Worauf haben wir denn alle sehnsüchtig gewartet?

Na, ist doch klar: auf die schlechtgeschriebenen kinofilme zu half-life und portal. Erst haben die filmvermarkter damit angefangen, comics zu verfilmen, und jetzt machen sie weiter und verfilmen kompjuterspiele — ist schon scheiße, wenn dem monströsen apparat der industriellen filmprodukzjon nix eigenes mehr einfällt. Am besten eine trilogie aus half-life machen! Und aus portal! So holt man das meiste geld raus! :mrgreen:

Kaum etwas kann den bereits eingetretenen kreativen tod bei den „großen“ kompjuterspielen besser belegen als solche überlegungen. Seltsam: als die technischen möglichkeiten mieser waren, waren die spiele besser.

Meine vorhersage: oskarverdächtig werden die filme nicht.

(Ja, ich habe den doom-film „gesehen“. Es ist ein typischer achtfach-film, also einer, der so langweilig ist, dass man ihn am besten mit achtfachem tempo durchlaufen lässt, um an den paar interessanten stellen auf normaltempo zu gehen. Für etwas, was äktschen sein soll, ist das ziemlich vernichtend.)

Webschopping des tages

Tja, ist schon scheiße, wenn man in einem webschopp eingekauft hat, wo der programmierer gleich eine kleine hintertür zum datenabschnorcheln mit reingemacht hat und wenn diese daten dann für betrügereien aller art missbraucht werden, so dass man noch jahrelang ärger damit haben kann.

„Aber der war doch sicher, da war doch eine schlösschen in der adresszeile des brausers“. :mrgreen:

Ich wünsche euch allen auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an den überall leicht und folgenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Phishingtechnik des tages

Wenn ihr wegen eurer unwilligkeit, bekwem, sicher, verschlüsselt und träckingfrei mäjhl zu machen, keinen webmäjhler benutzt und… sagen wir mal… bei guhgell mäjhl seid, dann seid sehr aufmerksam, wenn ihr in eine mäjhl geklickt habt und euch neu anmelden sollt. Und meldet euch auf gar keinen fall neu an, wenn die adresszeile im brauser mit data: statt mit https: beginnt!

Die phisher haben einfach eine komplette phishing-seite in einer data:-URL untergebracht.

Von einer ausweitung des verfahrens auf andere kostenlose mäjhlanbieter sowie auf S/M-seits gehe ich aus. Denen, deren guhgell-konto schon gephisht wurde, wünsche ich viel spaß dabei, sich alles zurückzuholen, wofür sie sich „bekwem mit dem guhgell-konto“ angemeldet haben. Wenn euch doch nur jemand vor solchen zentralisierungen gewarnt hätte! :mrgreen:

Hinweis via @benediktg@gnusocial.de

Kleines lacherchen des tages

Kennt ihr (achtung, von reklameheinis ersonnene selbstschreibweise) CORRECT!V? Das ist so ein voll investigativer, professjoneller verband von voll investigativen jornalisten, der auch schon mal meldet, dass Hillary Clinton die wahl zum US-präsidenten gewonnen hat.

Dieser laden bekommt jetzt eine neue aufgabe: die fäjhknjuhs im fratzenbuch wegzulöschen [hier eine dauerhaft archivierte versjon der meldung gegen die von derartigen kwalitätsjornalisten in den dunkelkammern des reichstages erzwungene „depublizierung“ von inhalten beim gebührenfinanzierten, kwasistaatlichen rundfunk der BRD]. Aber keine sorge, die normalen jornalistischen fäjhknjuhs voller fehlinformazjon, menschenverachtung, manipulazjon und propaganda von bildzeitung über spiegelonlein bis zur FAZ werden davon garantiert nicht betroffen sein. Übrigens nehmen diese kwalitätsjornalisten von (achtung, wieder diese von reklameheinis ersonnene selbstschreibweise) CORRECT!V nicht einmal geld dafür, dass sie dem fratzenbuch bei seinem durch und durch unseriösen geschäftsmodell helfen, sondern tuns aus lauterer liebe zur wahrheit… :mrgreen:

Sind halt jornalisten!

Übrigens: wer schreiben will, nennt sich autor und schreibt; wer sich jornalist nennt, sagt schon mit dieser selbstbenennung, dass er für eine kleine handvoll geld die verachtenswerte rolle übernehmen will, die weltsicht von milljardären mit industrieller metodik in literarisch meist minderwertiger schreibe und spreche zu verbreiten. Es nennt sich doch auch niemals selbst ein arschloch. Die bloße bedeutung der selbstbenennung als jornalist macht hoffentlich klar, was von „jornalisten“ in jeglicher darreichungsform zu halten ist. Und nun für jornalisten, die wegen ihrer jahrelangen übung im selbstbetrug immer etwas schwer von begriff sind, wenns um solche dinge geht: ja, du bist gemeint und du bist ein stinkendes stück scheiße, das die welt hässlicher, kälter und böser macht.

Fratzenbuchnutzer können ja mal versuchen, diesen text im fratzenbuch zu teilen — ich versichere euch, dass er verschwinden wird, als ob er titten hätte. 😀

So, und jetzt einfach den weniger rotzigen text bei den nachdenkseiten weiterlesen! Man muss übrigens nicht beim fratzenbuch bleiben, und dafür gibt es deutlich mehr gründe, als nur diesen…

Hinweis via @benediktg@gnusocial.de

TV des tages

Und diese Arschlöcher nehmen sich raus, im Namen der Gebührenzahler uns zu zensieren

Überall, wo hin hinschaut, „hate speech“ und fäjhknjuhs! Muss man alles kriminalisieren, wegklagen, zensieren, marginalisieren, nach möglichkeit für irre erklären und vollends unsichtbar machen. Wenn in der unterhaltung schon so durchzensiert wird, dann könnt ihr euch ja alle vorstellen, wie es beim rest aussieht, wo der p’litische bildungsauftrag verfolgt wird. Wenn ihr noch glotzen wollt, hier habt ihr spocht, seifenopern und alpenländisch verkleideten volxmusiksurrogatextraktschlager, diesen intellektuellen Morgenthau-plan von ARD und ZDF!

Auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen der „rundfunkgebühr“!

Zitat des tages

Die Zauberbox „Experten“, „Kritiker“ und „Beobachter“ verschwand nach der gestrigen tagesschau zwar wieder im Medikamentenschrank der ARD, sie wird aber zweifellos schon bald wieder hervorgekramt werden. Immer dann, wenn der Staatssender den Bürgern – gerne entgegen erwiesener Fakten – einimpfen will, was sie denken oder glauben sollen, wenn man keine seriösen Belege für die eigene Propaganda hat oder wenn man echte staats- und gesellschafts­kritische Köpfe diffamieren will ohne sich selbst allzuweit aus dem Fenster zu lehnen, dann sind diese anonymen Globuli das Mittel der Wahl – vor allem für jene, die daran glauben

Die Propagandaschau: Wie die Staatssender mit anonymen „Kritikern“, „Beobachtern“ oder „Experten“ Meinung machen

Freut euch schon alle auf windohs zehn!

Wie für jede Windows-Version verspricht Microsoft auch für Windows 7 eine Support-Dauer von zehn Jahren. Solange stellt Microsoft kostenlos Sicherheitsupdates bereit. Am 14. Januar 2020, also in drei Jahren, endet dieser Zeitraum

Immerhin könnte es sein, dass 2020 der letzte windohs-XP-rechner bei bundesverwaltung, bundeswehr und banken auf windohs sieben umgerüstet wird… :mrgreen:

Welche alternativen zur meikrosoftschen gängel- und überwachungsscheiße es gibt, erfahrt ihr in diesem internetz. Da muss man übrigens keine drei jahre warten, bis man die nutzen kann, das geht schon jetzt. Wer ständig davon redet, dass er dann umsteigt, installiert sich bestimmt bald sein windohs zehn¹, das so gut weggeht, das meikrosoft es mit asozjaler spämm und direkt von der internetz-kriminalität abgeschauter metodik vermarktet hat (und nein, die desktop-spämm von meikrosoft hat für windohs-zehn-nutzer kein ende gefunden). Und nein, es gibt natürlich noch keinen adobe-scheiß für linux oder BSD, aber eine bestehende windohs-sieben-lizenz in einer virtuellen maschine (ohne internetz) zu benutzen, ist ja auch immer noch möglich. Wer musik macht, sollte sich aber schon auf die zusatzlatenz durch die virtualisierung einstellen oder einfach einen rechner haben, der für nix anderes benutzt wird und niemals am netz hängt… 😦

¹Ich schreibe das an einem unbuntu, das ich auch schon längst durch etwas anderes ersetzt haben wollte, aber das bringt mich zum glück nicht nur zum kotzen und lässt mir die freiheit der auswahl meiner bevorzugten benutzerschnittstelle.

Da habt ihr eure krüpplografie von überwachern!

Eine Hintertür in WhatsApp erlaubt es Facebook und anderen, die verschlüsselten Nachrichten der Nutzer nachzulesen, berichtet der Guardian […] Die jetzt entdeckte Backdoor ist nicht Teil des von Oper Whisper Systems implementierten Signal-Protokolls. Sie erlaubt es Facebook jedoch, neue Schlüssel zu erzeugen, ohne dass der Nutzer dies merkt – und so die Kommunikation mitzulesen

Wenn euch doch nur jemand vorm scheißfratzenbuch gewarnt hätte! Idjoten! Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Nachtrag: wisst ihr noch, wie heise onlein vor einem dreiviertel jahr ganz unkritsch und im besten schleichwerbeton reklame für die überwachungssoftwäjhr whatsapp vom spämmenden und träckenden fratzenbuch gemacht hat? Tja, geld stinkt eben nicht. Und damit ihr diese offensichtliche schleichwerbung nicht etwa für ein versehen haltet, hat heise onlein — ich wüsste ja gern mal, wie viel geld vom fratzenbuch die für ihre vorsätzliche desinformazjon kriegen — heute so geschrieben, als handele es sich um einen programmierfehler, wie er halt überall mal passieren kann, statt die dinge deutlich beim namen zu nenen, wenn dieser fehler an whatsapp gemeldet wird und einfach drinbleibt. Es gibt nämlich nur einen einzigen denkbaren grund, warum man einen „fehler“ drinlassen sollte, der eine hintertür zur aufhebung der verschlüsselung ist, und der ist nun einmal, dass die hintertür für gut gehalten wird und mutmaßlich mit absicht eingebaut wurde. Wenn ihr wert auf eure privatsfäre und eure kompjutersicherheit legt, seid ihr bei den schleichwerbenden kwalitätsjornalisten aus der karl-wiechert-allee schlecht beraten. Das solltet ihr euch merken, um künftige empfehlungen dieser immer wieder einmal vorsätzlich leserverdummenden kommerzjellen webseit (beispiel eins, beispiel zwei) beurteilen zu können.

Ob herr Erdoğan und herr Putin wohl auch zugriff auf die vom fratzenbuch eingesammelten daten nehmen können? Ob sich das fratzenbuch diese „märkte“ wohl entgehen lassen würde? Heise, ihr arschlöcher, ihr bringt mit eurer schleichwerbung in form von gezielter desinformazjon im redakzjonellen teil menschen ins gulag oder in einen folterknast. Nur für eine handvoll judasgeld. Widerlich! Erzählt mir nie, nie, nie wieder etwas über werte und verantwortung des jornalismus!

Datenschutz des tages

Könnt ihr euch noch erinnern, als no-SQL-datenbanken unter anderem als großer fortschritt gesehen worden, weil da keine SQL-injection möglich ist und die datenbanken deshalb viel sicherer sind?

Wenn zum ausgleich ACHTUNDSECHZIG VERDAMMTE PROZENT der installazjonen des populären no-SQL-datenbankdingens „mongoDB“ ohne passwortschutz offen ins internetz gestellt werden, nützt das freilich wenig.

Und hej, ihr ganzen idjoten da draußen, die ihr überall für ein paar dinge noch wertloser als glasperlen eure daten eingebt: so „viel“ respekt hat man im jahre 2017 vor dem (gesetzlich vorgeschriebenen) datenschutz, dass man sich traut, eine datenbank nicht einmal mit einem verdammten passwort abzusichern. Und daran wird sich so lange nix ändern, bis fahrlässige datenschleuderei endlich einmal zu weitgehenden haftungspflichten führt. Ich wäre ja für so rd. fünfhundert euro pro betroffener person. Aber das ist mit euren scheißp’litikern, die immer vom „datenreichtum“ und vom „rohstoff der zukunft“ sprechen, nicht zu machen, dass sie für ein mindestmaß an sorgfalt beim umgang mit daten sorgen. Das darf das internetz gern ein rechts- und rechtefreier raum sein.

Auch weiterhin viel spaß an den überall völlig konsekwenzenlos zugesagten datenschutz, gern auch mit heiteren siegeln! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Das wurde aber auch mal zeit!

Wisst ihr noch, als zensursula von der Leyen mit ihren stoppschildern durch die talkshows tingelte und die vorstellung, man könne eine einmal etablierte zensurinfrastruktur beliebig missbrauchen, entschieden zurückgewiesen wurde?

CDU-Politiker Sensburg wünscht sich Netz-Sperren gegen Fake News

Wenn die leute nicht damit aufhören, die propaganda von feindsendern zu hören, dann muss man das signal dieser feindsender eben stören! Ich wünsche den opfern der kommenden zensur von fäjhknjuhs viel spaß mit der propaganda und desinformazjon von bildzeitung über spiegel bis zur FAZ!

Hej, neuland-schopper!

Passt immer schön auf, wo ihr eure bankdaten, eure anschrift oder eure mäjhladresse eingebt! Wenn ihr sie in einen webschopp eingebt, könnten sie hinterher bei verbrechern liegen, die damit dinge machen, die ihr nicht wollen werdet.

Und wenn ihr idjoten da draußen immer noch an den datenschutz glaubt: Achtet mal darauf, dass es in der BRD keinerlei konsekwenz für den betreiber einer webseit hat, wenn er sie trotz warnung durch das BSI monatelang in unsicherer form weiterbetreibt. Ist ja nur ein schopp, über den käufe und zahlungen abgewickelt werden, und sind nicht diese gefährlichen fäjkenjuhs, die man mit allen mitteln bekämpfen muss…

Die liste wäxt und wäxt und wäxt. Und immer noch glauben idjoten an den schutz ihrer daten.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat einen dschobb bei der verbraucherzentrale und hat da rausgekriegt, dass das bekweme bezahlen mit einer wischofon-äpp keine besonders gute idee ist.

Und nein, ein antivirus-schlangenöl wird — anders, als prof. dr. Offensichtlich in seinem artikelchen schreibt — nicht helfen. Es hilft ja auch auf den großen kompjutern nicht. Es hilft nicht einmal bei den unternehmen, die antivirus-schlangenöl programmieren und verkaufen.

Gehirnchen hilft. Und übrigens soll es auch noch dieses bargeld geben, dass eine kriminelle bande aus bänkstern und p’ltikern am liebsten abschaffen würde, damit bei jedem bezahlvorgang datenspuren entstehen und die bänkster eine gebühr in rechnung stellen können. Man muss schon ganz schön doof sein, um sich das andrehen zu lassen.

Was in russland anders ist als hier

In russland ist das geschäftsmodell einer nach vergorenen exkrementen stinkenden spämmsau wie linkedin schlicht illegal und wird deshalb mit staatsgewalt unmöglich gemacht. Recht so. Wer mit händy-trojanern adressbücher von wischofonen abgreift und eingesammelte adressen zuspämmt, sollte eigentlich in den knast gehen (ausspähen von daten, arglistige täuschung und alles, was dem staatsanvergewalt noch so einfällt). Von solchen zuständen kann man hier nur träumen.

Oh, geht nicht, weil die knäste voller schwarzfahrer sind? schade.

Ich hoffe, dass ich noch die zeit erlebe, in der die kooperazjon mit einem spämmer bedeutet, dass man keine karrjere jenseits gebäudereinung, bauhelfer oder aldi-kasse mehr machen kann! Ihr scheißidjoten, die ihr bei linkedin mitmacht, ihr seid die spämm!

Kernenergie des tages

Wenn es kalt ist, dann wird es im Atomstromland Frankreich meist eng bei der Stromversorgung

Und wenn die menschen in frankreich nach ein paar jahrzehnten neoliberaler scheißp’litik nicht so bitterarm geworden wären, dass sie sich den strom oft gar nicht mehr leisten können, dann würde der schwindel mit dem billigen atomstrom völlig zusammenbrechen. Aber hej, dafür kann man ja nochmal schnell schrottreaktoren anschalten, ist doch scheißegal, wenns nach menschlichem versagen in tschernobyl und naturkatastrofe in fukushima endlich zum ersten GAU durch die kombinazjon aus materjalermüdung und verantwortungslosem gewinnstreben kommt.