Napalm girl

Kurz verlinkt: der contentindustrielle, historische und religjöse entstehungs- und nutzungskontext des pressefotos „napalm girl“ aus dem vietnamkrieg, das ja gerade wieder für die verleihung eines „friedenspreises“ hervorgekramt wurde [archivversjon]. Mit fotos und hintergründen aus der menschenverachtenden, scheißjornalistischen wirklichkeit, einer unbeschnittenen versjon des mittlerweile berühmten fotos und kurzem abriss der anschließenden jornalistischen, propagandistischen und religjösen ausbeutung des im schon gezielt manipulierten foto festgehaltenen elends.

Das ist wirklich sehr harte kost, in sehr vorbildlicher weise sachlich dargelegt, aber trotzdem ausgesprochen widerlich und sollte bei empfindlichem magen besser nicht gelesen werden. Wer es trotzdem lesen will: der text braucht etwas länger, bitte mindestens eine halbe stunde zeit dafür nehmen, besser ein bisschen mehr.

Mit rundfunkgebührenfinanzierter ZDF-hirnfick-erwähnung. Und mit blick auf die tränenrührende frömmelei der marke „gottes liebe besiegt allen hass“.

Unter den Wartenden, die sich „wie das Publikum auf einem großen Jahrmarkt“ verhalten haben sollen, befanden sich etliche Korrespondenten und Bildreporter wie David Burnett von „Time Magazine“, der südvietnamesische Freelance-Fotograf Hoang Van Danh, der AP-Reporter Peter Arnett, Fox Butterfield von der „New York Times“, der NBC-Kameramann Le Phuc Dinh, ITN-Reporter Christopher Wain sowie ein Fernsehteam der BBC […]

[…] Schon früh berichteten Nachrichtenagenturen und Reporter wie Peter Arnett und Fox Butterfield, dass ausschließlich Vietnamesen in den Vorfall verwickelt gewesen seien. Die einzigen Fremden am Ort des Geschehens seien ausländische Reporter gewesen […]

[…] Eine Gruppe von Journalisten war den Fliehenden bereits entgegengegangen, ohne aber helfend einzugreifen – so auch Nick Ut, auf den die Kinder frontal zuliefen. Einige Reporter wechselten ihre Filme; andere erwarteten die Gruppe angesichts der enormen Hitze aus etwas größerer Entfernung. Dabei fokussierte sich der Blick der Kameras schnell auf die nackte Kim Phúc, während ihre Großmutter mit dem verbrannten Baby im Arm sowie die Soldaten im Hintergrund kaum Interesse auf sich zogen […] Die wartenden Fotografen wussten, so die chinesische Autorin Denise Chong, „dass sie das Bild des Tages vor sich hatten. Sie schossen ein Foto nach dem anderen, bis sie keinen Film mehr in den Kameras hatten. Sie stellten sich schon vor, wie sie das Bild aussuchen würden, das Leben und Tod voneinander trennte. Die Lebenden vermitteln die Schrecken des Krieges besser; die Gesichter der Toten sprechen nicht mehr.“ Erst nachdem die Kameraleute und Fotografen ihre Bilder gemacht und ihre Filme verschossen hatten, kümmerte man sich um die Kinder […]

[…] Aus der großen Zahl der Aufnahmen, die Nick Ut in Trang Bang gemacht hatte, wählte man noch am selben Tag am Leuchttisch im Saigoner AP-Büro das Foto Nr. 7a mit der weinenden und nackten Kim Phúc aus. Dabei handelte es sich um ein typisches Opferbild des Krieges. Nicht zur Veröffentlichung geeignet erschienen diejenigen Bilder, die nur wenige Sekunden später entstanden waren und ein bezeichnendes Licht auf die Rolle der Medien im modernen Krieg werfen. Sie zeigen Kim Phúc, die sich in der Zwischenzeit beruhigt hatte, sowie zwei Fotografen und zwei weitere Kameramänner (zum Teil in ziviler Kleidung, zum Teil in militärischer Uniform), von denen allerdings wie auf dem ausgewählten Bild niemand irgendwelche Anstalten machte, den Kindern zu Hilfe zu kommen. Diese erscheinen eher als Getriebene der Medien denn als Opfer des Kriegsschreckens im Bildhintergrund […] Auf der NBC-Filmsequenz ist kurz eine Gruppe von etwa zwölf Bildreportern zu sehen, die sich wie eine lebende Barriere noch im Rücken von Nick Ut formiert haben, um das Geschehen festzuhalten. Erst später eilten Soldaten und Journalisten den Kindern zu Hilfe und reichten dabei auch der kleinen Kim einen Umhang und Wasser. Anders als Nick Ut später immer wieder behauptete, bilden gerade diese Aufnahmen weniger „den Krieg an sich“ ab als vielmehr das Verhalten der Medienvertreter gegenüber den Opfern […] Nur selten sind diese Fotos gezeigt worden […]

[…] Da man Schatten auf dem Körper Kim Phúcs als Schamhaare hätte deuten können, wurde der Abzug laut Denise Chong auf Bitte von Faas leicht retuschiert und damit entschärft […] Für die geplante Veröffentlichung ließ man das Foto Nr. 7a zusätzlich beschneiden. Das gesamte rechte Drittel des ursprünglichen Bildes, das am Straßenrand weitere Fotografen in militärischer Uniform zeigt, von denen einer gerade den Film seiner Kamera wechselt, aber keiner bereit ist, den verängstigten und weinenden Kindern zu helfen, fiel der Schere zum Opfer. Auch dieses nur selten publizierte unbeschnittene Bild hätte einen kritischen Hinweis auf das Verhalten der Medienvertreter geliefert und erschien für eine aktuelle Veröffentlichung demnach wenig geeignet. Mit der Fokussierung auf das nackte Mädchen und ihr schmerzverzerrtes Gesicht bedienten die Beteiligten gleichsam anthropologische Bedürfnisse des Publikums nach Bildern leidender und nackter Körper

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, sich jeden verdammten scheißtag von stinkenden, menschenverachtenden scheißjornalisten emozjonal und psychisch manipulieren zu lassen!

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!

Bildzeitung des tages

Oh, gucke mal, wie niedlich: private fotos der toten kinder vom horrorunfall. Die benutzen wir doch gleich mal, um leser zu locken und reklameplätze zu vermarkten!

Das muss dieses „herz für kinder“ der scheißbildzeitung sein, dass sich jahrzehntelang alle leute auf ihre autos gebatscht haben.

Katolizismus des tages

Katholische Kirche
Auch Nonnen von Geistlichen missbraucht

[…] Der Vatikan arbeite seit langem an dem Problem, so der Papst […]

Und, Franze, hast du den polizeien mal gesteckt, wer die vergewaltiger sind, damit ermittlungen aufgenommen werden?

[…] Einige Frauenglaubensgemeinschaften seien aufgelöst worden, einige Kleriker seien „suspendiert“ und „weggeschickt“ worden […]

Aber nein doch, Franze: etwas anderes als verbrechen in hochorganisierter kriminalität zu vertuschen und die verbrecher vor strafverfolgung zu schützen wäre ja zutiefst unkatolisch.

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

[Archivversjon der tagesschau-meldung]

Herr Bellut, gehen sie sterben!

ZDF-Intendant Thomas Bellut: Erhöhung des Rundfunkbeitrages sei notwendig

In der scheiß-BRD wird wirklich mehr als genug geld für die finanzierung eines alimentierungsbetriebes für ausgebrannte p’litiker und p’litische günstlinge nebst ausstrahlung eines unerträglich beschissenen fernsehprogrammes bezahlt. Es ist ein weltspitzen-abzock für nix als hirnvermüllung, propaganda und drexscheiße wie spocht und weihnachtsgalas mit überbezahlten schlageräffinnen.

Wenn sich dann so ein hochbezahltes stück scheiße wie der herr Bellut da hinstellt und eine erhöhung der kwasikopfsteuer fordert (die natürlich weniger gut verdienende menschen überproporzjonal stark trifft) und eigentlich nur noch der spruch „wenn sie kein brot haben, sollen sie doch fernsehen“ fehlt, juckt es nur noch in der kalaschnikow.

EU des tages

Was wird wohl eher fertig sein? Der berliner fluchhafen, oder die abschaffung der energiesparunwirksamen, idjotischen und lebenszeitvernichtenden uhrenumstellerei zweimal jährlich. Meine fresse! Für letzteres muss man nicht einmal etwas tun. Es kann doch nicht so schwierig sein, etwas einfach sein zu lassen… oder sind die scheißregierungen in großbritannjen, schweden und polen etwa irgendwie süchtig nach diesem stoff, nach diesem kick der sinnlosen menschengängelung, einfach nur, weil man herrschaft hat und es kann?

Halten wir fest: bei der (nahezu kosten- und folgenlosen) abschaffung einer erwiesenermaßen unsinnigen, viele menschen körperlich stark belastenden zweifach-jährlichen uhrenumstellung ist man also „vorsichtiger“ und „zurückhaltender“ als die BRD beim öffnen der grenzen für flüchtlinge unter inkaufnahme eines zusammenbruchs von verwaltung und wohnungsmarkt. Und wenns darum geht, irgendwelche kriminellen scheißbanken zu „retten“, indem man ihnen direkt oder indirekt ein paar hundert milljarden øre steuergeld einimpft (zum beispiel auch über so genannte „griechenlandrettungen“, die dann als darlehensrückzahlung bei der deutschen bank wieder rauskommen, statt dass der kaputte, korrupte staat in den staatsbankrott entlassen wird), gibts kein einhalten und die beschlüsse gehen zack-zack-unmittelbar, rein in den ofen das geld anderer leute, kostet ja nix! Danke scheißp’litik, ich habe verstanden! So züchtet man systematisch — und wer weiß: vielleicht sogar gewollt — menschen, die AFD wählen.

Stirb, scheiß-EU, stirb! Verrecke, hochkommisariat, verrecke!

Das land, in dem wir gut und gern leben¹…

Stefan ist 39 Jahre alt und seit fast zwei Jahren obdachlos. In den vergangenen Monaten hat er drei Knöllchen bekommen, weil er im Freien geschlafen hat. Lagern und Campieren heißt das in der Amtssprache und wird mit 20 Euro bestraft. Viel Geld für jemanden, der auf der Straße lebt

[Archivversjon]

¹Dieser spruch stand auf CDU-wahlplakaten bei der letzten bummstagswahl.

Kinderfickersektenabspaltungssekte des tages

Die Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat von der evangelischen Kirche eine umfassende und unabhängige Aufarbeitung sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen gefordert. Fälle von Missbrauch in einzelnen Institutionen in ihrer Trägerschaft und durch ihre Amtsträger ließen auf strukturelle Ursachen in der Kirche schließen, sagte die Kommissionsvorsitzende Sabine Andresen am Mittwoch in Berlin

Von der nichtsexuellen gewalt gegen kinder in „einrichtungen“ (kindergefängnisse wäre ein trefflicheres wort) der hl. ev.-luth. scheißkirche ist da nicht einmal die rede, und diese war und ist strukturell, regelmäßig, brutal und menschenverachtend und wird in kooperation mit behörden der bundesrepublik deutschland (so genannte jugendämter) ausgeführt. Zur hölle mit den blutsaufenden und kinderkwälenden kristen!

Oft hätten die Betroffenen erlebt, dass Zuständige nicht ernsthaft an umfassender Aufklärung interessiert waren

[Archivversjon]

Und nein, nicht die „aufarbeitung“ schwerer, systematischer und von oben herab organisierter verbrechen durch die verbrecher ist eine angemessener reakzjon, sondern die ganz normale strafverfolgung und die völlige zerschlagung krimineller vereinigungen. Aber nein, das ist bei den mit der scheiß-BRD öbszön verschränkten scheiß BRD-kwasistaatskirchen natürlich nicht möglich, scheißegal, ob die kinder gefickt oder gefoltert werden, und außerdem sind die knäste gerade voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-brötchendieben und haschischrauchern… 😦

Endlich! Endlich! Endlich werden die schulen gemacht!

In der BRD gibt es rd. 33.000 schulen. Da ist es doch ein toller und gradezu gigantischer riesenerfolg der SPD-scheißp’litik, wenn diesen schulen von der bummsregierung jetzt eine zeitlang (vermutlich bis nach dem ende der näxsten wahl) jeweils rd. 1.500 øre jährlich zugesteckt werden, die sie für den ausbau verwenden sollen. Nein, nicht für die stinkenden, kaputten klos und nicht für die dächer, durch die der regen suppt und auch nicht für die wände, die ein biotop für schimmelpilze sind, sondern für den ausbau der schulischen digitalstruktur und für die lehrerfortbildung.

Ich kann hier nur nochmal appellieren: Die Bundesrepublik darf sich bei der Digitalisierung der Schulen nicht abhängen lassen – und dazu leistet der Digitalpakt einen Beitrag

Hurra! Hurra! Hurra! Jetzt wird schule digital, vorangetrieben von BRD-scheißkultusp’litikern, die vermutlich nicht einmal unfallfrei erklären könnten, was das von ihnen dauernd im munde geführte wort „digital“ bedeutet. Vermutlich wissen sie auch nicht, was ein kompjuter und ein monitor kostet, weil sie dieses zeug ja schon immer in ihren büros stehen hatten. Und die schulgebäude verschimmeln weiter vor sich hin! So gehts in die zi-za-zukunft! Hurra! Hurra! Hurra!

Guhgell des tages

Guhgell will die „sicherheit“ erhöhen, indem es benutzer von guhgell-angeboten dazu bestupst, sicherheitseinstellungen im webbrauser zu lockern.

Ab ob ein bot kein javascript könne! Natürlich geht es dabei nicht um irgendeine „sicherheit“, sondern um besseres träcking. Abgeschaltetes javascript hilft gegen die meisten fortgeschrittenen überwachungsverfahren der scheißwerber und übrigens auch gegen die allermeisten angriffe von richtigen verbrechern auf den webbrauser. Aber das ist guhgell doch egal, wenn andere leute einen schaden haben — hauptsache, das geschäft von guhgell läuft. Und damit das auch in zukunft läuft, wird den leuten in bestem volxverdummerton erzählt: „wer kein AIDS will, der soll jetzt ohne präser ficken“. Toll!

Deppenstubser des tages

Ich bin nicht dafür verantwortlich, ob jemand seinen Monatslohn oder whatever verzockt

Juhtjuhbber und twitscher „montanablack“, der unter anderem von schleichwerbung für illegale onleinabzockcasinos gut zu leben scheint, die sich zum größten teil an minderjährige richtet. [Archivversjon]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit irgendwelchen juhtjuhbb-stars!

Nicht, dass jemand vergisst, was für ein arschloch das ist

Arbeitsmarkt
Friedrich Merz hält 132 Euro Hartz IV für genug

Der wäre auch in der AFD was geworden.

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass demnächst jemand beim springer-verlach zuckungen im löschfinger bekommt, um den möglichen Merkel-nachfolger besser dastehen zu lassen gibt es auch eine archivversjon der rd. zehn jahre alten meldung. Möge niemals vergessen werden, was für ein stinkendes arschloch das ist!

Angela Merkel des tages

Bislang hat Angela Merkel die menschen in der BRD vor allem belogen und ihre gehirne in sprechblasen eingelullt. Jetzt will diese bleierne fotze auch noch die menschen in der BRD vergiften, um die organisierte kriminalität der autoindustrie zu schützen [archivversjon]. Und was sagt diese fotze dann dazu? Richtig:

Ich stehe an der Seite der Autobesitzer

Dieses „stehen“ heißt natürlich noch lange nicht, dass es zu einer vom bummsjustizministerjum forcierten strafrechtlichen verfolgung der organisiert kriminellen und gegen die autokäufer gerichteten machenschaften der BRD-autoindustrie käme — die von zivilrechtlichen ansprüchen der vielen betrogenen menschen begleitet und gefolgt würde. Aber nein doch: diese fotze liebt das schwerverbrechen und schützt es mit allen mitteln der scheißp’litik und der scheißpropaganda. Außerdem kann man diese ganzen verbrecher doch nicht in den knast stecken, der ist ja schon voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-brötchendieben und haschischrauchern. Recht muss ja schließlich recht bleiben!!!!1!!!elf1!!

Ich bin mir sicher: wenn sich diese todbringende menschenfeindin von ihrem schofför in der übermotorisierten staatlichen ludenschleuder durch die straßen fahren lässt, dann freut sie sich drüber, dass im fahrgastraum die luft von draußen gut gefiltert wird. Da sieht man dann natürlich keine probleme mehr. Vermutlich riecht die luft sogar ein bisschen fruchtig nach lecker lecker banane.

Papst des tages (triggerwarnung: brechreizerregend!)

Wisst ihr, warum in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte so viele knaben und mädchen zu priesterpimmelsteckdosen und blasebälgen werden? Liegt es vielleicht sogar daran, dass eine schwachsinnsidee wie das zölibat nun einmal wie ein magnet auf leute wirkt, die sich wegen ihrer neigungen und lüste eher keinen befriedigenden sex mit einer frau vorstellen können? Und daran, dass völlig folgerichtig strukturen entstanden sind, die kindervergewaltiger vor strafverfolgung schützen? Aber mitnichten! Papst Franze hat die antwort gefunden und mit päpstlicher autorität dreifach lästerlich gekrönt in eine gekwälte welt voller wimmernder kinder und zerbrochener erwaxener verkündet: das liegt am teufel!!!1!!1!elf!!

Das war ja eine einfache und schnelle analyse.

Nun, Franze, ganz meiner meinung: ich betrachte die röm.-kath. scheißkirche samt personal, prunk, firlefanz und heuchelei auch schon lange als einen von geld, blut und sperma trunkenen teufel im tollwütigen tanz. Und nein, hl. vater (so lässt der obermotz der kinderfickersekte sich wirklich anreden), der exorzist kann sich nicht selbst austreiben. Es sei denn, er entschließt sich zu einem beherzten freitod.

In diesem sinne!

Karma des tages

Populistische Einstellungen nehmen zu – vor allem in der politischen Mitte, so eine aktuelle Studie. Gewinner dieser Entwicklung ist vor allem die AfD. Hauptverlierer: die Union

[…] Dabei gilt: je höher der Bildungsgrad und das Einkommen, desto weniger verbreitet sind populistische Einstellungen […]

[Archivversjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des scheißreichstages lobbyistisch durchgedrückte gesetzliche pflicht zur löschung von gebührenfinanzierten inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens.]

Ach?!

Nachdem die CDUCSPDUFDPGRÜNETC also jahrzehntelang die schulen kaputtgespart und in ruinen verwandelt hat; nachdem eine bücherei nach der anderen geschlossen wurde¹, weil irgendein prestieschprojekt eines lokalen scheißp’litikers mit mehr geltungsdrang als wirklicher bedeutung wichtiger als lektüre für die menschen war; nachdem die scheiß-SPD und die scheißgrünen mit ihrer verbrecherischen hartz-IV-gesetzgebung gefördert und gefordert haben, dass die BRD in ein elendslohn- und altersarmutsland umgestaltet wird (und die tief von der scheiß-SPD durchpilzten scheißgewerkschaften das alles widerstandslos mitgetragen haben); nachdem hart und in vollzeit arbeitende menschen sich oft nicht einmal mehr das wohnen leisten können; nachdem ein mensch, der in der ambulanten pflege arbeitet, mit einem gehalt von 1.200 øre auskommen muss und zudem mit einem befristeten arbeitsvertrag nach dem anderen gegängelt wird, während wirtschaftsunternehmen das ganz dicke geschäft mit der pflegezwangsversicherung in der BRD machen… nach alledem schlägt es endlich indirekt auf die verursacher des elends zurück: es gibt eine immer geringere bereitschaft, dieses verkommene, korrupte und sich wie ein verdammter scheißfeind aufführende scheißpack CDUCSPDUFDPGRÜNETC zu wählen und der p’litischen „argumentazjon“ derer zu folgen, die zu diesem drexpack gehören. Tja, manchmal funkzjoniert das mit dem karma ja doch ein bisschen…

Und die aktuelle camorra des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD hat eine (gewiss von irgendeiner CDUCSPDUFDPGRÜNETC-nahen klitsche finanzierte) studie mit einer „erklärung“ dafür gefunden: „die zunahme populistischer einstellungen“ bei denen, die opfer der scheißp’litik der letzten zwanzig scheißjahre geworden sind — und deshalb weder viel bildung noch viel geld haben.

Hej, wenn ich hier meine eigene rechtschreibung, die rechte gutschreibung (die nicht unbedingt eine gute rechtschreibung sein will) pflege, dann ist das in erster linje ein heiteres, entspanntes spiel mit der sprache, und ich kann auch anders. Aber dass ich schon viele dreißigjährige menschen kennengelernt habe, die in einem staat mit allgemeiner schulpflicht fast gar nicht mehr schreiben und nur noch mit großer mühe lesen können, obwohl sie nicht wirklich dumm sind, ist traurig. Denen ist erstmal generell jeder zugang zu bildung verstellt. Und das ist langfristig verfolgte p’litische gestaltungsabsicht, wovon man sich durch den bloßen besuch eines schulgebäudes in der BRD mit leichtigkeit und einem zeitaufwand von lediglich einer stunde selbst überzeugen kann. In einer „wirtschaftskonformen demokratie“ (A. Merkel über die BRD) sind gebildete menschen nur hinderlich; wer blöd bleibt, konsumiert doch viel besser. Was die schule nicht zerstört, schafft dann das mit zwangsgebühren finanzierte BRD-parteienstaatsfernsehen mit seinem teuer produzierten scheißfernsehen für billige gehirnchen. (Vom rest gar nicht erst zu reden, der ist durch die bank weg für zuschauer nicht geeignet.)

Nun, ARD-scheißtagesschau, mit intelligenzverachtenden wählerbeschimpfungen kriegst du das aber auch nicht mehr weg. Wenn man jegliche kritik am systemversagen, jegliche ahnung von korrupzjon und jegliche skepzis gegenüber den beglückungsideen der CDUCSPDUFDPGRÜNETC als „populismus“ in eine ecke stellt, wo der vorwurf „nazi“ im grunde mitgedacht ist und gleich hinterherkommt…

Typische populistische Aussagen sind demnach beispielsweise, dass Politiker ganz andere Ziele verfolgten als die Bürger, die sich oft einig seien; dass es den Parteien nur um die Wählerstimmen und nicht um die Ansichten der Wähler ginge […]

…dann ist das nichts anderes als die verachtung derjenigen menschen, von denen lt. grunzgesetz für die BRD angeblich die macht ausgehen soll. Manchmal erinnern mich die hilflos durchgesagten durchhalteparolen im BRD-parteienstaatsfernsehen nur noch gruslig an die aktuelle kamera in den letzten tagen der DDR.

Übrigens: Dass die propaganda dieser meldung propaganda ist, sieht man allein daran, dass der jüngste schwenk der CSU auf „populismus“ vermutlich zu einem desaströsen wahlergebnis bei den kommenden bayerischen landtagswahlen führen wird. Hier wird einfach ein durch und durch korrupter, verlogener, menschenfeindlicher und intelligenzverachtender herrschaftsapparat abgewählt.

Stirb, scheißtagesschau, stirb! Verrecke, scheißjornalist, verrecke!

¹Dies geschah schon, bevor das internetz für die meisten menschen zur selbstverständlichkeit wurde.

Röm.-kath. kinderfickersekte des tages

Pope Franze so: Ja, das ist echt alles jetzt mal total schlimm mit der kinderfickerei in meiner hl. röm.-kath. sekte, aber da darf man ja auch nicht immer die moralischen maßstäbe von heute anlegen, das müsst ihr mal alles ein bisschen relativ sehen und aus dem zusammenhang seiner zeit heraus deuteln… *kotz!*

Morgen im gleichen teater: kreuzzüge, hexenverbrennungen, das reichskonkordat mit Adolf Hitlers deutschem reich nebst weitgehender mittäterschaft, alles nicht so schlimm, darf man nicht immer die moralischen maßstäbe von heute dran anlegen. Hej, und für die jüngere deutsche geschichte bietet sich diese vom scheißpopen geheiligte betrachtungsweise ja auch ganz gut an, wenn man schon einmal damit anfängt. So ein bisschen relativ betrachtet, ist das doch alles gar nicht mehr so schlimm. Bis auf die deutschen gefallenen, versteht sich… :mrgreen:

Glaubt echt jemand, dass diese kinderfickenden arschlöcher irgendetwas aufklären wollen?

Wirtschaftsverband des tages

Wisst ihr, was für die industrie- und handelskammer das größte problem daran ist, wenn es ein paar neonazis und fremdenfeindliche stammtisch-blutsäuferspießer in neufünfland gibt? Etwa, dass es bitter ist? Dass es zu gewalt und beschimpfungen gegen menschen kommt, weil sie nicht wie arier aussehen? Mitnichten: dass unternehmen abstand davon nehmen könnten, in der BRD zu investieren, das ist das größte problem daran. [Archivversjon der tagesschau-meldung]

Diese industrie- und handelskammer wäre aber auch in den tausend jahren zwischen 1933 und 1945 sehr entschieden gewesen… gegen alles, was das geschäft trübt.

„Guhgell is evil“ des tages

Bericht:
Google verknüpft in China Suchanfrage und Telefonnummer

[…] Verlangen die Behörden die Herausgabe der Informationen, können sie schnell und einfach herausfinden, wer wann nach unliebsamen Dingen gegoogelt hat.

Und es glaube niemand, dass guhgell nicht für ein bisschen geschäft jeden repressiven scheißdreck mitmacht! Niemand hat jemals genug geld. Geld ist gift für die psyche und macht rasend schnell süchtig.

Von den mehr als achtzigtausend mitarbeitern bei scheißguhgell hatten immerhin fünfe so viel rückgrat, dass sie bei diesem menschenrechteverächter und mörderstaatsschergen gekündigt haben. Respekt!

Leute, nutzt alternativen zu guhgell! Noch gibt es sie. Und vor allem: nutzt keine wischofone mit technikverhindernden, gängelnden, überwachenden, fernsteuerbaren und enteignenden guhgell-betrübssystemen, auf denen ihr nicht einmal mehr das recht eingeräumt bekommt, selbst die softwäjhr laufen zu lassen, die ihr für richtig haltet! Nutzt richtige kompjuter! Kompjuter, auf denen ihr das selbstverständliche recht habt, diejenige softwäjhr laufen zu lassen, die ihr selbst für angemessen haltet, was natürlich auch für das betrübssystem gilt! So lange es sie noch gibt.