Klimaschützer

Finde eigentlich nur ich das sehr seltsam, wenn „klimaschützer“ die berliner stadtautobahn blockieren, um damit das wattenmeer zu schützen? Berlin liegt doch gar nicht an der nordsee…

(Ja, ich habe „klimaschützer“ in anführungszeichen gesetzt, weil ich bei solchen akzjonen nicht mehr an den ernst glauben kann. Hier im unbeachteten hannover haben junge klimaschützer übrigens auch eine akzjon gemacht, die eher so lala ist: sie haben nach einer demonstrazjon mit einer symbolischen wiedervernässung der moore in der umgebung begonnen. Eine sehr symbolische. Symbole sind ja so wichtig. Aber das kann ich noch ein bisschen ernst nehmen, denn dazu sind sie ins moor gefahren… oder besser: in das, was im hannöverschen umland davon übrig ist. Die forderung nach einem schutz und einer neuerrichtung von zerstörten kohlendioxidsenken ist im kontext nicht völlig schwachsinnig. Aber die kamen ja auch nicht aus berlin.)

Grüße übrigens an die von den scheißgrünen mitgemachte bundesregierung, die im watt vor schleswig-holstein nach neuem öl zu anzünden bohren will! Das ist scheißgrüne scheißheuchelp’litik, wie ich sie seit 25 jahren nicht mehr anders von den nach scheiße stinkenden scheißgrünen kenne. Geht einfach sterben, scheißgrüne! Könnt ja ein überteuertes vollkornbrötchen vom bioladen mit in die würmergrube nehmen!

Aber sehen wirs mal so: wenn die gattung homo autoraeda stultus das wattenmeer für ihre heroinartige sucht nach immer mehr brennstoff endlich verseucht und totgemacht hat, dann können wir es ja zubetonieren und endlich damit anfangen, dort monströse gezeitenkraftwerke zu bauen. So viel tidenhub, den man irgendwie nutzbar machen könnte! Endlich hat man mal die gravitazjon auf seiner seite! Scheiß auf die scheißnatur, wer braucht schon nassen sand und schlick! Und die gravitazjon des mondes ist viel zuverlässiger, konstanter und kalkulierbarer als sonnenenergie und windenergie. Und wenn es dann, in ferner zukunft, immer noch die scheißgrünen gibt, werden sie sich dafür feiern — aber erst, nachdem sie es zwanzig jahre lang blockiert und verhindert haben.

Waldbrände

Hier brennt kein Wald, sondern ein Forst […] Naturnahe Wälder schaffen sich ihr eigenes Mikroklima, gehen sehr effizient mit knappen Ressourcen wie Wasser und Nährstoffen um. Das ist in diesen Kiefernplantagen anders. Das kommt in der aktuellen Berichterstattung, die sehr stark auf den Klimawandel fokussiert, etwas zu kurz

Ein einzelnes, kleines auto kann diese drei größen nicht fassen!!1!

Gut, gut, ich reg mich schon nicht mehr auf. Wenden wir uns lieber angenehmeren Dingen zu. Oh. Hm. Falsche Überleitung. Denn nun ist er doch in der Ukraine gewesen, unser Bundesolaf. Zusammen mit dem Mario und dem Emmanuel fuhr der Interrail-sozialisierte Kanzler mit dem Nachtzug nach Kiew, wo die drei in völlig unterschiedliche SUV stiegen

Aber keine sorge, demnächst ist wieder klima angesagt! Weil sonst die Welt untergeht! Da müssen wir alle opfer bringen!!1!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal für die deutsche umwelthilfe hingeguckt und dabei rausgekriegt, dass diese überdimensjonierten ludenschleudern von p’litiker-dienstwagen nicht so richtig umwelt und klima sind [archivversjon]:

Mehr als 80 Prozent der Politiker-Dienstwagen in der Bundesrepublik überschreiten den europäischen CO2-Grenzwert um mindestens 20 Prozent. Das erklärte die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die ihren jährlichen „Dienstwagen-Check“ genannten Bericht zum 16. Mal vorstellte

Tja, was habt ihr denn gedacht? Dass man verzicht predigt, bedeutet doch noch lange nicht, dass man selbst verzichtet. Schon gar nicht als BRD-parlament-arier aus bananistan.

Danach liegt der durchschnittliche reale CO2-Ausstoß aller Dienstwagen bei 219 Gramm pro Kilometer – und ist damit mehr als doppelt so hoch wie der EU-weite Grenzwert von 95 Gramm

Ach, so eine kleine grenzwertüberschreitung, macht doch nix. Kostet ja auch keine strafe und da geht man ja auch nicht in den knast für, wie etwa für das wesentlich umweltfreundlichere „schwarzfahren“. Außerdem waren das doch bestimmt diese gepanzterten regierungskutschen, in denen man die arschlöcher nicht mehr so leicht mit gezielten schüssen in erfreuliches würmerfutter verwandeln kann… oder?

Die besonders geschützten Fahrzeuge des Bundeskanzlers, des Vizekanzlers, der Verteidigungsministerin sowie der Außen- und Innenministerin und der Minister für Gesundheit und Finanzen wurden wie in den Vorjahren in der Auflistung nicht gewertet

Oh! Es ist doch nur protzerei? Niemand hätte das für möglich gehalten…

Foto von zwei auf behindertenparkplätzen geparkten hochpreisigen und übermotorisierten autos vor einem parteigebäude der scheißgrünen. Darunter der text: wir sind die umwelt- und verzichtspartei: wir dürfen das! Bündnis 90/Die Grünen

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die bundeswehrmacht gar nicht klimafreundlich ist [archivversjon].

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Die Bundeswehr ist ein Klimakiller

Na, wenn die BRD-mordindustrie sonst schon keinen mehr gekillt kriegt…

Neues aus dem verkehrswendesimulazjonsland BRD

Während einerseits über autobahnen oberleitungen gespannt werden, damit die elektrischen LKW nicht mehr auf die beschränkte kapazität ihrer akkus zurückgeworfen sind — und sich niemand fragt, ob wir nicht schon verkehrswege mit oberleitungen in der BRD haben, über die sich contäjhner befördern ließen, wenn man das nur wollte — fängt jetzt andererseits die deutsche bananenbahn damit an, akkubetriebene züge einzusetzen, um ihre strecken nicht elektrifizieren zu müssen.

Auch weiterhin viel spaß und freude mit der verkehrswende! Und immer fest ans klima glauben, wenn das geld in die korrupzjon fließt!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal seinen taschenrechner geschnappt, ein bisschen nachgerechnet und zur überraschung der ganzen welt rausgekriegt, dass irgendwelche klima- und umweltgründe überhaupt nicht die subvenzjonierung irgendwelcher autos mit hybridmotoren rechtfertigen!

Na, sowas aber auch. Das wird doch nicht etwa in wirklichkeit eine subvenzjon der autoindustrie durch den bis zum anschlag korrupten p’litischen apparat von BRD und EU sein?!

Wo bleiben eigentlich meine 6.000 øre — wisst schon, wegen des klimas und wegen der umwelt — dafür, dass ich mir gar nicht erst ein auto zulege?

Dir gehört nur dein bauch, nicht dein kopf!

Und jetzt fühl dich gefälligst schon frei, frau und feministisch [archivversjon]:

Weil sie Dreadlocks trägt:
Fridays for Future lädt Musikerin aus

Immer freitags demonstriert die Klimaschutz-Bewegung „Fridays for Future“ (FfF) in zahlreichen deutschen Städten. Auch in Hannover wird an diesem Freitag wieder für eine bessere Zukunft und eine Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen demonstriert. Fest eingeplant war dabei ein Auftritt der Sängerin Ronja Maltzahn, die 2021 Udo Lindenbergs Panikpreis für den besten Newcomer gewonnen hat. Doch nun hat die „Fridays for Future“-Bewegung aus Hannover die Sängerin wieder ausgeladen – weil sie Dreadlocks trägt. Die Klimaschutzaktivisten sehen darin eine rassistische Handlung und eine kulturelle Aneignung, bieten der Sängerin aber einen fragwürdigen Deal an: Wenn sie sich bis Freitag die Dreadlocks abschneidet, darf sie auftrete

Und ich dachte immer, es gehe freidäj for fjutschers ums klima. 🤡️

Mit diesem eigentor ihrer hl. feministischen linkskirche hat FFF jedenfalls mit geringstmöglichem aufwand sämtliche sympatie verspielt, die ich bislang noch hatte. Hauptsache, einer frau gehört ihr bauch, der kopf gehört den p’litsektierern des 21. jahrhunderts und darf keineswegs aussehen, wie frau das will.

Was haltet ihr eigentlich von Mao-uniformen? Sehen doch ganz adrett aus. Guckt euch mal Kim Jong Un an, wie adrett der immer aussieht. Oder gelten die auch als rassistisch wegen „kultureller aneignung“? 😁️

„Energiewende“ des tages

Die Daten der Behörde zeigen recht eindeutig, dass in ganz Deutschland im vergangenen Jahr erheblich mehr Braunkohle verbrannt wurde. Aber auch Steinkohle und Erdgas legten zu

[Archivversjon]

Na, was habt ihr denn geglaubt, wofür die braunkohle in der BRD (unter massivem schutz durch die polizei und staatlich subvenzjoniert) gefördert wird? So schön, dass man sie einfach nur anschauen will, ist sie nicht, aber sie brennt. Da freut man sich gleich doppelt über die kommenden klo-kla-klimasteuern, die sich ähnlich wie die mehrwertsteuer in jeden verdammten preis legen und arme menschen überproporzjonal belasten. Das ist die geile grüne sozjalp’litik der scheiß-SPD und der scheißgrünen, ergänzt um die geilen tankgutscheine der scheiß-FDP.

Aber vielleicht gibts demnäxt mal wieder eine autokaufprämje. Wisst schon: für die umwelt, für das klima.

BRD-klimap’litik des tages

Lindner will nach einem Medienbericht einen staatlichen Tank-Zuschuss auf den Weg bringen. Die Höhe stehe noch nicht fest, berichtete die Bild-Zeitung am Sonntagabend. Der FDP-Politiker plant demnach, dass der Betrag beim Bezahlen an der Tankstelle abgezogen werden soll. Der Tankstellenbetreiber soll die Quittung später bei den Finanzbehörden einreichen können. Eine Entscheidung über die Maßnahme könnte der Bild-Zeitung zufolge womöglich schon in dieser Woche fallen

Na ja, kwelle bildzeitung. Tolle meldung! Aber wenns stimmt, ist es auch eine tolle p’litik, toll wie aus dem tollhaus:

  1. Erstmal die benzin- und dieselpreise durch steuern erhöhen, wisst schon, wegen umwelt und klima, damit weniger von dem zeugs verbrannt wird, und…
  2. …dann die spritpreise wieder durch staatliche zuschüsse senken, damit mehr von dem zeugs verbrannt werden kann.

Ganz großes kino aus dem autostaat BRD! Staatliche zuschüsse fürs auto, aber wenn die lebensmittel binnen eines jahres um vierzig verdammte scheißprozent teurer werden, gibts nicht einmal ein paar groschen mehr hartz IV, um die zusatzbelastung auszugleichen. Wenn ihr euch nichts mehr zu fressen leisten könnt, sauft doch einfach benzin!

Angstnachrichten des tages

Die tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD so: wenn der russe uns den strom ausknipst, ist alles kaputt und niemand ist darauf vorbereitet [archivversjon]:

Ein flächendeckender Stromausfall gilt als schlimmes Katastrophenszenario. Schon die ersten 24 Stunden ohne Strom bringen das Leben, wie wir es kennen, zum Stillstand, so der Versicherungsverband GDV

Und damit auch so richtig schön viel dumm machende angst aufkommt, wird das ganze aufdringlich mit cyber-cyber überwürzt, außerdem noch eine viel zu große prise klima dazugegeben:

„Es handelt sich um ein hoch komplexes Gesamtsystem, das durch technisches und menschliches Versagen und zunehmende Gefahren wie Extremwetterereignisse oder beispielsweise Cyberangriffe gestört werden kann“, so eine BBK-Sprecherin

Und außerdem noch eine kleine prise atomangst:

Nach einer Woche droht sogar Gefahr in Atomkraftwerken, weil Reaktoren nicht mehr ausreichend gekühlt werden können

Müsst ihr verstehen, die haben keinen strom in einem kernkraftwerk.

Und jetzt hamstert mal schön:

Nach Angaben des Bundesamts für Katatstrophenschutz ist es in Deutschland noch nicht zu Stromausfällen aufgrund von Hackerangriffen gekommen. Das BKK rät aber jedem Einzelnen, sich auf einen möglichen Krisenfall vorzubereiten. Für zehn bis 14 Tage sollte man vorsorgen, das Nötigste im Haus haben und ohne Hilfe Dritter auskommen können

Ich rate dem bundesamt für katastrofenschutz übrigens, mal seine eigene infrastruktur in ordnung zu bringen. Der letzte sirenentest war ja peinlich, und die auf ihrem dienstweg völlig fehlgeschlagene warnung der menschen vor der hochwasserkatastrofe im ahrtal hat sogar leute umgebracht. Wer so arbeitet, kennt sich mit vorsorge aus. Müsst ihr ganz fest dran glauben. Die tagesschau tut es ja auch.