Nutzt hier jemand github

Das gleiche meikrosoft, das erst damit angefangen hat, dass man sein windohs „aktivieren“ muss, um damit fortzusetzen, euch die kompjuter zu enteignen, bis es schließlich betrübssysteme und softwäjhr gemacht hat, die ständig nach hause telefonieren, genau dieses meikrosoft, das zum schutz seines „geistigen eigentums“ so viele gängelideen hatte, baut dieses (natürlich von meikrosoft nicht programmierte, sondern aufgekaufte) github jetzt zu einer plattform für künstlich intellente und automatisierte lizenzverstöße aus. Und alle finden dieses github geil! Immer noch!

Die vorstellung allerdings, dass demnächst ganz viel von einer künstlichen intelligenz irgendwie zusammengepfriemelter kohd laufen wird, ist gruselig. Bei einem menschen kann man ja noch nachvollziehen, was er für fehler macht und warum er die macht, und das hilft sehr, wenn man kohd entfehlert.

Guhgell des tages

Der blaue bote hat herausgefunden, was der unterschied zwischen einer den inhalten gegenüber neutralen (oder klardeutsch: unzensierten) web-suchmaschine und den suchmaschinen von guhgell und meikrosoft ist.

Leute, wenn ihr finden wollt, was im web steht, statt eine von SEO-spämmern manipulierte, algoritmisch auf reklametransport optimierte ansicht geboten zu bekommen, in der im zuge der bekämpfung von häjhtspietsch und fäjhknjus immer mehr ausgeblendet wird, dann benutzt nicht guhgell oder bing. Und wenn ihr das nicht könnt, weil guhgell auf eurem brauser ganz „benutzerfreundlich“ als standardsuchmaschine eingetragen ist und ihr nicht wisst, wie man das ändern kann und es auch nicht lernen wollt, sucht euch einfach ein anderes hobby als das internetz. An menschen, die das nicht hinbekommen, ist die freiheit verschwendet.

Nutzt hier jemand den „edge“-brauser von meikrosoft?

Zum beispiel wegen der tollen werbesprüche von meikrosoft zu dieser überwachungssoftwäjhr: We take your privacy and security seriously? So schöne werbesprüche:

Selbst im »privaten Modus« sendet Microsoft Edge JEDE Domain bzw. vollständige URL (inkl. Parameter) in die Cloud – aus Sicherheitsgründen

So so, sicherheitsgründe nennt man das heute, wenn „privat“ bedeutet, dass man seine gesamte brausernutzung einem dritten mitteilt. Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an reklame!

Warum zum hackenden henker?

Warum kann ich in eine meikrosoft-excel-zelle =cmd|'/C calc'!xxx reinschreiben und beim öffnen der excel-mappe wird calc.exe ausgeführt? (Die referenz auf eine zelle ist in diesem fall völlig wirkungslos, deshalb habe ich sie durch xxx ausgetauscht.)

Und warum zum hackenden henker funkzjoniert das auch nach dem import einer CSV-datei (wisst ja, CSV ist voll sicher, da können schließlich keine fiesen makros drinsein) mit einer solchen zelle? Gut, es wird eine warnung beim öffnen/beim import angezeigt. Wir wissen alle, was anwender mit so einer warnung machen: ungelesen wegklicken, ohne dass von dieser unwillkürlichen tat auch nur ein bisschen bewusstsein zurückbleibt. Und hinterher, wenn es zu spät ist, sagen sie immer: „ich habe doch gar nichts gemacht“.

Gibt es dafür auch nur eine einzige sinnvolle anwendung, oder ist das nur eine eingebaute hintertür, damit die US-dienste kohd in einer CSV-datei verbauen und auf fremden rechnern ausführen können. Für letzteres spricht meiner meinung nach, dass diese „funkzjon“ nicht dokumentiert ist.

Hej, schön weiter überall excel verwenden, das ist voll gut. Der onkel werber hats ja gesagt, und sein stinkender bruder jornalist auch. Also muss es stimmen.

Klaut des tages

Stell dir mal vor, du machst eine virtuelle maschine in der meikrosoft-klaut auf, spielst da dein unbuntu drauf und kriegst prompt eine spämm von irgendwelchen spämmenden unbuntu-spezjalisten [der link geht aufs zwitscherchen, aber für allergiker und wegen möglicher zensur beim zwitscherchen habe ich hier noch ein bildschirmfoto]. Ist doch schön, wenn man weiß, dass meikrosoft für ein bisschen klimper-klimper alle informazjonen über aufgesetzte virtuelle maschinen verkauft.

Diesem meikrosoften pack könnt ihr schön seine datenschutzversprechungen glauben! Müsst ihr immer schön jeden einzelnen scheißklick hinschicken, den ihr auf eurem windohs macht! Und immer schön in die privatsfäreeinstellungen klicken und ganz fest dran glauben, dass die auch eine wirkung haben! Also eine zusätzliche dazu, dass jetzt ein häkchen im kästchen entfernt oder gesetzt wurde…

Und generell immer schön alles in die scheißklaut schieben — oder genauer gesagt: auf die kompjuter anderer leute! Das ist jetzt total hipp, modern und ditschitäll, der werber hats schließlich gesagt, und sein stinkender bruder jornalist hats auch gesagt. Das muss also stimmen!

Meikrosoft des tages

GitHub feuerte einen jüdischen Mitarbeiter, der in einem Chat vor Nazis warnte

Hach, das waren noch schöne zeiten, als man in den so genannten „demokratischen“ staaten einfach sagen konnte, was man dachte und als man andere menschen noch vor konkreten gefahren warnen konnte, ohne deshalb von irgendwelchen gutsherren um seine existenzgrundlage gebracht zu werden. Ich glaube, man sprach damals von „meinungsfreiheit“ und hielt das für sehr wichtig. Heute sind andere zeiten…

(Und ja, der heise-artikel ist schlecht. Ausser der tatsache, dass es einen juden betrifft, gibt es keinen hintergrund. Es kann ohne weiteres sein, dass die kündigung eine vorgeschichte hatte. Trotzdem ist es ein griff ins klo, wenn man jemanden rausschmeißt, weil er andere leute warnt, wenn eine horde leute mit offensichtlich geschlossenem rechtsradikalem weltbild das parlament stürmt. Ich will mir gar nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn dabei auch noch jemand rumgeschossen hätte…)

Windohs 10 und offißß 365 des tages

Hat hier jemand kinder, denen von ihrer BRD-zwangsschule die nutzung von windohs 10 oder von offißß 365 aufgezwungen wird? Oder ist hier jemand ein lehrer, dem die verwendung von windohs 10 oder von offißß 365 durch die BRD-zwangsschule aufgezwungen wird. Das dürfte beides klar illegal sein. Ja, der verlinkte text ist etwas länger, aber er ist immer noch kürzer…

Die im nächsten Schritt untersuchte Datenschutzerklärung von MS Office 365 umfasst als PDF-Version 459 Seiten und erhält die Darstellung von schätzungsweise acht- bis zehntausend Diagnosedaten, die bei der Nutzung des Softwarepakets erhoben werden können

…als die zusatztexte zu verträgen, die man klicki-klicki mit meikrosoft „vereinbart“. 460 seiten ist ganz schön sportlich, und das dürfte bei weitem nicht so vergnüglich zu lesen sein wie ein roman.

Verweigert euch! Strafanzeigen wegen nötigung, wenn ihr dann mit irgendwelchen drohungen zum wohlverhalten gebracht werden sollt, nimmt jede staatsanwaltschaft entgegen.

Lehrer, die sich nicht verweigern, sind täter. Sie sollten als solche behandelt und geachtet werden. Und eltern, die sich nicht schützend vor ihre kinder stellen, wenn sie an dubiose, kwasischadsoftwäjhr verkaufende US-konzerne wie meikrosoft verhökert werden sollen, sollten sich vielleicht mal ein anderes hobby als kinderkriegen suchen.

Das spämmbetrübssystem von meikrosoft des tages

Windows 10 installiert automatisch unerwünschte Apps

Microsoft verteilt jetzt Bloatware per Windows-Update und nutzt das Start-Menü als Werbefläche […] Für einige User hat dieses Update noch ein anderes Problem verursacht. Anscheinend wird der Computer dafür automatisch neu gestartet, wenn Windows 10 ein paar Minuten nicht verwendet wird. Nutzer, die gerade einen Text im Editor geöffnet hatten oder ein Video in einem Videoschnittprogramm, verloren deshalb einen Teil ihrer Arbeit, als sie kurz Pause abseits des Computers machten

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit dem von meikrosoft trojanifizierten spämmbetrübssystem! Meikrosoft weiß genau, wo es euch juckt und was ihr wirklich braucht! Müsst ihr einfach nur ein paar jahre länger alles mitmachen, und dann hält es auch jeder für normal, geht ja gar nicht anders… 🤮

Datenschleuder des tages

Benutzt hier jemand die äpp für die meikrosoft-suchmaschine „bing“ auf seinem wischofon? Keine gute idee, denn da ist nicht nur überwachung drin wie in den anderen scheißäpps auch, da ist auch eine ordentliche datenschleuderei mit veröffentlichung von logdateien drin, und zwar so heftig, dass sich die „bing“-nutzung oft mit gewissem aufwand einer person zuordnen lässt:

  • Suchanfragen inkl. Zeitstempel
  • Standortinformationen (genauer Standort im Umkreis auf 500m, falls der Zugriff auf den Standort via Berechtigungen erlaubt ist)
  • Gerätemodell
  • Betriebssystem
  • Drei eindeutige Identifier
    • ADID: Eindeutige ID für das Microsoft-Konto
    • Geräte-ID
    • Ein Geräte-Hash (Device Hash)
  • Liste der URLs, die die Benutzer aus den Suchergebnissen angeklickt haben
  • […]

Ehrlich gesagt ist mein mitleid mit leuten, die eine äpp für eine web-suchmaschine benutzen, statt einfach ein lesezeichen im webbrauser zu verwenden, so unwesentlich über den nullpunkt, dass man schon ein mikroskop braucht, um es überhaupt zu erkennen.

Seit es diese scheißwischofone gibt, bedeutet das wort „äpp“ nur noch eines: anwendung mit heimlich verbauter, trojanischer überwachungsfunkzjon. Und die leute finden es einfach nur noch geil und können gar nicht mehr damit aufhören, diese ganze spitzelscheiße durch ihr ganzes leben zu tragen. Auf eigene kosten, versteht sich. An diesen leuten sind die freiheitsrechte einfach nur noch verschwendet, und sie werden im kommenden scheißfaschismus gar nichts vermissen… 😦

Wenn euch doch nur jemand vor DRM gewarnt hätte!!!1!!

So ergeht es nun den Nutzern des Microsoft eBook-Store der gerade geschlossen wurde. Abgesehen von der Idiotie bei DRM, dass sich ein Werk nur öffnen lässt, nachdem mit einem zentralen Schlüsselserver geklärt werden konnte, dass der Leser oder Hörer berechtigt ist – was z.B. in einem Zelt im brandenburgischen Neuland praktisch unmöglich ist – ist es nun egal wo man sich befindet, denn der zentralen Schlüsselserver von Microsoft wurde im Juli abgeschaltet. Alle Bücher und vor allem auch eigene Kommentare oder Anmerkungen in diesen Büchern sich nicht mehr lesbar

Zu schade, dass euch niemand gewarnt hat. Dann werdet ihr halt technokratisch von dem zeugs enteignet, für das ihr einmal euer geld ausgegeben habt. Aber jetzt ist ja alles besser, jetzt habt ihr ja striehming… und findet es geil, nachdem euch ein paar scheißwerber erzählt haben, wie geil das ist.

Meikrosoft des tages

Meikrosoft weiß, was gut für dich ist und was du wirklich brauchst, und wenn du glaubst, die permanente überwachung durch meikrosoft nicht zu brauchen und deshalb die überwachungs-sörver in der hosts-datei ins nichts umleitest, dann sagt dir das antivirus-schlangenöl von meikrosoft, dass dein system gefährdet sei und „repariert“ die bedrohung, indem es deine gesamte hosts-datei durch die windohs-standardversjon ersetzt. Wo kommen wir da auch hin, wenn der kompjuterkäufer entscheiden will, was sein kompjuter macht!

Auch weiterhin viel spaß mit der illusjon, dass man privatsfäreschonend mit einem betrübssystem arbeiten könne, das als überwachungs- und datensammelsystem konzipiert wurde! Und viel spaß mit behörden und unternehmen, die einen von datenschutz faseln, aber windohs zehn benutzen!

Faule ausrede des tages

Die nach scheiße stinkende spämm– und trojanerklitsche „linkedin“ so:

[…] es handele sich um „einen Fehler“ in der App

Da fehlt mir eigentlich nur noch, dass ich gleich anschließend einen pseudohöflichen scheißdank für mein „verständnis“ zugesprochen bekomme. 🖕

Müsst ihr verstehen, liebe datenschäfch… ähm… idjo… ähm… nutzer: der überwachungskohd, der euch regelmäßig in die zwischenablage guckt, der hat sich von allein in die äpp geschrieben, der wurde gar nicht von jemanden programmiert. Das stand auch niemals in irgendweinem pflichtenheft und war überhaupt nicht geplant. Das ist da einfach nur so zufällig reingefallen. Nur so ein kleines fehlerchen…

Meine fresse! Ich hoffe ja, dass es mit diesem scheiß-linkedin jetzt das erste mal so eine spämmklitsche mit ihrer trojanischen scheißäpp so heftig vor gericht trifft, dass es den scheißladen mit seinem scheiß-S/M und seiner scheißäpp hinterher nicht mehr gibt. Und außerdem hoffe ich, dass es ein echter nachteil für das berufliche vorwärtskommen wird, wenn man bei diesem ekelhaften, asozjalen, grenzkriminellen scheißladen war. Wer mit spämmern, stalkern und trojanerprogrammierern zusammenmacht, weil er sich einen persönlichen vorteil davon verspricht, hat eigentlich schon einen gutteil seines anteiles an der zivilisazjon verwirkt und sich nur noch das ansehen eines schmierigen, opportunistischen verbrechers verdient. Idioten! Ihr seid die spämm, so lange ihr bei dieser scheiße weiter mitmacht. Und die schadsoftwäjhr, die seid ihr auch. Und nein, glaubt mal nicht, dass es unter ändräut besser aussehen wird, da seht ihr es nur nicht…

Hier in der EU droht so einem grenzkriminellen scheißladen ja leider nix. Hier gibt es eben einen wirksameren datenschutz für autokennzeichen als für menschen. Damit jeder lernt, was wichtig und schützenswert ist. 🤮

Vergewohltätigung des tages

Hej, windohs-nutzer, freut ihr euch schon? Meikrosoft kackt euch demnächst mit einer aktualisierung von offißß 365 ein addon für euren täglich benutzten webbrauser in eure windohs-installazjon, damit die standardsuchmaschine auch fein auf bing umgestellt wird. Ist doch schön, dass die euch die entscheidung abnehmen, womit ihr suchen wollt. Da müsst ihr euch nicht so mühsam entscheiden. Kommt leute, betreutes denken ist groß in mode, das ist jetzt hipp, smart und zukunft! Freut euch einfach drüber! 🐑

Ab jetzt, wo scheißmeikrosoft beschlossen hat, seine scheißsuchmaschine mit stinkender addon-spämm für eure webbrauser durchzudrücken, ab jetzt ist „bing“ als suchmaschine völlig indiskutabel geworden. Ich finde das schade, weil es gar nicht genug alternativen zu scheißguhgell geben kann, aber kriminelle metoden sind nun einmal kriminelle metoden. Und die sind niemals ein gutes zeichen. Ganz im gegenteil. 🤮

Übrigens: wer glaubt, dass man der verbrecherklitsche meikrosoft entkommen sei, weil man linux benutzt, hat sich geschnitten. Da proggt meikrosoft schon seit jahren mit dran rum.

Security des tages

Vor einem Monat hatten Sicherheitsforscher einen digitalen Angriff auf die Tabellenkalkulation Excel von erheblichem Ausmaß aufgedeckt. Wir haben in „Forschung aktuell“ kurz darüber berichtet. Und dieser Angriff nutzte Schwächen des Datenaustauschprotokolls Dynamic Data Exchange von Microsoft aus. Der Clou dabei: Die Schwachstellen sind seit mehr als zwei Jahren bekannt. Stellt sich also die Frage: Warum sind die bisher nicht geschlossen worden?

[Archivversjon gegen das p’litisch erzwungene digitale vergessen beim BRD-parteienstaatsfunk.]

Auch weiterhin viel spaß mit softwäjhr aus dem cyberkriegs-, weltüberwachungs- und folterstaat USA!

„Github“ des tages

Dieses von meikrosoft betriebene „github“ begnügt sich nicht damit, entwickler Freier softwäjhr aus dem iran zu enteignen, sondern es enteignet auch entwickler Freier softwäjhr aus kuba, nordkorea (wo es sicherlich nicht so viele geben wird), syrien und auf der krim).

Hej, nochmal die frage: gibt es auf diesem verrotteten scheißzensur-github projekte Freier software mit einem „code of conduct“, der solche machenschaften wie die diskriminierung von menschen wegen ihres wohnortes explizit ablehnt und jede unterstützung für solche machenschaften verweigert? Wenn ja: nix wie weg da von meikrosoft, diesen erzekeln! Und wenn nicht, dann habe ich wenigstens aus diesem vorgang gelernt, dass es nur noch um first-world-problems wie genderkacke geht. Schade um den schweiß, die vorarbeit und den gehirnschmalz derer, die einmal ideale hatten! 😦

Kennt ihr den schon?

Na, habt ihr auch alle schön die sicherheitsaktualisierungen für euer windohs eingespielt? Ist ja besser, wer hat schon gern einen gecräckten rechner.

Das Mai-Update bringt auf manchen Systemen VPN-Verbindungsprobleme mit. Der derzeit einzige Workaround ist, Windows Telemetriedaten nach Hause funken zu lassen

Erlaubt einfach meikrosoft, euch zu überwachen, und ihr habt keine probleme mehr! Sicherlich nur ein bedauerlicher zufall…