Auf maljorca wird lack ausgeschenkt

Während deutsche Touristen wieder zahlreich einfliegen, dürfen Spanier nicht einmal in Nachbarorte, auch wenn die Inzidenzen meist deutlich niedriger als in Deutschland sind […] Für viele Menschen im spanischen Staat ist es schlicht unbegreiflich, dass sie weiterhin nicht einmal in die Nachbarregion fahren oder einen Urlaub auf den Balearen buchen dürfen, aber wieder zahllose Touristen aus Deutschland einreisen können

Die gefährlichen coronaleugner sind nicht irgendwelche vom scheißjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten. Die gefährlichen coronaleugner sind die bis ins mark korrupten coronaleugner aus p’litik und verwaltung. Ich wünsche viel spaß bei der dritten coronawelle, während die BRD beim durchimpfen der bevölkerung im hauptstadtflughafenmaßstab verkackt. Das scheißvirus interessiert sich übrigens nicht für die märkte.

Ostern auf malle

An meinem müden auge skrollen die meldungen vorbei, dass über die ostertage ein riesen ansturm von tuhristen auf malljorca erwartet wird. Immer nur hin, leute! Dieses jahr wird am ballermann lack ausgeschenkt! Prost! Aufs gehirn!

(Wisst ihr noch, letztes jahr, als bummskrankheitsminister Spahn uns erst erzählt hat, wir sollen alle mal schön in den urlaub fahren, und als er hinterher festgestellt hat, dass die ja alle zurückkommen und dass es gar nicht genug corona-testkapazität gibt…)

Besoffene, asoziale ausländer machen corona-party

Palma (dpa). Hunderte Urlauber aus Deutschland sollen am Ballermann auf Mallorca Party gemacht haben, ohne sich um die derzeit in Spanien geltenden Corona-Regeln zu scheren. Auf einem am Samstag veröffentlichten Video der „Mallorca Zeitung“ (MZ) ist zu sehen, wie die Menschen am Freitagabend auf der berühmten „Bierstraße“ im dichten Gedränge feiern, trinken und tanzen – „als gäb’s kein Corona“, so die „MZ“. Praktisch niemand trägt dabei Maske, obwohl der von der spanischen Regierung für die Zeit der „neuen Normalität“ vorgeschriebene Mindestabstand von eineinhalb Metern weder auf der Straße noch in den Lokalen einzuhalten ist.

Sorry, PResseverleger, aber für dieses abkippen einer DPA-meldung direkt aus dem NITF-fiehd und fürs umranden der meldung mit träckender scheißreklame kriegste von mir keinen link, und dein nichtssagendes symbolfoto kannste dir auch in den arsch schieben!

Wie klein doch mein mitleid ist…

Och, der arme, arme zweitwohnungsbesitzer! Leider habe ich gerade keine krokodilsträne für den finanzjell sicherlich gut ausgestatteten steuerberater übrig, der sich wohl dachte, dass man mit seiner asozjalen scheißdekadenz überall so sicher, unbedrängt und polizeibeschützt durchkommt wie in der bananenrepublik deutschland.

Übrigens: ich kenne hier leute, die können sich die fahrt mit dem nahverkehr nicht mehr leisten. Und eine wohnung im stadtgebiet auch nicht. Und die arbeiten vollzeit, vierzig verdammte scheißstunden jede scheißwoche. Richtige arbeit, nicht so ein gesetzlich geforderter und geförderter steuerbetrug, wie ihn dieses bedauernswerte arschloch durchführt. Körperlich anstrengende arbeit. Arbeit, zu der sie sich auch noch krank hinschleppen, um nicht wieder in die entwürdigenden, entrechtenden und menschenverachtenden mühlen des hartz-IV-systems der CDUCSPDUGRÜNEN zu geraten. *kotz!*