Energiewende des tages

„Das versteht niemand mehr, dass wir Biogas abfackeln und dafür zugleich teilweise sogar Erdgas verbrennen müssen“ […] Die Einnahmeverluste bekommen die Erzeuger ersetzt. Das Geld dafür berappen die Stromkunden über die Netzentgelte

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der weltrekordmäßig hohen energiepreise in der BRD!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, macht mal wieder einen nebendschobb im jornalismus und hat da für die tagesschau-redakzjon rausgekriegt, dass die klimabewegung sich ein bisschen von den scheißgrünen entfremdet hat [archivversjon]:

Die Grünen, vor ihrer Regierungsbeteiligung erwünschte Unterstützer, rufen zwar auf zum Klimastreik am 23. September mit ihrem Ziel „eine klimaneutrale Gesellschaft“. Aber diesmal ernten sie unter ihrem Aufruf im digitalen Netzwerk Twitter prompt eine verbale Ohrfeige von „Fridays for Future Germany“: „Wir demonstrieren am Freitag auch gegen eure Politik!“

Ob das wohl daran liegt, dass 86 % der mitglieder und mitmösen der scheißgrünen das klima scheißegal ist, wenn innerhalb der partei pöstchen und pfründe winken? Nein, nicht beim vorstand, von dem eh niemand mehr etwas erwartet, sondern bei den mitgliedern und mitmösen… gibt bei den scheißgrünen halt wichtigeres: männer- und armenhass zum beispiel, oder homöopsychopatische kwacksalberei, oder vielleicht mal wieder so einen richtigen krieg.

„Die Bewegung hat jetzt auch eine Funktion als außerparlamentarische Opposition, denn Klimaschutz fällt in der aktuellen Politik ja doch ziemlich hinten runter“

Ohne menschenschutz wird es keinen klimaschutz geben. Da könnt ihr von FFF euch eure heißen APO-träume abschminken.

Und nun zum klima…

Um Erdgas einzusparen, steht nun ein weiteres Steinkohlekraftwerk aus der Reserve vor einer Rückkehr an den Strommarkt. Der Betreiber ist der momentan eher als Gasimporteur bekannte Konzern Uniper

Da freut man sich ja gleich doppelt, wenn man geld abgeknöpft kriegt, weil wegen des klimas ganz drängend und dringend eine „energiewende“ gebraucht wird, während großkonzerne, die gerade die grün-gelb-rote, von den menschen in der BRD aus der tasche geklaute gasumlage in milljardenpaketen den arsch geschoben bekommen, wieder kohle anzünden, damit sie brenne.

Grüner klimaschutz des tages

Kretschmann war im Juni vom Bad Wurzacher Bürgermeister, Roland Bürkle, eingeladen worden, die Pläne für einen Aussichtsturm im Wurzacher Ried anzuschauen. Dorthin flog er vom rund 170 Kilometer Luftlinie entfernten Rheinfelden mit dem Helikopter. Der 45-Minuten-Flug verbrauchte 260 Liter Kerosin und kostete etwa 4000 Euro

[Archivversjon]

Achtung, kwelle der meldung ist die bildzeitung.

Der kreative reklamelügner

Nachdem sich die menschen daran gewöhnt haben, mehr geld für das gleiche produkt auszugeben, wenn da „bio“ drauf steht — bis dahin gehend, dass fleischersatz aus erbsen teurer als fleisch ist — und nachdem man jedes mögliche und unmögliche fresschen als „vegan“ anpreist, haben die scheißwerber eine neues teuerungsmittel für den gleichen scheiß gefunden: die auszeichnung von lebensmitteln als „klimaneutral“. Mal schauen, ob die leute nochmal so blöd sind und teuer kaufen, nur, weil sie von einem reklamelügner belogen werden. Früher hat das ja nur mit grünenwählern und antroposofen geklappt, die sich halt als ganz was besonderes fühlen und sich das dann auch etwas kosten lassen…

Tja, werte hl. röm.-kath. kirche: das mit dem ablasszettelhandel war eine gute geschäftsidee, die bis heute nachgemacht wird.

Neues aus unwelt, klimaschutz und energiewende

Für die Stromerzeugung soll nicht mehr so viel Erdgas eingesetzt werden. Ein Steinkohlekraftwerk in Niedersachsen ist das erste, das wieder ans Netz gehen soll

So ein wirksamer klimaschutz!!1! Der steht stratzgerade in der tradizjon von autokaufprämjen „für die umwelt, für das klima“. So richtig BRD!

Und, freut ihr euch schon drauf, wenn die politische klasse der BRD in ihrem armenhass „zum klimaschutz“ irgendwelche spezjalsteuern einführt, die sich genau so asozjal wie die mehrwertsteuer in jeden verdammten einzelhandelspreis legen werden und damit eh schon arme menschen (die übrigens weniger kohlendioxid erzeugen) überproporzjonal belasten. Die werden sie natürlich nicht „steuer“ nennen, sondern „abgabe“, damit keine steuern erhöht werden. Das kennen wir ja schon von der wohnsteuer namens „rundfunkabgabe“, oder vom „solidaritätszuschlag“. Dass sich im letzten halben jahr die lebensmittelpreise praktisch verdoppelt haben, ist da nur ein kleiner vorgeschmack. Und im hintergrund der sonntagsreden über die rettung unseres planeten raucht der schornstein des kohlekraftwerkes…

Jetzt macht das klima aber ernst!!1!

Bedroht die Hitze das Internet?

Elektronischen Geräten bekommt große Hitze gar nicht gut. Nun gibt es Berichte, wonach sich manche Verteilkästen der Telekom so sehr aufheizen, dass sie nicht mehr funktionieren. Ist das Internet gefährdet, wenn die Sonne zu sehr herunterbrennt? Es war eine sehr skurrile Begebenheit, die sich Im hessischen Liederbach ereignete. Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, hatten sich rund 400 Nachbarn zusammengefunden, bei denen das Internet immer dann in die Knie ging, wenn es sehr heiß wurde. Irgendwann konnten die Betroffenen die Ursache ausfindig machen: ein grauer Verteilerkasten der Deutschen Telekom, der mitten in der Sonne stand und in dem im Inneren die Lüfter auf Hochtouren liefen. Doch man konnte das Problem in Eigenregie lösen, mit einem großen Sonnenschirm, der dem Kasten Schatten spendete und so das Internet wieder zum Laufen bracht

[Archivversjon]

Aha, kwelle ist die bildzeitung, und der mit rundfunkabgaben vollgefressene bayerische schundfunk konnte leider nicht mal ein bisschen selbst rescherschieren, sondern hat aus dem lügenblatt einfach abgeschrieben. Warum auch umständlich selbst rescherschieren, wenn der ton der meldung in die eigenen meldungsabsichten passt?! Da glaubt man dann auch dem fachblatt für fäjhknjuhs. Ist doch jornalismus hier, nicht sorgfalt. Und die schräge geschichte passt doch in das, von dem man schon vorher wusste, dass man es erzählen will.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer auf das bewohnen einer wohnung!

Kurz verlinkt

Der graslutscher nimmt den in die bildzeitung verklappten unsinn von Hans-Werner Sinn auseinander.

Allergiewarnung: der autor hält eine klimakatastrofe für wahrscheinlich. Ich übrigens auch. Aber ich gehe davon aus, dass dieser keks schon längst gegessen ist und dass das gesamte — von jornalisten völlig unkritisch weitergetragene — p’litische geseiere vom klima nur dazu dient, neue antisozjale steuerkwellen zu eröffnen und eh schon arme menschen noch ärmer zu machen. Den armenhassern in ihrem armenhass ist jedes mittel recht. Gleichzeitig wird alles verbrannt, was nur irgend brennbar ist. In der BRD wird sogar braunkohle gefördert. Und wer etwas gegen diese p’litische verschwörung in der BRD sagt, ist ein mittelalterlicher antiwissenschaftlicher nazi und dumm.

Olaf „respekt“ Scholz des tages

Taxonomie:
Bundeskanzler Scholz kritisiert grünes Label für Atomkraft

Aber das gasverbrennung, also die umsetzung von erdgas zu (hauptsächlich) kohlendioxid und wasserdampf in einer exotermen reakzjon, jetzt auch „grün“ und „nachhaltig“ ist, das ist dem gasmann von der scheiß-SPD in seinem verlogenen klimagetue natürlich scheißegal.

Über kernenergie könnte man ja noch halbwegs sachlich reden, wenn man eine durch die verbrennungskultur kommende klimakatastrofe abwenden will, aber gas geht gar nicht.

Unterdessen der herrschaftsapparat der BRD unter federführung einer koalizjon, an der die scheißgrünen beteiligt sind und mit genau diesem Olaf Scholz als richtlinjenhampelmann, so [archivversjon]:

Mögliche Staatshilfen für Energieversorger und mehr Kohlekraftwerke […]

Fettes staatsgeld für die armen, notleidenden energieversorger und verbrennung von steinkohle und braunkohle. Was habt ihr denn geglaubt, wofür man in der BRD kohle fördert, scheiß auf umwelt, scheiß auf klima, scheiß auf alles? Zum angucken wohl nicht. Eine p’litik, die von genau der gleichen nach lüge, intelligenzverachtung und heuchelei stinkenden „klimaregierung“ präsentiert wird, die gerade erst den armen, notleidenden mineralölkonzernen ein paar milljärdchen staatsgeld durch eine steuersenkung geschenkt hat.

Diese schlimmen, gefährlichen klimaleugner sitzen alle in der bummsregierung, und viele von ihnen sind mitglied oder mitmöse der scheißgrünen. Aber wenns darum geht, der bevölkerung sondersteuern und mehrkosten aufzulasten, die vor allem die verarmten belasten, dann werden diese klimaleugner im herrschaftsamt sofort zu ganz großen „kämpfern gegen die klimakatastrofe“. Wegen ihres karakters. Es sind verantwortungslose arschlöcher und geradezu fanatische armenhasser.

Und nein, bei der CDU/CSU würde das nicht besser aussehen, von der AFD mal ganz zu schweigen. Der möglichst grenzenlose und fanatische armenhass ist in jeder partei erforderlich, um an ein amt oder einen listenplatz zu kommen.

Herzlichen glückwunsch übrigens an staatsverschuldungsminister Christian Lindner zur vermählung!

Das wahre klimawort des tages

Vorstandsvorsitzende großer Unternehmen und die Chefs mächtiger Regierungen geben zwar vor, gegen den Klimawandel vorzugehen. Doch tatsächlich legen sie die Hände in den Schoß und unternehmen nichts

Nein, herr Anderson, sie unternehmen nicht nichts, die obermotze mächtiger regierungen, sondern sie tun in wirklichkeit etwas sehr gezieltes, und sie tun das vorsätzlich, und sie tun das scheibchenweise seit zwanzig verdammten jahren: sie führen zusätzliche subvenzjonen für die große wirtschaft ein, die jetzt auch noch mit grün und klima begründet werden — die verbrennung von erdgas ist jetzt zum beispiel in der EU „grün“ und „nachhaltig“ und kann entsprechend gefördert werden — und sie führen große zusätzliche kostenapparate für den rest ihrer bevölkerung und bullschitt-steuern, die der rest der bevölkerung bezahlt ein, die dann ebenfalls mit grün und klima begründet werden und die vergleichbar mit der „mehrwertsteuer“ am stärksten die verarmten und am zweitstärksten die abhängig beschäftigten in ihren staaten belasten. Und wer gegen diese korrupte umverteilungsscheiße auch nur ein wort sagt, ist braun und nazi und will gleich den ganzen planeten umbringen. Nein, diese „eliten“ versagen nicht. Die haben einen riesenerfolg bei der gezielten herstellung eines neuen feudalismus und bei der massenverarmung von menschen. Ich kenne inzwischen in der BRD menschen, die probleme haben, sich etwas zu essen zu leisten. Arbeitende menschen, versteht sich. Wie gesagt: ein riesenerfolg für die „eliten“. Aber das sagt man natürlich nicht in kamera und mikrofon. Stattdessen reden die faschistoiden frontfressen des herrschaftsapparates in ihrer demokratiesimulazjon über „riesige menschheitsaufgaben“, hinter denen das individuelle schicksal eines angeblich mit würde und menschenrechten ausgestatteten einzelmenschen gar nicht mehr wichtig ist. Und was sie tun? Umverteilen tun sie, und sonst gar nix. Bis hin zu riesigen milljärdchen-steuergeschenken an die arme, hungernde und notleidende mineralölwirtschaft. Und wenn die menschen im lande sich kein speiseöl mehr leisten können, sollen sie doch mit diesel kochen!

Und morgen zeigt euch euer scheißjornalist — stets tiefgebückt, regierungsfromm und mit heiterem kunstsprech — wie auf einem gaga-G-irgendwas-gipfeltreffen unter obszöner prachtentfaltung stinkende arschlöcher zusammensitzen und ihre nichtsagenden sprechblasen zusammensetzen, aber von einer klimabilanz redet er dabei nicht. Und schon gar nicht davon, dass man das genausogut als videokonferenz machen könnte. Grüße auch an Annalena Baerbock (scheißgrüne), die heute nach indonesien fliegt, um an einem vorgespräch zum G20-gipfel teilzunehmen… so schade, dass sie kein telefon und kein internetz hat.

Diese „klimaleugner“, die sitzen in den regierungen. Und sie nennen sich in der BRD zum beispiel „die grünen“. Und nein, es sind nicht freidrehende parteivorstände, es ist von einer großen mehrheit einer breiten, vor allem aus scheißlehrerys und sadistischen verwaltungstypys bestehenden parteibasis getragen. Und der rest der menschheit soll sich einschränken, am besten frieren und hungern, während der scheißjornalist weiterschwafelt, wie gut es doch dem land gehe und wie reich alle sind. Außer extrem reiche menschen, natürlich, die machen weiter wie gehabt, ist ja feudalismus. Und niemand schlägt diesen kryptofaschistischen elitehamplern von den scheißgrünen (und den etablierten scheißparteien) mal das verlogene fressbrett ein!

Neues von klimakatastrofe und „verkehrswende“

Die Zahl der sogenannten Geisterflüge bei der Lufthansa steigt weiter. Gemeint sind damit Leerflüge, die nur Gepäck oder Crewmitglieder transportieren, aber keine Passagiere […] Die Geisterflüge könnten sowohl ohne Fracht und Gepäck, als auch mit Leercontainern oder nur mit Fracht stattfinden. Zudem könnte es auch Flüge geben, die nur mit sogenanntem Rush-Gepäck beladen sind – darunter versteht man Gepäck, das nicht rechtzeitig verladen werden konnte und den Passagieren hinterhergeschickt werden muss […] Ein Grund für diese Art von Flügen ist, dass die Flugzeuge zu einem anderen Abflugort gebracht werden müssen, damit nicht weitere Flüge ausfallen. Manche dieser Ferryflights behalten sogar ihre regulären Flugnummern, etwa nach Amsterdam, Mailand, Warschau und London-Heathrow. Das liegt unter anderem daran, dass sonst begehrte Start- und Landerechte verloren gehen könnten, wenn die Flüge nicht durchgeführt werden

[archivversjon]

Mit „leerkontäjhnern“ ist also etwas anderes als ohne fracht und gepäck. Da kennt sich einer in fortgeschrittenem schönreden aus. Alle impfungen in den arm, alles „klimagas“ in die atmosfäre, alles absurde wird normale nachricht, es gibt ein wichtigstes: das geld.

Dumme, intelligenzverachende arschlöcher!

Angesichts der tatsache, dass die verbrennung von gas — über kernenergie hätte man ja noch halbwegs sachlich reden können — in der EU jetzt als „grün“ und „nachhaltig“ ausgezeichnet ist, bin ich der meinung, dass es ein wertvoller beitrag zur p’litischen bildung ist, wenn man die ungewählten gestalten aus der EU-kommissjon und die zustimmenden aus dem EU-parlament als gleichermaßen nützlich-korrupte wie dumme und intelligenzverachtende arschlöcher auszeichnet.

Aber keine sorge, bald wird euch alles verteuert, weil man ja das klima schützen muss und deshalb jede emissjon von kohlenstoffdioxid verteuern muss. Nur gasverbrennen zur stromerzeugung ist jetzt nachhaltig, grün und umwelt. Rotzt diesen feinden ekligen schleim in die fresse, wenn sie euch mit umwelt kommen, denn es sind lügner!

Grüße auch an Ursula „kruppstahlfrisur“ von der Leyen! Möge diese blöde fot… ähm… sie möglichst schnell ein grünes und nachhaltiges ende finden! Für ein besseres europa! Für ein ende der intelligenzverachtung!

Zeitgeschichtsklitterung des tages

Regierung tötet Menschen im Ahrtal und ein Jahr später erklärt der Regierungssender arte, der Klimawandel sei schuld

Übrigens: die leute sind verreckt, well Anne Spiegel (scheißgrüne, heutige bummsministerin) erstmal die katastrofenwarnung korrekt gendern ließ. Sie sind am gender und am durchgeknallten, bürgerlichen sektenfeminismus gestorben, nicht am klimawandel.

Aber das kann der BRD-parteienstaatsfunk natürlich nicht so sagen. Der hilft lieber so einer schreibtischmörderin wie Anne Spiegel (scheißgrüne, heutige bummsministerin) bei der pflege ihres wertvollen ansehens. So ein wertvolles ansehen für so eine wertvolle neue bummsministerin! 🤮️

Klimaschützer

Finde eigentlich nur ich das sehr seltsam, wenn „klimaschützer“ die berliner stadtautobahn blockieren, um damit das wattenmeer zu schützen? Berlin liegt doch gar nicht an der nordsee…

(Ja, ich habe „klimaschützer“ in anführungszeichen gesetzt, weil ich bei solchen akzjonen nicht mehr an den ernst glauben kann. Hier im unbeachteten hannover haben junge klimaschützer übrigens auch eine akzjon gemacht, die eher so lala ist: sie haben nach einer demonstrazjon mit einer symbolischen wiedervernässung der moore in der umgebung begonnen. Eine sehr symbolische. Symbole sind ja so wichtig. Aber das kann ich noch ein bisschen ernst nehmen, denn dazu sind sie ins moor gefahren… oder besser: in das, was im hannöverschen umland davon übrig ist. Die forderung nach einem schutz und einer neuerrichtung von zerstörten kohlendioxidsenken ist im kontext nicht völlig schwachsinnig. Aber die kamen ja auch nicht aus berlin.)

Grüße übrigens an die von den scheißgrünen mitgemachte bundesregierung, die im watt vor schleswig-holstein nach neuem öl zu anzünden bohren will! Das ist scheißgrüne scheißheuchelp’litik, wie ich sie seit 25 jahren nicht mehr anders von den nach scheiße stinkenden scheißgrünen kenne. Geht einfach sterben, scheißgrüne! Könnt ja ein überteuertes vollkornbrötchen vom bioladen mit in die würmergrube nehmen!

Aber sehen wirs mal so: wenn die gattung homo autoraeda stultus das wattenmeer für ihre heroinartige sucht nach immer mehr brennstoff endlich verseucht und totgemacht hat, dann können wir es ja zubetonieren und endlich damit anfangen, dort monströse gezeitenkraftwerke zu bauen. So viel tidenhub, den man irgendwie nutzbar machen könnte! Endlich hat man mal die gravitazjon auf seiner seite! Scheiß auf die scheißnatur, wer braucht schon nassen sand und schlick! Und die gravitazjon des mondes ist viel zuverlässiger, konstanter und kalkulierbarer als sonnenenergie und windenergie. Und wenn es dann, in ferner zukunft, immer noch die scheißgrünen gibt, werden sie sich dafür feiern — aber erst, nachdem sie es zwanzig jahre lang blockiert und verhindert haben.

Waldbrände

Hier brennt kein Wald, sondern ein Forst […] Naturnahe Wälder schaffen sich ihr eigenes Mikroklima, gehen sehr effizient mit knappen Ressourcen wie Wasser und Nährstoffen um. Das ist in diesen Kiefernplantagen anders. Das kommt in der aktuellen Berichterstattung, die sehr stark auf den Klimawandel fokussiert, etwas zu kurz

Ein einzelnes, kleines auto kann diese drei größen nicht fassen!!1!

Gut, gut, ich reg mich schon nicht mehr auf. Wenden wir uns lieber angenehmeren Dingen zu. Oh. Hm. Falsche Überleitung. Denn nun ist er doch in der Ukraine gewesen, unser Bundesolaf. Zusammen mit dem Mario und dem Emmanuel fuhr der Interrail-sozialisierte Kanzler mit dem Nachtzug nach Kiew, wo die drei in völlig unterschiedliche SUV stiegen

Aber keine sorge, demnächst ist wieder klima angesagt! Weil sonst die Welt untergeht! Da müssen wir alle opfer bringen!!1!