Kolonjalismus und verbrennungskultur

Die EU schnürte aber auf dem Klimagipfel in Glasgow 2021 ein Paket, genannt JETP, um Südafrika bei der Dekarbonisierung zu helfen. Jetzt aber holt sich Deutschland in Namibia Wasserstoff und bittet Südafrika, es mit Kohle zu versorgen […] Wir kämpfen in Südafrika als Zivilgesellschaft gegen die Korruption und gegen die Langsamkeit der Dekarbonisierung. Und dann kommen die Europäer und verlangen nach Kohle und untergraben damit den gerechten Übergang, für den sie sich angeblich einsetzen

[Archivversjon]

Liebe BRD, schlag mich, bis ich es versteh!!1!

Bevor wir diese Reise, die ein langjähriger Traum von Luisa ist, angetreten haben, machten wir uns sehr viele Gedanken und redeten mit vielen Menschen und waren uns selbst nicht sicher, ob wir es mit unserem Gewissen vereinbaren können, in ein Flugzeug zu steigen. Wir haben uns aber, wie bekannt, dafür entschieden. Diese Entscheidung ist natürlich diskussionswürdig. 1,4 Tonnen C02-Äquivalent: So viel hat unser Flug pro Person von München nach Bangkok in etwa verursacht […] Doch denken wir, dass nicht Kli­ma­ak­ti­vis­t*in­nen in eine besondere Pflicht genommen werden müssen, sondern je­de*r nach menschs Möglichkeiten […] Es muss aber auch Aufgabe der Politik sein, für das Klima schlechte Entscheidungen, wie die unsere, zu verhindern und in gute zu lenken

Aha, die aufgabe der BRD ist eurer meinung nach, für euch, an eurer statt, zu denken, zu entscheiden, zu handeln und zu leben. Ihr seid nix, der staat ist alles. Dass das ein kleines bisschen totalitär klingt, ist sicherlich nur meine interpretazjon, weil ich ja so ein fieser, ekelhafter nazi bin. Deshalb ohne weitere worte. Und nur zur sicherheit, weil das jetzt wohl einmal durch das gesamte deutschsprachige internetz und durch die gesamte hirnverseuchung des jornalismus gezogen werden wird, noch eine vorauseilende archivversjon, weil ich nicht darauf vertrauen mag, dass gesinnungsjornalisten der TAZ diesen text nicht nachträglich überarbeiten und entschärfen. Intransparent, versteht sich, also so, wie ich es von jornalisten gewohnt bin.

Und woran sterben wir heute?

Wie wäre es zur abwexlung mal mit einer der vernachlässigten tropenkrankheiten [archivversjon]. Und glaubt mal nicht, dass es dir nur in den tropen gibt:

NTDs sind vor allem in tropischen Regionen verbreitet, doch durch den Klimawandel und globale Reisen gibt es auch immer mehr Fälle in Europa und Nordamerika

Versteht ihr: wegen des kli! ma! wan! dels! wirds das große verrecken geben. Aber keine sorge, zurzeit sterben immer noch mehr menschen in europa am ärztepfusch [archivversjon] und an meist vermeidbaren krankenhausinfekzjonen mit hochresistenten scheißerregern. Und da brauchen wir gar keinen klimawandel für, wie die werten jornalisten im PR-modus die ihrer eigenen meinung nach demnächst kommende klimakatastrofe zu nennen pflegen, da reicht die p’litisch hergestellte reibach-orientierung des so genannten „gesundheitswesens“ völlig aus…

Grüße auch an den bummskrankheitsminister prof. dr. Karl Lauterbach!

So etwas liest man in der BRD nur noch in der telepolis:

Ich schließe mich Ihnen in dieser Ansicht an. Das tue ich wirklich. Was tun wir nun gegen dieses riesige Problem, vor dem die Menschheit steht? Was können wir in Großbritannien tun? Wir können nur eine Sache tun. Und wissen Sie, warum? Dieses Land ist für zwei Prozent der weltweiten Kohlenstoffemissionen verantwortlich.

Das heißt, wenn Großbritannien jetzt im Meer versinken würde, würde das absolut nichts am Problem des Klimawandels ändern. Und wissen Sie, warum? Weil die Zukunft des Klimas in Asien und Lateinamerika von armen Leuten entschieden wird, die sich einen Dreck um die Rettung des Planeten scheren.

Und wissen Sie, warum? Weil sie arm sind. Weil sie arm sind.

Konstantin Kisin

Und ich setze da noch einen drauf: auch in europa ist die klimakatastrofe scheißegal, zumindest den scheißp’litikern. Ja, auch den scheißp’litikern von den scheißgrünen, deren ablasszettelwahlbetrug hoffentlich in kürze zusammenbricht, ist die klimakatastrofe egal. Vermutlich glauben die da selbst nicht dran, sonst sähe hier ja vieles anders aus — und es wäre nicht so, dass ausgerechnet so ein menschenmetzelzar wie Wladimir Putin bis jetzt die wirksamste BRD-p’litik zur redukzjon von kohlendioxidemissjonen gemacht hätte. Aber antisozjale sondersteuern, die sich wie die scheiß-mehrwertsteuer in jeden produktpreis legen und damit arme menschen überproporzjonal belasten, die finden sie geil. In allen parteien. Auch bei den tiefbürgerlich-braun-natoolivgrünen scheißgrünen, die von ein paar idjoten immer noch für eine linke umweltschutzpartei gehalten werden und nicht für einen haufen bigotter doppelmoralisten mit einem erfolgreichen ablasszettelverkauf, damit man beruhigter vier mal im jahr in den urlaub fliegen kann. Verarmt man eben die armen. Zum ausgleich kann man ja die vermögenden und gutverdienenden ein bisschen entlasten, das ist ja auch besser für die wirtschaft… 🤮️

Widerliche, stinkende, asozjale arschlöcher alle miteinander! Besoffen von arschloch-idealen, die sie in jedes mikrofon lügen. So schade, dass die guillotine so aus der mode gekommen ist!

„Wir schützen das klima“, lügt der staat;
die wahrheit lief in lützerath.

Das wirds bringen fürs klima!!1!

FDP-Fraktionschef
Dürr will Klimaschutz an Rücknahme von abgelehnten Asylbewerbern knüpfen

[Archivversjon]

Natürlich hat der frakzjonsobermotz der regierungspartei AFDP diese dümmliche entgleisung von hirn und sprechapparat im gespräch mit der bildzeitung hervorgebracht. Kwalitätsjornalismus und kwalitätsparteiobermotz, da wäxt stets zusammen, was zusammen gehört! Ist sicherlich wirksamer als jedes tempolimit!!1!

Ich sage es ja immer…

Wenn irgendwo „emissjonsfrei“, „klimaneutral“ oder „CO₂-frei“ dransteht, dann werdet ihr belogen. Also richtig belogen, nicht nur ein bisschen angeflunkert. Es ist schlicht nicht möglich, etwas CO₂-emissjonsfrei zu machen. Um die lüge zu legalisieren, werden meist irgendwelche zertifikate gekauft, und das wird dann mit den CO₂-emissjonen verrechnet, und dann werden die professjonellen lügner, hirnficker und manipulatöre einer reklamefirma damit beauftragt, den menschen die dummdreiste lüge ins gehirn und in die psyche zu stanzen, damit sie einfach weitermachen wie gehabt, aber ablasszettel kaufen. Zum beispiel die lüge vom CO₂-neutralen schifahren mit natur und klimapaket von „shell“.

Im BRD-bundesland bayern…

…wurden im jahr 2022 mehr als dreimal so viele „klimaaktivisten“ ohne anklage verknastet wie windräder aufgestellt.

Auch weiterhin viel spaß mit klima, umwelt und energiewende! Und natürlich viel spaß beim bezahlen der ganzen sondersteuern und teuerungen „für die umwelt, für das klima“. Der vorgeschobene hehre wunsch, den planeten zu retten, hat dabei nicht die höchste priorität. Man könnte auch sagen: er ist eine einzige, widerliche scheißlüge, und jeder, der mir damit kommt, wird von mir erstmal als scheißlügner und feind betrachtet. Ja, auch du mitglied und wähler der scheißgrünen!

Grüße auch nach lützerath!

Fäjhknjus des tages

Ist die hölle zugefroren? Oder was ist in den jornalisten gefahren, der feststellt, dass contentindustrieller jornalismus — das produkt ist der werbeplatz, der jornalismus ist nur köder, der leute zum werbeplatz locken soll — voller fäjhknjuhs im sinne der konzerne ist, die werbeplätze schalten?

Ach, es geht ums klima und übermotorisierte scheißautos, und nicht um nächtliche ausgangssperren zur bekämpfung einer seuche, die sich tagsüber in den scheißschulen und auf der scheißarbeit verbreitet. Da kann der jornalist im arschlochmodus schon mal einen kleinen zielkonflikt haben, ich verstehe…

So schade, dass diese gefährlichen fäjhknjuhs immer nur im internet bekämpft werden, aber nicht in der scheißpresse.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Und nun zur energiewende

Braunkohletagebau in NRW
Räumung von Lützerath ist für Januar geplant

[Archivversjon]

Grüße auch an die scheißgrünen, die hier zusammen mit ihrem koalizjonspartner CDU „bagger frei“ und „polizeiknüppel frei“ rufen! Erspart mir bloß euer bigottes geheuchel von umweltschutz und klima, ihr arschlöcher! Es geht hier um braunkohle. Etwas dreckigeres und schädlicheres zum verbrennen muss man erstmal finden. (Ja, schweröl wäre ein kandidat.)

Endlich und voll unterstützenswert!

Der vzbv stellt fest: Eine emissionsfreie Produktion ist derzeit nicht möglich. Deswegen sollte auch kein Unternehmen mit Klimaneutralität werben dürfen

Auf der anderen seite tun mir diese „verbraucher“ leid, die nicht begreifen können, dass alle reklame nur und nichts anderes als lüge, lüge und lüge ist und dann zeug kaufen, weil „klimaneutral“ draufsteht. Hirnmangel ist echt nicht schön. Da wird man ja ständig um sein geld beschissen, das man für ablasszettel ausgibt. Und danach in den 3-tonnen-volxpanzer (so genannter SUV), neben dem die großen autos von gestern klein aussehen!!1!

Endlich gehts los mit der ausgewaxenen katastrofe!

🎶️ Horch, was kommt von draußen rein
gluck, gluck, gluck…
Wird doch nicht die nordsee sein
gluck, gluck, gluck, gluck, gluck 🎶️

Mit dem erschreckenden Ergebnis, dass der Eisschild bereits aus dem Gleichgewicht geraten ist: Selbst wenn wir sofort alle Emissionen weltweit stoppen würden – 110.000 Kubikkilometer Eis tauen unwiederbringlich ab und heben den Meeresspiegel um mindestens 27 Zentimeter an […] Die schlechte Nachricht ist: Bei 27 Zentimetern wird’s nicht bleiben […] Bis Ende des Jahrhunderts würden zehn Prozent der grönländischen Eisfläche unumkehrbar verloren gehen, der Meeresspiegel um mindestens 78 Zentimeter steigen […] Städte wie New York mit mehr als tausend Kilometer Küstenlänge sind dagegen genau so wenig zu verteidigen wie Bangkok, Alexandria, Basra oder Djakarta. Taut das gesamte Gletschereis auf Grönland ab, steigt der Meeresspiegel um mindestens sieben Meter an. Nicht nur das: Andere Kippelemente werden ausgelöst, ein Zusammenbruch des Golfstromes etwa, jener Meeresströmung, die Wärme aus der Karibik nach Europa transportiert

Achtung! Jetzt kommt mein lieblingssatz:

„Das Neue an der Studie: Die Kollegen haben nicht mit Klimamodellen in die Zukunft geschaut, sondern nachgemessen, was sich in den letzten zehn Jahren auf Grönland abgespielt hat“

Das ist neu, dass man schaut und nachmisst, wie es konkret aussieht, statt einfach und preiswert eine simulazjon auf dem kompjuter laufen zu lassen und darüber sein päjhper zu schreiben? Huj! Die werden jetzt ja richtig wissenschaftlich!

Und immer wieder frage ich mich…

…wie es eigentlich mit der CO₂-bilanz bei so genannten klimakonferenzen aussieht. Auf die nichtssagende abschlusserklärung, die im wesentlichen aus den worten „wir haben möglicherweise die absicht“ besteht, kann man sich jedenfalls auch ganz klimafreundlich im tschätt, am telefon oder meinetwegen — um auch die digitalbehinderte BRD zu inkludieren — über fax einigen.

Ach, dann gibts aber nicht so viele nutten und nicht so schöne geschäfte für die mitgebrachten freunde? Ich verstehe.

Ihr, die ihr da unter üblicher obszöner prachtentfaltung zur klo-kla-klimakonferenz dschettet; ihr ganzen heuchler, lügner und arschlöcher, die ihr da euer schäbiges und miesgespieltes teater vor den kameras und mikrofonen aufführt, ihr seid die eigentliche klimakatastrofe! Geht bitte alle miteinader klimaneutral sterben! Dann riecht die luft auch gleich besser.

Energiewende des tages

Nachdem der grüne Wirtschaftsminister mit dem Braunkohle-Konzern RWE den Abriss von Lützerath am Tagebau Garzweiler 2 vereinbart und die Delegiertenkonferenz seiner Partei dies abgesegnet hat, beginnen dieser Tage die Rodungsarbeiten am Tagebau und die Demontage von Windrädern. Richtig gelesen: Windräder, die Strom ohne den Ausstoß von Treibhausgasen liefern, werden abgerissen, damit die darunter liegende Kohle abgebaut und der aufliegende Ackerboden – der fruchtbarste in Deutschland – zerstört werden kann

Na, hat hier jemand scheißgrün gewählt, damit sich mal was ändert? Ich kenne die scheißgrünen noch gut aus ihrer zeit mit bummskanzler Gerhard „Putin ist ein lupenreiner demokrat“ Schröder, und weia, waren die übel! Ich war ja schon immer ein bisschen pessimistisch, aber dass die in ihrem grenzenlosen menschen- und armenhass so übel werden, hätte ich nicht erwartet. Die BRD hat sich bis heute nicht von dieser scheißzeit erholt. Ein großteil der akuten probleme, die es heute in der BRD gibt, gehen auf die scheißgrün mitgetragene scheißp’litik dieser scheißzeit zurück, vom staatlich subvenzjonierten billigarbeitsstrich mit massenverarmung bis zur frisch kollabierten russland-anhängigkeit. Von daher bin ich kein bisschen überrascht.

Leider scheint es vor allem in den bürgerlichen schichten der städte immer noch genug p’litesoteriker*ïnņ:e_n mit großer gleichgültigkeit gegenüber menschen und umwelt zu geben, die diese vollkorn-CSU wählen. Der sonstige p’litische mitbewerb aus der BRD-parteienoligarchie ist ja auch beklagenswert.