Jetzt neu und super auf dem zahlenmarkt im internetz

Hübsche, übersichtliche grafiken mit den interessen von männlein und weiblein in verschiedenen altersgruppen, wie sie im fratzenbuch sichtbar werden. Allerdings haben diese grafiken ein ernsthaftes problem: sie haben zwar eine altersskala an der x-axe, aber überhaupt keine skala an der y-axe. Es ist nicht klar, ob diese axe linear oder logaritmisch oder sonstwie zu verstehen ist, wo ihr jeweiliger nullpunkt liegt und ob nicht vielleicht für jedes einzelne temengebiet ein anderer ausschnitt gewählt wurde, um den visuellen eindruck abzuschwächen oder zu verstärken. Damit sind die schnuckeligen kleinen grafen völlig aussagelos. Solche vom manipulativen bestups-jornalismus abgeschauten zahlenspielereien für matematische analfabeten erwecken bei mir sofortigen manipulazjonsverdacht. Denn einen anderen grund für diese kleine weglassung kann ich mir einfach nicht vorstellen.