Kötzerchen des tages

Merkel will organisierte kriminalität nicht mit strafverfolgung schwächen

Oder so ähnlich

In unserer deutschen, demokratischen republik mit aufdringlichem bananengeschmack ist nicht davon auszugehen, dass jetzt ein staatsanwalt ermittlungen gegen Angela Merkel und ihre mittäter auf grundlage von § 258 StGB aufnimmt. Und natürlich ermittelt die staatsanwaltschaft auch nicht gegen sich selbst, würde ich ja auch nicht machen…

Gruß auch an die scheiß-SPD und die scheiß-CSU, die diese verbrechen mittragen. Unterdessen geht es so weiter:

EU-Kommission verklagt Deutschland wegen schlechter Luft

Selbstverständlich wird eine eventuell daraus resultierende strafzahlung mit steuermitteln bezahlt werden und keineswegs von den organisiert kriminellen aus der autoindustrie. Auch weiterhin viel vergnügen beim steuernzahlen! Da macht die arbeit auch gleich viel mehr spaß, wenn gleich ein ordentlicher batzen weggeht!

Advertisements

Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Mit knapp 490.000 unbesetzten Stellen hat der Fachkräftemangel in den MINT-Fächern ein Allzeithoch erreicht

Vorab mein einzig halbwegs sachliches wort: das „institut der deutschen wirtschaft“ ist fest mit der „inizjative neue sozjale marktwirtschaft“ verbandelt und in keiner weise unabhängig. Alles, was die von sich geben, ist propaganda für immer mehr lohndrückerei und verarmung der menschen in der BRD. Warum die sich hinter so einer vielzahl von lustigen firmierungen verstecken? Ich habe keine ahnung. Vermutlich haben sie das von der UFO-sekte scientology abgeschaut.

Richtig, den fachkräftemangel hatten wir lange nicht mehr. Es gibt übrigens auch einen porschemangel in der BRD. Ich versuche jetzt schon seit jahren einen porsche für tausend øre zu kaufen, aber niemand verkauft mir einen zu diesem preis. Es gibt einfach keinen porsche in der BRD!!!1!ölf!!1! Ich muss wohl unbedingt einen billigen inder kaufen… die machen bestimmt eine sechzig-stunden-woche für nur noch zwanzigdausend øre im jahr und freuen sich auch noch drüber, wenn der völlig kompetenzlose schlipsheini mit jura- oder betrübswirtschafts-hintergrund das siebenfache verdient und einen als „fachidjot“ verachtet, weil man sich im gegensatz zu ihm mit dem zeug auskennt, womit das unternehmen geschäfte macht. Vor allem, wenn man für die kenntnislosen versprechungen dieser nutzlos studierten friehkshowexemplare im feinen zwirn und dummen hirn immer wieder die kohlen aus dem feuer holen muss, während die unfähigen und kenntnislosen pfosten einen auf jahrzehnte sicheren arbeitsplatz haben, von dem man selbst nur träumen kann. Aber hej, wer braucht für sein leben schon planungssicherheit. Maschinen sind doch viel schöner als kinder, und unbezahlte überstunden in einem scheißumfeld ohne persönliche sicherheit machen viel mehr spaß als bummsen.

Und jetzt noch der populistische seitenhieb, der mir gerade so juckt: Wisst ihr noch? Da wurden uns doch von der bummsmutti Merkel mit dem „refugees welcome“ so viele hochkwalifizierte flüchtlinge versprochen, die unsere probleme mit dem mangel an billigen und willigen fachleuten lösen würden… da sollten wir doch alle von profitieren… :mrgreen:

Zu Greta sage ich jetzt mal nix. Vermutlich sind frauen vor allem wegen des immer wieder von jornalisten und anderen propagandisten postulierten „gender pay gap“ bei ausbeutern so irre beliebt, denen kann man ja einfach noch weniger geld für die gleiche arbeit zahlen. 😈

Zum guten schluss noch ein kleiner witz: was sagt der vor zwei jahren von der uni abgegangene diplommatematiker zum zweiundvierzig jahre alten diplomfysiker an der pommesbude? „Einmal currywurst mit pommes rot-weiß bitte“.

SPD des tages

SPD debattiert über Schulz
Comeback als Europa-Spitzenkandidat?

[Archivversjon]

Hej, SPD, das ist eine tolle idee! Das müsst ihr machen! Stempelt dieses gesicht noch einmal auf plakate, die ihr zur nächsten europawahl überall aufhängt! Das wirds rausreißen! Das wird eure krise beenden! Die plakate braucht ihr auch gar nicht neu drucken zu lassen, nehmt einfach die restbestände der letzten bummstagswahl! Das spart euch auch noch eine menge geld…

Übrigens: geld sparen kann man auf vielerlei weise. Man kann zum beispiel auch sein klopapier beidseitig benutzen. Der erfolg liegt auf der hand. :mrgreen:

Habt ihr in der scheiß-SPD echt keine bessere idee, wie ihr diesen herzlosen, menschenverachtenden versager und TTIP-fänn Martin „hundert prozent“ Schulz alimentieren könnt? Muss der wirklich nach brüssel, in dieses gorleben für ausgebrannte und völlig verstrahlte p’litiker?

Wahlkrampf des tages

Als hätte es Joseph Goebbels geschrieben: für die CSU scheint die AFD eine gefährdung für die bayerische volxkörpergesundheit zu sein [archivversjon]:

„Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen.“ Die AfD, das seien „Feinde Bayerns“, die man „stellen“ wolle, heißt es in dem Papier […] „Zum Bayern-Gen gehört, dass wir die bürgerliche Mehrheit in unserem Lande wieder hinter einer politischen Kraft vereinigen“

Die CSU liegt den bayern in den genen!!!1! Müsst ihr verstehen, das bayer-sein ist eine völkische angelegenheit, rein und tief im ewigen volxkörper drinnen, mit herz und maschinengewehr bewahrenswert, und nicht nur so ein zufall mit dem geburtsort!!!1! Ich habe da allerdings ganz andere bayern kennengelernt, und die waren unzweifelhaft bayern und werden ganz sicher niemals die AFD wählen. Und zwar aus den gleichen gründen, aus denen sie auch nicht die rechtspopulistische CSU wählen würden, die jetzt mal vor dem problem steht, dass ihre eigenen p’litischen ideen von einem p’litischen mitbewerber vertreten werden, und dass das nach fast anderthalb jahrzehnten Merkel-abnickung für viele menschen glaubwürdiger als der gewohnte retorische CSU-kwasifaschismus klingt. 😉

Und nun im programm: der schwarze PR-kanal

Direktbullschitt… und zum glück für die menschen in linden ist aus dem anliegen, die verrottende ruine zwischen blumenauer straße und ihme zum weltkulturerbe zu machen, nichts geworden.

Kennt ihr noch Karl-Eduard von Schnitzler. Bei dem habe ich mir auch immer gesagt, dass ihn vielleicht mal jemand anstubsen sollte, um ihn zu sagen: „Hej, genosse, so wie du den schwarzen kanal machst, so machst du den sozjalismus koplett unmöglich und taugst nur zur realsatire, das geht so nicht“. Genau daran erinnere ich mich immer wieder, wenn ich die PR-propaganda zum scheißihmezentrum irgendwo mitbekomme.

Abriss: jetzt! Alternativen: keine!

Worum gehts eigentlich bei so einer re:pups-ich-da?

Darum, dass die bundeswehrmacht ausgesperrt wird, während das spekulative herumzocken mit dem bedürfnis der menschen nach wohnen und die missachtung ihres bedürfnisses nach einer einigermaßen artgerechten haltung durch menschenverachtende heuschreckenläden wie „intown“ mit trampelnden füßen getreten wird? Der redner ist übrigens… ähm… studiertes loch für p’litische kommunikazjon, also reiner propagandaheini — nur eben nicht für die bundeswehrmacht, sondern für einen menschenverachtenden konzern. Möge er schnell seinen eklig-warmen körper aus fleisch verlassen und in einen verrottenden betonhimmel nach seinem herzen fahren, damit er sich den rest der ewigkeit lang selbst seine lügen erzählen kann! 👿

Das eben verlinkte foto ist übrigens von gestern, das ist nicht alt. Und als ich gestern mit neugierigen augen durch die ruine des ihmezentrums ging, sah ich zwar dieses übergroße propagandaplakat, aber weder ein dixiklo noch baugeräte noch irgendein anzeichen von irgendeiner bautätigkeit. Immerhin, für das plakat hatten sie ja geld übrig. Wenn ich solche offen in den blickraum lügenden und intelligenzverachtenden propagandaplakate sehe, fühle ich mich wie in der DDR. Die einzige verbesserung: inzwischen gibt es auch endlosschleifen mit bandansagen bei PR-veranstaltungen.

Aber nochmal zur re:pups-ich-da: Je mehr von diesem ganzen nach scheiße stinkenden jornalismus in einer veranstaltung ist, desto kälter, widerlicher, verlogener, menschenfeindlicher, doppelmoralischer, rabulistischer und faschistischer wird sie. Und nein, das gilt nicht nur für die re:pups-ich-da, das lässt sich allgemein beobachten.

Dank an B. G. für den hinweis! Ich gebe mir so eine gekwirlte scheiße wie die re:pups-ich-da nämlich nicht.

Orwellness des tages

Ich gebs ja zu, das passt mehr in die „schöne neue welt“, aber ich habe jetzt immer orwellness getitelt.

Der BigBrotherAward 2018 in der Kategorie „Arbeitswelt“ geht an die
Soma Analytics UG

Bitte nicht vergessen, dass wischofon mit ins bett zu nehmen, denn die ruhezeit darf doch keine überwachungsfreie zone werden. Nicht, dass die ganze kraft in den beischlaf und keine kraft in die arbeit geht! Auch weiterhin viel spaß mit der stets guten ausbeutbarkeit durch dauerhafte selbstoptimierung und überwachung! Im faschismus hätte es euch sicher auch gefallen. Nur das gehalt ist noch ein bisschen zu hoch.

Und nun ein wenig musik.

„Datenschutz“ des tages

Auch die Städte und Gemeinden müssen sich noch mehr klar machen, dass Daten das Öl des 21. Jahrhunderts sind und sich damit wichtige Einnahmen erzielen lassen

Auch weiterhin viel spaß bei datenpreisgaben vor einer beliebigen BRD-verwaltung. Wo das aas ist, da sammeln sich die geier; wo die daten angesammelt werden, sammeln sich die voyöre, manipulatöre, werber und sonstigen feinde.

Guhgell des tages

Bei guhgell wissen sie sehr genau, dass es mit dem reklamegeschäft im web bald vorbei ist und diversifizieren sich schon seit jahren in alles mögliche. Aber völlig ohne „don’t be evil“ dabei zu spielen:

Google ist an einem Projekt des US-Verteidigungsministerium beteiligt, in dem es um die automatische Auswertung von Drohnen-Aufnahmen geht

Guhgell tötet! (Oder was glaubt ihr, wozu man irgendwelche drohnenbilder auswertet, wenn es nicht um das „bessere“ finden von „zielen“ geht, also immer auch von menschen, die mit automatischen, „smarten“ kriegswaffen ermordet werden sollen?)

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit webbrausern, wischofon-betrübssystemen, „cloud“-angeboten, mäjhl und webdiensten von guhgell. Ist ja nur eine klitsche, die keine probleme damit hat, vom mord zu leben, wenns dafür dollar gibt. Die wird eure privatsfäre schon respektieren…

Wo bleibt „al kaida“, wenn man sie mal braucht?

Ihmezentrum:
Langfristiger Mietvertrag mit Investor geschlossen

Und ich habe mich gestern im vorübergehen schon über die neue, ganz besonders menschen- und intelligenzverachtende bildsprache in der PR- und marketinglüge gewundert… 😦

Liebe chinesen, wenn ihr das nächste mal einen ordentlichen brocken weltraumschrott auf die erde stürzen lasst, wisst ihr ja, auf welche ruine der trümmer fallen muss

Jens „hartz IV ist keine armut“ Spahn des tages

Jens Spahn:
Gesundheitsminister will mehr Pflegekräfte aus dem Ausland anwerben

Ich wünsche dem werten herrn bummskrankheitsminister viel glück dabei, in irgendeinem ausland leute zu finden, die sich auf die menschenverachtung und die lohndrückerei in der weltweit für ihre besondere ausländerfreundlichkeit bekannten BRD freuen. Ob er so viel glück haben wird? Vor allem, wenn es so aussieht:

Nach einer Mitte März vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung vorgelegten Studie gibt es derzeit 17.000 offene Stellen in deutschen Pflegeheimen. Gründe seien hauptsächlich der bundesweite Fachkräftemangel sowie die abnehmende Qualität der Bewerber für diesen Beruf

Aha, wir haben da einen „fachkräftemangel“, aber bummsweit. Und die ausbildung zu diesem beruf scheint eine reine ausbeutung zu sein, bei der keine fertigkeiten vermittelt werden, sondern drauflos malocht wird, so dass die kwalität der bewerber nicht mehr so pralle ist. Kein wunder, dass pflege in der BRD im regelfall kostenintensives verrecken unter unbehandelten schmerzen mit riesigem dekubitus ist, den menschen zur hölle, den pflegeheimbetreibenden scheißkirchen zum fröhlich fließenden reibach. Da freut man sich doch über die besser ausgebildeten leute aus polen, der ukraine, aus ungarn und rumänjen!

Man könnte natürlich auch menschen ausbilden, wenn sie eine ausbildung machen und man könnte arbeit auch mal so bezahlen, dass die arbeitenden menschen davon leben können, und viele „probleme“ würden sich in luft auflösen. Denn die SPD-idee einer als „solidarisches grunzeinkommen“ verbrämten hartz-V-zwangsarbeit belegt eines sehr genau: dass immer noch arbeit genug da ist, nur niemand mehr, der dafür bezahlen will.

Kristentum des tages

Wisst ihr, was das wirklich schlimme an diesem internetz und dieser digitalidingsbums ist? Kirsten Fehrs, ev.-luth. bischöfin von hamburch, erklärt es euch:

Die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs hat in ihrer Osterbotschaft vor einer Trennung von Geist und Körper durch die Digitalisierung gewarnt. Die technische Entwicklung dürfe zwischenmenschliche Begegnung nicht überflüssig machen. „Wo es human zugehen soll, darf sich der Geist nicht vom Körper abkoppeln“, betonte die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck. Jesus selbst habe geheilt, umarmt und Mitleid gezeigt. „Wir brauchen menschliches Gefühl, das keine Maschine und kein Algorithmus erzeugen kann“, sagte Fehrs

So so, das sagt also eine obermotzin des gleichen religjösen ladens, der den menschen am liebsten mit allen verfügbaren mitteln, wenns gerade mal möglich ist, sogar mit gewalt das lustvolle gegenseitige herumspielen an ihren dafür empfänglichen körperbereichen verbieten würde: Dass es ganz schlimm wäre, wenn die körperlichkeit verloren gehe. Und zwar sagt sie es unmittelbar nach einem tag, an dem uns allen, ob wir dazugehören oder nicht, ihr etablierter fäjhknjuhs-laden zusammen mit der staatsgewalt das tanzen und andere ausdrücke der lebenslust verboten hat. Immerhin kommt da bei verstößen zurzeit „nur“ das ordungsamt und nicht mehr — wie in den „guten“, alten, körperlichen und ungebremst kristlichen zeiten — der henker, der geist und körper hacke hacke mit dem handbeil trennt. *kotz!*

Ich finde es ja immer ganz schlimm, wenn bei solchen kronisch moralvergifteten religjösen fanatikern wie den obermotzen des organisierten kristentums die hirnhaltigkeit verloren geht. Wo es human zugehen soll, also irgendwie anders und im idealfall sogar etwas besser als im lediglich dumpfbewussten tierreich mit seinem erbarmungslosen fressen-und-gefressen-werden, da darf sich die höhere cerebrale leistungsfähigkeit nicht vom leben abkoppeln und nicht zu dürrer dummheit verkümmern, sondern muss mit aller kraft eine kultur schaffen, die besser ist als die scheißnatur und damit auch besser als die beschissene menschliche psyche. Aber ein religjös bedingter hirnverlust scheint leider voraussetzung für ein höheres amt in diesem gewalttätigen, menschenverachtenden scheißladen der ev.-luth. scheißkirche zu sein. Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Aber geht noch weiter:

Die tiefgreifende Veränderung der Arbeitswelt und der Kommunikation gehe mit einer zunehmenden Körperlosigkeit einher. Muskelkraft werde immer seltener gebraucht, Gespräche und Begegnungen würden in den virtuellen Raum verlagert

Aha, maschinen sind schlecht und muskelkraft ist gut! Weg mit den baumaschinen! Weg mit den landwirtschaftlichen maschinen! Mehr muskelkraft! Die werte frau bischöfin kann ja mitarbeiten, so schwierig ist die benutzung eines spatens nicht. Ach, sie hat wichtigeres und wegen seiner inhärenten körperlosigkeit besser bezahltes zu tun? Na, so ein jammer aber auch… :mrgreen:

Warum so viele bimmelglocken der scheißevangelen ein hakenkreuzchen druff haben? Weil da in den tausend jahren zwischen 1933 und 1945 zusammengewaxen ist, was von anbeginn an zusammengehörte. Wille zum überleben gab erschlafften händen den fluch der zwangsarbeit. Da haben sie sich gefreut, die „deutschen kristen“, mann, was haben sie sich gefreut! Einige freuen sich noch heute und werden mit dieser haltung sogar bischöfin.

Und jetzt, nachdem ihr aus dem virtuellen raum verschwunden seid und euch schwitzend, stöhnend und seufzend beim ev.-luth. reichsarbeitsdienst begegnet seid, könnt ihr den fernsehgottesdienst einschalten!

Als wichtig gelte zwar ein sorgsam gestyltes Profilbild. „Der wahre Leib wird dagegen immer öfter als lästige Realität betrachtet, gerade wenn er bedürftig und schwach ist“, kritisierte Fehrs.

So ist das, wenn ein lebenspraktisch unnützes studium und eine schwarze kutte als wichtig gelten, das gehirn aber immer wieder als lästige, ignorierenswerte realität betrachtet wird, gerade, wenn es die gnadenlose dummheit dieser nach gewalt, mord und scheiße stinkenden jesusverwalter nicht mehr ertragen kann.

S/M des tages

Das fratzenbuch so: Alles, was das geschäftsmodell und das waxtum vom fratzenbuch vorantreibt, ist gut und gerechtfertigt. Auch wenn dabei mal jemand verreckt.

Nur, falls noch jemand illusjonen darüber pflegt, mit was für einem widerlichen, größenwahnsinnigen, menschenverachtenden und kryptofaschistischem geschmeiß man es beim fratzenbuch zu tun hat. (Mir war das verbrechrische am fratzenbuch übrigens schon klar genug, als ich von denen meine erste spämm an eine mit einem wischofon-trojaner eingesammelte mäjhladresse gekriegt habe.) Wer beim fratzenbuch mitmacht, zeigt, was ihm menschen wert sind: nix.

Kwalitätsjornalistische kwalitätsreklame des tages

Was ein „in-image-ad“ sein soll? Man stelle sich mal vor, direkt im foto des eingangstores zum menschenvernichtungslager auschwitz mit dem markanten schriftzug „arbeit macht frei“ würde eine reklame für die sonderangebote von penny eingeblendet. Die „säxische zeitung“ liefert! [Archivversjon im lande des vollumfänglichen rechtsschutzes für beleidigte leberwürste.]

Unsere treffsichere Lösung. Ihre Werbung wird native, passgenau und sichtbar kontextsensitiv ins Bild eingebunden

Schon klar, „kontextsensitiv“. Ein tauchsieder im anus ist auch „kontextsensitiv“ und sorgt außerdem für wärme noch in der kühlsten seele. Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, so einen bullschitt — und das scheißpresseverleger so einen bullschitt auch noch fressen. 😦

Nach scheiße stinkende scheiß-SPD des tages

Hartz-Debatte
Hohe SPD-Politiker fordern die Abkehr von Hartz IV

Mit verlaub, herr Stegner und was sie so an anderem geschmeiß hinter ihrer tollen idee versammeln konnten: wenn sie wirklich über anderthalb scheißjahrzehnte dazu gebraucht haben, zu verstehen, dass die massenverarmung der menschen in der BRD, die staatliche förderung eines billigarbeitskwasisklavenmarktes, die entrentung eines drittels der bevölkerung der BRD sowie das sozjalstaatsverträgliche verhungernlassen von menschen in willkürlich auferlegten hartz-IV-sankzjonen, die sich bei gerichtlicher überprüfung auffallend oft als unbegründet erweisen; wenn sie in anderthalb scheißjahrzehnten nicht bemerkt haben, was man schon nach zwei jahren hätte wissen können, ja, hätte wissen müssen… tja, dann will ich das von ihnen angestrebte hartz V mit dem reichsarbeitsdienst der NSSPD (nach-Schröder-SPD) und zwangsarbeit in einem zeitalter, in dem man für arbeit einfach nicht mehr bezahlen will, gar nicht mehr kennenlernen. Denn die von ihnen höchstpersönlich mitgeschaffenen und mitverantworteten folgen dessen, wovon sie abkehren wollen, waren ihnen viel zu lange scheißegal, sie gelegenheitsdemokratischer hochleistungsdeppenmagnet und überzeugungsschreibtischmörder!

Sie sind nix weiter als ein rückgratloser opportunist, der gerade seine kleine schangse wittert und zugreift, um nach größerem zu greifen und seine persönliche karrierje voranzutreiben. Und deshalb stellen sie sich vor die mikrofone der scheißjornalisten und lügen, lügen, lügen, aber so richtig menschen- und intelligenzverachtend, dass man gar nicht mehr genügend münder hat, um angemessen davon kotzen zu können! Und genau damit sind sie typisch für die nach scheiße stinkende scheiß-SPD. Subtrahieren sie sich bitte! Sie sind braun und stinken! Gehen sie einfach zur scheiß-AFD, wenn sie noch etwas werden wollen, denn da gehören sie mit ihrem menschenbild und ihrer offenen befürwortung von der als „solidarisches grundeinkommen“ verbrämten zwangsarbeit mit dem rabulistischen taschenspielertrick von „hartz IV überwinden“ hin! Oder noch besser: gehen sie einfach sterben!

Für die bildzeitung gibts zwei arten kinderficker, gute und böse…

…und während männliche kinderficker ganz üble monster sind, die man am besten mit schwanz-ab und kopp-ab behandelt, sind weibliche kinderficker so richtig geil:

Wenn sich ein Lehrer an einer minderjährigen Schülerin vergeht, finden die Leute von „Bild“ das bestialisch, widerwärtig, unverzeihlich. Wenn sich eine Lehrerin an einem minderjährigen Schüler vergeht, finden sie das — megaheiß

Gruß auch an Alice Schwarzer, die für eine handvoll banknoten sogar für die bildzeitung reklame gemacht hat.

Hannovers SPD hat bauvorhaben in zeiten der wohnungsnot

Es gibt zwar viel zu wenig wohnungen in hannover und unter fast jeder halbwegs ruhigen brücke (außer in hannover-linden) konnte man auch während der arschkälte ein paar leute schlafen sehen, aber die nach vergorener scheiße stinkende hannöversche scheiß-SPD möchte geld für ein paar lustige bauvorhaben ausgeben:

Die Hannoveraner SPD hat einen Vorschlag gemacht, ein bestehendes Stadion für Randsportarten zu modernisieren. Die Stadt soll sich so wieder große Veranstaltungen in verschiedenen Randsportarten sichern […] Zuschauerkapazität von 5.000 bis 7.000 Plätzen […] Der Stadtsportbund sagte gegenüber der HAZ, dass der Bedarf an einem kleinen modernen Stadion da sei. Ein Neubau sei möglicherweise kostengünstiger als eine umfangreiche Sanierung

Na, da sehe ich das geld schon brennen. Kennen wir in hannover ja noch von der EXPO 2000, das mit dem brennenden geld.

Wenig brot, viele spiele, keine wohnungen: wählen sie die SPD! *kotz!*