Zitat des tages

Der aktuelle Hype ist nur eine Aufmerksamkeitsmasche der Medien, die aktuell keine sinnvollen Themen haben, über die sie berichten können. Besonders der Zwischenfall der veröffentlichten Datensätze von Politikern vor wenigen Tagen trägt dazu bei, dass immer mehr Falschmeldungen öffentlich werden. Nur weil Stars- oder Politiker-Daten veröffentlicht werden, bedeutet das nicht, dass wir solche Zwischenfälle nicht täglich erleben. Tausend Datensätze sind im Vergleich zu den abgeflossen Daten der letzten Jahre ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Einzigen, für die das nützlich ist, sind die Medien und der Staat. Die Medien bekommen einen falschen Hype (und ihre Klicks). Der Staat erhält mehr Geld für Überwachungsmethoden.

Es ist schnell getan mehrere Millionen Datensätze, die illegal erworben wurden, zusammen in einer Datenbank zu vereinen. Bei einer einfachen Suche im Netz, findet man schon nach wenigen Minuten hunderttausende von Datensätzen oder komplette Datenbanken. Fehleinstellungen, Sicherheitslücken, Missbrauch und die Nachsicht mit sozialen Medien (Privacy & Technology) der Öffentlichkeit und des Staates kommen nun eiskalt als Rechnung serviert zurück zu den Endanwendern. Die Frage ist am Ende, ob wir für die Zukunft etwas daraus lernen.

Dass menschen etwas für die zukunft lernen könnten… ist leider nicht zu erwarten. Die einzelnen, die zurzeit etwas lernen und auch wie ein mensch leben, der etwas gelernt hat, werden von ihren mitmenschen ausgelacht, als sonderlinge oder gar geisteskranke betrachtet und ausgegrenzt, so weit gehend, dass es ein existenzjelles problem für sie wird. Diese gesellschaft fördert konformismus, dummheit und lernresistenz, und sie beseitigt individuelle intelligenz, würde und freude am schlausein. Sie ist ein idealer nährboden für verbrecher, blender, werber und demagogen… 😦

Gesundheit und hartz IV des tages

In der BRD mit ihrem tollhausmäßig tollen sozjal- und gesundheitssystem kriegt man zwar wirkungslose zuckerkugeln ohne farmazeutischen wirkstoff von der krankenkasse bezahlt, aber wenn man gern etwas sehen können möchte und eine brille braucht, muss man die paarhunder euro dafür von seinen hartz-IV-elendsgeld zusammensparen. Dann isst man halt mal ein vierteljahr nix… 😦

Danke, scheiß-SPD, und danke, scheißgrüne, die ihr diese zustände bewusst und planvoll geschaffen habt! Fahrt in die scheißhölle, die ihr milljonen anderer menschen jeden tag bereitet habt!

Wischofon des tages

Forscher von Trend Micro haben zwei bösartige Android-Apps entdeckt, die einen Online-Banking-Trojaner namens Anubis auf dem Smartphone installieren. Zuvor analysieren sie jedoch die Bewegungsdaten des Geräts. Dahinter steht die Annahme, dass sich echte Smartphone-Nutzer gelegentlich bewegen, aber die Testsysteme von Virenforschern häufig in Virtuellen Maschinen laufen, die gar keine Bewegungssensoren haben. In solchen Fällen stellten sich die Trojaner-Apps tot, um einer Entdeckung zu entgehen

Da hat sich ein verbrecher gesagt: wenn VW eine testumgebung mit seiner betrugssoftwäjhr erkennen kann, dann kann ich das auch.

S/M-frömmigkeit¹ des tages

Ich sage ja gern: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch. Jetzt gibt es dank der hl. röm.-kath. kirche, ihrem dreifach lästerlich gekrönten obermotz und der wischofon-unkultur noch eine ergänzung: und wenn frömmigkeit im händi ist, segnet der heiland das fratzenbuch.

Herr datenschutzbeauftragter, bitte übernehmen sie! Und bitte die vollen vier prozent vom jahresumsatz der hl. röm.-kath. scheißkirche als bußgeld, nicht einen lausigen klimpercent weniger. Es geht hier schließlich um den allerhöchsten, der lässt nicht mit sich spotten!!!1! :mrgreen:

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Privatsfäre des tages

Ich mag das ja, wenn leute auf irgendwelchen STASI-media-webseits von börsennotierten klitschen ohne seriöses geschäftsmodell „privat“ mit anderen leuten kommunizieren wollen und die sonst nur von diesen scheißklitschen angesammelten daten dann mal durch ein bedauerliches, kleines missgeschick hervorkwellen. Tja, was habt ihr denn geglaubt? Dass die daten gelöscht werden? Dieser wertvolle rohstoff des 21. jahrhunderts? :mrgreen:

Fäjhknjuhs des tages

Was sind eigentlich diese ganzen psychomanipuliven stories vom ZDF so wert und wie sieht es mit ihrem wahrheitsgehalt aus? Das war jetzt ganz sicher nur ein bedauerlicher einzelfall. Müsst ihr feste dran glauben.

Gut, dass es fäjhknjuhs nur im internetz gibt! Rasch zensieren, dieses neulanddingens, je chinesischer, desto besser! Und jetzt die rundfunkgebühren erhöhen, um die grundversorgung sicherzustellen, wisst schon… :mrgreen:

„Cyber cyber“ des tages

Endlich! Ich habe ja nur drauf gewartet, dass sich die p’litik so weit entblödet! Der grundgesetzwidrige bundestrojaner (hier zur verblödung der zuhörer als „onlein-durchsuchung“ bezeichnet) hilft nach meinung der C-parteien gegen doxxing!!!1!elf!

Und natürlich geht es in der natürlichen dummheit zweier großer BRD-parteien noch ein bisschen weiter:

Anbieter von Online-Diensten und Hersteller von Geräten, die mit dem Internet vernetzt sind, sollen ihre Angebote so gestalten, „dass ausreichend starke Passwörter von den Benutzern gewählt und diese regelmäßig geändert werden müssen“.

Genau, das wirds bringen, wenn man auf seinem trojanerverseuchten wischofon mit scheunentorgroßen sicherheitslücken, das (im gegensatz etwa zum als sicherheitsrisiko berüchtigten fläsch) niemals eine sicherheitsaktualisierung erhält, sichere passwörter benutzen muss! Die können ja überhaupt nicht vom keylogger mitgelesen werden. Wenn sie nicht sogar wegen der hochkwalitativen kwalitätsstandards beim zusammenstöpseln von wischofon-äpps direkt im internetz veröffentlicht werden.

Jornalisten über ihre leser

[…] für wie dumm die Süddeutsche die Leser hält. Denn der Leser kommt in diesem Geschreibsel überhaupt nicht vor. Es wird immer unterstellt, dass der Leser strohdoof sei und selbst überhaupt nicht denke, dass er nur von finsteren Mächten wie Websites und der AfD davon abgeleitet wird, den Qualitätsmedien zu vertrauen. Leser als unmündige Kinder. Auf die Idee, dass Leser sich eine eigene Meinung bilden, und das unabhängig von anonymen Websites und Parteien, kommen die nicht, weil sie das den Leser nicht zutrauen

Unwelt des tages

Auf ablasszettel würde ja keiner mehr reinfallen, nicht? Das war ja so eine durchschaubare verarschung und geldmacherei? Aber: trennt ihr auch alle brav euren müll und zahlt die unsichtbaren zusatzkosten für den so genannten „grünen punkt“, der auf allen möglichen verpackungen draufgestempelt wird [archivversjon]? :mrgreen:

(Mich halten die leute ja immer für einen spinner, wenn ich ihnen sage, dass der getrennte müll hier in bananistan zum größten teil anschließend wieder zusammengekippt in die müllverbrennung geht, aber vielleicht glaubt ja mal jemand dem ehemaligen nachrichtenmagazin.)

Was meint ihr wohl, warum die kunststoffe erst genau dann zum großen medialen tema voller psychisch wirksamer bilder und texte gemacht wurden (oh, gucke mal, wie schlimm das im ozean aussieht und was sich in den mägen dieser wale ansammelt!), als die chinesen einfach mal damit aufgehört haben, uns diesen müll abzunehmen? Spätestens, wenn das ganze zeugs demnächst als „entwicklungshilfe“ nach afrika verfrachtet wird — nein, ich bin gar nicht so zynisch, aber die p’litik ist bei der förderung des reibachs weniger auf kosten aller regelmäßig noch eine ganze größenordnung menschenverachtender und faschistoider, als ich es mir in meinen derbsten sprüchen vorgestellt habe — werden die umweltfolgen des plastik- und verpackungswahns wieder medial diejenige rolle spielen, die sie auch vorher jahrzehntelang gespielt haben: gar keine. Die dafür verantwortlichen unternehmen sind ja schließlich anzeigenkunden der zeitungen und zeitschriften und große parteispender und koffergeber.

Auch weiterhin viel spaß dabei, euch von scheißjornalisten (deren eigentlicher dschobb es ist, werbeplätze vermarktbar zu machen) in die gehirnchen ficken zu lassen! Und immer schön den müll trennen! Ist für die umwelt, müsst ihr nur feste dran glauben, dann wird es schon wahr…

Das hatten wir ja noch nie!!!1!!!1!

Januar-2019-Updates verursachen Netzwerkproblem in Windows 10

Auch weiterhin viel spaß mit der bananensoftwäjhr, die meikrosoft immer wieder mal auf anwender loslässt! Zum glück dürfte praktisch niemand von dem problemchen betroffen sein, denn es scheint nur „edge“ zu betreffen — und ein meikrosoft-webbrauser ist nun mal nur dafür da, dass man sich schnell einen richtigen webbrauser runterlädt. Aber heise auf der jagd nach clickbait und werbeplatzvermarktung jazzt das schnell zu einem „netzwerkproblem“ hoch, statt den leuten zu empfehlen, einfach einen anderen brauser zu nehmen.

(Über die linux-bananensoftwäjhr lästere ich bei näxter gelegenheit.)

Organisierte kriminalität des tages

Diesel-Skandal
Autofahrer erringen Sieg gegen Daimler

[archivversjon]

Ehrlich gesagt, bin ich ein bisschen überrascht. Ich habe geglaubt, die organisierte kriminalität der BRD würde mit betrug und steuerhinziehung im industriemaßstab einfach konsekwenzenlos durchkommen, aber wenigstens daimler muss ein paar zehntausend euro schadenersatz an seine betrogenen mercedes-käufer zahlen.

Mal schauen, ob das auch bei VW klappt. In einem bananigen BRD-bundesland, in dem sich der amtierende ministerpräsident Stephan Weil (neuerdings auch mit leichten bummsp’litischen ambizjonen auffällig) seine regierungserklärungen von VW korrekturlesen lässt. Denn da würden die gesamtsummen deutlich größer als bei irgendwelchen luxuskarren, die sich nur zuhälter, p’litiker und richter leisten. :mrgreen:

Brüller des tages

Graswang:
Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht

Und morgen beklagen sich die bewohner der BRD darüber, dass sie keinen elektrischen strom haben, wollen aber keine steckdosen. Hej, telekomiker…

Es gibt eine Grundversorgung hier, damit sind die Leute zufrieden. Wir brauchen so ein Riesending nicht, von dem wir nicht wissen, welche gesundheitlichen Risiken davon ausgehen, und das die Landschaft und das Ortsbild extrem verschandeln würde

…baut doch mal ein funknetz ohne funk für esoterik-schland auf, so ganz ohne antennen. Wenns künstliche intelligenz gibt, gibts sicherlich auch künstliche telepatie. :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher, der fröhlich über alle verwitterten grenzsteine der erkenntnis hüpft, hat sich mal den „e-sport“ genau angeguckt und dabei eine völlig unerwartete einsicht gewonnen:

E-Sport-Studie:
Gamer sitzen zu viel

Die welt wird niemals wieder die gleiche sein! :mrgreen:

Und übrigens ist es völlig in ordnung, wenn eine büromaus oder ein progger jeden tag acht bis zwölf verdammte stunden vor dem kompjuter verbringt und sich dazu aus der mikrowelle und der kaffeemaschine ernährt. Nur bei e-sportlern ist das irgendwie ungesund. 😀

Ach!

Eine riesige Sammlung mit Zugangsdaten zu Online-Diensten zirkuliert in Untergrund-Foren. Die Passwörter von Millionen Nutzern sind betroffen

Prof. dr. Offensichtlich hat jetzt einen dschobb bei heise onlein und hat da rausgekriegt, dass die ganzen von irgendwelchen klitschen rausgeschleuderten daten einfach zusammengeführt werden können, um sie besser nutzbar zu machen…

Neues aus barbarien

Nach einem tödlichen Unfall auf der A8 bei Pforzheim sollen Gaffer einen Krankenwagen geöffnet haben, in dem ein verletzter Lkw-Fahrer behandelt wurde

Ich kann mir richtig vorstellen, wie diese empatiefreien schlechtmenschen ihre scheißhändies gezückt haben, oh gucke mal, ein schwerverletzter, gleich zum fratzenbuch. Gern auch mit selfiestick… 😦

Deutscher propagandalügenverband

Frank Überall, obermotz des deutschen jornalistenverbandes, so:

Die Leser des DJV-Blogs dürfen zu Recht die Sorgfalt erwarten, die zu den Grundlagen des Journalismus gehört

Wie praktisch, dass zwar „sorgfalt“ zu den grundlagen des jornalismus gehört, „wahrheit“ hingegen nicht. Das macht das sorgfältige lügen und hirnficken doch gleich viel leichter. :mrgreen:

Und dann bei jeder gelegenheit behaupten, dass es diese fäjhknjuhs nur in diesem internetzdingens gibt, das noch viel stärker zensiert werden müsse…