Windohs-zehn-marketing des tages

Forscher von Google haben nachgewiesen, dass Microsoft Sicherheitslücken in Windows 10 behoben hat, die gleichen Lücken in Windows 7 und 8 jedoch offen ließ. Patches kamen erst, als die Veröffentlichung durch Project Zero drohte

Ehrlich gesagt: von einer klitsche, die ihre von vielen anwendern völlig unerwünschte neue betrübssystem-versjon windohs zehn mit der neuen spämmmethode der desktop-spämm vermarktet (und auch keine probleme damit hat, andere meikrosoft-produkte mit spämm zu vermarkten und dabei auch vor spämm im dateimänätscher nicht zurückzuschrecken), habe ich niemals etwas anderes als solche druckmetoden erwartet. Ich gehe sogar von sabotahschen aus… aber das habe ich ja in meinem text unter „Achtung! Spekulazjon!“ schon gesagt.

Tja, wenn doch nur jemand vor dieser gern auch mal kriminell vorgehenden klitsche namens meikrosoft gewarnt hätte! Auch weiterhin viel spaß mit euren windohs-versjonen, die meikrosoft um jeden preis mit dem überwachungs-betrübssystem windohs zehn ablösen will.

Advertisements

Das ist nicht der postilljon… überwachung des tages

Achtung, keine getränke im mund! Die hervorhebung ist von mir.

Microsofts Video Indexer durchsucht Videos automatisch nach Personen, Sprache und Inhalten. Der Service lässt sich kinderleicht von jedem nutzen. Microsoft sieht ihn als Beitrag zur Demokratisierung der Überwachungswerkzeuge

Überwachung ist für alle da, voll „demokratisiert“, aber nur auf dem überwachungsdingens der meikrosoften STASI. Erich Mielke würde vor neid erblassen!

via Capt’nChaos

Meikrosoft windohs des tages

Windows 10 S ähnelt im Ansatz dem gescheiterten Windows RT. Auf der neuen Windows-Version laufen nur Apps aus dem Microsoft Store. Darüber hinaus können Nutzer den Standardbrowser nicht ohne weiteres ändern, Microsofts Edge-Browser ist demnach vorgegeben […] Auch die Suchmaschine ist vorgegeben: Microsofts Bing. In Windows 10 S ist keine Funktion vorgesehen, etwa Google als Standardsuchmaschine zu bestimmen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim gegängelt- und enteignetwerden. Ihr habt selbst damit angefangen, aktiv geld für kompjuter auszugeben, auf denen euch die freiheit genommen wurde, die softwäjhr laufen zu lassen, die ihr auf dem kompjuter laufen lassen wolltet, und jetzt kriegt ihr den salat. Nee, ihr da hinten auf den weg in die idiocracy, was ihr da erlebt, das ist nicht das ende, das ist erst der anfang. Noch fünf jahre, die ihr euch wie eine horde vollidjoten alles andrehen lasst, und dann sieht auch das „normale“ windohs so aus! Und ihr nehmt es, fresst scheiße und sagt „es gibt doch nix anderes“. Dummheit ist nun einmal der rohstoff der zukunft.

Windohs zehn des tages

Nein, das hier ist nicht der postilljon:

Ihr unter windohs zehn laufender kompjuter ist dazu ausgelegt, zwölf stunden am tag für sie zu arbeiten und zwölf stunden für meikrosoft.

So what happens in the remaining hours of the day? Assuming your device has sufficient power and is not on a metered network connection, the remaining time is reserved for installing updates and device maintenance. Within this period, the device may close everything you’re doing without notice and reboot to install updates. Whether you’re using the device or not doesn’t seem to matter much to Windows.

Wenn sie einen kompjuter haben wollen, der achtzehn stunden am tag für sie arbeitet, kaufen sie einfach die „professional“-versjon von windohs zehn

Auch weiterhin viel spaß mit meikrosofts beglückungsideen! Lasst euch einfach enteignen! Wenn es doch nur eine alternative zu diesem ganzen gängelnden müll gäbe! Oder vielleicht sogar zwei alternativen!

via @hikerus@social.bitcast.info

Meikrosoft des tages

Meikrosoft kriegt es nicht hin, binnen neunzig tagen einen schweren fehler in windohs zu fixen, und alle anwender von meikrosoft windohs haben jetzt eine schwere sicherheitslücke auf ihren rechnern, die von fiesen häckern ausgenutzt werden kann. Drei monate sind für einen monströsen laden wie meikrosoft schon eine ziemlich lange zeit, da fehlt es nicht an möglichkeit, da fehlt es am willen. Die anwender von meikrosoft-produkten sind meikrosoft egal. Meikrosoft ist eben nur auffällig schnell und wartet auch gar nicht extra einen „pätschdäjh“ ab, wenn mal ein paar ausbeutbare fehlerchen in der meikrosoften DRM-technikverhinderung und anwendergängelung gefixt werden müssen

Weia, GDI wird dauernd benutzt. Ich finde es fast ein bisschen schade, dass das schon jetzt kommt. Der anwendungsfall, einen mäjhlanhang mit meikrosoft offißß zu öffnen, wird genau da ein bisschen häufiger vorkommen, wo jetzt ein paar entscheidungsträger auf die idee gekommen sind, dass dieses limux scheiße ist und in kürze wieder durch kwalitätssoftwäjhr wie meikrosoft windohs ersetzt werden soll. Da hätte das wort von der „offenen verwaltung“ eine ganz neue bedeutung bekommen, wenn einen guten monat lang jedes häckkind dieser welt die schangse gehabt hätte, eine offene und dokumentierte sicherheitslücke auszunutzen. :mrgreen:

Und morgen im gleichen kanal, vorgetragen von ahnungslosen p’litikern: die fiesen cyber-cyber-angriffe, die hier alles, alles, alles bedrohen!!1!elf!!

Nachtrag: Trash-Log

„Secure boot“ des tages

Der zur Demo verwendete Computer lief den Sicherheitsforschern zufolge mit einem vollständig gepatchten Windows 10 – die Schutzmechanismen Device Guard, Secure Boot und Virtual Secure Mode sollen ebenfalls aktiv gewesen sein

Da habt ihr eure euch von meikrosoft zum fressen vorgesetzte scheiße, also fresst schön. Das technische gefängnis „secure boot“ macht zwar euren kompjuter kein bisschen sicherer, aber es verhindert, dass ihr darauf die softwäjhr laufen lassen könnt, die ihr darauf laufen lassen wollt. Und das war von anfang an für meikrosoft das wichtigste.

Windohs zehn des tages

Der freizügige Umgang von Windows 10 mit den Daten seiner Nutzer könnte nicht nur datenschutzrechtlich problematisch sein, sondern auch gegen deutsche Arbeitnehmerrechte verstoßen

Hej, aber dafür könnt ihr euch im privatleben beliebig mit klandestin im betrübssystem verbauten überwachungsfunkzjonen ausschnüffeln lassen, ohne dass ein „datenschützer“ ein problem damit hat.

Meikrosoft und idiocracy des tages

Schränken Nutzer die per default eingestellten Datenweitergaben so weit das möglich ist ein und minimieren die Weitergabe von Telemetriedaten, will Microsoft diese Windows 10-Versionen nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgen. Die Sicherheitsupdates würden ohne die Weitergabe von Daten nicht richtig funktionieren

Weil, das müsst ihr verstehen, ihr idjoten: wenn man euch nicht datenmäßig nackt macht, dann funkzjoniert das nicht, wenn man die fehler in meikrosoft windohs korrigiert. Deshalb gibts keine fehlerkorrekturen.

Ja, das scheint wirklich der standpunkt von meikrosoft zu sein. Und die scheinen wirklich zu glauben, dass dieser hirnverkwirlte bullschitt so geglaubt wird. Weil sie davon ausgehen, dass ihre kunden überhaupt keine ahnung von gar nix mehr haben.

Wir sehen uns in der idiocracy! Es geht viel schneller, als ich selbst geglaubt hätte… und mich halten immer alle für einen pessimisten.

Meikrosoft so: „mobile first, cloud first“

Beim klicken des links bitte keine tischkanten in gebissnähe!

Durch eine vergessene Debug-Funktion hat Microsoft jedem Administrator die Möglichkeit gegeben, Secure Boot auch aus der Ferne abzuschalten. Damit aber nicht genug der Peinlichkeiten: Zwei Versuche, die Lücke zu stopfen, scheiterten bereits

Ich möchte ja nicht zu viel aus dem artikel zitieren, aber eine anmerkung zum totalversagen muss noch:

Die beiden Sicherheitsforscher, die Microsofts Fauxpas entdeckten, informierten die Firma im März. Zuerst wurde ihnen mitgeteilt, dass man das Problem nicht beheben wolle

Bwahahahaha!

Wem das nichts sagt: dieses „secure boot“ ist nichts weiter als ein mit windohs acht von meikrosoft eingeführtes und mit meikrosofts marktmacht den menschen aufgezwungenes technisches gefängnis, das den kompjuter daran hindert, andere betrübssysteme als die von meikrosoft signierten hochzufahren.

Und jetzt ein bisschen unterhaltung: meikrosofts windohs zehn botnet, ein vortrag von Rüdiger Weis auf dem 32C3

Zitat des tages

Schließlich greifen wir auf persönliche Daten inklusive Ihrer privaten Inhalte (wie die Inhalte Ihrer E-Mails in Outlook.com oder Dateien in privaten Ordnern auf OneDrive) zu, legen sie offen und bewahren sie auf, wenn wir in gutem Glauben annehmen, dass dies notwendig ist […]

Aus den „datenschutzbestimmungen“ von meikrosoft [Dauerhaft archivierte versjon]

Ja, dieser scheiß „gilt“ für alle mögliche softwäjhr von meikrosoft.

Könnt euch ja mit dem märchen einlullen, dass man die ganzen spionahschefunkzjonen in windohs zehn irgendwie abschalten kann… das geht so lange, bis euch meikrosoft „in gutem glauben“ hintergeht. :mrgreen:

Windohs 10: der erfolg des jahrtausends!

Kurz bevor das Gratis-Upgrade von Windows 10 ausläuft, steigt der Marktanteil von Windows 7 sogar

Bwahahahaha!

Und bis auf weiteres wünsche ich allen viel spaß mit ihrem windohs sieben, auf dem meikrosoft zurzeit immer wieder mal die arbeit durch eine bildschirmfüllende reklame für windohs zehn unterbricht. Über so etwas freuen wir uns alle! Reklame mit einem spämm-spruch der marke „kostet sonst viele hundert øre, wenn du nicht jetzt ganz schnell zugreifst“, sieht eben genau so aus wie der betrug, den man jeden verdammten tag in seinem mäjhleingang wiederfindet und erweckt mit gutem recht einen bösen verdacht. Zumindest bei denen, die noch denken können… :mrgreen:

Übrigens: ich kenne ein paar musiker, die immer noch windohs XP einsetzen. Warum? Weil sie mal verdammt viel geld für eine soundkarte ausgegeben haben — und weil es schlicht keine windohs-sieben-treiber für die soundkarte gibt. Funkzjonierende, hochwertige hardwäjhr ist viel zu schade zum wegwerfen. Aber sachen, die länger als zwei jahre halten und benutzt werden, sind eben schlecht für das wirtschaftswaxtum (das vor allem ein waxtum der müllberge vor den städten ist). Und deshalb gibts halt keine treiber für die näxste betrübssystemversjon. Ich rate strikt vom kauf überteuerter härdwäjhr ab, wenn nicht die treiber in form Freier softwäjhr mitgeliefert werden. Es gibt keinen einzigen legitimen grund, das nicht zu tun — der einzige grund, weshalb die treiber mit der fuchtel des „geistigen eigentums“ ihren nutzern vorenthalten werden, ist die halbverbrecherische abzocke bei den eigenen kunden. Auf so eine haltung kann man nur reagieren, indem man die verachtung in vollem umfang zurückgibt.

Inzwischen gibts dieses hemmnis, das bislang eher eine minderheit betraf, aber auch für softwäjhr. Ich käme niemals, niemals, niemals auf die idee, eine neuere softwäjhr-versjon zu kaufen, die auf ein „abo-modell“ setzt. Meikrosoft täte gut daran, endlich einzusehen, dass leute windohs nicht benutzen, weil sie in wirklichkeit ein weiteres spielzeug-betrübssystem wie ändräut haben wollen, sondern weil sie mit ihrem kompjuter arbeiten wollen (oder müssen).

Meikrosoft des tages

Wenn man ein programm mit einem kompeiler von meikrosoft übersetzt, wird da klandestin telemetrie-überwachungskohd mit reingemacht. Das betrifft alle softwäjhr, die mit meikrosoft-kompilern (meist in der darreichungsform „visual studio“) übersetzt wurde…

Vielen dank, dass sie sich für meikrosoft aus dem faschistoiden überwachungsstaat USA entschieden haben! :mrgreen:

Meikrosoft des tages

Meikrosoft so: hej, da gibts eine neue schadsoftwäjhr, die mit normalen benutzerrechten eure dateien verschlüsselt und euch erpresst — wenn ihr euch davor schützen wollt, braucht ihr das neue windohs zehn.

Noch zwei wochen des hirnverachtenden, totalverdummenden windohs-zehn-marketings, und meikrosoft erzählt, dass man kühles, verregnetes sommerwetter mit windohns zehn korrigieren kann.

Übrigens: windohs zehn ist das erste windohs, bei dem ich mich strikt weigere, irgendjemanden bei seinen problemen zu helfen. Da lasse ich mich weder durch geld- noch sachspenden erweichen. Lasst einfach die finger von dieser scheiße, leute! Die kriminellen metoden, mit denen ihr dazu gebracht werden sollt, dieses betrübssystem auf euren kompjutern zu installieren, zeigen nur, wie kriminell das betrübssystem selbst sein wird. Ich habe bislang folgendes drüber gehört, ohne es mir näher anzuschauen:

  • ständiges generve mit „bewerte doch mal diese äpp, um sie weiternutzen zu können“;
  • eigenmächtige veränderung von einstellungen hinter dem rücken des nutzers;
  • werbung für meikrosoft-produkte auf dem desktop und im bildschirmschoner; und
  • in einem fall: eigenmächtige deinstallazjon von softwäjhr durch das betrübssystem.

So eine scheiße kombiniert sich mit „cloud“-scheiße an allen ecken und enden. Zum beispiel kann die kalender-äpp von windohs zehn ziemlich genau das gleiche wie die kalender-äpp von windohs 1.03 — mit einer ausnahme: dass sie nicht mehr lokal speichern kann und dass man ein meikrosoft-konto braucht, um seine termine in der „cloud“ (also auf den kompjutern meikrosofts und bei der NSA) zu speichern. Das ist gaga. Nichts gegen einen opzjonalen synkronisazjons-dienst, meinethalben auch über „cloud“, wenn „active sync“ nicht mehr invasiv genug für die weltüberwacher ist, aber kompjuter haben seit ein paar jährchen festplatten, auf denen man etwas speichern kann… :mrgreen:

Kurz: wer probleme haben will, holt sich windohs zehn. Ich werde niemanden davon abhalten. Und ich werde niemanden bei seinen selbstverschuldeten problemen mit dieser drexsoftwäjhr händchen halten. Für trost und lügen sind werber und seelsorger zuständig. Viel spaß mit denen!

(Wer wird wohl den verschlüsselungstrojaner geschrieben haben, von dem meikrosoft gerade so gut zu profitieren versucht? Für einen verschwörungsteoretiker ist die antwort klar: es wird die gleiche klitsche sein, die ihren anwendern gerade überrumpelnde schadsoftwäjr auf die kompjuter gekackt hat, um ihnen windohs zehn aufzudrängeln. Meikrosoft ist euer feind, denn meikrosoft führt sich wie ein feind auf.)

Windohs zehn des tages

Meikrosoft sagt so etwas wie: wir nötigen unseren nutzern unser windohs zehn mit grenzkriminellen überrumpelungen auf, weil unsere nutzer das so haben wollen. Das kommt mir sehr bekannt vor. Gar nicht so wenige vergewaltiger sagen ja nach ihrer notzucht ebenfalls, dass die frau oder das kind es doch auch gewollt habe…

Welchen karakter die leute haben, die bei meikrosoft solche entscheidungen treffen, führe ich nicht weiter aus.

Meikrosoft windohs des tages

Was hat uns in diesem tollen windohs zehn denn noch so richtig dolle gefehlt? Ja, richtig! Von meikrosoft eingeblendete reklame auf dem monitor, aber nicht so klitzekleine banner, sondern richtig schön den kompletten monitor ausfüllend auf dem sperrbildschirm, damit mans bei jeder anmeldung an „seinen“ kompjuter wegmachen muss.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit den beglückungsideen von meikrosoft! Wenn etwas wie spämm aussieht, wie spämm riecht und sich wie spämm anfühlt, muss man nicht auch noch schmecken, obs nach scheiße schmeckt.

Meikrosoft des tages

Was passiert eigentlich, wenn man bei diesem tollen neuen windohs zehn die träckingfunkzjonen abschaltet? Hört die scheiße aus dem scheiß-totalüberwachungsstaat USA dann damit auf, seine anwender zu überwachen? Einfach mal alles träcking abschalten, hinlegen und den von der scheiß-NSA übernommenen kompjuter anderer leute eine nacht lang machen lassen:

Ein nicht benutzte [sic!] Windows 10 Enterprise hat versucht, 5508 Verbindungen zu etablieren

😯

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit meikrosoft windohs!

Aus anwendern von meikrosoft windohs schlau werden…

Sie benutzen kein anderes betrübssystem, weil das ja irre kompliziert ist und weil man so viele entscheidungen treffen „muss“ (welche distribuzjon, welcher desktop, etc. — vielleicht sogar die frage, ob man mal was anderes als linux nimmt). Aber wenn meikrosoft endlich mal im sinne seiner anwender handelt und ihnen einen zeitrunterzähler auf den monitor pappt, in dem ein freundlicher formuliertes „du musst dich auch gar nicht umständlich selbst entscheiden, in fünf tagen ballern wir dir einfach unser neues, tolles windohs 10 auf deine festplatte“ steht, dann finden sie das auch nicht gut. :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß mit den beglückungsideen von meikrosoft!

Meikrosoft (und „cloud“) des tages

Konkret handelt es sich um die Office-Apps von Microsoft, die wie gehabt auf dem kleinen Bildschirm funktionieren. Auf sie können Nutzer weiterhin ohne Cloud-Abo zugreifen. Verbinden sie jedoch das Smartphone mit einem externen Display, verwandeln sie sich Word, Excel und PowerPoint in reine Dokumentbetrachter, Änderungen lassen sich nicht mehr vornehmen – es sei denn, der Anwender hat eine Subskription abgeschlossen

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit den enteignungen, technikverhinderungen und den erpressungsversuchen irgendwelcher scheißunternehmen, die sich hinter dem reklameblendwort „cloud“ verbergen. Bei meikrosoft war man übrigens ganz früh dabei!