Thunderbird des tages

Die mozilla foundation verwandelt weiterhin alles in scheiße, was einmal gute softwäjhr war. Wer eine versjonsaktualisierung auf thunderbird 102 vorhat, sollte dafür besser ein bisschen zeit einplanen. Hat sich auch bei mir ein bisschen gezogen, und ich habe kein windohs. Und hat sich auch bei ein paar bekannten von mir ein bisschen gezogen. Also so sehr, dass sie mich anriefen, damit ich mich um ihre kompjuterprobleme kümmere.

Versionsanzeige von Thunderbird 102.2.2 (64 Bit)

Wieviel klimakatastrofenförderndes kohlendioxid wohl allein durch verhunzte aktualisierungen von moppelsoftwäjhr weltweit freigesetzt wird? 😁️

Aber hej, dafür sind die piktogramme in der ordnerleiste wieder farbig. So, wie sie es früher immer waren. Juchu! So, wie es die meisten menschen aus den dateimänätschern ihrer jeweiligen fenstersysteme kennen. Juchu! Sieht viel überschaubarer als die farblosen umrisse aus, die man bei der mozilla foundation für eine tolle idee gehalten hat. Juchu! Warum man die nicht einfach gleich farbig gelassen hat? Ach! Irgendwas muss man doch optisch ändern, wenn die moppelware mit jeder versjon moppeliger wird. Sonst bleiben die leute noch bei den alten versjonen, stellen einfach die darstellung von HTML-mäjhl ab und sind sicher genug. Also fummelt man halt planlos an der GUI rum. Vielleicht hat man ja mal glück und es kommt versehentlich mal etwas gutes heraus.

Ach, ich werde ätzend, ich merks schon… aber alles, was an der benutzerschnittstelle vom thunderbird gut ist, ist auch schon sehr alt und nur im aussehen modernisiert, aber nicht neu gemacht. Und alles neu gemachte wirkt leider planlos. Und alles, was an der alten GUI für menschen mit reinen anwenderkenntnissen undurchschaubar war — etwa das anlegen und verwalten von filterregeln für mäjhl — ist immer noch genau so undurchschaubar wie schon immer.

Und dabei würden gerade solche automatisierungen den meisten anwendern sehr helfen. Sie müssten es nur konfigurieren können.

Gut, ich habe keine spontane idee, wie man das besser machen könnte, aber es handelt sich auch nicht um meine aufgabe, das mal besser zu machen, und deshalb habe ich da noch nie lange drauf rumgedacht oder gar mal forschung betreiben lassen, wie „normale menschen“ mit dieser GUI klarkommen.

Judenhass des tages

Es sieht so aus, als ob irgendein vollidjot in hannover schön zu jom kippur während des laufenden g’ttesdienstes ein fenster der synagoge eingeschmissen hätte [archivversjon]. Die presseerklärung der polizei ist natürlich noch vorsichtig formuliert und spricht auch von der möglichkeit, dass das fenster einfach so geborsten sein könnte. Wir kennen das von fenstern. Die fliegen einfach raus. Am liebsten an hohen feiertagen, wenn in den befensterten räumen auch viele menschen sind. Man muss ja jede möglichkeit untersuchen. Also untersucht mal schön! Ich würde mich freuen, wenn sich hinreichend zweifelsfrei herausstellte, dass es kein vollidjot, sondern irgendein materjalversagen oder so etwas war. Ich glaube es nur nicht.

Und ich weiß gar nicht, was ich schlimmer finden soll: dass es solche vollidjoten gibt, oder dass die gesamte p’litische klasse reflexartig ihren mund öffnet, um die üblichen blubbernden hier-ist-kein-platz-für-antisemitismus-sprechbläschen in die wehrlose luft zu entlassen, als ob diese nur notdürftig verkleidete leugnung etwas bringen würde. So leute, die ein islamisches heiligtum ansonsten nicht von einer synagoge unterscheiden können. אַפֿילו דער שוטה אויפֿן כּיסא–המלכות איז אַ מלך

Realsatire des tages

Die Vereinten Nationen erklären, Berlins Verwaltung sei besser als die von Seoul oder Tallinn

Bwahahahahahaha!

Hadmut Danisch hat auch noch einen dazu.

Bwahahahahahaha!

Mich würde das ja tierisch ankotzen, in berlin zu leben. Als ob eine trostlose, stinkende großstadt nicht übel genug wäre. Muss es wirklich auch noch eine sein, in der praktisch nichts mehr richtig funkzjoniert? Die kriegen ja nicht einmal mehr eine wahl organisiert. Das muss doch nerven, wenn nichts mehr funkzjoniert. Und alles ist dreck und kaputt. Und ein bisschen außerhalb gibts den massiven grauen scharm der siebziger jahre, also das damalige architekturlego. Vom völlig unzuverlässigen nahverkehr in scheißberlin will ich gar nicht erst anfangen. Wohl dem, der sich eine taxe leisten kann oder ein auto fährt! Nein, mit dem fahrrad durch berlin ist eher etwas für leute, die mit dem leben abgeschlossen haben.

Und voll da-da-digital soll die verwaltung von scheißberlin sein. Die hauptstadt des königreichs von leitzordner und faxgerät. Voll digital! 🤣️

Glaubt mir, hannover ist ganz schön scheiße. Aber hier funkzjoniert wenigstens das meiste noch. Und es gibt ein paar ecken, in denen man vergisst, in scheißhannover zu sein. Verglichen mit berlin sieht jeder köttel wie ein juwel aus.

Was muss ich den offenbar kernkorrupten vereinten nazjonen eigentlich bezahlen, damit sie so ein gefälligkeitsergebnis produzieren? Und wie ist die bankverbindung? Ich frage für einen „lupenreinen demokraten“. 😁️

Knüppel aus dem sack! Die grünen machen ri-ra-realp’litik!!1!

Nach Fracking-Gas aus den USA und LNG-Terminals, nach dem diskussionslosen Durchwinken des größten Aufrüstungsprogramms in der deutschen Nachkriegsgeschichte und Anheizen der internationalen Spannungen, nun die ultimative Kampfansage an die Klimaschutzbewegung. Wie schon vor zwei Jahren am Dannenröder Wald in Hessen – Telepolis hatte mehrfach berichtet – werden grüne Minister einen voraussehbar gewalttätigen Polizeieinsatz gegen Klimaschützer zu verantworten haben

Wie, liebe neuwähler, habt ihr etwas anderes erwartet? Das, was die scheißgrünen vor der wahl plakatieren und erzählen, ist nur die reklame. Die ist lüge. Also vorsätzlich unwahr. Ihr glaubt doch hoffentlich auch nicht, dass euch flügel waxen, wenn ihr red bull in euch reinkippt, oder? Das, was sie dann nach der wahl machen, ist das, was euch die scheißgrünen mit ihren scheißlügen verkaufen wollten. Asozjale, armenhassende gasumlagen, damit ihr für den entgangenen profit der armen, notleidenden energiewirtschaft haftet; ein zurück zur braunkohleverstromung (kernenergie hätte ich mir ja in der gegenwärtigen situazjon andrehen lassen, die kommenden kosten und risiken werden davon nicht mehr größer); polizeiknüppel, die den braunkohleabbau gegen widerstände durchsetzen; fortsetzung der steuerfreiheit für flugtreibstoff; fortsetzung des armenhassenden und staatlich subvenzjoniert lohndrückenden hartz-IV-terrorsystems unter einem anderen namen; hundert milljarden øre „sondervermögen“ — formerly known as staatsverschuldung — für die tiefenkorrupte armee des staates mit dem eh schon siebtgrößten militärhaushalt der welt und dergleichen mehr. Das klima ist denen egal. Hauptsache, die gender-sonderzeichen in den texten sitzen und die krankenkasse bezahlt weiterhin teuer geld für wirkstoff- und wirkungslosen zauberzucker, als ob es ein medikament wäre.

Wenn die hl. inkwisizjon herrscht…

…und religjöser aberglaube wichtiger als argument und wissenschaft sind, dann kann man eben nur noch unter pseudonym schreiben. Es ist noch gar nicht so lange her, dass die kristlichen scheißkirchen in europa mit genau dem gleichen, mit roher gewalt durchgesetzten allheitsanspruch auftraten wie noch heute der islam in den meisten islamischen staaten.

P’litlügner des tages

Wenn ihr mal das lagebild sehen wollt, dass Roger Lewentz (SPD), innenminister von rheinland-pfalz, angeblich nicht hatte: das gibts bei der tagesschau als video aus einem polizeihubschrauber [archivversjon des artikels].

Auf den Bewegtbildern, die zwischen 22:14 Uhr und 22:42 Uhr aufgenommen wurden, ist das dramatische Ausmaß der Flutkatastrophe deutlich zu erkennen. Die Videos zeigen Häuser, die bis zum Dachgeschoss unter Wasser stehen, Ortsteile die großflächig überflutet sind. Lichtzeichen von Menschen, die auf Dächern, Balkonen und an Fenstern auf sich aufmerksam machen.

Auf den Aufnahmen sind auch Warnlichter von Rettungskräften zu erkennen. Noch Stunden, nachdem diese Bilder von den Ahrtal-Gemeinden Schuld bis Mayschoß aufgenommen wurden, sind Menschen weiter flussabwärts ertrunken, weil sie nicht ausreichend gewarnt wurden

Aber keine sorge, der wird dafür ganz sicher nicht in den knast gehen. Der knast ist ja auch schon voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und verarmten menschen, die ihr essen aus der mülltonne klauen. Mein tipp: wenn er davon p’litisch ausbrennen sollte, dann wird er in einem rundfunkrat oder irgendwo in brüssel endgelagert. Mit verdammt guter versorgung, versteht sich.

Warum das video erst jetzt da ist?

Dass die Aufnahmen des Polizeihubschraubers erst mehr als ein Jahr nach der Flutkatastrophe auftauchen – dafür übernimmt die Polizei die Verantwortung. Gleich zwei Polizeipräsidenten sind bei dem kurzfristig anberaumten Pressegespräch des Innenministers anwesend und räumen Versäumnisse bei der Weitergabe der Videos ein. Wegen eines Dokumentationsfehlers bei der Polizei seien die Aufnahmen innerhalb der Behörden gewissermaßen verschwunden

Oh, ein bedauerlicher kleiner fehler der polizei — deren oberster dienstherr dieser werte herr innenminister übrigens ist — beim weglegen. Nichts besonderes. Gehen sie weiter, hier gibt es nix zu sehen! Kommt vor. Kennen wir ja alle, dass die mal einen strafzettel so falsch weglegen, dass er weg ist und man nix bezahlen muss.

Neues aus der kinderfickersekte

Bei einem Gottesdienst des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki in Rom ist es zu einer Protestaktion von Ministranten gekommen. Während der Erzbischof am Montagabend in einer Basilika vor fast 2000 Messdienern aus seiner Diözese die Predigt hielt, drehten sich viele Dutzend von ihnen um und kehrten Woelki den Rücken zu

Benutzt hier jemand äppel-geräte mit äppels betrübssystem?

Mäc-OS skännt eure festplatte nach fotos und bildern durch, und wenn in einem dieser bilder ein QR-kohd ist, dann wird der von mäc-OS aufgerufen. Natürlich über eure IP, nicht über eine IP von äppel. Also so, als hättet ihr die seite aufgerufen. Denn äppel weiß, was gut für euch ist und was ihr wirklich wollt und braucht.

Was dieses äppel-betrübssystem sonst noch im hintergrund mit euren bildern macht, ist natürlich unbekannt. Ich glaube nicht, dass es bei den QR-kohds bleibt.

CDU des tages

CDU-Chef Merz wirft der Ampel zu laxen Umgang mit Sozialleistungen vor: Das Bürgergeld ziehe Menschen aus vielen Ländern „erst richtig an“. Vergangene Woche hatte Merz Ukrainern „Sozialtourismus“ vorgeworfen

[Archivversjon]

Die sind aber auch mies und verkommen, diese ukrainer aus dem kopf von Friedrich Merz (CDU): veranstalten einfach so einen scheißkrieg mit russland, nur, damit sie hier das land als sozjaltuhristen mit flüchtlingsstatus überschwemmen können und uns das ganze hartz IV wegnehmen können. Vermutlich kommen demnächst auch noch die ganzen russen, die haben diese verschwörung ja mitgemacht, und dann jammern sie, dass sie nicht als desertöre ins gulag wollen und erst recht keinen genickschuss verabreicht kriegen möchten. Nur, um hier den BRD-bürgerterror der dschobcenter zu kassieren!!1! Dieses elendsgeld aus der armenhassenden scheiß-BRD, das nicht einmal nach einer verdopplung der lebensmittelpreise eine inflazjonsanpassung erhält. Sollen sie doch kuchen essen, wenn sie sich kein brot mehr leisten können…

Herr Merz, es ist wirklich schön, dass sie ihren stinkenden, arschlochhaften karakter so deutlich offenbaren. Ich wollte, das täte jeder. Aber glauben sie ernsthaft, dass sie und ihre kernkorrupte scheißpartei so in zukunft wahlen gewinnen werden? Wenn die menschen die wahl zwischen original und kopie haben, dann nehmen die meisten das original. Und die AFD gibt es schon…

Und nun zum spocht

Schach: großmeister Hans Niemann — bekannt geworden durch die weigerung des gegenwärtigen weltmeisters Magnus Carlsen, gegen ihn Schach zu spielen — soll in über hundert partien auf eine noch unbekannte art betrogen haben [archivversjon].

Die von der tagesschau schnell aus irgendwelchen drexseiten abgeschriebenen gerüchte über analvibratoren sind allerdings bullschitt. Und Elon Musk hat auch nix mit schach zu tun, der kauft nur das zwitscherchen. Aber was soll die arme tagesschau-redakzjon auch machen, wenn ihre flachjornalisten für spocht immer nur fußball, wintersport und formel eins machen und eigentlich auch kaum was anderes können? Dann wird halt text mit gerüchten gefüllt.

Tatsache ist, dass es für den gemutmaßten betrug belastbare indizjen gibt — darunter etliche partien, in denen GM Niemann beinahe mit der kwalität eines modernen schachprogramms und sogar besser als der frühere weltmeister Robert „freunde und patzer nennen mich Bobby“ Fischer gespielt hat — dass aber niemand sagen kann, wie der betrug technisch ausgeführt wurde. So eine richtig klare sache ist das also nicht. Er könnte ja wirklich so überragend gut sein. Dagegen spricht allerdings, dass er dann nicht schon als jugendlicher mit beeindruckendem verständnis für das schachspiel aufgefallen ist, was bislang bei allen jungen großmeistern der fall war. Das ist aber ebenfalls nur ein indiz, und wenn man drüber nachdenkt, sogar ein schwaches: viele jugendliche erleben während der höllenzeit ihrer pubertät schwere lebenskrisen, die sie zum schatten ihrer selbst machen, und in deren verlauf sie sogar sehr dumme dinge tun. GM Hans Niemann hat sogar eingeräumt, dass er als jugendlicher im onlein-schach betrogen hat. Das passt also. Die ganzen alten partien sind dokumentiert, öffentlich verfügbar und wurden mit großer hingabe und unter benutzung aktueller schachprogramme von leuten analysiert, die schach spielen können, darunter gestandene großmeister. Aber dabei kommen eben nur indizjen. Sonst nichts. Ein beweis wäre ein versteckter funkempfänger, der für den betrug benutzt wurde. So etwas gibt es nicht.

Einerseits gefällt es mir ja, dass schach endlich mal zum tema in der ARD-tagesschau wird — aber muss das wegen so einer scheiße sein?! Es gibt wahrlich schöneres im schach!

Aber das kriegt die spochtredakzjon der ARD nicht mit, weil sie ständig damit beschäftigt ist, sich brüllball, winterspocht und formel eins anzugucken.

Was für ein verkommenes, schambefreites geschmeiß obermotz beim BRD-parteienstaatsfunk werden kann

Patricia Schlesinger scheint noch immer der Meinung zu sein, irgendwelche Gegner im eigenen Haus hätten Interna verfälscht nach außen getragen, worüber sie dann gestürzt sei. Diese Mitarbeiter seien also schuld an ihrem Aus. Es mangelt ihr offenbar bis heute an Verständnis, Selbstkritik, Demut – von Reue gar nicht zu sprechen – darüber, dass sie womöglich übers Maß ihrer Privilegien hinausgeschossen ist. Und das, während kaum jemand im Sender sagt, wie schade es sei, dass Patricia Schlesinger gehen musste. Diese Stimmung überhaupt nicht wahrzunehmen, ist besonders für eine Journalistin, die ja davon lebt, Stimmungen zu erspüren, schon überraschend

[Archivversjon]

Na ja, ich bin davon nicht so überrascht. Vor allem nicht bei den kwasi-beamteten jornalisten im BRD-parteienstaatsfunk. Schon die handlesüblichen arschlöcher, die meist als nicht so gut bezahlte elendsarbeiter den content zusammenfummeln, der zum transport von reklame dienen muss, strotzen vor arroganz und merkbefreiung — es macht das schreiben ja auch viel einfacher, wenn man schon vor jeder reschersche weiß, was rauskommt. Dass es dort, wo kraft ernennung durch die BRD-parteienoligarchie hohes ansehen, BRD-korrupzjon und verfeinerter lebensstil dazukommen, eher noch ein paar größenordnungen schlimmer wird, ist naheliegend.

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der weltrekordverdächtig hohen kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung, mit der dieser ganze aufgeblähte betrieb finanziert wird.

Und nun zum straßenverkehr im autostaat BRD

An jeder stelle, die für andere verkehrsteilnehmer als autofahrer ein bisschen sicherer oder wenigstens weniger tödlich gemacht wurde, klebt das blut mehrerer bei unfällen mit autos verletzter oder — für zügige baumaßnahmen noch besser — verreckter menschen [archivversjon]:

„Wir dürfen an vielen Stellen erst aktiv werden, wenn detailliert nachgewiesen ist, dass an genau dieser Stelle bereits Unfälle passieren oder eine Gefahrenlage besteht“ […] Derzeit ist die Rechtslage in Deutschland so beschaffen, dass die Verwaltung erst tätig werden darf, wenn jemand verletzt oder gar getötet worden ist

Nein, das ist nicht nur ein berliner problem. Und es ist auch kein neues problem. Ich habe so das erste mal als kind mitbekommen, dass an einer wirklich gefährlichen stelle ein gesicherter fußgängerüberweg mit fußgängerampel erst nach dem vierten oder fünften totgefahrenen menschen eingeführt wurde. Obwohl jedem klar war, dass es eine völlig unübersichtliche kreuzung ist, an der aber trotzdem jeden tag ganz viele menschen über die straße gehen, ja, teilweise über die straße gehen müssen, um zur arbeit zu kommen. Obwohl dort jeden tag die bremsen kwietschten oder einer angefahren wurde. Da muss erst verreckt werden in der BRD, bis mal jemand an andere verkehrsteilnehmer als die autofahrer denkt.

Auch weiterhin viel spaß auf den straßen im muskelkraftverachtenden autostaat BRD. Auch viel spaß mit irgendwelchen „verkehrswenden“ von CSPDUAFDPGRÜNETC, die vor allem im aufstellen sinnloser verkehrszeichen oder abkippen roter farbe auf den straßen bestehen, ohne dass die zustände geändert werden. Und in autokaufprämjen, und in autokaufprämjen… wir haben ja noch nicht genug autos auf den straßen.

Häcker häcken

Sechs Terabyte an Daten von Servern des Verteidigungsministeriums Sedena hackte die Gruppe „Guacamayas“ herbei […] Denn betroffen ist nicht nur Mexiko – sondern auch Chile, El Salvador, Peru und Kolumbien […] 250.000 E-Mails des salvadorianischen Militärs, 300.000 Mails der kolumbianischen Streitkräfte […] über ein Terabyte an E-Mails von Bergbau- und Ölfirmen in Brasilien, Kolumbien, Chile, Ecuador, Guatemala sowie Venezuela

Leider wurden die daten an contentindustrielle jornalisten gegeben, die nur ein interesse haben: so häppchenweise zu veröffentlichen, dass mit den geschichten über einen möglichst langen zeitraum reklameplätze finanziert werden können. Denn einen anderen dschobb hat der contentindustrielle jornalist nicht. Nicht einmal in mittel- und südamerika.

Anständige häcker hätten so etwas zu gruppen mit anstand gegeben (also zu gruppen ohne jornalisten) oder einfach direkt und unzensierbar veröffentlicht. Da hätten die jornalisten immer noch genug möglichkeiten, mit ein paar rescherschen ihre gewohnten scheißgeschäfte mit der scheißreklame zu machen. Oder mit schönen interaktiven auswertungs-webseits. Oh, dieser artikel könnte einen wichtigen werbekunden stören? Na, dann erscheint er eben nicht.

Wer neues will, muss neues tun. Jornalismus ist niemals etwas neues, sondern der schwere, robuste beton für das alte, erstickende, rückwärtsgewandte. Überall. Jornalisten sind für menschen, die als menschen leben wollen, feinde. Überall.

Meikrosoft des tages

Meikrosoft weiß genau, was gut für dich ist und was du wirklich willst. Wenn du eine systemaktualisierung installierst — wer hat schon gern einen gehäckten kompjuter? — dann kackt dir meikrosoft einfach spottifein auf deinen rechner.

Was muss ich eigentlich an meikrosoft zahlen, um ebenfalls über die von meikrosoft vorgesehene desktop- und betrübssystem-spämm werben zu können? Was hat spottifein dafür bezahlt? Und kriegt man das für einen aufpreis auch so deinstallierbar wie früher den internetz exploiter? Wäre doch schade, wenn die leute die teuer bezahlte reklame alle deinstallieren.

Und vor allem: wer braucht noch schadsoftwäjhr, wenn meikrosoft ständig völlig unerwünschte reklame direkt auf den desktop ballert?

Auch weiterhin einen gesegneten appetit

Erst darf Subway seine Labberlappen nicht mehr Brot nennen, weil da mehr Zucker drin ist als in der durchschnittlichen Schwarzwälder Kirschtorte, dann findet sich ebenfalls in Subways Thunfischdingern keine Thunfisch-DNA, und jetzt stellt sich heraus, dass Burger Kings angeblich vegane Burger gar nicht mal so vegan sind

Was meint ihr wohl, was mit so einer kette und ihren ganzen filjalen passieren würde, wenn sie schweinefleisch als حلال verkaufte! Aber mit den schäflein in der BRD kann man es machen, die vergessen das vermutlich schnell wieder und dann gehen sie wieder in die teuren schnellfraß-läden. Wenn es wenigstens billig wäre! Und dann gibts mal wieder eine ekelhafte enthüllung, und dann ekeln sich alle und dann vergessen sie es schnell wieder und gehen wieder in die teuren schnellfraß-läden. Und dann gibt es mal wieder eine ekelhafte enthüllung… ☹️

Dummheit erkennt man übrigens daran, dass jemand immer wieder das gleiche tut, aber endlich mal andere ergebnisse haben will. In diesem sinne: auch weiterhin einen gesegneten appetit!

Gut so!

„Wir finden Ihr Anliegen unterstützenswert. Aber wir kooperieren nicht mit einer Täterorganisation wie der katholischen Kirche.“ Uff. Diese Antwort auf eine freundliche Anfrage an ein Unternehmen im ländlichen Raum sitzt

[Archivversjon]

Ich würde auch nicht mit einer freiwilligen und unbezahlten mitarbeiterin einer organisiert kriminellen kinderfickermafia kooperieren. Jedenfalls nicht, wenn sie sich hinstellt und als freiwillige und unbezahlte mitarbeiterin einer organisiert kriminellen kinderfickermafia vorstellt. Weder als mensch, noch als unternehmer, noch als unternehmen, das damit alle marken, dienstleistungen, werke und produkte in die scheiße schmeißen würde. Fehlt nur noch, dass sich solche schergen dann auch noch „diskriminiert“ und „verfolgt“ fühlen. Ja, fresst noch ein paar lecker kinderherzen und fühlt euch diskriminiert und verfolgt, ihr feinde und arschlöcher! Ihr seid die kindervergewaltiger.

Oh, diese spezjalexpertin ist gleich so richtig betrübt:

[…] eine junge Ehrenamtliche, die ein Zeltlager organisiert und lokales Sponsoring sucht

Für meine augen und auf dem hintergrund der gewalt- und menschenhass-kirche (so genannte kristen) klingt das wie ein kontaktanbahnungslager für frisches fickfleisch.

Meine fresse! Wer zeltlager organisieren will, organisiere zeltlager! Das geht auch ohne diesen verbrecherischen g’ttverkaufsverein. Ich trete als radfahrer doch auch nicht dem ADAC bei.

Der beste tag für einen austritt aus der scheißkirche war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Dieser Jesus aus nazaret, um den die kristen immer so ein gehampel machen, war übrigens auch kein krist und schon gar nicht katolisch.

Und wer seine kinder lieb hat, der hält sie zumindest so lange von den kristlichen kirchen fern, bis sie körperlich, psychisch und intellektuell wehrhaft auch gegen ernste, mit hoher erfahrungs vorgetragene, mit komplizen gemeinsam vertuschte und böse übergriffigkeiten geworden sind. Egal, obs die hl. röm.-kath. kinderficker-kirche oder die hl. ev.-luth. kinderfolter-kirche ist. Sie sind beidesamt voller menschenverachtung, heuchelei, hass, verbrechen und vertuschung. Und voller gier. Sieht man schon ja daran, dass sie so viele ehrenamtliche haben, weil sie für arbeit nicht bezahlen wollen.