Coronaschulen des tages

Wollt ihr die totale durchseuchung der kinder an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen? Egal, was ihr wollt, hier habt ihr sie:

Wenige Tage vor der Bundestagswahl hat die von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) geführte Landesregierung von Thüringen den Corona-Schutz in Schulen praktisch aufgehoben. Es gibt keine Schnelltests mehr – und keine Maskenpflicht im Unterricht. Mobile Luftfilter wurden kaum angeschafft. Damit hat das Virus in den nächsten Monaten unter ungeimpften Kindern und Jugendlichen praktisch freie Bahn

Nichts neues von der kinderfickersekte

Ist leider nur eine unabhängige untersuchungskommissjon [archivversjon] und nicht die staatsanvergewaltschaft, weil die scheißkirche halt im rechtsfreien raum schwebt, aber dafür ist das ergebnis auch nix neues:

Wie das Bistum mitteilte, gab es während der Amtszeit des inzwischen verstorbenen Bischofs Janssen zwischen 1957 und 1982 massives Unrecht an Kindern in katholischen Heimen. Insbesondere im Bernwardshof in Hildesheim-Himmelsthür gebe es Berichte über physische, psychische und sexualisierte Gewalt. Die Gutachter warfen den damaligen Verantwortlichen eklatante Versäumnisse im Umgang mit den Fällen vor. Von kirchlicher Seite habe es Zuwendung und Schutz nur für die Täter gegeben. Die Betroffenen hätten hingegen keinerlei Hilfsangebote erhalten und seien mit ihrem Leid allein gelassen worden

Daran müsst ihr immer denken, wenn irgendwelche großpfaffen aus dieser organisiert kriminellen kinderfickersekte euch die moral erklären! Und an die jahrzehnte- bis jahrhundertelange duldung dieser organisiert kriminellen kinderfickereien durch staat, polizeien und staatsanwaltschaften müsst ihr immer denken, wenn euch die meist kristlichen scheißp’litiker die ohren mit „rechtsstaat“ oder gar „gerechtigkeit“ volllügen.

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist gestern. Jesus aus nazaret, die große reklamefigur der kristen, war auch kein krist.

Kleines lacherchen des tages

Der Politiker hatte in dem Gespräch gefordert, dass »wieder mehr deutsche Volkslieder gelehrt werden, dass deutsche Gedichte gelernt werden«. Die »deutschen Dichter und Denker« müssten in den Schulen wieder mehr gewürdigt werden. Doch auf Nachfrage, was denn sein deutsches Lieblingsgedicht sei, hat Chrupalla keine Antwort. »Mein Lieblingsgedicht ist … öhm …«, sagt der AfD-Chef. »Da müsste ich jetzt mal überlegen, fällt mir jetzt gar keins ein.«

[Archivversjon]

Falko Liecke (CDU) beschreibt die folgen einer corona-infekzjon bei schulkindern im zwangsunterricht an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen

Der Neuköllner Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) behauptet sogar, dass durch die Strategieänderung „die Chancen unserer Kinder auf ein gutes, gesundes und altersgerechtes Aufwachsen“ gestärkt würden

Der wäre auch im dritten reich was geworden.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb als investigadingsbumms jornalist beim westdeutschen rundfunk gemacht und das etwas rausgefunden, was so überraschend ist, dass man fast das atmen vergisst:

Fiepser von WDR aktuell, verifiziertes konto, vom 20. august 2021, 17:28 uhr: Schon zwei Tage nach den Ferien gibt es in Ostwestfalen etliche #Corona-Fälle an Schulen. An einer Grundschule in #Gütersloh mussten alle Schüler:innen zuhause bleiben und PCR-Tests machen. Im Kreis #Herford sind schon 38 positive PCR-Tests von Kindern und Jugendlichen gemeldet.

So genannte infekzjonskrankheiten sind infekzjös!!1!

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, die eigenen kinder an die antihygjenischen BRD-zwangsschulen abzugeben, damit sie p’litisch gewollt und planvoll zu seuchenherden für die durchseuchung der bevölkerung gemacht werden. Denn wenn man das verhindern wollte, hätte man in den letzten anderthalb jahren doch etwas dagegen getan. Sind doch alles so große kinderfreunde, vor allem im wahlkampf und wenns um die begründung weitgehender zensurmaßnahmen geht.

Scheiß auf die kinder, hauptsache die schulen können öffnen!

Die ständige impfkommissjon beim Robert-Koch-beleidigungsinstitut (das übrigens eine bundesbehörde ist und in keiner weise unabhängig) empfiehlt jetzt auch die corona-impfung ab zwölf jahren. Ich bin mal gespannt, ob ich recht habe, dass damit über den hebel der schulpflicht eine impfpflicht für kinder durchgesetzt wird — und ob eltern, die ihre mitwirkung verweigern, erst geldbußen aufgebrummt und schließlich vom jugendamt „wegen des kindswohls“ die kinder weggenommen kriegen.

„Die märkte“ haben es jedenfalls begeistert aufgenommen in unserer „marktkonformen demokratie“ (A. Merkel).

Willkommen zur coronaschule…

Keine Luftfilter für Schulen in Hannover

Natürlich nicht.

Die installazjon von luftfiltern ist ja wesentlich teurer als das kwasizwangsweise verimpfen der impfplörre, mit der sich erwaxene nicht mehr impfen lassen wollen. Dass diese impfstoffe keine zulassung für kinder haben, ist dem niedersäxischen landtach, Stephan Weil, seinem kultusverweser Grant Hendrik Tonne (ja, der heißt wirklich so) und allen arschlöcher, die das mitmachen, scheißegal. Sind ja nur kinder. Haber ja überhaupt keine menschenrechte. Kann man ja zu versuchskaninchen machen. Die näxste eskalazjon ist es dann, die kinder ohne impfung nicht mehr in die schule zu lassen, und wenn eltern einer impfung nicht zustimmen — wofür es gute gründe geben kann — einfach die kinder wegzunehmen und sie in ein BRD-kinderfolterheim zu stecken.

Keine Konzepte sind erarbeitet worden, keine Maßnahmen vorbereitet. Die Schulen stehen immer noch nicht besser da

Waren ja auch erst anderthalb jahre zeit. Also fenster auf, wenn man die fenster überhaupt noch aufkriegt, und im herbst dann wieder pullover und kniebeugen.

Diese generazjon kinder lernt wahrlich was fürs leben!

Geschichten aus der kinderfeindlichen BRD

Psychopharmaka würden alle bekommen, so die Erzieherin. „Gehst du zu Winterhoff, hast du einen Narzissten und bekommst Pipamperon“, sagt sie. Das sei bekannt. Dass die Kinder in den Einrichtungen in den vielen Jahren dieser Medikation ihrer Kindheit beraubt würden, bedauert sie: „Die laufen herum wie Roboter.“ […] Dabei bringen internationale Studien Antipsychotika wie Pipamperon mit einer Reihe schwerer und langfristiger Nebenwirkungen in Verbindung. Sie stehen in Verdacht, Fettleibigkeit, Diabetes und Herzerkrankungen auszulösen. Es gibt Hinweise, dass sie dazu beitragen, dass sich die Gehirnmasse verringert […] In einem Fall hatte Winterhoff einem Jungen zehn Jahre lang Pipamperon verschrieben. Eine Mutter und auch eine vom Gericht bestellte Vormünderin, die das Mittel bei Kindern reduzieren oder absetzen wollten, berichten, dass sich Winterhoff dafür einsetzte, ihnen das Sorgerecht zu entziehen. In einem Fall konnte Winterhoff Ämter und Gerichte sogar überzeugen

[Archivversjon]

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass jemand glaubt, dass kinder heute von jugendämtern, richtern und meist kristlichen kinderfolterheimen besser behandelt würden als in den sechziger und siebziger jahren des letzten jahrhunderts. Wie denn auch. Die misshandlung von kindern im rechtsfreien raum hat noch nie irgendeine folge für die gewalttäter gehabt.

Kinderfreundliche corona-kultusp’litik

Was rauskommt, wenn die p’litik auf kinder scheißt und auch in anderthalb jahren keine konzepte für den schulbetrieb im pandemiemodus (jenseits von: scheißdrauf, fenster auf und kniebeugen, bis die zahlen explodieren) entwickelt? Dann werden halt mehr kinder von ihren eltern, im regelfall von brutalen müttern verprügelt:

Kinder hatten es im zurückliegenden Jahr generell nicht leicht. Vielfach wurde vor den Belastungen für Familien und Gefahren für Kinder im Zuge der Corona-Pandemie und der staatlichen Eindämmungsmaßnahmen gewarnt, aber wie so oft verhallten die Warnungen ungehört. Nun hat das Statistische Bundesamt Zahlen veröffentlicht, die einen deutlichen Anstieg der Gewalt gegen Kinder im Corona-Jahr 2020 belegen

Hej, und wenn die zurzeit kräftig beschworene vierte welle mit deltakraft kommt, dann macht man einfach so weiter. Sind ja nur kinder.

Die im artikel von Bernd Müller mitschwingende einschätzung, dass schulen ein ort wären, der kinder schützt, ist allerdings bullschitt und nur in einzelfällen zutreffend. Sowohl die permanente psychische gewalt von scheißlehrern als auch die weitergabe dieser gewalt unter den schülern durch mobbing und direkter körperlicher gewalt ist alltag an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Seit jahrzehnten. Macht man auch einfach so weiter. Sind ja nur kinder.

Es gibt doch tatsächlich eltern, die ihre kinder gern haben

Der Religionssoziologe Detlef Pollack sieht die Ursache für zurückgehende Mitgliederzahlen der großen Kirchen unter anderem in einem Traditionsabbruch sowie im Umgang mit Missbrauchsfällen in der Kirche. Kirchlich gebundene Eltern seien immer weniger dazu bereit, ihre Kinder christlich zu erziehen […] „Daraus ergibt sich eine geringere Intensität der Bindung an die Kirche und eine höhere Austrittsbereitschaft der Kinder, wenn sie erwachsen werden.“

Gut so, dass es solche eltern gibt! Nichts hindert die kinder daran, sich an den spirituell schon seit jahrzehnten bankrotten scheißkirchen am breiten geldstrom der BRD zu orientieren. Aber sie tun es nicht. Warum sollten sie auch?

„Die Kirche hat einen reichen Schatz an Lebensweisheit, an Weltwissen, etwa wie man mit Krisen umgeht, was dem Menschen Trost und Halt gibt, was im Leben wichtig ist“

So faltet eure händchen zum gebet, ihr kristlichen scheiß- und staatskirchen am großen geldstrom babylons, und betet voller geldumstrahlten entzückens zu eurem unheiligen schneeballsystemgott: der herr hats gegeben, der herr hats genommen, der name des herrn sei gelobt (hiob 1:11)!

Und viel spaß bei der analyse:

Im Corona-Jahr 2020 traten demnach 220.000 Menschen aus der evangelischen Kirche aus, 221.390 Personen verließen die katholische Kirche. Damit sind die Austrittszahlen weiter hoch, aber um etwa 18 Prozent niedriger als noch 2019

Dass die austrittszahlen sinken, liegt unter anderem daran, dass es im moment schwierig ist, auszutreten. Warum es nicht einfach möglich ist, eine postkarte mit der austrittserklärung an einen verein zu senden, in dem man im regelfall mitglied wurde, weil man als säugling mit wasser besprengt wurde, warum man dafür ein unnötig kompliziertes und zudem geld kostendes verfahren durchschreiten muss, das müsst ihr die profitöre des hitlerschen reichskonkordats fragen: die scheißkirchen und die angeblich von den scheißkirchen getrennte BRD.

Kurz verlinkt

Warum filtern im NRW-Landtag 41 mobile Luftreinigungsgeräte die Atemluft – in den allermeisten Kitas und Schulen im Land aber nicht?

Weil in der antihygjenischen BRD-zwangsschule nur kinder und lehrer betroffen sind, für die man keinen scheißpfennig geld ausgeben will — im gegensatz zu den herrenmenschen und herrenfrauen aus der CSPDUAFDPGRÜNETC, für die jeder nur denkbare schutz höchstwichtig ist. Betrifft sie ja selbst, die arschlöcher. Und irgendwelche CDU-scheißp’litiker und sonstige vorgeblich „konservative“ menschen (worin ich explizit die reakzjonäeren wähler*innen der scheißgrünen eibeziehe) betonen zwar bei jeder gelegenheit, wie wichtig ihnen kinder sind, aber das ist eine lüge. Seit jahrzehnten. Genau so sieht es auch aus in deutschland. Und wie sich so ein „konservativer“ anhören kann, wenn die kinder mal ein paar entwicklungsfasengemäße geräusche von sich geben und ihm beim popeln stören, kann gern jeder mensch mit kindern ausprobieren.

Karl Lauterbach (SPD)

Die Entlarvung der Falschaussagen durch die „Tagesschau“ führt im übrigen mitnichten dazu, daß Lauterbach weiter fortwährend als Experte ins Feld geführt wird

Aha, die kinder durchzuimpfen — ganz ohne, dass man die sonst sehr strengen regularjen für medikamente für kinder einhält — scheint billiger zu sein als luftfilter in die klassenzimmer zu stellen oder gar die antihygjenischen BRD-zwangsschulen mal hygjenetechnisch ins 21. jahrhundert zu holen. Denn für die schulen muss es immer nur die billigste lösung sein, sind ja nur kinder, die da zwangsweise zusammengepfercht werden. So ein kinderfreund! 🤮️

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat einen dschobb für die ARD gemacht und für die tagesschau-redakzjon ein unfassbare und bislang völlig unbekannte tatsache rausgekriegt [archivversjon]:

„Alles wird ständig teurer“: Dieses Gefühl haben derzeit viele. Tatsächlich ist die Inflationsrate zuletzt kontinuierlich gestiegen. Große Familien mit kleinem Einkommen leiden besonders unter der Teuerung

Der kriegt aber auch alles raus, dieser prof. dr. Offensichtlich! Und diese familje freut sich bestimmt, wenn sie abends vor der glotze sitzt und vor der scheißtagesschau die arschloch-verherrlichung „börse vor acht“ sehen „darf“.

Grüße auch an die antisozjalen scheißgrünen, die alles dafür tun wollen, dass lebensmittel teuer werden, aber nix dafür tun wollen, dass mieten bezahlbar werden!