Wahlkampf des tages

Wenn die NPD den Martin Luther auf ihre wahlplakate stempelt und dazu schreibt, dass er gewiss NPD gewählt hätte, dann wäxt da wahlich zusammen, was schon von anfang an zusammengehörte.

Und wer meint, dass man in dieser ev.-luth. scheißkirche bleiben könnte, deren großpfaffen gerade erst mit großem tamtam ein obszönes „lutherjahr“ zelebriert haben, ohne dabei zum tieferen hohn für Jesus auch nur eine kleine spur von nachdenklichkeit oder schulderkenntnis zu zeigen, tja, der kann wohl auch nicht mehr erreicht werden.