Autohenker des tages

Nach derzeitigen Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes Hannover kam es gegen 22:15 Uhr in der Beekestraße in Vesbeck zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 50-jährigen Fußgänger und dem 35-jährigen Pkw-Fahrer. Demnach wollte der Fußgänger auf achtsame Fahrweise aufgrund der spielenden Kinder im Wohngebiet hinweisen. Als der 35-Jährige sein Fahrzeug beschleunigte, wurde der 50-Jährige mehrere Meter von dessen Fahrzeug mitgeschleift. Hierdurch erlitt er schwere Kopfverletzungen

So so, so nennt man das also bei der polizei, wenn so ein autohenker in neustadt einen anderen menschen vorsätzlich anfährt – der angefahrene wurde mitgeschleift. Vermutlich, nachdem er vom auto erfasst wurde. In der scheißsprache der autofetischistischen scheißpolizei im scheißautoland scheiß-BRD sind autofahrer niemals an irgendetwas schuld, scheißegal, wer bei ihren vorsätzlichen taten draufgeht und wie klar der fall ist.

Wenn der fußgänger ein radfahrer gewesen wäre, hätte sicherlich noch in der von einem gewissen Martin Richter formulierten polizeimeldung gestanden, dass er keinen helm getragen hat. 😦