Und tschüss!

Mecklenburg-Vorpommern
Innenminister Caffier tritt zurück

[Archivversjon, noch eine archivversjon]

Wer glaubt, es gäbe in der mecklenburg-vorpommerschen CDU keinen menschen-, menschenrechts- und grundgesetzverachtenden psychopaten mehr für den jetzt freigewordenen sessel, wird leider enttäuscht werden. Und wer glaubt, dass es für herrn Lorenz „C wie zukunft“ Caffier keine gutdotierte verwertung und kein kwasi bedingungsloses grundeinkommen bis zum tod geben wird, wird ebenfalls leider enttäuscht werden. Im zweifelsfall wirds einen gutdotierten dschobb in der leitung einer BRD-parteienstaatsfunkanstalt geben…

BRD-innenminister des tages

Lorenz Caffier, ja, richtig, dieses CDU-PISA-ergebnis mit C wie zukunft, hat fürchterlich nette privatsachen mit BRD-neonazis aus terrorbereiten kreisen gehabt [archivversjon]:

In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ äußerte sich Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister erstmals zu den Vorwürfen um einen privaten Waffenkauf geäußert. Es geht um die Frage, ob Caffier beim Geschäftsführer der Firma „Baltic Shooters“, der mit dem Rechtsextremisten-Netzwerk Nordkreuz in Verbindung gebracht wird, eine Waffe gekauft hat […] Caffier sagte dem „Spiegel“ exklusiv, er habe die Kurzwaffe 2018 bei dem besagten Frank T. gekauft. Dieser ist der Betreiber eines Schießplatzes bei Güstrow. Auf dem hatten den Angaben zufolge Nordkreuz-Mitglieder und auch Spezialeinheiten der Polizei jahrelang trainiert. Es gab dort 2018 außerdem einen Schieß-Workshop – Mitveranstalter war dabei das Landeskriminalamt, Innenminister Caffier war Schirmherr dieser Veranstaltung […] Am Donnerstag war der Innenminister in einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Verfassungsschutzberichts von einer Journalistin der „taz“ gefragt worden, ob er privat eine Waffe von einem ehemaligen Nordkreuz-Mitglied gekauft habe. Seine Antwort lautete: Das sei Privatsache

Die kleine hervorhebung im text ist von mir und nur meiner willkür und einseitigkeit geschuldet. Bitte ganz schnell wieder vergessen und auch weiterhin den faschopolizeiuniformträger für einen freund und helfer halten, wie das Heinrich Himmler schon empfohlen hat! Aber davon einmal abgesehen ist es doch immer wieder schön zu sehen, was für einen karakter und was für eine p’litische gesinnung man haben muss, um in der parteienoligarchie der BRD in die nähe eines innenministersessels zu kommen. Und so sind sie dann auch alle drauf, die innenminister.

Bedauerlicher einzelfall des tages

Als Polizeibeamte in Rostock die Wohnung eines Kollegens von der Wasserschutzpolizei durchsuchten, ging es eigentlich um ein Disziplinarverfahren. Dann aber fanden sie Patronen, die offenbar unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen, Waffen und Devotionalien aus der NS-Zeit

Sicherlich nur einer dieser harmlosen waffennarren, warum sollte der auch keine polizeiuniform mit einem hoheitszeichen eines BRD-bundeslandes tragen können? Er ist ja auch niemanden weiter aufgefallen. Gut, dass er nicht Ali, Ibrahim oder Muhammed hieß und damit zum gefährlichen terroristischen „schläfer“ wurde!

Datenschleuder des tages

Ein Greifswalder Polizeibeamter steht im Verdacht, dass er die Daten von mindestens fünf Menschen unbefugt aus Polizeidatenbanken abrufen wollte und Informationen zu Einschüchterungszwecken veröffentlicht hat […] Unter anderem sollen die Informationen genutzt worden sein, um gegenüber den Betroffenen in Facebookgruppen mit Wissen über sie anzugeben und sie einzuschüchtern

Nur für den fall, dass jemand hier (trotz aller erfahrung in der DDR) glaubt, dass staatliche überwachungsdatensammlungen besser als privatwirtschaftliche seien.

Freut ihr euch auch schon so auf die selbstfahrenden autos, die ständig nach hause funken, wo sie gerade sind? Und auf die abschaffung des bargeldes? Und auf die passwort-herausgabepflicht von internetz-dienstleistern gegenüber dem staat? Und auf die biometrisch unterstützte kameraüberwachung? Kommt, die scheißhändis habt ihr doch auch alle gefressen, da kommt es auf den rest auch nicht mehr an.

Glück gehabt!

Gut, dass dieser freundliche und stets hilfsbereite polizeibeamte kein terrorist ist, sondern nur ein harmloser waffennarr.

Am Donnerstag durchsuchten Polizist*innen die Wohnung des 53 Jahre alten Wasserschutzpolizisten. Das Innenministerium in Schwerin führt ein Disziplinarverfahren gegen den Mann, ein Gericht genehmigte aufgrund der vorliegenden Hinweise die Hausdurchsuchung. Es bestünden begründete Zweifel daran, dass der Polizist seinen Dienst auf der Grundlage der Verfassung versehe, heißt es im Ministerium

[…] Am Freitag beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl, setze diesen später aber aus. Grund dafür war die Aussage des Mannes. Was genau der Polizist gesagt hat, wollte Staatsanwaltssprecher Nowack mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen. Die Einlassung des Polizisten sei für die Ermittler*innen aber nachvollziehbar gewesen und habe zu den Funden gepasst. Der Mann müsse sich regelmäßig bei der Polizei melden

[Archivversjon]

Klimaschützerin des tages

Birgit Hesse (SPD), parlament-arierin und landtagsobermotzin in mecklenburg-vorpommern, schützt das klima. Auch weiterhin viel spaß mit den gutsherren und gutsherrinnen aus der BRD-scheißp’litik, die euch sagen, was gut und richtig für euch ist (und demnächst eine neue antisozjale kohlendioxid-steuer einführen werden).

Es gibt doch tatsächlich etwas, was viel schlimmer als der schlimmste dieselmotor stinkt, und das ist das heuchlerische, stinkende lügenmaul des scheißpolitikers!

Polizei des tages

Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat mehrere Beamte der Landespolizei vorläufig festnehmen lassen. Sie sollen widerrechtlich Munition aus Beständen des Landeskriminalamtes (LKA) weitergegeben haben. Nach Angaben der Ermittler geht es um einen aktiven Beamten des Sondereinsatzkommandos SEK und drei ehemalige SEK-Mitglieder

[Archivversjon gegen das von stinkenden scheißpresseverlegern lobbyistisch erzwungene löschen von bezahlten inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens]

Feminismus des tages

Mecklenburg-Vorpommerns Gleichstellungsministerin Stefanie Drese (SPD) kritisierte spezielle Lebensmittel für Männer und Frauen, „die vor veralteten Rollenklischees nur so triefen“. So gebe es eine Tütensuppe „für Jungs“ namens „Champions“ und „für Mädchen“ eine namens „Glamour Queens“. Kritik übte die Ministerrunde laut Drese auch am sogenannten Gender Pricing, das heißt unterschiedliche Preise für Produkte für Frauen und Männer

[Archivversjon]

Nun, frau Drese, ich kritisiere die idjotinnen, die diese ganze überteuerte und intelligenzbeleidigende für-frauen-scheiße immer und immer wieder kaufen — pinkfarbene pigmente scheinen zu den teuersten substanzen auf der erde zu gehören, denn ihre verwendung ermöglicht einen bis zu sexfach höheren preis — und damit den hirnfickenden reklameheinis recht geben, um sich hinterher vermittels feministischer frontfressen wie irgendwelchen gleichstellungsbeauftrag*innen über die hirnfickenden reklameheinis aufzuregen, als handele es sich nicht um höchst eigene dummheit, verschwendungssucht, denkverzichterei und daraus resultierender manipulierbarkeit. Ach, das ist gar nicht ihr tema, das ist das tägliche verhalten von frauen und damit jenseits jeder kritik? Ich verstehe! :mrgreen:

Gehirn gibts leider nicht im pläjhstohr…

Das ist doch tröstlich

Einige menschen in der BRD kommen doch noch einmal an gutes internetz, aber erst, wenn der atem vorbei, der puls verstummt, der körper steif und der wurm satt geworden ist. [Link zur originalkwelle bei juhtjuhbb, weil BRD-staatsfernsehen gern mit der größten überwachungsfirma der welt zusammenarbeitet]

Frohes sterben, deutschland!

Kinderfreundlichkeit des tages

Im Restaurant „Oma’s Küche und Quartier” in Binz auf der Insel Rügen ist seit Montag täglich ab 17 Uhr Kindern unter 14 Jahren der Zutritt verboten […] Das Restaurant sei „spezialisiert auf Ruhe, Erholung und entspanntes Genießen“

„Ich finde es gut, ein Restaurant zu besuchen, wo kein Kind schreit“

Die AFD und die etablierten…

Bei den etablierten parteien haben sich p’litiker dabei erwischen lassen, dass ihre doktorarbeit ein plagiat war. Immerhin war damit die selbsteinsicht eines p’litikers verbunden, dass er zwar doktor sein möchte, aber für eine wissenschaftliche arbeit zu doof ist.

Bei der AFD hat sich ein p’litiker dabei erwischen lassen, dass eine ihrer reden in der bütt des parlamentes ein plagiat war. Ob sich damit die selbsteinsicht verband, dass er zwar gern redner sein möchte, aber zum halten einer rede zu doof ist, gehört zu den fragen, die ich mich nicht zu beantworten getraue. [Dauerhafte archivversjon]

Demokrat des tages

Da muß man einfach ausrasten und erst mal das ganze rotgrüne Geschmeiß aufs Schafott schicken. Und dann das Fallbeil hoch und runter, daß die Schwarte kracht

So lange nicht völlig klar ist, woher diese zitate kommen, wie andere leute darangekommen sind und wie sie schließlich an die öffentlichkeit gelangten, würde ich das allerdings eher als ein gerücht betrachten. Aber man muss schon ein bisschen doof sein, wenn man derartige volxverhexenden dinge ausgerechnet über einen fratzenbuch-tschätt von sich gibt…

Polizei des tages

In Rostock geht die Polizei gegen Personen vor, die offenbar Anschläge gegen Vertreter des linken Spektrums geplant haben. Die Verdächtigen — darunter mindestens ein Polizist — sollen bereits Waffen und Munition besorgt haben

Hevorhebung von mir. Solche terroristen scheinen ja im alltäglichen polizeidienst ihren kollegen nicht weiter aufzugfallen. Und gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages kryptokratisch-lobbyistisch durchgesetzte pflicht zur „depublikazjon“ von mit zwangsgebühren bezahlten inhalten des BRD-staatsfernsehens gibt es hier noch einen link auf eine dauerhafte archivversjon.

Lügenpresse des tages

Extrablatt für die landtagswahl

Eigentlich ein bisschen schade, dass es das scheißblatt nicht hier in niederschlagsen gibt. Aber vermutlich pflegt diese AFD, die übrigens gar nix damit zu tun hat, lieber ihre hochburgen. Ach ja, ihr mit wahlrecht ausgestatteten mitmenschen: ich wünsche euch viel spaß beim wählen der „alternative“! Die sind ja nicht so korrupt und verlogen… vollidjoten!