Und hier kommt eure berufsberatung

Was macht man denn mal so als „softwäjhr-inschenör“, wenn man überhaupt keine ahnung von kompjutern und vom internetz hat und sich auch nicht weiter mit dem tema beschäftigen möchte? Richtig, man wird kommunalp’litiker mit späteren aufstiegsmöglichkeiten bis in die bummsregierung, wenn man nur ahnungslos und sprechblasenaktiv genug ist. 🤦

Wer es nicht weiß: der absender einer mäjhl ist beliebig fälschbar. Da kann man reinschreiben, was immer man möchte. Genau so, wie man auf einem briefumschlag auch jeden beliebigen absender draufschreiben kann. Da muss man kein häcker sein. Jeder aufgeweckte achtjährige kann das. Die absenderadresse spielt für den transport der mäjhl keine rolle.

Deshalb benutzen vernünftige menschen, die auf eine gewisse vertrauenswürdigkeit in der kommunikazjon angewiesen sind, ja auch kryptografische signaturen ihrer mäjhl, um den absender jenseits jedes vernünftigen zweifels sicherzustellen. (Zumindest, so lange sie auf ihren privaten schlüssel aufpassen…)