Worauf die scheißp’litik in bananistan hört

Dass die Luca-App und ihr Hersteller, das Berliner Startup Nexenio immer wieder auf unglaubliche Weise von Fehlern, Lücken, Missverständnissen, Lügen und Falschaussagen profitieren konnten, liegt sicher an der Kernkompetenz, die viele Analysten Nexenio zugestehen: PR und Marketing […] Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet, diverse Landesfürsten: Zahlreiche Politiker stellten sich hinter die Luca-App. Erst recht seit Bundeskanzlerin Merkel erklärt hatte, der Bund würde die Kosten übernehmen

Die scheißp’litik in der BRD hört auf marketing und PR. Das ist die neudeutsche bezeichnung für professionell (also: weil man dafür bezahlt wird) erzählte lügen. Mit genug lügen kauft sie auch die größte scheiße. Selbst, wenn ihr leute ohne marketing und PR, aber mit richtiger fachkenntnis sagen, dass es ganz große scheiße ist.

Wer sich von reklame verblenden lässt, ist dumm.