Klaut des tages

Achtung, schutzpolster bereithalten, denn gleich klebt die hand im gesicht! 🤦

Cloudflare möchte euren webbrauser in der klaut laufen lassen

[Der link geht auf einen englischsprachigen artikel.]

Wisst schon, ist sichererer und besser! Und besser! Und sicherererer! Allein schon aus sicherheitsgründen…

via Fefe

„Generazjon betreutes denken“ des tages

Schon wieder hat es am Abend auf der B1 zwischen Salzkotten und Paderborn einen Falschfahrer gegeben […] Das Problem ist dabei wohl nicht die Beschilderung, sondern das eigene Navi. Ein Schild, auf dem „Navi aus“ steht, scheinen einige wohl zu übersehen, so die Polizei

[Archivversjon]

Das ist doch noch der letzte trost bei dieser ganzen scheiße mit den allgegenwärtigen assistenten, der totalüberwachung und der massenverblödung durch „betreutes denken“, diese ganze scheiße, die da draußen im lobotomistan alle so irre geil finden: dass sich die technisch infantilisierten und hirnkastrierten idjoten vor lauter selbstverschuldeter blödheit selbst ausrotten. Von daher: weg mit diesem dummen schild „navi aus“! Die gucken eh nicht mehr auf schilder. Wenn die noch auf etwas gucken, dann auf ihr scheißwischofon. 🎃

Stattdessen einfach überall straßen in die todesschlucht oder ins gluck gluck bodenlose moor bauen! Als falle für völlig hirnlose zeitgenossen im betreutes-denken-modus mit absoluter guckverweigerung. Mit deutlichen, unmissverständlichen schildern davor, dass die straße gesperrt und lebensgefährlich ist. Und im navi-kartenmaterjal ist es der kürzeste weg. Endlich wird dummheit wieder ein evoluzjonsnachteil! ⚰️

Weiterer vorteil: mit weniger autos auf den straßen haben wir einen besseren verkehrsfluss. Das ist sogar ein bisschen klimaschutz. Dazu kann doch niemand „nein“ sagen. 👍

Die wischofone und sonstigen hirnsurrogat-geräte haben — ich erlebe es jeden verdammten scheißtag als radfahrer im stadtverkehr — alles wahr gemacht, was die zombiefilme nur versprochen haben. Die zombies merken es natürlich nicht, die krepeln von hirnlosem glück beseelt durch eine welt, die immer voller mit derartigen zombies wird. 🧟

„Cyber cyber“ des tages

⚠️ Achtung, tischkanten aus gebissnähe entfernen! 🤦

Dabei sucht die Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit nicht nur nach Ingenieuren. Auch Theologen, Philosophen oder Hacker seien willkommen

Hervorragende vorstellung von cyber-cyber-sicherheit! Der, die oder das filosof:in kann uns darlegen, warum ein unverschlossener raum nicht betreten werden kann und warum deshalb der cyber-cyber-raum völlig und ganz jetzt mal klar sicher ist, der teologe kann eine predigt halten, ein erbäuliches kirchenlied auswählen und ein gebet sprechen, wenn es dann doch schiefgegangen ist, und was sich in diesem behörd- und behürdlichen umfeld an „häckern“ finden wird, spottet sowieso jeder beschreibung. 🎃

Wenn alle stricke reißen, kann man ja einen exorzisten dazuholen, der es mit weihwasser, gebet und schlangenöl versucht. 🧚🦄😇

Ganz wichtig bei dieser mutmaßlichen pämperung parteinaher personen mit hochdotierten bullschitt-dschobbs in der bananigen republik bananistan ist das ganzheitliche verständnis, die frauen- und sozjalwisschenschaftlerkwote und der völlig neue, von hochnotlächerlicher angst erfüllte, corona-gestählte blick auf die cyber-cyber-sicherheit der BRD:

„Stellen Sie sich vor, morgen wird Deutschland nicht von Covid-19, sondern von einem Computer-Virus befallen“, nannte Igel ein Beispiel. Das hätte Folgen für alle und verlange nach Antworten verschiedener Fachrichtungen

Ich wills mal so sagen: für mich persönlich hätte es — im gegensatz zu dieser beschissenen corona-scheiße — überhaupt keine folgen. Und schon gar keine folgen, für deren bewältigung ich einen teologen, filosofen oder trostfähigen teddybären brauchte. Ich würde mich zurücklehnen, immer wieder mal sagen, wie schade es doch ist, dass diese ganzen jahre niemand vor der softwäjhrmäßigen meikrosoft-monokultur gewarnt hat, die schließlich zum inkompetenzbedingten runterfahren eines ganzen scheißstaates geführt hat und fahre meine arbeitsrechner im zweifelsfall mit einem USB-datenzäpfchen hoch. Ist mir doch egal, was andere für schadsoftwäjhr haben! Diese scheiße haben sie sich selbst zuzuschreiben, also sollen sie die scheiße fressen! Es ist mir ja jetzt schon egal. Und der anschließende wirtschaftliche zusammenbruch ist einfach nur darwin. Dummheit ist eben manchmal auch ein evoluzjonärer nachteil…

Grüße auch an die münchner stadtverwaltung! Ihr habt bald wieder eure geliebte bananensoftwäjhr am arbeitsplatz, obwohl dieses windohs zehn von meikrosoft nicht einmal den hier geltenden datenschutzgesetzen genügt! Lecker, lecker banane! 🍌

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass es ein datenschutzproblemchen sein kann, wenn man seine DNA von irgendeiner klitsche aus der reklame analysieren lässt [archivversjon].

Hej, aber immerhin wird euch datenschutz versprochen! 🤞

Zwei große Anbieter versichern auf ihrer Homepage und in den Datenschutzerklärungen, die Daten gehörten den Kunden selbst, alles sei sicher und geschützt

Die klitschen kennen sich bestimmt mit datenschutz aus! Die haben sicherlich genau so viel datenschutz-sorgfalt wie die ganzen anderen datensammelnden klitschen, die ihren nutzern auch den größtmöglichen datenschutz versprechen!

Ach! Was rede ich?! Die idee, sich vor irgendeiner windigen klitsche mit komischem geschäftsmodell so richtig blitze blanke datennackt zu machen (inklusive vermarktbarer gesundheitsdaten, die aus der DNA gewonnen werden können), die ist so geil, da kann die ganze generazjon wischofon sicherlich wieder nicht widerstehen. 😦

Ohhimmelherrgotterbarm!

Inzwischen soll es Überlegungen geben, wieder auf die alte Windows95-Umgebung zurück zu wechseln

🤦

Nachtrag: das mit windohs 95 stimmte nicht, aber dafür ist immer noch wörd 95 im einsatz, weil deren fachanwendung auf offißß-makros basiert, wie meikrosoft das in den späten neuziger jahren propagiert hat. Ganz schön doof, wenn man auf reklame reinfällt.

Security des tages

Jedes Jahr präsentieren auf der Hackerkonferenz Defcon Experten zahllose neue Sicherheitslücken. Der von Rik van Duijn und Wesley Neelen jetzt gehaltene Vortrag ist in vielen Rathäusern Europas mit großem Interesse per Videokonferenz verfolgt worden. Was dort zu sehen war, macht amtlichen Verkehrsplanern Sorge: Wie können wir unsere Verkehrsleitsysteme vor Ampel-Hacking absichern?

Das kann man weltweit von jedem Ort aus machen, man braucht nur einen Internet-Anschluss

[Archivversjon]

Diese eine und sehr einfache frage beantworte ich dem scheiß-ZDF und den verkehrtplanern in den „vielen rathäusern europas“ mit dem allergrößten vergnügen: INDEM IHR DIE VERKEHRSSTEUERUNG NICHT AN DAS SCHEIẞ-INTERNET HÄNGT, IHR VOLLIDJOTEN! UND SCHON GAR NICHT MIT IRGENDWELCHEN VERKEHRSLEITSYSTEMSTEUERNDEN DRECKSDATEN IN EINER SCHEIẞ-KLAUT!

🎃💩💣🤡🎳🤦‍♂️🤦‍♀️🤦🏿‍♂️🤦🏿‍♀️🚗🚛💥🤬

Das hauptproblem ist nicht die miese autentifizierung, wie es der ahnungslose onkel scheißjornalist beim ZDF erzählt, das hauptproblem ist, dass man solche infrastruktur einfach ans internetz hängt. Das ist dumm, unnötig, gefährlich und grob fahrlässig.

Meine fresse! Cyberwehr, bitte sofort übernehmen und die gefährlichen irren gleich mal standrechtlich erschießen, die mit ihrer selbstverschuldeten scheißdummheit eine einladung für alle destruktiven karatere und spielkinder dieser welt ausgesprochen haben! Wer solche knallköppe in seiner verwaltung hat, der braucht gar keine russen und chinesen mehr, die ein bisschen rumcybern. Aber zielt aufs herz, kameraden, zielt aufs herz. Wenn ihr auf den kopf zielt, könntet ihr das ziel verfehlen.

Aber hej, ich kriege gerade eine vorstellung, warum einige ampeln in hannover schalten, als hätte sie ein hirnloser programmiert.

Kein problem mit rassismus…

Neuste Zahlen zu rechtsextremen Verdachtsfällen bei der Polizei und Bundeswehr bringen die deutschen Sicherheitsbehörden in Erklärungsnot […] In den vergangenen Jahren sind mindestens 400 Verdachtsfälle von rechtsextremen Umtrieben bei der Polizei bekannt geworden […] In zwölf Fällen standen die Beamten der sogenannten „Reichsbürger“-Szene nah

[Archivversjon]

So so, „reichsbürger“, die der BRD die existenz absprechen, aber kein problem damit zu haben scheinen, sich eine BRD-uniform mit hoheitszeichen eines BRD-bundeslandes anzuziehen und als knüppel- und waffentragende gehilfen der BRD-staatsanvergewaltschaften besoldet zu werden. Was wohl die kommissarischen reichsregierungen dazu sagen? Der herrgott hat einen großen zoo.

Aber hej, jetzt wird voll durchermittelt!

Dem Bericht zufolge sollen dabei auch die parteipolitischen Präferenzen der Soldaten mithilfe der sogenannten „Sonntagsfrage“ abgefragt werden

Müsst ihr jetzt ganz feste dran glauben! Leute, die hochnotfeierlich einen treuemeineid auf das von ihnen für ungültig gehaltene grunzgesetz der BRD geschauspielert haben, werden ganz sicher völlig ehrliche antworten geben, wenn man ihnen ein paar fragen stellt. So rückgrat… ähm… rückhaltlose ermittlungen! 🤦

Man möchte beinahe denken, dass da überhaupt kein interesse an ergebnissen so einer scheinermittlung besteht, wenn man überhaupt noch denken kann.

„Ditschitäll first, bedauern second“ des tages

Dummerweise hat er das damals vergebene Passwort vergessen. Zum Glück gab es unter dem Passwort-Eingabefeld den Hinweis: „Auf dieser Seite können Sie Ihr Passwort unter Eingabe Ihres Benutzernamens zurücksetzen.“ […] War da nicht noch was mit Sicherheit? Nein. Keine Sicherheitsabfrage, keine Rückfrage an die hinterlegte E-Mail-Adresse, nichts. Einfach für den Benutzernamen ein neues Passwort eingeben und schon konnte er seine Daten einsehen oder auch die Bewerbung löschen

🤦

Zu schade, dass man diese DSGVO-bußgelder nicht gegen behörden verhängen kann. Oder vielleicht noch besser: den typen, die diesen murks abgenommen haben, von sold und altersversorgung abziehen kann.

Allen bewohnern der BRD wünsche ich auch weiterhin viel spaß bei der vorstellung, dass ihre daten beim staat schon irgendwie sicher sein werden. Für die sonst waxende liste taugt dieses beispiel nicht, denn es wurde ja nix „veröffentlicht“, sondern die daten waren vom ersten tag an öffentlich zugänglich, wenn man nur benutzernamen richtig errät.

Auf dem rücken des pferdes zu den sternen reiten…

Endlich verstehe ich, wie sich US-präsident Donald Trump die „space force“ vorgestellt hat: kuhhirten mit überdimensjonierten revolvern, die auf pferden durch den weltraum reiten. Spätestens jetzt bitte die getränke runterschlucken, sonst gibt es eine sauerei:

Fiepser von @spaceforcedod united states space force, verifizierter kanal, vom 23. juli 2020, 14:54 uhr: You have heard of a MW 🐕 but what about a MW 🐎? -- Protecting our access to space involves many unique aspects, including welcoming @30thSpaceWing's newest Military Working Horse to their Conservation Military Working Horse program. Ghost is a 5 year old @BLMNational Mustang.

[…] unseren zugang zum weltraum zu schützen, beinhaltet viele außergewöhnliche aspekte, und dazu gehört, dass wir das neueste militärische arbeitspferd von @30thspacewing in ihrem programm zum erhalt militärischer arbeitspferde willkommen heißen. Ghost ist ein fünf jahre alter @BLMNational mustang

Besser nicht vorstellen, wie so ein raumanzug für militärische arbeitspferde auf dem mond wohl aussehen mag. 🤣

Datenschleuder des tages

Geht es um Open Data, besteht bei vielen deutschen Behörden noch Nachholbedarf. Das niedersächsiche Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) ist ungewollt vorgeprescht – zahlreiche Anträge auf Fördergelder waren nahezu ungeschützt einsehbar. Und damit auch Namen, Adresse, Ausweiskopien, Bankdaten und vieles mehr. Betroffen war das Portal für „Online-Antragsverfahren“, auf dem Künstler, Vereine und Museen Fördergelder oder Stipendien beantragen können […] Um die sensiblen Daten der Antragssteller abzurufen, musste man kein begnadeter Hacker sein: Es genügte, einen Account anzulegen und eine ID-Nummer in der URL zu ändern. Der betroffene URL-Parameter trug den eindeutigen Namen „Nutzer-ID“, sein Inhalt war eine dreistellige Zahlenkombination – eine Einladung für Datendiebe […] Ziemlich sicher hätte man dort auch die hinterlegten Daten, also etwa die Bankverbindung ändern können, auf die die Auszahlung erfolgen soll – das haben wir jedoch nicht ausprobiert

🤦

Ich wünsche auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an den überall lufteleicht und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Gerade, wenns um geld geht, wird da nur nach den allerhöchsten maßstäben des zertifizierten datenschutzes mit exzellenzprädikat vorgegangen, so wie in diesem beispiel, wo man das esoterische häckertuhl „webbrauser“ verwenden musste, um an die daten zu kommen oder gar das bewilligte fördergeld anderer leute aufs eigene konto umzuleiten. Beim staat sind eure daten ganz besonders sicher, deshalb seid gefügig wie die schäflein auf dem weg zum schlachthof, wenn der staat immer mehr daten über euch sammeln will, bis hin zur ständigen überwachung durch eine anlasslose vorratsdatenspeicherung! Was kann dabei schon schiefgehen? Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Freut ihr euch auch schon so auf die „elektronische pazjentenakte“ unter der fuchtel des kompetenzgroßbolzens Jens „wir sind bestens auf corona vorbereitet“ Spahn?

Ach ja, das einstige fachmagazin c’t des…

Heise: Ehemaliger Fachverlag

…ehemaligen fachverlages heise, dieses früher einmal dickste männermagazin der welt, hat in einem anfall geistiger verwesung den ganz extratollen vorschlag gemacht, einfach längere und zufällig generierte IDs statt fortlaufender nummern zu verwenden. Dieser vorschlag ist gekwirlter bullschitt. ES HAT VERDAMMTE SCHEIẞE NOCHMAL ÜBERPRÜFT ZU WERDEN, OB DER GERADE ANGEMELDETE BENUTZER DIE RECHTE HAT, DIE ANGEFORDERTEN DATEN ZU SEHEN ODER ZU BEARBEITEN! Und zwar immer. Alles anderes ist fahrlässige und gefährliche datenschleuderei. Meine fresse! Die kleine zusätzliche SQL-abfrage wird so eine webseit schon nicht ausbremsen. Vor allem, wenn es um geld geht. Aber auch schon, wenn es um persönliche daten geht. Eigentlich sogar, wenn es um fast nichts geht. Wer hat den leuten bei heise ins gehirnchen geschissen, dass sie das nicht mehr wissen? 💩🧠

Oder will sich die c’t-redakzjon mit solchen klaffenden kompetenzlücken etwa bei niedersäxischen behörden bewerben? :mrgreen:

Grammatiknazis des tages

Die englisch-abteilung der rutgers-universität hat verlautbart, dass die richtige anwendung der grammatik eine versteckte form des rassismus sei, da sie studenten mit mehrsprachigem, nicht standardgemäßem „akademischen“ hintergrund der englischen sprache benachteilige

Kannste dir nicht selbst ausdenken, sowas!

🤦‍♂️🤦🏿‍♀️ BRD-corona-leuchtturmprojekt des tages 🤦‍♀️🤦🏿‍♂️

Corona-Warn-App
iPhone-Lücke war seit Wochen bekannt

[Archivversjon]

Och, kommt schon, leute, die entwicklung dieses äppchens hat nur zwanzig milljönchen gekostet! Und der betrieb kostet nochmal anderthalb milljönchen im monat. Da könnt ihr doch nicht erwarten, dass das auch funkzjoniert. Kwatsch! Stattdessen werden wochenlang jubelmeldungen verkündet, wie viele leute sich den bundestroja… die corona-äpp schon runtergeladen haben, während längst klar ist, dass die gar nicht funkzjoniert. Könnt ihr euch ja trotzdem runterladen und eure akkus ein bisschen leernuckeln lassen. Wisst schon, so als schlangenöl für eure gefühlte sicherheit, damit eure „konsumzurückhaltung“ endlich mal nachlässt. Und damit ihr glaubt, dass das ministerjum unter Jens „bestens vorbereitet“ Spahn mal so richtig was tut. Ist ja in gewisser weise schon frühwahlkrampf. Hej, und geld ausgegeben hat er doch. Gut, einigen ist aufgefallen, dass es gar keine jubelmeldungen über die erfolge durch die scheißäpp gibt, und die hätte die PRessestelle der bummsregierung doch bestimmt rausgerotzt. Aber wer wird denn immer gleich so „negative“ gedanken haben, wenn es so tolle gefühlte sicherheit gibt. Doch nur jemand, der denkt.

Mein tipp: nehmt zur seuchenbekämpfung einfach ein heiligenbild! Das kostet keine zwanzig milljonen øre in der anfertigung, und ist genau so wirksam für die seuchenbekämpfung. Und das beste daran: ihr könnt es auch auf das mund-nasen-wärmtuch stempeln lassen, das schlägt gleich zwei fliegen mit einer klappe.

Gruß auch an Angela „marktkonforme demokratie“ Merkel, die diese lustige narrentruppe in die bananenregierung geholt hat.

Jetzt neu, gerecht und super: dekolonjalisierte fysik

Vergesst die unanschauliche stringteorie, eingerollte dimensjonen und das noch unverständlichere modell von irgendwelchen „branes“; vergesst hirnende differenzjalgleichungssysteme; vergesst die idee, dass man mühsam teorien bildet, welche die wirklichkeit möglichst gut beschreiben und diese ebenso mühsam und oft höchst aufwändig und teuer experimentell überprüft, um halbwegs gesichertes (und übrigens oft technisch anwendbares) wissen über den kosmos zu erlangen! Hier kommt die neue, gerechte und super fysik für das neue mittelalter… ähm… zeitalter der totalen gerechtigkeit:

Den Ansatz, Licht durch Wetter und Tierwanderungen zu erklären, ist hochinteressant [sic!]

Gut, dass ich fast tot bin. Das entspannt. Ich gehe der menschheit nur voraus und habe einen flüchtigen blick in eine zukunft geworfen, der mich gruseln lässt.

Feminismus des tages

Lasst uns endlich dieses alles vergewaltätigende, frauenhassende scheißpatriarchat aus den anatomischen bezeichnungen entfernen [englischsprachiger text, archivversjon]!!!1! Begriffe wie „adamsapfel“ oder „achillesferse“ gehen ja gar nicht!!!1!!1!elf!

Habt ihr das auch gehört? Dieses sanfte, leise zischen auf der welt? Das war das aufatmen der frauen in indien, in tiefkatolistan, in fundikristenland und in der muslimisch-fundamentalistischen welt, weil sie jetzt durch die forderung nach einer umbenennung anatomischer strukturen endlich ganz normale menschenrechte und ein ansehen als ganz normale fühlende und denkende menschen bekommen haben. 🧚

Meine fresse! 🤦

Liebe mitmensch:innen, habt ihr euch auch schon mal gefragt, ob eure tonangebenden und gleichermaßen universitär und p’litisch mit geld gepämperten wie massenmedial verstärkten feminist*innen mit ihren regelmäßig ausgegossenen bullschitt-kübeln in wirklichkeit agenten einer großen partriarchjalen verschwörung sind? 🙄

Und nun zur jornalistischen matematik

Achtung, es wird sehr dumm und hirnlos, denn hier wird vom bayerischen schundfunk ein bisschen „radiowissen“ vermittelt:

10¹² Bakterien pro Gramm ist eine Eins mit zwölf Nullen. Zehnmal so viele Viren wären eine Eins mit Hundertzwanzig Nullen

🤦‍♂️🤦‍♀️🤦🏿‍♂️🤦🏿‍♀️

(Jeder hauptschüler und sehr viele aufgeweckte sonderschüler mit einer note so um „ausreichend“ für ihre schulisch erworbenen rechenkünste sollten wissen oder sich wenigstens nach kurzem nachdenken daran erinnern, dass zehnmal so viel wie eine eins mit zwölf nullen dran eine eins mit dreizehn nullen dran ist. Die multiplikazjon… sorry… das malnehmen mit zehn ist wirklich nicht schwierig auszuführen, man hängt einfach eine null dran oder verschiebt das komma um eine stelle nach rechts, wenn eins in der zahl ist. Nur kwasibeamtete, von der fürs wohnen erhobenen zwangsabgabe für den scheißrundfunk bezahlte scheißjornalisten des BRD-parteienstaatsfunks sind damit manchmal überfordert… meine fresse!)

Auch weiterhin viel spaß beim zahlen der rundfunkabgabe! Wenn die so rechnen, ist es ja gar kein wunder, dass diese kwasibeamteten vollidjoten gar nicht mit geld umgehen können und IMMER MEHR davon brauchen… :mrgreen:

AFD des tages

Endlich gibts auch für die freunde der abendlandserromantik eine p’litisch korrekte corona-äpp, die zwar kein corona-träcking kann, aber dafür corona-träcking-träcking, damit man diese ganzen corona-träcking-äpp-träger mal sichtbar machen kann [archivversjon]:

Das hält die AfD aber offenbar nicht davon ab, weiter gegen die Corona-Warn-App Stimmung zu machen. So ist seit Kurzem im Google Playstore die sogenannte Späher-App zu finden. Damit sollen die „Aktivitäten der Corona-Warn-App der Bundesregierung sichtbar gemacht werden“ können. Es wird angezeigt, wie viele aktive App-Nutzer sich in der Nähe befinden und wie weit sie entfernt sind. Entwickelt wurde die „Späher-App“ von der Softwareentwickler-Firma des stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden Peter Felser […] Die App ist ausschließlich für Android verfügbar und kostet 1,19 Euro

Kommt, 1,19 øre, das ist euch die völlige nutzlosigkeit doch wert! Macht auch einer eurer volx… ähm… parteigenossen ein geschäftchen mit! Oder wollt ihr fortan etwa jeden kontakt mit corona-wahn-äpp-nutzern meiden, weil das so eine fiese überwachung ist, aber trotzdem immer mit euren totalverwanzten scheißwischofon rumrennen, weil das ja frei von überwachung ist? Ihr seid ja echt ganz grelle helle blitzbirnen, ihr da im AFD-sympatisanten-umfeld, einmal hell geblitzt und schon fürn müll… 🤦

Und hier kommt eure berufsberatung

Was macht man denn mal so als „softwäjhr-inschenör“, wenn man überhaupt keine ahnung von kompjutern und vom internetz hat und sich auch nicht weiter mit dem tema beschäftigen möchte? Richtig, man wird kommunalp’litiker mit späteren aufstiegsmöglichkeiten bis in die bummsregierung, wenn man nur ahnungslos und sprechblasenaktiv genug ist. 🤦

Wer es nicht weiß: der absender einer mäjhl ist beliebig fälschbar. Da kann man reinschreiben, was immer man möchte. Genau so, wie man auf einem briefumschlag auch jeden beliebigen absender draufschreiben kann. Da muss man kein häcker sein. Jeder aufgeweckte achtjährige kann das. Die absenderadresse spielt für den transport der mäjhl keine rolle.

Deshalb benutzen vernünftige menschen, die auf eine gewisse vertrauenswürdigkeit in der kommunikazjon angewiesen sind, ja auch kryptografische signaturen ihrer mäjhl, um den absender jenseits jedes vernünftigen zweifels sicherzustellen. (Zumindest, so lange sie auf ihren privaten schlüssel aufpassen…)