Ein glück…

Ein glück, dass geheimdienste und regierungen großbritannjens nur siebzehn jahre lang gegen die europäische menschenrechtskonwenzjon verstoßen haben und nicht etwa vor hunger ein paar brötchen geklaut haben. Sonst hätte es ja nach dem gerichtsurteil eine harte strafe gegeben!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die menschenrechte.

Das klare wort des tages

Die Beschneidung von Knaben ist kein Männlichkeitsritual, sondern ein Verbrechen

In der BRD wurde dieses verbrechen der frühkindlichen genitalverstümmelung übrigens durch ein eigenes lex pimmelschnipp explizit legalisiert, statt es als besonders schwere und üble körperverletzung zu betrachten. Im 21. jahrhundert. Mit großer mehrheit aus CDU, CSU und FDP. Hej, aber dafür hätte man ja ersatzweise das internetz zum „kinderschutz“ durchzensieren können…

Hartz IV des tages

Wenn von Arbeitslosen gefordert wird, nahezu jede Beschäftigung aufzunehmen, wenn ihnen außerdem unbezahlte Arbeit einfach zugewiesen werden kann, dann hat das weniger mit dem Grundrecht auf freie Berufswahl als mit Zwangsarbeit zu tun. Das Existenzminimum wird dank Hartz IV nicht gesichert, sondern durch den jederzeit drohenden Leistungsentzug zur Verhandlungssache. Der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte fordert deshalb von der Bundesrepublik, „die Menschenrechte in die Umsetzung des Armutsbekämpfungsprogramms einzubeziehen“

Hier noch eine dauerhaft archivierte versjon gegen die drohende „depublizierung“ der mit selbst von rundfunknichtnutzern erhobenen zwangsgebühren bereits bezahlten inhalte.