Kim Schmitz des tages

Kim Schmitz, erfinder des geschäftsmodells, leuten für die „warez“ und „filmz“ anderer leute geld für premjum-zugänge zu seinem hochladedingens aus der tasche zu lutschen und wohlbekanntes großmaul mit geringer cerebraler verpflichtung, hat ein „neues“ geschäftsmodell entdeckt: er macht wieder seine hochladeseite „megaupload“ auf. Und damits auch jeder mitkriegt, wirds in das sommerloch hinein PResseerklärt und in kürze kriegt jede mäjhladresse aus seiner alten datenbank eine freundliche, informative spämm, damit auch schnell ganz viel nutzerviehmasse da ist.

Spezjalexperten des tages

Unter der vom FBI beschlagnahmten Webadresse Megaupload.com sind offenbar bis gestern Pornos, Drogen und Malware angeboten worden

Das hat auch nur eine woche gedauert, bis die das bemerkt haben. Tja, großen und breit presseerklärten „erfolg“ gefeiert, hilflos mitangesehen, dass die leute dann eben andere seits für ihre daunlohds nehmen und dann den ganzen vorgang in den aktenschrank gelegt und vergessen… bis sich jemand die domäjhn sichert und sie zweitverwertet. Ob die wohl bei der beweissicherung damals gegen Kim Schmitz ähnlich professjonell vorgegangen sind?