Datenschutzfrage des tages

Es fragt Felix von Leitner, häcker:

Wie können die Arztpraxen so mit den Daten ihrer Patienten umgehen, dass eine Ransomware beim Softwarelieferanten Auswirkungen auf die Daten haben kann?!?

Tja, manchmal regnen die klauts eben daten ab, und den daten ist es egal, ob es jetzt sensible und tief in die intimsfäre reichende gesundheitsdaten oder einfach nur belangloses zeug sind. Ich weiß, das hat euch der onkel jornalist nicht erzählt, als er euch dauernd die PR-texte ins gehirnchen gehämmert hat, wie hip, super, modern, internetz und ditschitäll jetzt die klaut ist.

Mein tipp an alle, die entscheidungen treffen: nutzt NUR softwäjhr, die man offlein benutzen kann. Dann passiert so etwas nicht.

Wie, ihr wisst gar nicht mehr, was das wort „offlein“ bedeutet? 😦

Und bei der präsentazjon hat euch der provisjonsgeile schlipslügner gar nicht erzählt, wo die daten gespeichert werden? 😦

Und ihr habt auch nicht dran gedacht, weil ihr ja gar keine ahnung von kompjutern habt, sondern einfach nur ärzte seid? 😦

Tja, dann kann man wohl nix machen. Ist schicksal. So wie das wetter. Deshalb heißt es ja auch „klaut“. 🤮️

Liebe BRD-bewohner, wenn ihr einen strikt durchgesetzten datenschutz für euch haben wollt, müsst ihr aufhören, menschen zu sein und zu autokennzeichen werden. Datenschutz wird hier nun einmal nicht als menschenschutz verstanden. Und genau so sieht die datenschutzpraxis dann auch aus.

Unterschied

Einer der unterschiede zwischen der BRD und frankreich ist es, dass die hl. röm.-kath. kinderfickersekte in frankreich nicht mit dem staat verheiratet ist. Und das merkt man. Hier in der scheiß-BRD ruft das scheißkatolische pfaffengeschmeiß nur zu gebetstagen für seine eigenen opfer auf. 🤮️

Nein, schämen können die sich nicht, und angst müssen sie auch nicht haben. Weder vor ihrem gewalt- und kinderfickergott, denn sie sind ja durch die taufe vor der hölle geimpft, noch vor der scheiß-BRD, denn sie sind ja mit ihr verheiratet

Und wieder einmal…

…bezeichnet der BRD-parteienstaatsfunk darstellungen des sexuellen kindesmissbrauches als pornografie [archivversjon]. Müsst ihr verstehen, BRD-bewohner, schwerer sexueller missbrauch an ausgelieferten und nicht einwilligungsfähigen menschen ist genau das gleiche wie pornografie, die von erwaxenen menschen so freiwillig hergestellt wird, wie diese menschen auch sonstige arbeit machen! 🤮️

Wisst ihr übrigens, wo die BRD-polizeien niemals eine razzia gegen sexuellen kindesmissbrauch machen werden? Richtig, in der hl. röm.-kath. kwasistaatskirche der BRD.

Wenn man den menschen angst vor corona-impfungen machen will…

…ist oft jedes mittel und jede leiche recht. Leichen widersprechen ja auch nicht, wenn man sie instrumentalisiert, ganz anders als die lebenden, bevor sie zu leichen geworden sind. Dann wird auch schon mal implizit so getan, als ob der tod eines menschen 251 tage nach seiner impfung etwas mit der impfung zu tun haben könnte [bewusst nicht direkt verlinkt]. Mit triumfierend präsentierter todesanzeige (auf deren foto zum glück das todesdatum steht, so dass man noch eine kleine schangse hat, die wirklichkeit wieder herzustellen, wenn nicht der letzte verstandesfetzen von todesangstfluten fortgerissen wurde). So geht intelligenzverachtende hirnfick-propaganda vom übelsten. Nur echt mit tollem link unterm text:

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog

Man muss nicht doof sein, um darauf reinzufallen. Aber es ist hilfreich.

Nobelpreis für bullschitt

Nur, um den gerade durch den ganzen scheißjornalismus schwappenden scheißlügen mal die wirklichkeit und wahrheit entgegenzuhalten: es gibt keinen nobelpreis für wirtschaftswissenschaften. Alfred Nobel hat sich lieber um richtige wissenschaft, den frieden unter den menschen, gute literatur als um kollektiven endlos-waxtums-wahnsinn gekümmert, und deshalb hat er auch keinen preis für wirtschaftswissenschaften (und noch nicht einmal einen für matematik) in seinem testament gestiftet. Dieser preis wurde erst ende der sechziger jahre von der schwedischen zentralbank gestiftet, und seitdem wird von scheißjornalisten und scheißp’litikern alles dafür getan, dass diese auszeichnung für besondere leistungen im wünschelrutengehen als ein ganz normaler nobelpreis wahrgenommen wird. Zum beispiel, indem er einfach so genannt wird.

Alfred Nobel kann sich ja nicht mehr dagegen wehren…

Und morgen spielt der scheißjornalismus wieder faktenfinder. 🤢️

Werte feministys, bitte übernehmen!

In einem Video, das am 5. August 2021 auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht wurde, erläutert der ägyptische Islamgelehrte Dr. Yosry Gabr erläuterte die Bedingungen für das Schlagen von Ehefrauen. Solch ein Schlagen, so Gabr, erfolge aus Gründen der Disziplinierung und nicht „um Schmerzen zu verursachen“ […] Der Islamgelehrte erklärte, diese Notwendigkeit sei darauf zurückzuführen ist, dass Frauen von ihren Gefühlen und nicht von der Vernunft gesteuert würden, was ja auch das sei, was sie „süß“ mache. Wenn dies nicht funktioniere, müsse der Ehemann sie im Bett „verlassen“, und wenn sie eine „böse Person ist, die nicht verstehen will“, solle er sie schlagen

Ach, den feministys ist es wichtiger, wegen irgendwelchen neusprech-bullschitts menschen zu diskriminieren, zu beschimpfen und zu mobben, die noch nie eine frau geschlagen haben? Ich verstehe.

Was hat am feierfox denn noch ganz dringend gefehlt?

Ah ja, richtig: reklame hat ganz dringend und juckend gefehlt, mehr und noch mehr reklame [link geht zu golem], denn davon gibts noch nicht genug im leben:

Mozilla:
Firefox zeigt Vorschläge und Werbung in der URL-Leiste

Beim Tippen in der URL-Leiste soll der Firefox-Browser künftig relevante Ergebnisse zeigen. Darunter kann auch Werbung sein

Was muss eigentlich noch mit dem feierfox für eine krüppelscheiße gemacht werden, damit es endlich einen fork gibt, der die korrupte mozilla foundation entmachtet? Inzwischen trauen sich diese feinde und arschlöcher — denen wir unter anderem schon die auslieferung eines webbrausers mit spywäjhr vom burda-verlach zu verdanken hatten — sogar, so einen schönsprech von sich zu geben:

Dabei handelt es sich laut Mozilla um eine weitere Möglichkeit zum Entdecken von Inhalten. Dazu heißt es: „Firefox Suggest fungiert als vertrauenswürdiger Leitfaden für ein besseres Web und stellt relevante Informationen und Websites zur Verfügung, die den Menschen helfen, ihre Ziele zu erreichen“

Die werden die reklame noch nicht einmal als reklame kennzeichnen. Ist ja auch eine vergewohltätigung.

🤮️

Yasmin Fahimi!

Ich finde das ja echt toll, wie du dich mit fluppe im maul und gitarre auf einem in den öffentlichen blickraum von hannover gehängten wahlplakat abbilden lässt, aber ich möchte hierzu auch zwei feststellungen machen:

  1. Die interessanten leute hatten damals keine fluppe im mund, sondern einen joint.
  2. Ich will eigentlich keine musik von dir hören. Es gibt schon genug schlechte schlager.

Oder kurz zusammengefasst, Yasmin, weil du sicherlich etwas schwer von begriff bist: du wirst durch solche reklame weder sympatischer, noch wirst du wählbarer. Außer vielleicht bei den alten, die in ihrer schunkelstarre auf solche bilder stehen. Aber die wählen dich sowieso, weil sie immer SPD gewählt haben. Gut, dass sich das so langsam biologisch erledigt, denn wer eine zukunft vor sich hat, Yasmin, der kann deine scheißpartei nicht wählen.

Schon gar nicht, wenn in den vergangenen jahren den SPD-regierung in stadt und regjon auch nicht die „10.000 bezahlbaren wohnungen“ geschaffen wurden, die du und deine nach scheiße stinkenden scheißkumpel jetzt allen ernstes auf wahlplakaten versprechen. Mensch muss schon sehr sehr dumm sein, um darauf reinzufallen. Du stinkst, Yasmin.

Und jetzt fick dich einfach selbst, du verlogene wahlkampflügnerin!

Erschieß mich!

Ein kind mit einer VR-brille steht vor der verrottenden fassade der ruine des ihmezentrums. Darüber steht der text: zukunftswerkstatt ihmezentrum

Da hat die „zukunftswerkstatt“ ja mal wieder eine brechreizfördernde PR-akzjon [archivversjon] hingelegt:

Die Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum zeigt in der Kunsthalle Faust die Ausstellung SOS-Brutalismus – Rettet die Betonmonster! – ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt und der Wüstenrot-Stiftung. Die Brutalismus-Ausstellung wird gemeinsam mit der Kunsthalle Faust im Rahmen der Doppelausstellung `Archetypus – Utopien sozialer Architektur` gezeigt

Wenn das die utopie ist, will ich die dystopie „sozjaler“ arschitektur nicht mehr kennenlernen.

Neues aus bananistan

Von Anfang November 2014 bis Ende März 2015 war Zübeyde Feldmann Praktikantin in der Kita Adlerwerke der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Frankfurt […] die AWO Wiesbaden gab dieser besonderen Praktikantin einen Teilzeitvertrag. Er legte eine Bezahlung von rund 2.400 Euro im Monat fest, inklusive Lohnnebenkosten […] Dass es der Frau von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) bei der AWO besser als anderen ging, war bereits aus einem anderen Zusammenhang öffentlich bekannt […] Den Leitungsposten erhielt sie nur wenige Monate nach ihrem Praktikum in der Kita Adlerwerke […] Nach dem Praktikum bezog Zübeyde Feldmann weiter Geld von der AWO. Im Zeitraum von November 2014 bis September 2015 waren es insgesamt rund 42.000 Euro. Für welche Arbeitsleistung – das ist noch unklar

[Archivversion]

Huj, 2,4 kiloøre für ein teilzeit-praktikum! Ich kenne eine menge menschen in vollzeitarbeit, die weniger kriegen. Aber die sind ja auch nicht mit BRD-kommunalp’litikern verheiratet. 🍌️

Diese SPD, das ist die partei des kleinen mannes. Die müsst ihr wählen! 🤮️

Jetzt kommt die flut…

Übrigens: unmenschen, die angesichts der übernahme afganistans und der bevorstehenden gründung eines emirats nur daran denken, was für ein problem die flüchtlingswelle in der BRD bereiten wird, können mich mal gepflegt am arsche lecken. Das gilt inbesondere für scheißp’litiker. Ich bin allerdings der meinung, dass die mitglieder der scheiß-SPD und der scheißgrünen, deren parteien den kriegseinsatz der bundeswehrmacht in afganistan beschlossen und durchgezogen haben, pro haushalt einen flüchtling aufnehmen und nach möglichkeit auch durchfüttern und integrieren sollten. So als zeichen dieser „verantwortung“, von der sie beim soldatenverheizen immer gesprochen haben. 🤮️

Nein, nicht die wähler, die wie jeder wähler nur auf der grundlage von lüge und betrug gewählt haben), sondern die mitglieder. Die mitmösen sind in diesem wort mitgemeint.

Willkommen zur coronaschule…

Keine Luftfilter für Schulen in Hannover

Natürlich nicht.

Die installazjon von luftfiltern ist ja wesentlich teurer als das kwasizwangsweise verimpfen der impfplörre, mit der sich erwaxene nicht mehr impfen lassen wollen. Dass diese impfstoffe keine zulassung für kinder haben, ist dem niedersäxischen landtach, Stephan Weil, seinem kultusverweser Grant Hendrik Tonne (ja, der heißt wirklich so) und allen arschlöcher, die das mitmachen, scheißegal. Sind ja nur kinder. Haber ja überhaupt keine menschenrechte. Kann man ja zu versuchskaninchen machen. Die näxste eskalazjon ist es dann, die kinder ohne impfung nicht mehr in die schule zu lassen, und wenn eltern einer impfung nicht zustimmen — wofür es gute gründe geben kann — einfach die kinder wegzunehmen und sie in ein BRD-kinderfolterheim zu stecken.

Keine Konzepte sind erarbeitet worden, keine Maßnahmen vorbereitet. Die Schulen stehen immer noch nicht besser da

Waren ja auch erst anderthalb jahre zeit. Also fenster auf, wenn man die fenster überhaupt noch aufkriegt, und im herbst dann wieder pullover und kniebeugen.

Diese generazjon kinder lernt wahrlich was fürs leben!

Woran man in der scheiß-BRD verreckt

In der scheiß-BRD verreckt man daran, dass tagelang vorher ein schweres unwetter angekündigt ist, in dessen wassermassen man schließlich ungewarnt und grausam ersäuft, weil jemand in einem typischen BRD-papierformular das falsche kästchen ankreuzt [archivversjon]:

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat angekündigt, das landesweite Formular zu überarbeiten, über das Einsatzleiter im Katastrophenfall Warnungen an die Bevölkerung über die Medien in Auftrag geben […] Das Problem in der Hochwassernacht in Trier: Die Meldesysteme waren nicht optimal aufeinander abgestimmt. So trug der der Einsatzleiter in einem Formular ein, dass über regionale Medien gewarnt werden soll. Doch im Bundesweiten Warnsystem war etwa der SWR nicht als Regionalmedium eingeordnet und erhielt deshalb keine Meldung […] Auf der Leitstelle hätte dafür ein zusätzliches Feld „landesweite Medien“ ausgewählt sein müssen – was nicht der Fall war

Das rheinland-pfälzische Innenministerium teilte dem SWR hierzu auf Nachfrage mit, dass das Meldeformular der Einsatzleiter von einer Arbeitsgruppe entwickelt worden sei, an der neben einzelnen Berufsfeuerwehren auch Vertreter des Ministeriums sowie der für den Katastrophenschutz zuständigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) beteiligt gewesen seien

BRD-todesursache: selbstzweck-bürokratie, die nicht einmal mehr von den ausführenden scheißbürokraten richtig verstanden wird. Geiler tod! 🤮️

Und das beste daran: niemand ist dafür verantwortlich, niemand wird wegen fahrlässiger tötung in den knast gehen. Geht ja auch nicht. Der ist ja schon voll mit cannabisrauchern, schwarzfahrern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben. Da ist kein platz mehr für schreibtischmörder mit verwaltungshintergrund.

Da stellt sich nur noch eine frage: was sind in baden-würrtemberg eigentlich diese „regjonalen medien“, über die gewarnt werden soll:

uch über die von der Leitstelle im Auftrag des Einsatzleiters ausgewählte Kategorie „regional/lokal“ erreichte die Warnmeldung aus Trier die Bevölkerung nicht über die Medien. Denn zur Verfügung standen hier im vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe bereitgestellten Warnsystem MoWaS offenbar nur der Radiosender Energy und die Verlagsgruppe Madsack

Aha, der hannöversche madensack-verlag ist also in baden-württemberg ein regjonalmedium. Keine weiteren fragen.

Kinderfreundliche corona-kultusp’litik

Was rauskommt, wenn die p’litik auf kinder scheißt und auch in anderthalb jahren keine konzepte für den schulbetrieb im pandemiemodus (jenseits von: scheißdrauf, fenster auf und kniebeugen, bis die zahlen explodieren) entwickelt? Dann werden halt mehr kinder von ihren eltern, im regelfall von brutalen müttern verprügelt:

Kinder hatten es im zurückliegenden Jahr generell nicht leicht. Vielfach wurde vor den Belastungen für Familien und Gefahren für Kinder im Zuge der Corona-Pandemie und der staatlichen Eindämmungsmaßnahmen gewarnt, aber wie so oft verhallten die Warnungen ungehört. Nun hat das Statistische Bundesamt Zahlen veröffentlicht, die einen deutlichen Anstieg der Gewalt gegen Kinder im Corona-Jahr 2020 belegen

Hej, und wenn die zurzeit kräftig beschworene vierte welle mit deltakraft kommt, dann macht man einfach so weiter. Sind ja nur kinder.

Die im artikel von Bernd Müller mitschwingende einschätzung, dass schulen ein ort wären, der kinder schützt, ist allerdings bullschitt und nur in einzelfällen zutreffend. Sowohl die permanente psychische gewalt von scheißlehrern als auch die weitergabe dieser gewalt unter den schülern durch mobbing und direkter körperlicher gewalt ist alltag an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Seit jahrzehnten. Macht man auch einfach so weiter. Sind ja nur kinder.

Aktuelle kamera des tages

Katastrophenschutz
„Unser Warnsystem hat funktioniert“

[Archivversjon]

Es wurde zwar niemand vor ort vorher gewarnt, und bei den bislang hundertsechzig toten ist noch viel raum nach oben, aber das warnsystem funkzjoniert! Den sozjalismus… ähm… die tagesschau-staatsfrömmigkeit in ihrem lauf hält weder ox noch esel auf. Japaner in der BRD müsste man sein!

Geh verrecken, tagesschau! ⚰️

Ich gebe weiter an den postilljon

CDU-kanzlerkandidat des tages

Armin Laschet so: für meine verlogenen symbolgesten in gummistiefeln während einer laufenden katastrofe (bis jetzt: 45 tote) brauche ich nur bild, BamS und glotze. 🤮️

Ministerpräsident Laschet hatte es eilig. So eilig, so spontan war am Donnerstagmorgen sein Besuch im vom Hochwasser nahezu abgeschnittenen Altena in Westfalen, dass selbst seine Staatskanzlei noch kurz zuvor einen nächtlich für die Presse anberaumten Termin im wenige Kilometer entfernten, ebenfalls überfluteten Hagen noch am Morgen bestätigte, ohne eine Verzögerung zu erwähnen […] Noch als Laschet mit Gummistiefeln, CDU-Landrat Marco Voge und Rettungskräften im Stadtgebiet unterwegs war, wusste man dort von nichts. „Herr Laschet war definitiv nicht vor Ort“, sagte Stadtkämmerer Stefan Kemper t-online, als die Deutsche-Presseagentur erstmals um 10.08 Uhr über den Besuch des Landeschefs berichtete und sich dabei auf Informationen aus Regierungskreisen berief. Selbst als Laschet sich längst wieder auf den Weg gemacht hatte, konnte niemand im Rathaus seinen Abstecher bestätigen […] Deutschlands größtes Boulevard-Medium, das seit Wochen Laschets grüne Gegenkandidatin Annalena Baerbock unter Dauerfeuer nimmt, war schon live mit Laschet vor den Altenaer Fluten, als man im Rathaus noch rätselte, ob der Ministerpräsident, der bald für die CDU Bundeskanzler werden will, denn tatsächlich vor Ort war […] „Das ist keine Frage, mit der man Bilder erzeugen will“, sagte Laschet dazu, […] „Das ist eine zu ernste Lage.“ […] Nichtsdestotrotz hatte das Social-Media-Team seiner Staatskanzlei da bereits eine Stunde zuvor Bilder seines Besuchs über Twitter verbreitet. Ganz zu schweigen von der „Flut-Interview“ betitelten Live-Schalte auf der Homepage der „Bild“-Zeitung, in der Laschet bereitwillig Rede und Antwort stand, während in Hagen der dortige Krisenstab anderthalb Stunden auf ihn wartete

Das zeigt karakter! Und was für einen! Nicht, dass noch irgendwer diese kanallje für wählbarer als Annalena hält!

Endlich geht es aufwärts in der BRD!!1!

Studie zu Bundestagsabgeordneten
Deutlich mehr Geld aus Nebeneinkünften

Bundestagsabgeordnete haben einer Studie zufolge in der laufenden Legislaturperiode geschätzte 53 Millionen Euro an Nebeneinkünften erzielt – und damit deutlich mehr als in den vorangegangenen Legislaturperioden

[Archivversjon]

Hmm, der deutsche bummstag hat 709 sitze. Wenn man jetzt plump die 53 megaøre durch 709 teilt, kommt man auf ein durchschnittliches einkommen von 74.753 øre in den vier jahren legislatur, oder auf ein durchschnittliches jahreseinkommen von 18.688 øre. Nebenbei, versteht sich, und die alles erstickende scheißkorrupzjon ist da noch gar nicht eingerechnet.

Von daher kann ich die berufsausbildung zum abgeordneten nur empfehlen. Oh, die gibt es gar nicht, weil man dafür gar keine besondere fähigkeit haben muss, außer, dass man den oligarchen… ähm… obermotzen eines parlamentsvertretenen parteienapparates so gut gefällt, dass man mit allerlei tricks als nachwux herangezogen wird, gern auch durch jahrelange milde gabe von steuergeldern durch diverse parteinahe stiftungen? Tja, dann eben nicht. Kann ja nicht jedes politiky werden! Dachdeckergehilfe ist doch auch eine ganz nette arbeit. 🤢️

Wisst ihr, was in der BRD noch so richtig fehlt?

Richtig! Ein „sozjalpunktesystem“ nach chinesischem vorbild, das für wohlverhalten punkte vergibt und für unerwünschtes verhalten punkte abzieht. Aus den machenschaften einer totalunterdrückerischen diktatur lernen, heißt für die nach verwesung stinkende feindin und scheißlöchin sowie von Angela Merkel eingesetzte BRD-kwalitätsdemokratin mit sitz auf der regierungsbank Anja Karliczek (CDU) siegen lernen. Endlich kann man mit den diversen überwachungsdaten mal etwas anfangen! Das kann doch nicht sein, dass man immer nur daten aller art sammelt und nix damit macht. Und dazu kommt noch die ergänzung durch blockwarte aus der nachbarschaft, die man einfach mal berichte über die nachbarn schreiben lässt.

So sieht die visjon von freiheit in der scheiß-CDU aus! Müsst ihr verstehen, das schafft auch dschobbs:

In der „Leistungsgesellschaft 2.0“ gebe es auch neue Jobs, verdeutlicht Fathi. So sollen „menschliche Scoring-Coaches für Fach- und Führungskräfte sowie für ganze Unternehmen“ helfen, das Scoring-Profil zu analysieren und auf Basis „vielfältiger, auch intimster Daten, die der Klient oder die Klientin zur Verfügung stellt“ die Punkte zu verbessern. Das System solle auf Freiwilligkeit beruhen, so Fathi. Kritiker des Systems seien aber in der Gefahr, ins „soziale Außenseitertum“ abzurutschen […] „In der Welt des Bonussystems ist die Mehrheit der Menschen von ihrem Score abhängig und wird danach ihren Lebenssinn ausrichten“

Erich Mielke wäre stolz auf diese CDU gewesen. Der hat übrigens auch ganz viele dschobbs geschaffen.