Security des tages

Die Hyatt-Hotelgruppe weist ihre Kunden darauf hin, dass sich Schadsoftware auf bezahlrelevanten Systemen eingeschlichen hat. Es ist allerdings noch nicht bekannt, in welchem Umfang der Angriff die Systeme geschädigt hat oder ob gar zahlungsrelevante Daten gestohlen wurden

Freut ihr euch auch alle schon so auf die abschaffung des bargeldes?! :mrgreen:

Kreditkartendatensicherheit des tages

In einer schriftlichen Stellungnahme betonte das Unternehmen, dass ihm der Schutz von Kreditkartendaten der Kunden sehr am Herzen liege. Man treibe großen Aufwand und beschäftige namhafte Experten, um Datensicherheit zu gewährleisten. Leider sehe sich jedes Unternehmen mit der allgegenwärtigen Gefahr von Kreditkartenbetrug konfrontiert. Hilton nehme die Meldungen sehr ernst und untersuche die Angelegenheit

Blah… blah… blah…

So lange ein bisschen datenschleuderei nicht umfassende haftung zur folge hat, so lange wird die datenschleuderei immer und immer weitergehen — und die warmen, verständnisvollen worte nach der jeweiligen katastrofe, die so klingen sollen, als würden sich kompetente leute ums problem kümmern.

Bis dahin gilt es, datensparsam und bar zu bezahlen. Immer. Überall. (Und auf keinen fall zuzulassen, dass das bargeld zu gunsten der dann bei jedem einzelnen bezahlvorgang mitverdienenden bänksterverbrecher und zu lasten des größten teils der menschheit von verantwortungslosen, korrupten scheißp’litikern abgeschafft wird, nachdem man ihnen erzählt, was für ein tolles überwachungsinstrument die bargeldlose zahlerei ist!)