S/M des tages

Habt ihr das auch gehört? Wie schrecklich das ist, dass diese AFD so präsent im fratzenbuch und beim zwitscherchen ist und dort mit hohem aufwand ihre desinformazjon vorantreibt? Gut, dass es die kwalitätsdemokraten gibt, die niemals auf so eine idee kämen:

SPD und Union geben deutlich mehr Geld für Werbung auf den Plattformen des Datenkonzerns aus als andere Parteien. Mit etwas Abstand vorne liegen dabei die Sozialdemokraten. Im Mittelfeld liegen Grüne und Liberale. Deutlich weniger Geld für die Verbreitung der eigenen Posts investiert die Linkspartei – und am wenigsten die AfD

„Danke“ übrigens, scheiß-CDU, scheiß-CSU, scheiß-SPD, scheiß-FDP und scheißgrüne, dass ihr so einen menschenverachtenden und (durch seine spämm und schadsoftwäjhr mit trojanerfunkzjonen) kriminellen scheißladen wie das fratzenbuch mit so viel geld pämpert, um eure wahlkrampf-hirnfickereien voranzutreiben! Da ist die wahlkampfkostenerstattung aus steuermitteln bei der arbeit, ist ja das geld anderer leute… 😦

Ändräut des tages

Na, nutzt hier jemand ein wischofon mit einem betrübssystem von guhgell und bezieht seine softwäjhr aus dem guhgell-pläjhstohr?

Im Play Store lässt sich AdAway übrigens nicht finden, da Google Werbeblocker nicht mehr zulässt – diese verstoßen schlicht gegen das Geschäftsmodell von Google. Oder anders formuliert: Eine App, die eure Privatsphäre und Sicherheit effektiv schützt, indem sie das Nachladen (schadhafter) Werbung verhindert und den Abfluss personenbezogener Daten unterbindet, wird von Google nicht toleriert

Fühlt euch weiterhin schön hip, modern und zukunft mit den ganzen gängelungen und technikverhinderungen in eurer tasche! Wenn euch doch nur jemand von kompjutern gewarnt hätte, auf denen ihr nicht mehr einfach die softwäjhr ausführen könnt, die ihr selbst für gut und richtig haltet (was bei scheißwischofonen zum gewährleistungsverlust führt, wenn man mit irgendwelchen häcks ein anderes betrübssystem aufspielt)! Aber hej, ist ja toll, wenn ihr von jemanden immer irgendwo gekratzt werdet, weil der ganz genau weiß, wo es euch juckt… und dafür auch noch bezahlt. Ihr seid solche hirnhelden!

Datenschleuder und S/M des tages

Eine Datenbank mit persönlichen Kontaktdaten von mehr als 49 Millionen Instagram-Nutzern soll zeitweise öffentlich im Internet abrufbar gewesen sein. Neben öffentlich verfügbaren Informationen zu den Inhabern der Accounts soll die Datenbank auch private Daten, unter anderem Telefonnummern und E-Mail-Adressen, enthalten haben […] Unter den betroffenen Konten sollen sich auch solche mehrerer Millionen Influencer […] befunden haben. Ihnen war teilweise ihr Marktwert zugeordnet

Mit marktwert! Auch weiterhin viel spaß beim scheißfratzenbuch und bei den ganzen klitschen, die das scheißfratzenbuch aufgekauft hat. Dummheit ist der rohstoff der zukunft! (Und dass es demnächst reklame in wanzäpp geben wird, ist euch sicherlich egal. Wenn ihr sie nicht sogar schon vermisst habt. Ist halt scheiße, wenn man erstmal auf der droge druff ist, nicht wahr?!)

Ich übernehme diese meldung allerdings erst dann auf die beliebte datenschleuder-seite, wenn ich sie mit mehr bestätigung und weniger konjunktiven sehe. Gegenwärtig ist das alles zu dünne.

Bildzeitung des tages

Die springersche bildzeitung übt sich mal wieder in gezielter und vorsätzlicher ausländerängstlicher hirnfickerei, damit der rassismus nur so aufsprieße und wenigstens die angstdummen menschen noch genug bild klicken und kaufen, dass sich das contentindustrielle geschäft auch weiterhin lohne:

Und obwohl es drei Verdächtige sind, nennen „Bild“ und Bild.de wiederholt nur den Vornamen eines Verdächtigen:

Haupttäter Serkan wollte sich offenbar rächen, gewann zwei Mitschüler (17, 18) als Komplizen

Ist doch toll, wenn AFD-wähler als zielgruppe betrachtet und von contentindustriellen scheißjornalisten an der reklamevermarktungsfront zu den werbeplätzen gelockt werden! Da sind die unversehens in der BRD-normalität angekommen, während sie sich selbst noch für eine „alternative“ halten. Tja, geld stinkt nicht, und dummheit ist der rohstoff der zukunft!

Häckchen des tages

Uber- und Lyft-Fahrer am Flughafen von Washington D.C. tricksen jeden Abend mehrmals die Algorithmen der Fahrdienstvermittler aus, um ihre Preise zu erhöhen. Wie der lokale Nachrichtensender WJLA berichtet, melden die Fahrer den Portalen dazu koordiniert, nicht verfügbar zu sein und lösen durch den automatisch erkannten Fahrermangel einen Preisanstieg aus. Kurze Zeit später schalten sie ihre Apps wieder ein und akzeptieren die nun deutlich teureren Fahrten

Diese fahrer wären sogar noch größere häcker, wenn sie sich überhaupt nicht unterbezahlt von so einer börsennotierten taxiklitsche mit äpp ausbeuten ließen. Aber wenn internetz im händi ist, ists gehirn nun mal im arsch. Da lässt man sich lieber von einer scheißklitsche wie uber als „betrüger“ beschimpfen und macht weiter, wenn man einfach nur existenzsichernd für arbeit bezahlt werden möchte. Ihr wärt auch gute sklaven geworden!

Alles für die wurst

Stiftung Warentest
Tropenholz in Grillkohle

[Archivversjon]

Weg mit den wäldern, her mit der bratwurst! Mit nachhaltigkeitssiegel:

Ein Produkt führt die Verbraucher nach Angaben von Stiftung Warentest sogar bewusst in die Irre: Auf den Säcken sei ein Siegel des Forest Stewardship Council (FSC) zu sehen, das die Kohle als nachhaltig und aus heimischen Wäldern ausweise. In Wirklichkeit bestehe die Kohle aber aus Tropenholz

Auch weiterhin viel spaß dabei, euer geld dafür auszugeben, dass auf produktverpackungen irgendwas mit „bio“, „öko“ und „nachhaltig“ behauptet wird, natürlich nebst bullschitt-siegeln und toller reklame. Das lädt man doch gleich viel lieber in sein scheißauto, wenn man zum garten fährt. Ihr hättet auch ablasszettel gekauft!

Nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.

Wahlprogramm-o-Mat des tages

Nach einem urteil des verwaltungsgerichtes köln sieht es so aus, dass der so genannte „wahl-o-mat“ — ein lustiges, aber leider auch sehr schangsenloses kompjuterspiel der bummszentrale für p’litischen dung für erwaxene menschen, die allen ernstes immer noch an die wahlprogramme der p’litischen parteien glauben — erstmal aus dem web verschwindet. Warum? Weil er vorsätzlich so gemacht ist, dass er kleine parteien benachteiligt.

Nach der Beantwortung der Fragen im Wahl-O-Mat hat der Nutzer die Auswahl zwischen acht Parteien. Kleine und unbekannte Parteien seien hier im Nachteil, so Volt Deutschland und die Kölner Richter sehen dies offensichtlich auch so. Die Bundeszentrale für politische Bildung trug vor, dass es technisch nicht anders möglich sei, diese Aussage fanden die Kölner Richter nur wenig glaubhaft

Gefällt mir! Und die ausrede der bummszentrale für p’litischen dung ist so ziemlich die dümmste ausrede des bisherigen jahres. Tatsächlich wird der SELECT sogar einfacher, wenn alle parteien gleichermaßen berücksichtigt werden.

Auch die kommentare im verlinkten text sind interessant. 😉

Kurz verlinkt…

Zum Strache-video hier noch ein kurzer link zu den nachdenkseiten, der sich lohnt.

Denn der Vorgang ist nicht nur ein journalistischer Coup – er ist auch ein Coup D´Etat: Wer das Video erstellt und den Zeitpunkt kurz vor einer Wahl als Termin der Veröffentlichung gewählt hat, der hat den Sturz der Koalition, politische Unruhe und einen Schlag gegen die FPÖ einkalkuliert […] Die Platzierung des Videos kurz vor der Wahl ist Wahlbeeinflussung, wie es sie offensichtlicher nicht geben kann. Dass Medien das aus scheinbar trüber Quelle stammende Video nun unbekümmert einsetzen und den Vorgang der Entstehung nicht angemessen thematisieren, steht in starkem Kontrast zu vergleichbaren Vorgängen – etwa jenen im Zusammenhang mit den in Umlauf gebrachten E-Mails von Hillary Clinton

Und nein, ich glaube nicht, dass jemand bei den nachdenkseiten auch nur ansätze von sympatie für österreichische bräunlinge hat.

In hannover wird aus judenhass feuer gemacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 18.05.2019, haben Unbekannte ein Feuer vor einem Wohnhaus in Hemmingen-Westerfeld gelegt […] Außerdem hatten die Täter sowohl das Gebäude als auch das Tor zu einem nahe gelegenen Schrebergarten der Bewohner mit dem Schriftzug „Jude“ beschmiert

Immerhin steht nicht unter der pressemeldung „hinweise auf eine politische motivazjon der straftat liegen nicht vor“.

Hat hier jemand ein huawei-wischofon?

US-Blacklist:
Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

[…] Damit wird Huawei keine Vorversionen von Android mehr erhalten und auch keine noch nicht öffentlichen Sicherheitsupdates […]

Spätestens jetzt ist es allerhöchste zeit, das wischofon zu rooten und selbst dafür zu sorgen, dass man ein aktuelles betrübssystem drauf laufen lässt — was übrigens mit einem gewährleistungsverlust verbunden ist. Wenn euch doch nur jemand vor dieser ganzen enteignung und technikverhinderung gewarnt hätte! Wenn euch doch nur jemand gesagt hätte, dass euch ein kompjuter nur dann gehört, wenn ihr das selbstverständliche recht habt, diejenige softwäjhr darauf auszuführen, die ihr für gut und richtig haltet! Dann wärt ihr vielleicht nicht ganz so dumm gewesen…

Könnt ja ein neues wischofon kaufen. Ist gut für die wirtschaft. :mrgreen:

Aussterbender beruf: fernfahrer

Erstmals ist ein Lkw ohne Führerhaus auf einer öffentlichen Straße gefahren. Ende voriger Woche setzte sich der von Einride gebaute vollelektrische T-pod auf dem Gelände einer Niederlassung von DB Schenker im schwedischen Jönköping in Bewegung und bog auf eine Straße ein, berichtet der Hersteller

Es ist nicht mehr allzulange hin, bis der „leistungsgesellschaft“ die arbeit ausgeht — denn fortschritt bedeutet nun einmal, dass arbeit von maschinen übernommen oder erleichtert wird. Klar ist es beunruhigend, wenn da 26 tonnen mit achtzich sachen auf der straße unterwegs sind, die dabei von einer maschine gesteuert werden, aber ich finde die übermüdeten, stresszerfressenen und unterbezahlten fernfahrer keinen deut vertrauenerweckender.

„Deep fake“ des tages

Nachdem ich, nur weil ich beim Strache-video erstmal skeptisch war, jetzt mehrfach lesen musste, dass ich neonazi, flacherdler, reptiloidengläubiger und verschwörungsspinner bin, hier von mir nur ein kleiner hinweis: Es ist möglich, mit maschinellem lernen bei neuronalen netzwerken (zurzeit meist einfach „künstliche intelligenz“ genannt) eine menschliche stimme so präzise und überzeugend vom kompjuter generieren zu lassen, dass eine erkennung der fälschung praktisch unmöglich ist. (Man brauchte für die erkennung einer fälschung jetzt schon eine nebengeräuschfreie aufnahme ohne kompressjonsartefakte. Das ist eine in der internetzpraxis unerfüllbare anforderung.)

Ich habe selbst schon einmal daran gedacht, ein neuronales netzwerk auf eine gute stimme anzulernen, um einen vollsyntetischen sänger zu bekommen. Zum glück für eine welt, die solchen experimenten nix abgewinnen kann, fehlt es mir an plumper rechenleistung dafür. 😉

Entsprechende fälschungsmöglichkeiten für videos möge bitte jeder selbst rescherschieren. „Deep fake“ ist ein guter erster suchbegriff, und auch unbedingt mal ein paar ergebnisse, auch von amatören, anschauen, damit so richtiges gruseln aufkommt! Die zeit, in der man keinem video und keiner tonaufnahme mehr vertrauen kann, ist längst gekommen. Und alle diese möglichkeiten stehen natürlich auch geheimdiensten, der organisierten kriminalität, trollen, p’litsekten, idjoten, satirikern und künstlern zur verfügung steht. Rufmord mit einem gefälschten video (mit ebenfalls gefälschter tonspur) sollte schon jetzt leicht möglich sein.