endlich! Endlich werden die schulen gemacht!

In der BRD gibt es rd. 33.000 schulen. Da ist es doch ein toller und gradezu gigantischer riesenerfolg der SPD-scheißp’litik, wenn diesen schulen von der bummsregierung jetzt eine zeitlang (vermutlich bis nach dem ende der näxsten wahl) jeweils rd. 1.500 øre jährlich zugesteckt werden, die sie für den ausbau verwenden sollen. Nein, nicht für die stinkenden, kaputten klos und nicht für die dächer, durch die der regen suppt und auch nicht für die wände, die ein biotop für schimmelpilze sind, sondern für den ausbau der schulischen digitalstruktur und für die lehrerfortbildung.

Ich kann hier nur nochmal appellieren: Die Bundesrepublik darf sich bei der Digitalisierung der Schulen nicht abhängen lassen – und dazu leistet der Digitalpakt einen Beitrag

Hurra! Hurra! Hurra! Jetzt wird schule digital, vorangetrieben von BRD-scheißkultusp’litikern, die vermutlich nicht einmal unfallfrei erklären könnten, was das von ihnen dauernd im munde geführte wort „digital“ bedeutet. Vermutlich wissen sie auch nicht, was ein kompjuter und ein monitor kostet, weil sie dieses zeug ja schon immer in ihren büros stehen hatten. Und die schulgebäude verschimmeln weiter vor sich hin! So gehts in die zi-za-zukunft! Hurra! Hurra! Hurra!

Kinderfickersekte und staatskirchliche BRD des tages

In ihrem Schreiben zeigen sich die Strafrechtsprofessoren Holm Putzke, Rolf Dietrich Herzberg, Eric Hilgendorf, Reinhard Merkel, Ulfrid Neumann und Dieter Rössner überrascht darüber, „wie zurückhaltend Staat und Öffentlichkeit (bislang) mit dem alarmierenden Anfangsverdacht schwerer Verbrechen umgehen.“

Hl. röm.-kath. kinderfickersekte des tages

Auf der Suche nach fast 800 Kinderleichen hat die irische Regierung systematische Ausgrabungen auf dem Grundstück eines ehemaligen Heims der katholischen Kirche genehmigt. Nonnen hatten im westlichen Tuam die Mutter-Kind-Einrichtung für Unverheiratete von 1925 bis 1961 betrieben. Die Bewohner sollen dort wie Sklaven gehalten und viele unterernährte kleine Kinder an Krankheiten gestorben sein

[Archivversjon, man weiß ja nie…]

Prüderiewahnsinn des tages

Hej, polizei, sendet mal rasch einen wagen! Dieser neunjährige neg… ähm… buschmann-schwanzträger da, der ist eben an mir sexuell übergriffig geworden… [link geht auf einen englischsprachigen text]

Wenn das so weiter geht, und die feminismusgetriebene gesamtgesellschaftliche neurose wird auch in der BRD jede woche ein bisschen schlimmer, dann wird es für männer noch richtig riskant, in eine volle straßenbahn einzusteigen — weil sie mit einem bein als vergewaltiger im knast sitzen, wenn sie versehentlich eine frau anrempeln. Was dem jungen passiert wäre, wenn im lande der weiblichen deutungshoheit und der rache-strafmaße nicht eine scheißüberwachungskamera belegt hätte, dass das klar ein versehentliches streifen mit dem rucksack war, möchte ich mir gar nicht vorstellen müssen…

Polizeiruf first, entschuldigung second. Kann ja nix passieren, wenns eine frau ist.

Bitte unbedingt weitersagen: jobcenter müssen kompjuter finanzieren!

Aktenzeichen des urteils für ungläubige dschobbcenter-mitarbeiter und sonstige menschenwürdeverweigerer: S 26 AS 3971/17.

Die Erhöhung des Schulbedarfs für Kinder aus Hartz IV Familien war bereits in aller Munde – dass, von diesem Geld jedoch keine Finanzierung eines neuen Computers für das Kind möglich ist, sollte jedem bewusst sein. Das Sozialgericht Gotha urteilt nun, dass die Kosten für einen PC bzw. Computer/ Laptop vom Jobcenter übernommen werden müssen

Wenn da nicht eben jemand aus einer arbeitslosengruppe mein näschen reingestubst hätte, dann hätte ich diese meldung über ein wichtiges urteil des sozjalgerichtes gotha gar nicht mitbekommen. Also: bitte unbedingt überall weitersagen! Denn die feinde und arschlochbüttel in den dschobbcentern (ohne existenzsichernd entlohnte dschobbs, aber zum ausgleich mit viel willkür, zwang und unterdrückung) werden es niemandem aus eigenen antrieb sagen. Obwohl sie eigentlich dazu verpflichtet wären.

Und nein, der kompjuter soll nicht als „zinsloses darlehen“, sondern…

Jobcenter müssen die Kosten als Mehrbedarf nach § 21 Abs. 6 SGB als nicht rückzahlungspflichtigen Zuschuss übernehmen

…als leistung bewilligt werden, die nicht irgendwann wieder zurückgezahlt werden muss.

Gut, dass es inzwischen auch in BRD-gerichten angekommen ist, dass die möglichkeit der nutzung eines internetfähigen kompjuters zur grundlage für jegliche bildung und teilhabe geworden ist.

Lasset die kinderlein zu mir kommen…

Tausende sexuelle Übergriffe
Studie: Missbrauch in der Kirche dauert offenbar noch an

[…] Mehr als die Hälfte der Opfer seien männlich und zum Tatzeitpunkt maximal 13 Jahre alt gewesen […]

Die aus dieser hl. röm.-kath. kinderfickersekte sind die, die euch ständig zu erzählen versuchen, wie ihr leben sollt. Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Und nein, das sind keine ollen kamellen:

Laut dem SPIEGEL nehmen die Forscher an, dass es sich beim sexuellen Missbrauch Minderjähriger durch Kleriker der katholischen Kirche mitnichten „um eine in der Vergangenheit abgeschlossene und mittlerweile überwundene Thematik handelt“. Vielmehr dauerte die Serie der Missbrauchsfälle bis zum Ende des Untersuchungszeitraums an

Kein wunder, dass das pfäffische geschmeiß etwas gegen empfängnisverhütung hat. Wenn man den ministranten in seinen kleinen popo fickt, kann ja nix passieren. *kotz!*

Übrigens: man kann da austreten. Der beste tag dafür ist heute. Eigentlich war schon gestern der beste tag dafür.

Händi des tages

Abt.: das ist nicht der postilljon!

Dutzende Kinder demonstrierten in Hamburg gegen den Handy-Konsum ihrer Eltern. Das Motto: „Spielt mit mir! Nicht mit euren Handys!“

„Und wenn du mal groß bist, kriegst du auch ein händi und wirst dich mit nichts und niemanden anders mehr beschäftigen. Und alle weiteren probleme kannst du dann mit praktischen äpps aus dem äppstohr lösen, das ist doch toll. Aber jetzt geh erstmal demonstrieren, ich habs schon für dich bei der polizei angemeldet“. :mrgreen:

Kinderfreundlicher sozjalstaat des tages

Etwa 4,4 Millionen Kinder in Deutschland sind nach Schätzungen des Deutschen Kinderschutzbundes von Armut betroffen – etwa 1,4 Millionen mehr als bisher angenommen. Ein Grund sei, dass viele Familien staatliche Leistungen nicht in Anspruch nehmen, also in den Statistiken nicht erfasst würden. „Oft liegt es daran, dass die Eltern mit den bürokratischen Abläufen überfordert sind oder sich schlichtweg dafür schämen“ […] Regierung und Behörden setzten auch bewusst auf den abschreckenden Faktor der Bürokratie