Neues aus unwelt, klimaschutz und energiewende

Für die Stromerzeugung soll nicht mehr so viel Erdgas eingesetzt werden. Ein Steinkohlekraftwerk in Niedersachsen ist das erste, das wieder ans Netz gehen soll

So ein wirksamer klimaschutz!!1! Der steht stratzgerade in der tradizjon von autokaufprämjen „für die umwelt, für das klima“. So richtig BRD!

Und, freut ihr euch schon drauf, wenn die politische klasse der BRD in ihrem armenhass „zum klimaschutz“ irgendwelche spezjalsteuern einführt, die sich genau so asozjal wie die mehrwertsteuer in jeden verdammten einzelhandelspreis legen werden und damit eh schon arme menschen (die übrigens weniger kohlendioxid erzeugen) überproporzjonal belasten. Die werden sie natürlich nicht „steuer“ nennen, sondern „abgabe“, damit keine steuern erhöht werden. Das kennen wir ja schon von der wohnsteuer namens „rundfunkabgabe“, oder vom „solidaritätszuschlag“. Dass sich im letzten halben jahr die lebensmittelpreise praktisch verdoppelt haben, ist da nur ein kleiner vorgeschmack. Und im hintergrund der sonntagsreden über die rettung unseres planeten raucht der schornstein des kohlekraftwerkes…

„Energiewende“ des tages

Die Daten der Behörde zeigen recht eindeutig, dass in ganz Deutschland im vergangenen Jahr erheblich mehr Braunkohle verbrannt wurde. Aber auch Steinkohle und Erdgas legten zu

[Archivversjon]

Na, was habt ihr denn geglaubt, wofür die braunkohle in der BRD (unter massivem schutz durch die polizei und staatlich subvenzjoniert) gefördert wird? So schön, dass man sie einfach nur anschauen will, ist sie nicht, aber sie brennt. Da freut man sich gleich doppelt über die kommenden klo-kla-klimasteuern, die sich ähnlich wie die mehrwertsteuer in jeden verdammten preis legen und arme menschen überproporzjonal belasten. Das ist die geile grüne sozjalp’litik der scheiß-SPD und der scheißgrünen, ergänzt um die geilen tankgutscheine der scheiß-FDP.

Aber vielleicht gibts demnäxt mal wieder eine autokaufprämje. Wisst schon: für die umwelt, für das klima.

Freut ihr euch auch so auf die „sauberen“ elektroautos?

Entsprechend liegt die Stromerzeugung in Braun- und Steinkohlekraftwerken 2021 schon jetzt etwas höher als im gesamten Vorjahr, wie den Daten des Fraunhoferinstituts für solare Energiesysteme zu entnehmen ist. Erstmals seit 2013 wird die Erzeugung der Kohlekraftwerke in diesem Jahr wieder zulegen

Was meint ihr wohl, wie das erstmal aussieht, wenn der produzierte strom den sprit ersetzen muss! „Saubere“ elektroautos, die mit braunkohle fahren, ein bild für die götter! Und gleichzeitig wird alles von der miete über die heizung über die kleidung über den fahrschein bis hin zum brötchen durch irgendwelche klimaabgaben teuer, damit der markt das mal regeln kann, und zwar so, dass es am stärksten diejenigen menschen belastet, die das wenigste geld haben. Aber hej, vielleicht gibts ja mal wieder eine autokaufprämje, damit sich die „klimafreundlichen“ braunkohleautos durchsetzen!!1!

Und während sich jeder dahergelaufene scheißp’litiker in seinen wahlkrampf-lügen als ganz großer klimaheld feiert…

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 11,7 Prozent weniger Strom beispielsweise aus Windkraft, Solarenergie und Biogas ins Netz eingespeist. Ein Grund sei das windarme erste Quartel [sic!]. Insgesamt lag der Anteil der erneuerbaren Energien bei 44 Prozent. Meistgenutzter Energieträger vor der Windenenergie war im ersten Halbjahr Kohle. Der Anteil sei um 35,5 Prozent gestiegen

Aber schön, dass bald überall diese sauberen elektroautos fahren, für die diese bananig-korrupte scheiß-BRD auch so schöne kaufprämjen-subvenzjonen raustut, wisst schon, wegen der umwelt. So saubere autos, die da mit kohle fahren!

Ich warte immer noch auf meine paartausend øre „wegen der umwelt“ dafür, dass ich mir gar nicht erst ein auto zulege. Ach, darum gehts gar nicht, das ist nur wirtschaftssubvenzjon für die ganzen kriminellen p’litikkäufer von VW bis BMW? Sag ich doch! 🤮️

Neues aus dem bundesland von CDU-kanzlerkandidat Armin Laschet

Urteil zu Kohlekraftwerk Datteln IV:
Klimakiller bleibt Schwarzbau

Auch der aktuelle Bebauungsplan für Datteln IV ist unwirksam, urteilt das Oberverwaltungsgericht. Die Betriebsgenehmigung wackelt.

Aber hej, hauptsache die sondersteuern „für die unwelt, für das klima“ sitzen. Und die autokaufprämjen „für die unwelt, für das klima“. Ansonsten werden große kohleverbrennungsanlagen in bananistan einfach illegal gebaut. Und die lach- und sachp’litik sieht dann so aus:

Es sollte eine Planungsgrundlage geschaffen werden für etwas, was da schon stand

Legal, illegal, scheißegal.

Kennt ihr den schon?

Die im deutschen bummstag vertretene „elite“ der scheiß-CDU so: ein kohleausstieg zerstört zukunftsperspektiven und schadet der umwelt [archivversjon].

Hej, Rezo, wenn du dein CDU-zerstörungsvideo mal erweitern willst: da kommt jede woche neuer stoff hinterher, ein ding irrer als das andere! Und die reakzjon der scheiß-CDU unter führung von Angela Trump-Karrenhofer auf mit kwellen belegte, ja, vorbildliche jornalistische kritik wird auch weiterhin sein, dass sie dir deinen blauschopf vorwerfen, internetzzensur fordern und die verschwörungsteorie streuen, du seist fäjhknjuhs und bestandteil einer russischen desinformazjonkampanje, während CDU-nahe massen- und propagandamedien im stile des stürmers den lynchmob herbeirufen.

Unwelt des tages

Umweltministerin bekräftigt:
Bundesregierung will aus Kohleenergie aussteigen

[…] Ganz so einfach ist es aber nicht und dürfte auch lange dauern […]

Ach so, aus der kohleverbrennung wird ausgestiegen, wenn die ganze kohle verbrannt ist. Sonst „kostet“ es arbeitsplätzchen, und arbeit, arbeit, arbeit, wir wissen es ja alle, arbeit macht bekanntlich frei. Dafür kann man sogar den hambacher forst abmähen und mit monströsen maschinen umgraben, um dann den überschüssigen strom nach frankreich — das sind unsere sympatischen westlichen nachbarn mit dem billigen atomstrom, den schrottreaktoren und dem stromversorgungsproblem — zu exportieren. Ich verstehe… unweltaktivist*innen mit SPD-hinterngrund setzen sich für die unwelt ein… genau wie bei den organisiert kriminellen autobauern, wo die sorge um die arbeitsplätze größer wird als die sorge um den rechtsstaat, an den in der BRD-p’litkaste eh keiner mehr glaubt.

Atomausstieg und energiewende des tages

In diesen Wochen wird der denkmalgeschützte Dom von Immerath in die Luft gejagt – wegen der Braunkohle

[Archivversjon]

Hej, und demnächst gibts ganz viele staatlich geförderte elektroautos, wisst schon, wegen kohlendioxid, polkappen und antropogener klimaapokalypse. Die fahren dann nicht mehr mit benzin. Die fahren dann „klimaschonend“ und „schadstoffarm“ mit braunkohle. Danke, Angela Merkel! Danke, Sigmar Gabriel! 😦

Gefällt mir, wie die taz noch völlig unsachlich gegen eine bekannte und beliebte unweltpartei ätzt, deren anhänger doch relativ häufig die taz lesen:

Die grüne Basis, so hört man, ist deshalb heilfroh, die NRW-Landtagswahl verloren zu haben. Endlich dürfen die Grünen wieder machtvoll gegen den Braunkohle-Irrsinn demonstrieren

Bwahahahaha!