SPD des tages

SPD debattiert über Schulz
Comeback als Europa-Spitzenkandidat?

[Archivversjon]

Hej, SPD, das ist eine tolle idee! Das müsst ihr machen! Stempelt dieses gesicht noch einmal auf plakate, die ihr zur nächsten europawahl überall aufhängt! Das wirds rausreißen! Das wird eure krise beenden! Die plakate braucht ihr auch gar nicht neu drucken zu lassen, nehmt einfach die restbestände der letzten bummstagswahl! Das spart euch auch noch eine menge geld…

Übrigens: geld sparen kann man auf vielerlei weise. Man kann zum beispiel auch sein klopapier beidseitig benutzen. Der erfolg liegt auf der hand. :mrgreen:

Habt ihr in der scheiß-SPD echt keine bessere idee, wie ihr diesen herzlosen, menschenverachtenden versager und TTIP-fänn Martin „hundert prozent“ Schulz alimentieren könnt? Muss der wirklich nach brüssel, in dieses gorleben für ausgebrannte und völlig verstrahlte p’litiker?

Advertisements

Aus aktuellem anlass

Wahlplakat-satire aus dem letzten bundestagswahlkampf -- Zu einem foto von Martin Schulz ist das SPD-logo mit dem motto 'zeit für mehr pseudowahlkampf' gesetzt. Darunter steht: 'Angela Merkel. Am 24.09. SPD wählen!'.

Oder, um es mit dieser unappetitlichen leibespforte namens Martin Schulz zu sagen:

Ich werde an der Kanzlerinwahl [sic!] teilnehmen und mit meiner Partei für eine Regierung stimmen, an deren Zustandekommen ich maßgeblich beteiligt war

Wie soll man auf so ein brechreizerregendes geschmeiß noch satire machen?

Hej, aber hauptsache die fäjhknjuhs im internetz werden bekämpft, die wahlkampflügen können weiterlaufen. Mögen die scheiß-SPD und alle ihre schergen, mitglieder und mitmösen bei lebendigem leibe verrotten!

Abgesehen von den längeren sätzen…

Abgesehen von den längeren sätzen kann sich spiegel onlein genau so schmierig wie die bildzeitung lesen: auch in den dunkelkammern immer dabeigewesen, genau über die gefühle und gedanken der aktöre bescheid wissend. So geht entpolitisierung.

Nebeneinander zweier plakate im sommer des jahres 2017. Zur linken das personenwahlkampfplakat Martin Schulz der SPD, das überall wie spämm plakatiert wurde, zur rechten ein plakat mit dem text: 'huch, hier war doch eben noch ein spielplatz?!'.

Kotz-EmojiÜbrigens hält sich mein mitleid mit dem zuvor von der gleichen jornalismusfreien scheißpresse mit allen mitteln der propaganda hochgeschriebenen Martin „hundert prozent“ Schulz in sehr engen grenzen. Ich bin ganz im gegenteil froh darüber, dass er trotz aller in unsere köpfe projizierten, wirrseligen presseverlegerträume niemals auch nur eine kleine schangse hatte, kanzler zu werden. Ein narzisstisch schwer gestörter scheiß-Schröder mit terapiebedürftigen realitätsverlusten, der die menschen hartz-IV-versklavt, riester-entrentet und billiglohndruck-massenveramt hat, ist wahrlich genug für die BRD. Dieses sozjaldemokratische riesenarschloch, das seinen freund Wladimir Putin allen ernstes als „lupenreinen demokraten“ bezeichnet, wird übrigens immer noch auf veranstaltungen der scheiß-SPD eingeladen und offizjell wertgeschätzt, statt dass scham über diese fase der partei ausbricht, gefolgt von einer gründlichen aufarbeitung. Menschen mit einem gefühl für restwürde würde es angesichts dieser scheiß-SPD nur in der köpfmaschine jucken, aber das mit der würde wird den menschen in der BRD leider von klein auf und ausgesprochen systematisch ausgetrieben…

Von daher: mögen sie einsam, hoffnungslos, von feinden umgeben, von ängsten zerfressen und unter höllischen schmerzen verrecken, die scheißgenossen von der scheiß-SPD! Je früher, desto besser.

Werte SPD-mitglieder und mitmösen!

Der gleiche Martin Schulz, der am wahlabend auf gar keinen fall mit der CDU/CSU koalieren wollte und auf keinen fall einen ministerposten in dieser koalizjon wollte, die er dann auf einmal gar nicht mehr so schlecht fand, der ist von seinem parteivorsitz zurückgetreten. Was meint ihr wohl, warum? Richtig: damit er demnächst einen ministerposten hat. Aber das sagen die euch blöde blökenden stimmviechern erst nach eurer kreuze-kreuze-zustimmung zum tod eurer eigenen scheißpartei.

Und wenn ihr auch noch so doof seid, darauf reinzufallen und diese scheiße wie die wackeldackel abzunicken, statt euren gesamten euch als vollidjoten behandelnden parteivorstand mit schmackes zum teufel zu schicken, dann habt ihr es auch nicht besser verdient. In acht jahren dürft ihr dann feiern, dass ihr es gerade so über die fünf-prozent-hürde geschafft habt. Denn wer noch eine zukunft vor sich hat, der kann euch nicht wählen, und die, die ihre zukunft längst hinter sich haben, sterben aus.

Kennt ihr den schon?

Vorsicht, dieser witz aus der wirklichkeit ist fast so durchschlagend wie eine massenvernichtungswaffe!

SPD im Wahlkampfmodus:
Kanzlerkandidat Schulz fordert Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

Bwahahahaha!

Die von der SPD haben hier alles mit irgendwas mit 23% zugekleistert. Meinen die damit etwa ihr angestrebtes wahlergebnis? Das wird aber schwierig, wenn man so einen schlechten komiker als 100-prozent-spitzenkandidaten ins rennen schickt… 😀

Immerhin…

Immerhin hat Martin „hundert prozent“ Schulz, kanzlerkandidat der rechtspopulistischen scheiß-hartz-IV-SPD und mitglied meiner geheimgehaltenen liste von menschen, bei denen mich eine eventuelle todesnachricht in feierlaune versetzte, eines verstanden: er hat verstanden, mit das mit dem internetz in der BRD geht und wie man sich — unter den bedingungen der völlig freien gerichtswahl in internetzdingen — durch auswahl der hamburger dunkelkammer die gewünschten entscheidungen verschafft, wenn der p’litische mitbewerb mal wieder fäjhknjuhs im internetz verbreitet.

Und, ist euch aufgefallen, wie schnell aus einem satiriker beim zwitscherchen ein verbreiter von fäjhknjuhs und häjhtspietsch geworden ist, der demnächst einfach ratzefummel wegzensiert werden darf, wisst schon, netzwerkdurchsetzungsgesetz? Das kommt übrigens auch von der rechtspopulistischen scheiß-hartz-IV-SPD…

Wahlkrampf des tages

Martin Schulz, kanzlerkandidat der NSSPD (nach-Schröder-SPD) hat endlich ein ganz tolles tema gefunden, wo er Angela Merkel attackieren kann und hat es gleich über den stürmer am sonntag publik gemacht. Von mir dazu einen gerzlichen hückwunsch und die leise geäußerte anmerkung, dass erstens die SPD während der so genannten „flüchtlingskrise“ regierungspartei war (und jetzt immer noch ist) und dass sich zweitens die menschen nicht ganz so leicht verarschen lassen, wie man das bei der intelligenzverachtenden SPD zu denken scheint.

Möge sich die unwählbare scheiß-hartz-IV-billiglohn-und-volxentrentungs-SPD schnell die fünfprozenthürde von unten anschauen!

Der Schulz-effekt

Jedes mal, wenn ich auf dem klo sitze und die braune masse in die schüssel plumpst, kann ich diesen Schulz-effekt ganz deutlich spüren.

Hej, scheißjubeljornalisten: schreibt doch mal darüber, welche gestalten in einer hypotetischen regierung Schulz auf der regierungsbank säßen! Sigmar „kugelschröder“ Gabriel und A.Nahles „hartz IV war im kern richtig“ sitzen da nämlich ganz sicher. Wer das dem scheißwerber und seinem stinkenden freund, den scheißjornalisten, als eine „erneuerung“ abkauft, der hält auch eine große pfütze kotze für eine lecker pizza.

Wahlkrampf des tages

Martin Schulz, kanzlerkandidatsdarsteller der scheiß-hartz-IV-SPD, fordert heiter schwätzelnd in die jornalistenmikrofone, dass es in der BRD höhere löhne geben sollte. Natürlich fällt ihm diese forderung auch so richtig leicht, denn die lohnhöhe wird ja nicht vom gesetzgeber vorgegeben. Was hier allerdings vom gesetzgeber vorgegeben wird, das ist der staatlich subvenzjonierte elendsarbeitsmarkt mit beinahesklaven unter der fuchtel der dschobbcenter, die gar keine dschobbs haben. Was hier ebenfalls vom gesetzgeber vorgegeben wird, ist der p’litisch geforderte und geförderte zeitarbeitsmarkt nach der wirren ideenwelt eines Gerhard „Putin ist ein lupenreiner demokrat“ Schröder, die bis heute wie eine schwarze sonne in die scheiß-hartz-IV-SPD hineinstraht. Übrigens ist diese scheiß-hartz-IV-SPD, für die Martin Schulz den kanzlerkandidaten darstellt, zurzeit an der regierung, und es wäre für die verlogene, dreckige, menschenverachtende scheiß-hartz-IV-SPD durchaus möglich, p’litisch darauf hinzuwirken, dass zeitarbeit wieder zu einer ausnahme wird und dass die lohndrückerei durch staatlich subvenzjonierte billigarbeitsbeinahesklaven drastisch reduziert wird. Aber das will die scheiß-hartz-IV-SPD unter Gabriel und A. Nahles nicht. Sonst würde sie es tun.

Ach ja, die erhöhung des mindestlohnes war auch ein ganz schlechter witz!

Lasst euch nicht verarschen! Wer SPD wählt, wählt Merkel. Der einzige grund, weshalb diese lichtlosgestalt namens Martin Schulz aus brüssel geholt wurde, ist, dass Sigmar „kugelschröder“ Gabriel nicht nach einer schweren wahlniederlage mit rücktrittsforderungen überhäuft wird und die große scheiß… ähm… koalizjon mit Angela Merkel fortsetzen kann. Denn mit dem kugelschröder als frontfresse auf allen wahlplakaten, da hätte die scheiß-hartz-IV-SPD potenzjal für 15 prozent gehabt…

Wahlkrampf-SPD des tages

Stephan Weil, obermotz von niederschlagsen, gibt ein interwjuh [Archiv]:

Frage: Sollte man Sigmar Gabriel zum SPD-Ehrenvorsitzenden erklären?

Stephan Weil: Da Sigmar Gabriel noch aktive Beiträge für die deutsche Politik liefern wird, stellt sich diese Frage einstweilen nicht.

Natürlich wird der kugelschröder — sofern die menschen in der BRD nicht das glück haben, dass er plötzlich stirbt und nur noch erfreulich tot rumliegt — noch „aktive beiträge“ für die BRD-p’litik liefern, und zwar als vizekanzler unter Angela Merkels neuer regierung. Deshalb hat er doch vorgesorgt, dass er nach dem erwartungsgemäß für die SPD desaströsen wahlergebnis der kommenden bummstagswahl nicht als großer wahlverlierer dasteht, sondern so weitermachen kann wie bisher. Dem Martin Schulz werden sie schon eine schöne entschädigung für sein kleines opfer für die partei hinlegen. Die SPD hat viele dschobbs zu vergeben, von der parteieigenen presse über die gewerkschaften über die rundfunkräte bis hin zum einen oder anderen aufsichtsrat — vielleicht hat auch der hartz-IV-SPD-ehrenvorsitzende der sozjaldemokrakischen herzen, Gerhard Schröder, noch einen gutbezahlten dschobb bei einem „lupenreinen demokraten“ aus russland anzubieten.

Wer SPD wählt, wählt nicht Schulz, sondern Merkel. Ich hoffe, ihr merkelt euch das alle, wenn die scheißwerber euch demnächst von jeder plakatwand mit lügen vollbrüllen.

Link via @benediktg@gnusocial.de

Fotoschopp des tages

Der mögliche SPD-kanzlerkandidat Martin Schulz ist genau der richtige. Der ist ein übermensch. Der hat drei arme. Mit sicherheit gibt es in der BRD keinen anderen p’litiker, der euch so gut in die taschen greifen kann. Da stört es auch nicht weiter, wenn er zwei linke hände hat. :mrgreen:

Ein paar jahre in brüssel, und so ein mensch wird deutlich krakenähnlicher. 😀

Eine wahrheitspresse ist es nun mal nicht…