Digitale schule des tages

Zitat des tages:

Habe eine Mail von der Schule von K2 bekommen:

Es gebe eine Schülerzeitung, die online zu lesen sei.

In der Mail ein Word-Anhang.

Im Word-Anhang ein JPEG mit einem QR-Code.

Falls das Handy den QR-Code vom Monitor nicht lesen kann, kann man die Mail an jemanden mit Drucker weiterleiten und dann den Ausdruck einscannen.

Der QR-Code schließlich verweist auf eine Website.

Finde ich gut, dass die so eine Schnitzeljagd veranstalten, das hält den Geist wach.

@ansgartrinkmann@det.social

Freut ihr euch auch schon alle so darauf, dass den kindern an der schule „digitale kompetenzen“ vermittelt werden sollen… das wird sicher eine erfolgsgeschichte von BRD-ausmaßen! 🤦‍♂️️

Neues für die generazjon wischofon

Famose Erfindung des Jahrzehnts: „Apps“, die statt eines Lesezeichens im Browser verwendet werden können, um Websites anzuzeigen, deren Namen man sich nicht merken kann, obwohl sie genau so heißen wie die „Apps“

Der klick lohnt sich: die fressende dummheit beißt nämlich auch bei den machern von netzpolitik punkt org (bewusst nicht verlinkt) ins gehirnchen, die jetzt mit einem javascript-trojaner kryptogeld im webbrauser „schürfen“ lassen [link geht zum zwitscherchen].

Ich dachte ja immer, „netzp’litik“ hat eine starke schlagseite in richtung der scheißgrünen. Von daher passt das. Eine noch fettere und energieaufwändigere laufzeitumgebung als ein webbrauser ist kaum vorstellbar, so ein javascript-trojaner dürfte also zu den klimaschädlichsten metoden des eh schon untragbaren kryptogeldmachens gehören. Und jetzt alle schön klimasteuern zahlen! Und die spende an „netzp’litik“ nicht vergessen! Weil die euch so einen schönen trojaner in den webbrauser würgen! 🖕️

(Deshalb erlaubt man nicht jeder dahergelaufenen webseit javascript.)

BRD-digitalisierung des tages

Die Zeitung aus der Luft – Verlag testet Zustellung per Drohne

Im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen bekommen einige Haushalte ihre Zeitungen nun aus der Luft: In einem Pilotprojekt testet der Kölner Heinen-Verlag („Kölnische Rundschau“) in Kooperation mit dem Medienhaus Aachen die Zustellung per Drohne. „Die Technik und die Regulierung funktionieren. Damit haben wir einen Meilenstein erreicht“, sagte Verlags-Geschäftsführer Johannes Heinen gegenüber dpa

Seht ihr, da brauchen wir diesen internetzausbau gar nicht! Man kann doch auch industriell bestempeltes papier mit drohnen durchs land fliegen. 🤦‍♂️️

Datenschleuder des tages

Habt ihr etwa geglaubt, dass eure daten in den staatlichen datensammlungen sicherer als anderswo sind? Das ist aber ein sehr naiver glaube [archivversjon des niederländischen textes]:

Von personallisten bis hin zu fotos von kindesmissbrauch:
häcker stellt daten aus dem polizeirevier zwijndrecht onlein

Ein häcker ist in den sörver des polizeireviers zwijndrecht eingebrochen und hat tausende von KFZ-kennzeichen, bußgeldern und sogar polizeiberichte¹ veröffentlicht. VTM njuhs und „het laatste nieuws“ berichten drüber. Die staatanwaltschaft antwerpen bestätigt gegenüber VRT NWS, dass ermittlungen laufen. Es ist lt. nachrichtenmedien eines der größten regierungslecks in unserem land […] konnte der häcker alle daten von 2006 bis 2022 einsehen […] der polizeischeff bestätigt, dass die täter auch lösegeld forderten, das lt. polizei allerdings nicht bezahlt wurde

Ach, hat da jemand einen mäjhlanhang geöffnet? Mäjhl zu versenden ist für die scheißjornalisten ja sowieso das neue häcken… 🤦‍♂️️

Huj, eine sammlung über sechzehn jahre! Und niemals werden erledigte dinge gelöscht und irgendwohin archiviert, wo die daten einigermaßen sicher liegen… zum beispiel auf einem langlebigen optischen datenträger in einem verschlossenen schrank. Wozu die mühe? Sind doch nur daten! Sind doch nur daten über staatliche verfügungsmasse! Da muss man sich doch keine gedanken um die schadensminimierung im falle eines falles machen.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß und orwellness beim festen glauben an den überall lufteleicht und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Die unerfreuliche liste wäxt und wäxt und wäxt. Auch beim staat sind gesammelte daten niemals sicher. Deshalb darf man den staat gar nicht erst damit anfangen lassen, dass er langfristig daten in immer monströseren ausmaßen sammelt (und an andere staaten weitergibt, wie es die BRD tut).

¹Danke, Luuk, ich wäre nie darauf gekommen, was die abk. „PV“ bedeuten könnte!

Bundesregierung des tages

Bummsaußenministerin Annalena Baerbock (scheißgrüne) wusste auf der so genannten „klimakonferenz“ offenbar schon von mondkolonien, von denen ich noch gar nix mitgekriegt habe [der link führt zu juhtjuhbb, über invidious kann man das video auch ohne träckingwanzenkohd von guhgell gucken].

Oder haben wir inzwischen neben der erderhitzung auch eine erdaufblähung, so dass es staaten gibt, die ein paar hunderttausend kilometer voneinander entfernt liegen?

Denn diese erklärte grüne planetenfreundin muss sich ja richtig gut mit unserem planeten auskennen. 🤦‍♂️️

Dummfrage des tages

Jornalisten stellen zunehmend nur noch eine einzige frage: Wie fühlen sie sich?

Ach, das ist der „business insider„. Für den sind gefühle sicher wichtiger als fakten und informazjonsbasierte einschätzungen. Müsst ihr lesen und kaufen, so ein fischblatt. Und das doppelplusgut-abo klicken und bezahlen. Für wertvollen jornalismus, der euch etwas wert ist. Lernt ihr voll was übers bissness. Von inseidern. Die so richtig drinnen sind. 😁️

Sagt mal, gehts noch?!

Und ja, ich habe „keine der genannten“ geklickt. Ich habe ganz leise gehofft, dass ich danach in einem freitextfeld „angewidert von solchen dummfragen“ eingeben kann. Nicht mal das war mir gegönnt. Jetzt wollen die scheißjornalisten mir schon vorgeben, was ich zu fühlen habe. Geht sterben, scheißidjoten, und erzählt den toten, wie sie sich fühlen sollen!

Corona des tages

Kaum hat man mal weniger kontakte in die weiß-blaue welt, schon kriegt man gar nicht mehr das ganze enddumme, intelligenzverachtende, tiefenkorrupte gehampel der scheiß-CSU mit und erfährt es erst aus dritter hand: in münchen muss man zwar in U4, U5 sowie in den S-bahnen (die fahren alle über hackerbrücke, wenn da nichts fundamental umgebaut wurde) auf dem weg zur größten drogenparty der welt einen gesichtsstulpen tragen, aber doch nicht im oktoberfestzelt. 🤦‍♂️️

Wie buchstabiert man willkür? BRD.

Da-da-digitalisierung des tages

Ich musste für die KFZ Steuer meine Bankdaten ändern. Da dachte ich, dafür nutze ich zum ersten mal meine DE Mail bei der Telekom. Also habe ich eine DE-Mail an das zuständige Zollamt gesendet und darum gebeten, meine Kontodaten zu ändern. Genau für solche Zwecke ist die DE Mail mal ins Leben gerufen worden. Zuerst kam keine Reaktion. Als ich die Aktion schon fast vergessen habe, bekam ich eine Antwort auf meine DE-Mail. Darin stand, ich soll bitte auf den Seiten vom Zollamt das Formular für die Änderung der Bankverbindung suchen, herunterladen, ausfüllen und dann per Post ODER FAX dem Zollamt zusenden!

Die vollkorn-CSU erklärt: da-da-digitalisierung

Tweet von Grüne im Bundestag, @GrueneBundestag, verifiziertes benutzerkonto, vom 22. september 2022, 10:11 uhr: Digitalisierung erschöpft sich nicht bei der Frage um schnelles Internet. -- Es geht um unsere demokratischen Grundwerte, die wir auch in einer digitalen Welt verteidigen. -- Deshalb muss Digitalpolitik eine intersektionale und feministische Digitalpolitik sein. -- – @Bina_Khan_

Wer jetzt nicht spontan mit der hand im gesicht seinen lachtränenvorrat für ein ganzes jahr weggebrüllt hat, ersetze das wort „digitalisierung“ durch „stromversorgung“, „alfabetisierung“ oder „kanalisazjon“, um den tiefen schwachsinn und die völlige idjotie dieser großen, im reichstag gesprochenen worte fühlen zu können. Zum beispiel so:

  • Stromversorgung erschöpft sich nicht bei der frage um gleichbleibende netzspannung. Es geht um unsere demokratischen grundwerte, die wir auch in der elektrizität verteidigen. Deshalb muss energiep’litik eine intersekzjonale und feministische energiep’litik sein.
  • Alfabetisierung erschöpft sich nicht bei der frage, ob menschen lesen und schreiben können. Es geht um unsere demokratischen grundwerte, die wir auch in der literalität verteidigen. Deshalb muss literalitätsp’litik eine intersekzjonale und feministische literalitätsp’litik sein.
  • Kanalisazjon erschöpft sich nicht bei der frage um eine ausreichende kapazität für das abwasser. Es geht um unsere demokratischen grundwerte, die wir auch in den kanalrohren verteidigen. Deshalb muss abwasserp’litik eine intersekzjonale und feministische abwasserp’litik sein.

Tja, wenn man sein vorgeblich wichtigstes p’litisches ziel einfach aufgegeben hat, dann wendet man sich eben anderen zielen zu. Zum beispiel den gender-trollfeminismus aus der universitären klapsmühle der sozjalwisschenschaften. Ist ja niemand und keinefruhn verpflichtet, sich nach der scheißwahl an wahlkampfaussagen und wahlprogramme zu halten. Kein wunder, dass solche bullschittreden dann auf dem zwitscherchen-kanal der grünen-frakzjon wiedergegeben werden, weil genau dieser knallfeminismus eben die eigentliche p’litische beglückungsidee der grünen-frakzjon ist. Oder gibt es dafür eine andere erklärung, die ich gerade übersehe? 🤔️

Wer jornalist ist und ein bisschen näher an diese Misbah Khan drankommt, kann sie ja mal bitten, den unterschied zwischen analogtechnik und digitaltechnik zu definieren und um eine kurze erläuterung bitten, was dieser unterschied für mögliche anwendungen bedeutet, sie kenne sich ja mit „digitalisierung“ aus… aber bitte das mikrofon laufen lassen und die aufnahme veröffentlichen! Transskribieren wird das schon jemand anders. Wir lachen alle gern.

Denen, die eine partei wählen, in der so ein enddummes gesäuge wegen der kwotenregelung einen listenplatz für den einzug in den bummstag nebst privilegjen bekommt, weil sie glauben, dass diese partei mehr „problemlösungskompetenz“ für die „zukunftsprobleme“ habe, wünsche ich in zukunft von ganzem herzen viel mehr glück beim denken! Sie haben es nämlich nötig. Dieser bürgerliche und offen sozjaldarwinistische, an das 23. kromosomenpaar gebundene pfründeaufzug ist teil aller probleme, da er eine populistisch-feministische scheinlösung anstelle eines vernünftigen und vielleicht sogar wirksamen plans darstellt.

Und ja, ich finde es auch schade, dass man aus dummheit keine energie erzeugen kann. Das würde viele probleme lösen.

Endlich!

Bislang war das mit der brechstange eingeführte 5G ja immer eine lösung ohne problem, aber jetzt haben sie endlich eine anwendung dafür gefunden: vergesst videotelefonie, hier kommt die holografische telefonie [archivversjon]:

Handynutzer, die ihren Gesprächspartner beim Telefonieren als 3D-Bild vor sich sehen – das soll nach dem Willen von Europas großen Mobilfunkbetreibern keine Zukunftsmusik bleiben

Bin eigentlich nur ich ganz froh darüber, dass man mich beim telefonieren nicht sehen kann und ich auch nicht mit dem anblick des gegenübers gestraft werde? Und ich werde noch nicht einmal mehr von einem scheff oder dem dschobbcenter-folterarschloch angerufen.

Aber keine sorge:

Bereits in zwei Jahren könnte die Hologramm-Plattform für Endkunden verfügbar sein, heißt es in der Mitteilung der europäischen Mobilfunkbetreiber. Damit würde diese Art der Kommunikation massentauglich

Es braucht noch zwei jährchen, bis man…

Um die 3D-Abbildungen zu sehen, würden Kunden eine Virtual-Reality-Brille benötigen

…zwei videostriehms auf einmal übertragen kann und zwei frontkameras in den spitzenpreis-wischofonen verbaut hat. 🤦‍♂️️

Das ist zwar kein hologramm, sondern einfach nur ein altmodisches 3D-video, aber „hologramm“ hört sich doch viel geiler an, hat der reklameheini den telekommunikazjons-abzockern gesagt. Und die haben das auch gleich eingesehen. Und die tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD bringt das tolle wort auch, weil das wort ja so in der PResseerklärung steht, und die wird nun einmal verlautbart, denn es ist eine PResseerklärung von so tollen abzock- und arschlochunternehmen wie vodafone, telefónica, orange und deutsche telekom. Dass man vor dem absenden eines artikels auch nur mal kurz in der wicked pedia nachschaut, was ein wort wie holografie überhaupt bedeutet [archivversjon, falls die mobilfunk-werbeheinis demnächst mit großer kriegskasse den artikel auf ihren reklame-sprachpfusch umschreiben], ist doch viel zu viel reschersche. Und generell: eine tagesschau-redakzjon, die auf ihrer webseit freie-energie-zauberei als wissenschaft verkauft, nimmt es mit wissenschaftlichen begriffen eh nicht so genau. Hauptsache, sie erklärt uns, warum die völlig überflüssige 5G-scheiße alternativlos und absolut nötig ist, obwohl noch nicht einmal grob näherungsweise die technisch mögliche bandbreite von 4G irgendwo ausgenutzt wurde. Schließlich kann man in der BRD ja auch technische minderleistung zu weltrekord-preisen verkaufen.

Und genau die gleichen jornalistischen hirnficks wird es auch noch geben, wenn sie euch 6G mit der brechstange ins leben prügeln.

Basiswissen fysik: mangelhaft

Dieser lästige energieerhaltungssatz sollte eigentlich jedem gebildeten menschen bekannt sein. Ganz kurze zusammenfassung: energie entsteht nicht aus dem nichts, und sie verschwindet nicht im nichts. Wer das nicht wusste, versteht den jetzt eigentlich fälligen hinweis mit der waxenden entropie auch nicht mehr. Bei den grundschulabbrechern aus der redakzjon der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD ist diese gebieterische tatsache leider nicht bekannt [unbedingt vor dem klick alle tischkanten aus gebissnähe entfernen]:

Wenn sie sich durch weitere Überprüfungen bewahrheiten würde, wäre die Erfindung aus Simbabwe sensationell

Kostenlos, erneuerbar und grün!!1! Ich wiederhole: kostenlos, erneuerbar und grün, aber mein ehrenwort als kwasi beamteter jornalist. Das reicht für diese realsatirisch wertvollen faktenfummler, und schon wird da eine meldung draus. Kwalitätsjornalismus, mit der BRD-kwasisteuer aufs wohnen (so genannte „demokratieabgabe“) von den BRD-bewohnern bezahlt. Mit höchsten ansprüchen und knallharten relevanzkriterjen. 🤦‍♂️️

Ja, man kann energie aus einem elektromagnetischen feld, etwa dem der NDR-sendeanstalt in hamburch, entnehmen. Aber die ist dann halt nicht mehr im feld. Vielleicht sehen dann ein paar leute weniger die tagesschau. Wäre ja auch besser für ihre bildung. Der geniale erfinder scheint übrigens kein unbekannter zu sein.

Übrigens, tagesschau-jornalisten: wenn ihr schon innerlich gekündigt habt und keine lust mehr auf jornalismus oder gar eine andere arbeit habt, gebt euch nicht auf: Für euch liegt ganz viel hilfe bereit, aber in milljonenpaketen!

Nachtrag: Hadmut Danisch ist in seinem element

Als ich noch jung war…

…hat man es als fortschritt gefeiert, dass die eisenbahn elektrifiziert wird. Einfach eine oberleitung über die schienen ziehen, einen stromabnehmer an der lok und ein elektromotor. Wunderbar, effizient und stinkt nicht mehr nach diesel. Wenn man den strom regenerierbar oder aus kernenergie produziert, ist das sogar klimafreundlich.

Lange ists her. Heute besteht der neueste und fröhlich PResseerklärte schrei der modernität darin, dass man mit dem strom verlustbehaftet wasserstoff erzeugt, den man dann wiederum verlustbehaftet in einer brennstoffzelle in strom verwandelt, um damit einen elektromotor anzutreiben. Grün und öko und klima, natürlich! Dafür hat man nur den kleinen mehraufwand, eine doch etwas heikle substanz wie komprimierten wasserstoff im zug zu speichern, aber immerhin, man braucht die strecken nicht weiter zu elektrifizieren.

Für leute, die an der schule nur namentanzen hatten: stärker verlustbehaftet als eine oberleitung bedeutet, dass die effizjenz geringer ist, dass man also mehr teure energie reinstecken muss, um die gleiche leistung zu bekommen. Und wer im mateunterricht nach den grundrechenarten innerlich gekündigt hat: es bedeutet, dass es teurer wird.

Aber hej, das ist dafür sowas von umwelt, dass sich nur noch eine frage stellt: wie wird der strom eigentlich erzeugt, den man so vergeudet?

Das Unternehmen plant, vor Ort in Bremervörde das Wasserstoff auch per Elektrolyse aus erneuerbarer Energie zu produzieren

Aha, also noch gar nicht aus erneuerbarer energie. Vermutlich verbrennt man gas oder neuerdings sogar wieder kohle dafür. Oder macht den wasserstoff aus erdgas durch dampfreformazjon. Also aus dem erdgas, das gerade nicht da ist. Hach! Ist es nicht schön, dass man so viel umwelt und klimaschutz und nachhaltigkeit PResseerklären kann! So grüner, grüner wasserstoff!!1! Vielleicht sollte man erdöl einfach auch als grün klassifizieren, das ist ja regenerierbar, wenn man ein paar hundert milljönchen jahre wartet. Und jetzt, wo die ICEs zwar nicht mehr so schnell fahren, aber dafür einen schönen grünen streifen statt des roten streifens haben, passt das doch alles gar wunderprächtig zusammen.

Unterdessen haben die zivilisierten staaten — also entwickelte industriestaaten, die nicht BRD heißen und bei weitem nicht so korrupt wie die fraktal (also: auf allen ebenen und größenordnungen) korrupte BRD mit ihrer deutschen bananenbahn sind — einfach über alle strecken oberleitungen gespannt und können nach belieben strom aus beliebiger produkzjonsweise einspeisen. Gut, das kostet geld. Aber die zu errichtende tankinfrastruktur und der umbau an den loks kostet auch geld. (Und ja, es gibt auch einen leitungsverlust, ich weiß. Der ist aber nicht so hoch wie der umwandlungsverlust bei mehrfachen energieumwandlungen. Wer mir das nicht glaubt, kann gern mal einen richtigen fysiker fragen, ich habe keine lust, das jetzt genau zu erklären. Und ja, wasserstoff zu erzeugen kann trotzdem sinnvoll sein — zum beispiel zur energiespeicherung bei regenerativer erzeugung, wenn sonne und wind mal ein paar tage lang ein bisschen geizig werden.)

Reklame- und ernährungsweltknall des tages

Klischees machen auch bei der Nahrung von Haustieren keinen Halt. Der Aufsteller für Hundenahrung ist in 2 Bereiche geteilt: Eine Seite für Produkte, die das Herrchen kaufen soll und die andere Seite für das Frauchen. Und was kaufen Männer ganz klischeehaft? Natürlich „richtiges“ Fleisch, also Rindfleisch. Weil Herrchen seinen „Partner in crime“ (aus der Produktbeschreibung) genau kennt. Für den Hund des Frauchen gibt es nur Geflügel zu kaufen. Frauchen achtet doch bestimmt, wie alle Frauen, auf die Linie, ernährt sich gesund, dass natürlich auch bei ihrem „Schatz“ (aus der Produktbeschreibung). Die Unterteilung nach Geschlecht ist bei Tiernahrung per se schon unsinnig, aber nach Geschlecht des Besitzers oder der Besitzerin einfach nur absurd

Die menschheit schafft das noch, ihre äcker mit isotonischen getränken zu gießen… und an vorderster front der totalenthirnung bis hin zum verhungern wegen der eigenen blödheit stehen die scheißwerber, die den menschen sagen, was gut für sie ist und was sie wirklich wollen.

Achtung! Nach Erlöschen der Lampe ist das Licht aus.

Security des tages

„Bei den banken geht es um geld, die sind wohl etwas sorgfältiger und erschweren das abgreifen von daten“, denkt mitmensch gläubig. Nein, die sparda-bank baden-württemberg für ihre „SpardaSecureApp“ einfach eine neue domäjhn aufgemacht und mitten in der benutzung ablaufen lassen:

Bis Mitte Mai 2022 war im QR-Code eine URL mit den zur Freischaltung benötigten Daten als URL-Parameter hinterlegt. Die Domain (secure-app.de) befand sich Ende April (25.04.2022) allerdings am letzten Tag der Redemption Grace Period (RGP) und damit nicht (mehr) im Besitz einer Sparda-Bank oder deren IT-Dienstleister.

Ich konnte die Domain secure-app.de am Folgetag selbst registrieren und erhielt so von durchschnittlich über 140 Personen am Tag den zweiten Faktor einer Online-Überweisung auf dem Silbertablett serviert. Über eine gezielte Phishing-Seite hätten theoretisch auch noch die Zugangsdaten zum Online-Banking abgegriffen werden können.

Selbstverständlich kontaktierte ich die Sparda-Bank BW vor der Registrierung mehrfach. Allerdings verwies der telefonische Kundensupport nur darauf, dass der QR-Code mit der SpardaSecureApp gescannt werden muss […] Leider hat der Pressesprecher der Sparda-Bank BW auf meine mehrmaligen Anfragen bisher nicht reagiert

Ditschitäll first, bedauern second… und wenns dann mal so richtig schiefläuft, hochdruck third.

Fefe präsentiert

Eine führung der BRD-innenministerin durch das BRD-cyber-cyber-abwehrzentrum. Bitte vor dem klicken alle getränke aus der mundhöhle entfernen und den extrastarken schutz vor gesichtsbeklatschungen anlegen! Wichtige permanente kwellen der unermüdlichen arbeit an der cyberfront der BRD scheinen das zwitscherchen (immerhin über tweetdeck benutzt) und die tagesschau zu sein. Nur für den völlig unwahrscheinlichen fall, dass diesem fotografischen zeitdokument auf den webseits der bundesregierung demnächst etwas zustoßen sollte, hier eine dezentrale sicherheitskopie des einblicks in den topf… ähm… toppmodernen arbeitsplatz der spitzencyberkämpfer der BRD.

Au mann, und ich dachte immer, die propagandafotos von Putin und Kim Jong Un seien lächerlich! 🤦‍♂️️

Idiocracy des tages

Umfrage:
Jeder Zehnte hat sich schon eine Elektroheizung gekauft

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs und einer drohenden Gasknappheit setzen viele Bundesbürger zum Heizen auf Strom als Alternative. In einer Umfrage des Vergleichsportals Verivox gaben zehn Prozent der Befragten an, sich in den vergangenen sechs Monaten eine Elektroheizung gekauft zu haben, also einen Heizlüfter, Heizstrahler oder einen Radiator

Au mann, kippt doch isotonische getränke auf die äcker!

Das wird aber lustig, wenn die zehn prozent bevölkerung mit rechenschwäche, akutem synapsenmangel und immer noch unverbrauchten lebensklopapiervorräten aus dem beginn der coronascheiße schließlich bemerken, dass heizen mit strom einen wirklich beschissenen wirkungsgrad hat und sauteuer ist. Oder noch schlimmer: wenn sie spätestens beim nicht mehr leuchtendem licht bemerken, dass der strom ja gar nicht aus der steckdose kommt — bei der korruptistan-subvenzjonierung von elektroautos „wegen der unwelt, wegen des klimas“ ohne aufbau der erforderlichen zusätzlichen infrastruktur merkt das ja immer noch kaum jemand. Das wird lustig, wenn dann schon so ein lastanstieg an einem kalten abend das stromnetz großflächig zusammenbrechen lässt.

Herr! Himmel! Hirn! Oh, die haben regenschirme…

(Was ich angesichts des kommenden scheißwinters empfehle: dicke pullover. Und eine warme decke. Und eine regelmäßige gedenksekunde an die vergangenen jahrzehnte BRdeutscher energiep’litik, die darin bestand, Wladimir Putin in den arsch zu kriechen und jeglichen anderen weg zu verhindern. Das hilft auch beim wählen. Ach ja, ein ordentlicher vorrat an kerzen könnte auch eine gute idee sein, so bescheuert wie viele mitmenschen sind.)