Und nun zu den hanfnachrichten

Die Ergebnisse wurden unter dem Titel „Report of Objective Clinical Responses of Cancer Patients to Pharmaceutical-grade Synthetic Cannabidiol“ veröffentlicht und bringen eine erstaunliche Zahl zutage: 92 % der mit synthetischem CBD behandelten Probanden sprachen positiv auf das Mittel an. Insgesamt handelte es sich um 119 Tumor-Patienten, die in der Mehrheit eine deutliche Reduktion der Krebszellen erlebten. Der Beweis wurde durch regelmäßig [sic!] Scans erbracht […] Die Mediziner beobachteten keinerlei Nebenwirkungen

Ich glaube das allerdings erst, wenn die ergebnisse repliziert wurden. Spätestens, wenn von einer wirkung ohne nebenwirkungen die rede ist, steht mein bullschitt-o-meter nämlich an der rechten nadel vollausschlag und summt dabei ganz unangenehm vor sich hin. Es ist nun einmal sehr unwahrscheinlich, dass eine substanz zufällig so präzise in komplexes körperliches geschehen eingreifen sollte, das durch eine parallel laufende und im regelfall sehr grobe, harte und belastende krebsterapie nicht gerade weniger komplex wird.

Wenn sich diese studie (auch nur teilweise) bestätigt, wird am ende ein sogar in der BRD zugelassenes und unverschämt teures krebsmedikament mit chemisch hergestelltem CBD stehen, während sich in der BRD weiterhin die gefängnisse mit haschischrauchern und grasverkäufern füllen. Es kann ja nicht angehen, dass man jemanden einfach so einen rausch erlaubt! Nicht einmal, wenn er eine schwere krankheit hat.

Kippt schön die cola in euch rein…

…für die eure spochtidole, musiker und brüllballvereine reklame machen! Die muss ja gesund, musik und spochtlich sein!

Um dies zu überprüfen, führten Goncalves und sein Team ein Experiment mit Mäusen durch, die eine genetische Prädisposition für Darmkrebs besaßen. Diese bekamen einmal täglich eine Fructose-Glucose-Lösung im Verhältnis 55:45 – das Süßungsmittel, das für die meisten Limonaden verwendet wird. Auf den Menschen übertragen entsprach die Menge einer Dose Limonade am Tag. Die Mäuse blieben dadurch normalgewichtig – was den Faktor Übergewicht ausschloss […] Zwar hatten „süßen“ Mäuse nicht mehr Darmtumoren als Kontrolltiere ohne Zuckerkonsum, aber die Tumoren waren signifikant größer und aggressiver. „Das spricht dafür, dass schon eine mäßige Aufnahme von fructosehaltigen Getränken das Tumorwachstum begünstigen kann – auch unabhängig von Übergewicht oder metabolischem Syndrom“

Coca-cola-reklame aus dem jahr 2018: HOLT EUCH EURE HELDEN -- LIMITIERTE SPIELERDOSEN -- mit auf die sosen gestempelten spielern der DFB-auswahl

Prost! Viel spaß beim heldentod aus der bestempelten blechdose! :mrgreen:

Medizynisch-feministische erkenntnis des tages

Gut, nicht so ganz „des tages“, sondern schon fuffzehn jahre alt, aber an mir ist diese tollhausmäßig tolle arbeit vorbeigegangen (vermutlich, weil ich ein eher geringes brustkrebsrisiko habe): brustkrebs bei frauen wird vom patriarchat verursacht (link geht zu amazon)…

Und ich dummerchen dachte immer, es wäre die hirn- und herzlosigkeit der frauen! :mrgreen:

(Dieser abschließende nachtreter muss nicht sein, zugegeben. Aber hej, werte feministx, wenns euch nicht reicht, mich, der ich friedlich in taschentücher wixe, einen vergewaltiger zu nennen, weil ich XY im 23. kromosom habe und ich jetzt auch noch für den euren krebs verantwortlich bin, dann dürft ihr euch nicht wundern. Im direkten gegenüber hätte ich euch ins gesicht gerotzt, ihr genderistischen arschlöcher mit eurer faschistoiden pseudowissenschaft!)

Gender ist und bleibt das opium für die linke.

Gesundheit des tages

Wie, sie haben krebs? Wir machen in unserer klinik eine neuartige chemoterapie, und ganz viele unserer pazjenten haben jetzt keinen krebs mehr, also kommen sie zu uns, auch wenn es sie ein paar zehntausend øre kostet:

Eine Privatklinik in Bayern bietet eine umstrittene Krebstherapie an. Für den Erfolg soll sie mit vermeintlich geheilten Patienten geworben haben. Recherchen von NDR und „SZ“ ergaben nun: Einige sind längst an ihrer Krankheit verstorben

Sozusagen die endlösung des krebserkrankungsproblems.

„Alternativmedizin“ des tages

Immerhin, wenn man seinen krebs alternativmedizinisch behandeln lässt, schafft man es manchmal, nicht an seinem krebs zu sterben… und hej, hier in der BRD ist das mit dem gesundheitswesen ganz besonders toll:

Gerade Deutschland gilt als Mekka für paramedizinische Angebote, die im Ausland oft verboten sind

Wer lust bekommen hat, unter diesen wunderbaren BRD-bedingungen selbst ein auskommen als kwacksalber zu finden, lese einfach das kurze handbuch der kwacksalberei!

„Alternativmedizin“ des tages

Vorsicht, sehr gruselig!

2010 habe ich in meiner linken Brust eine Veränderung in Form eines kirschkerngroßen Knotens festgestellt.

Mein Mann, der „Heilpraktiker“ ist und nach eigenen Angaben über 20 Jahre Erfahrung mit Krebspatienten hat, hat mir versichert, daß es sich dabei nur um eine harmlose Zyste handelt. Meine Bitten, es bei einem Gynäkologen abklären zu lassen, wurden ignoriert („die Ehefrau eines Heilpraktikers braucht keinen Arzt“, sagte er). Ich bekam von Ihm eine homöopathische Creme zur Behandlung (Antimas selz von Asconex) und habe fleißig eingecremt und dem auch vertraut

Es gibt viele metoden, jemanden umzubringen. „Alternativmedizin“ ist leider eine legale…

Wunderheilung des tages

Krebskranke Australierin macht Karriere mit Gesundheits-App; Behauptet, gesunder Lebensstil habe sie [von krebs an mehreren organen] geheilt

Nun, so eine reklamewirksame heilung gelingt natürlich am besten, wenn die krankheit gar nicht da war

Gar nicht auszudenken, wie viele leute diese heiter schwätzende und gewissenlos vorgehende lügenmilljonärin…

Schließlich brachte Gibson eine Gesundheitsapp auf den Markt, die auf ihren Erfahrungen mit gesunder Ernährung basiert. Die App, die umgerechnet etwa 2,75 Euro kostet, wurde 300.000 Mal heruntergeladen.

…mit ihrer äpp (und ihrem kochbuch und andere bullschitt-publikazjonen) in den vermeidbaren tod durch unterlassene medizinische behandlung getrieben hat und noch in den tod treiben wird.

Übrigens, „focus“, ihr mitschuldigen jornalisten! „Alternativmedizin“ heißt in korrektem deutsch „kwacksalberei“. Euer kaputtes auto würdet ihr doch auch nicht zu einer „alternativwerkstatt“ fahren, wo gar keine werkzeuge rumliegen und niemand für seine tätigkeit ausgebildet wurde, und ihr wüsstet hoffentlich, wie ihr ein solches angebot zu bewerten hättet… ansonsten nenne ich euch nur noch „alternativjornalisten“. :mrgreen:

Hej, und kwacksalberei als händi-äpp… ich sags ja immer: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Spämmarschlöcher des tages

Ihre blutanalyse ist abgeschlossen. Sie haben krebs. Wenn sie mehr erfahren möchten, machen sie mal schnell den anhang auf. Der ist natürlich wie üblich ein .zip mit einer .pdf.exe drin und installiert einen trojaner, der das onlein-bänking manipuliert.

Wi. Der. Lich. Ich bin mir sicher, dass die nummer so gut laufen wird, dass es in ein paar tagen auch eine deutsche versjon davon geben wird.