Wofür in bananistan geld da ist

Für die armen notleidenden autokonzerne ist natürlich immer geld da, ja, für genau diejenigen armen notleidenden autokonzerne, die gerade erst rekorddividenten an ihre akzjonäre ausgeschüttet haben.

Und der bevölkerung erzählen sie dann einen vom klima (was ihnen in wirklichkeit übrigens so scheißegal ist, dass sie braunkohle abbauen und verbrennen) und führen sondersteuern für das klima ein. Aber hej, ihr könnt ja ein auto kaufen, dann kriegt ihr eine prämje vom staat. Wisst schon, für das klima, für die unwelt. Ich warte immer noch auf meine prämje dafür, dass ich mir gar kein auto zulege.

Neues aus bananistan

Von Anfang November 2014 bis Ende März 2015 war Zübeyde Feldmann Praktikantin in der Kita Adlerwerke der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Frankfurt […] die AWO Wiesbaden gab dieser besonderen Praktikantin einen Teilzeitvertrag. Er legte eine Bezahlung von rund 2.400 Euro im Monat fest, inklusive Lohnnebenkosten […] Dass es der Frau von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) bei der AWO besser als anderen ging, war bereits aus einem anderen Zusammenhang öffentlich bekannt […] Den Leitungsposten erhielt sie nur wenige Monate nach ihrem Praktikum in der Kita Adlerwerke […] Nach dem Praktikum bezog Zübeyde Feldmann weiter Geld von der AWO. Im Zeitraum von November 2014 bis September 2015 waren es insgesamt rund 42.000 Euro. Für welche Arbeitsleistung – das ist noch unklar

[Archivversion]

Huj, 2,4 kiloøre für ein teilzeit-praktikum! Ich kenne eine menge menschen in vollzeitarbeit, die weniger kriegen. Aber die sind ja auch nicht mit BRD-kommunalp’litikern verheiratet. 🍌️

Diese SPD, das ist die partei des kleinen mannes. Die müsst ihr wählen! 🤮️

Hat hier vielleicht jemand geglaubt…

dass diese AFD wählbar sei, weil sie noch nicht so korrupt sei?

Die Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl, Alice Weidel, hat offenbar mehrere Jahre lang von Zuwendungen, Ratschlägen und Gefälligkeiten des Berliner Unternehmers und umstrittenen Politiknetzwerkers Friedel Opitz profitiert. Das versichert Opitz eidesstattlich […] Demnach will er Sachleistungen in Höhe von rund 10.000 Euro für Weidel übernommen haben, nur einen Teil soll sie zurückgezahlt haben. Es geht dabei um Mietwagen, Tablets und Smartphones, die Opitz Weidel zur Verfügung gestellt hatte. Manche dieser mutmaßlichen Zuwendungen könnte Weidel auch bei ihrer politischen Arbeit genutzt haben – andere hingegen waren privat

[Archivversjon]

Die in korruptistan an der goldgrube wohnen…

Was steht eigentlich in den verträgen zwischen corona-impfstoffherstellern und den staaten, die diese impfstoffe abgenommen haben? Beim infosperber gibts einen kleinen einblick.

Pfizer/Biontech befreit sich nicht nur selbst aus jeglicher Haftung für irgendwelche Schäden. Auch sämtliche Drittbeteiligte an der Produktion, an der Distribution, der Vermarktung sowie auch die beauftragten Forscher und die Verabreicher des Impfstoffs usw. sind von jeglicher Haftung befreit. […] Wird gegen Pfizer/Biontech irgendwo vor Gericht geklagt, müssen die Vertragspartner (also die Regierungen) sämtliche Anwalts- und Gerichtskosten, Vergleichskosten, Entschädigungen, Bussen und andere Ausgaben übernehmen […] Der Inhalt des Vertrags muss bis zehn Jahre nach Vertragsauflösung strikt geheim gehalten werden

Weia!

Kein wunder, dass solche verträge von farmakonzernen mit korrupten scheißstaaten doch lieber geheimgehalten werden. Sonst könnten teile der bevölkerung noch beunruhigt reagieren… oder gar wütend.

Glaubt hier jemand, die AFD-typen seien weniger korrupt?

Für ihn gebe es allerdings noch keine Belege für finanzielle Zuwendungen oder Vorteile. Angesprochen auf belegte Aufenthalte im Luxus-Hotel entgegnete Hütter: „Das sind Ausnahmen, die auch von einer gewissen Naivität in einer jungen Partei zeugen.“

[Archivversjon]

Man kann die banane ja auch nicht der CSPDUFDPGRÜNETC überlassen!

Erfolgsgeschichte

Nach dem riesenerfolg eines tiefergelegten bahnhofs in stuttgart mag sich auch frankfurt nicht länger zurückhalten und will wenigstens vier tiefergelegte bahnsteige für den fernverkehr [archivversjon]. Werft sie in die flammen, die milljarden! Wenn man hinterher doch „ein bisschen“ mehr geld als projektiert braucht, kann man ja einfach die fahrpreise erhöhen:

Enak Ferlemann, Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, sagte: „So befreien wir das Netz von einem chronischen Engpass und steigern die Attraktivität der Schiene.“

Juchu!

Was für ein glück!

Was für ein glück, dass diese berichte des bummsrechnungshofes völlig konsekwenzenlos für die korrupten p’litiker bleiben, die das geld in milljardenpäckchen mit bananenaufdruck an die längst schon reichen verteilen! Sonst müsste hier womöglich mal eines dieser korrupten arschlöcher, zum beispiel dieser Andreas Scheuer oder der Jens Spahn, ins gefängnis — und froh darüber sein, dass es hier noch keine genickschüsse für steuergeldverschwendung gibt wie in dieser „VR“ china.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich für den europarat mal angeschaut, was die bananige bimbesrepublik deutschland gegen korrupzjon tut und dabei etwas fürwahr völlig unerwartetes rausgekriegt:

Beim Kampf gegen Abgeordnetenbestechung und Amtsmissbrauch macht Deutschland nur wenige Fortschritte. Das geht aus einem Bericht des Europarats hervor. Die Bemühungen gegen Korruption im Bundestag seien als „insgesamt unbefriedigend“ einzustufen

Niemand hätte das erwarten können!!1!

Gruß auch an den bummstagspräsidenten Wolfgang „hunderttausend mark“ Schäuble!

Diese schwarzen schafe, die ganze herden einfärben!

Gegenüber dem Haushaltsausschuss des Bundestags räumte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein, dass ihn Tandler am 9. März 2020 über das Angebot der Firma Emix informiert habe […] Zustande gekommen war der Kontakt von Emix zu Minister Spahn über Tandler, wiederum vermittelt durch die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier, Tochter der CSU-Legende Franz Josef Strauß und bestens bekannt mit Tandler […] Andrea Tandler sollte dagegen nach Informationen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) mit ihrer PR-Firma Little Penguin GmbH zwischen 5 und 7,5 Prozent Honorar und Provision von Emix bekommen, je nach Geschäft. Gemessen an der Gesamtsumme mit deutschen Ministerien hätte die PR-Firma somit Anspruch auf 34 bis 51 Millionen Euro aus den Maskendeals. Ein großer Teil davon soll auch geflossen sein – letztlich Steuergeld […] Das NRW-Gesundheitsministerium räumt auf Nachfrage ein, dass die Masken, die sie von Emix bezogen hatten, am teuersten waren. 9,90 Euro pro Stück [….] gelohnt haben sich die Masken-Deals aber nicht nur für Andrea Tandler, sondern auch für die beiden Jungunternehmer von Emix in der Schweiz. Sie gönnten sich erstmal Luxusautos: einen 963-PS-starken Ferrari (Spitzengeschwindigkeit 350 Kilometer pro Stunde) und einen Bentley

[Archivversjon]

🍌️ „Wirtschaftskompetenz“ des tages 🍌️

Immer diese vereinzelten schwarzen schafe, die wie durch ein wunder ganze herden einfärben!

Corona-Schutz
40 Abgeordnete vermittelten bei Maskenbeschaffung

Insgesamt geht es bei den Maskenbestellungen um die Lieferungen von mehr als einer Milliarde OP- und FFP2 Masken, das Auftragsvolumen ingesamt belief sich auf gut zwei Milliarden Euro […] Von den 40 genannten Abgeordneten sind 30 von der CDU – auch Gesundheitsminister Jens Spahn gehört dazu -, sieben von der CSU, zwei von der SPD und einer von der FDP

[Archivversjon]

Oh, einer nur von der FDP? Wer das wohl sein mag?

So findet sich auf der nun veröffentlichten Liste auch der Name von FDP-Chef Christian Lindner, der sich für die Firma Apparelscout ans Ministerium wandte

Tja, um in der FDP etwas zu werden, reicht es nicht, wenn man nur so gelb wie eine banane ist, sondern es muss auch so schmecken!

Ich persönlich finde ja, dass dieses lustige zwei-milljarden-øre-geschäft ein kleines licht auf die frage wirft, wie es wohl kommen konnte, dass masken erstmal vom Robert-Koch-beleidigungsinstitut als wirkungslos bezeichnet wurden, um dann nach und nach für immer mehr öffentliches leben — in hannover muss man zum beispiel ein mund-nasen-wärmtuch tragen, wenn man am maschsee spazierengeht oder dschoggt — verpflichtend gemacht zu werden. Und dieses kleine licht leuchtet nicht auf den gesundheitsschutz. Wenn der ein anliegen der BRD-regierung wäre, dann hätte ja auch die ganze p’litik etwas anders ausgesehen.

Neues aus Bananistan 🍌️

Maskenaffäre in der CSU
Mehr Provisionen als gedacht

Die Summe der Provisionen, die für die Vermittlung von FFP2-Masken an Ministerien gezahlt werden sollten, war offenbar doppelt so hoch wie bisher bekannt. Insgesamt sollten die fünf Männer rund 11,5 Millionen Euro an Provisionen kassieren. Zehn Millionen Euro sollen nach Recherchen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) bereits an die Beteiligten überwiesen worden sein. Erst bei der letzten Überweisung weiterer 1,5 Millionen Euro soll die beteiligte Privatbank in Liechtenstein stutzig geworden sein und die Behörden informiert haben

[Archivversjon]

Jetzt verstehe ich so langsam: es geht den völlig korrupten scheißp’litikern so gut mit corona und den selbstbereicherungsmöglichkeiten, dass sie alles dafür tun möchten, dass der zustand gar nicht mehr aufhört. Das erklärt die gesamte vorgebliche „seuchenbekämpfung durch laufenlassen und schulen öffnen“ der letzten drei monate. Was sind schon ein paar hunderttausend leute, die verrecken, wenn es doch so schönes geld gibt?!

Auch weiterhin viel spaß beim wählen von CDU und CSU. Der Markus Söder von der CSU soll ja ein ganz toller kanzler sein, erzählen mir gerade die ganzen stinkenden scheißjornalisten…