Datenschleuder des tages

Thomson Reuters hat eine bläcklist für banken mit rd. zwei milljonen weit in die privatsfäre der davon betroffenen menschen (und etlichen nicht-nachvollziehbaren und/oder fehlerhaften einträgen) „veröffentlicht“¹.

Auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an den überall so leicht und folgenlos versprochenen datenschutz! Die liste wäxt und wäxt und wäxt

¹Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch durchgesetzte „depublizierung“ von längst bezahlten inhalten des BRD-staatsfernsehens.

Lobbyradar

Ist ja toll, dass das BRD-staatsfernsehen ZDF mit gesammelten daten und brausererweiterung die korrupzjon und kryptokratie in der BRD… ähm, sorry, ich meine natürlich den lobbyismus… „transparent“ machen will. Schade nur für diese bestrebung, dass ich beim BRD-staatsfernsehen ZDF — ein laden, der so tief und innig mit der p’litischen kaste verknotet ist, dass von unabhängigkeit nicht die rede sein kann und der selbst so korrupt ist, dass er mit einem vielfachen der jahreskosten aller BBC-anstalten nichts als eine ständig neu aufgefüllte grube voller psychogülle produziert, während das aus wohnungssteuern eingenommene geld in kanälen verschwindet, von denen niemand etwas erfährt — nicht das geringste vertrauen habe. Ganz im gegenteil: das kommt mir vor, als würde mir ein säufer die vorzüge des alkoholfreien lebens verkaufen wollen.

Einmal ganz davon abgesehen, dass ich das staatsfernsehen eines kriminellen überwachungsstaates wie der BRD niemals freiwillig in meinem brauser rumlümmeln ließe.

Ach ja, übrigens: die neuen nachrichtensendungen für die idiocracy produziert das ZDF auch schon:

Mehrere Tage vor dem Sendestart hat „heute plus“ auf Facebook rund 3300 Fans. Bröckerhoff bringt auf den Punkt, wie vor allem Jüngere die Nachrichten konsumieren: „Man snackt sich quasi durch die Info.“

Ich wünsche guten appetit!

Leistungsschutzrecht des tages

Und jetzt mal bei Stefan Niggemeier lesen, wie presseverleger systematisch und vorsätzlich unwahres behaupten („lügen“ nennt der volxmund diese tätigkeit), um ihre interessen manipulativ in den dunkelkammern des reichstags gegen die interessen der mehrheit der menschen in der BRD durchzusetzen. Und danach hoffentlich nie, nie, nie wieder auch nur einen verdammten zehntelcent in die richtung dieser wie verschwörer handelndenen gäng von intelligenzverachtenden arschlöchern fließen lassen! Es gibt ja schließlich keinen grund, anzunehmen, dass die „informazjonsarbeit“ dieser schamlosen lügner in anderen kontexten — zum beispiel in den auf papier gedruckten meldungen der zeitungsredakzjonen — auch nur eine spur seriöser und der wirklichkeit verpflichteter ist…

Guhgell, sei bitte so nett und nimm die gesamte BRD-verlagspresse aus deinem suchindex raus!

Stirb, presse, stirb! (Und du stinkender jornalist, der du diese scheiße erst ermöglichst und dich dafür nicht einmal gut bezahlen lässt, verreck gleich mit, aber kwalvoll!)