Scheiß-CDU des tages

Gruseldatenschutz für jeden krankenversicherten menschen, präsentiert von den leuten, die für sich selbst immer einen sonderdatenschutz einfordern, weil sie ja parlament-arier sind.

Die Regulierung des Datenschutzes basiert zentral darauf, dass Nutzer der Verarbeitung ihrer Daten zustimmen. Was früher ein plausibles Konzept war, funktioniert heute nicht mehr […] müssen Daten im Gesundheitssystem […] frei fließen

Natürlich ohne, dass man irgendeine zustimmung geben soll (oder DSGVO-konform dazu gezwungen wird, sie „freiwillig“ zu geben, wenn man nicht an unbehandelten krankheiten verrecken möchte), denn das mit der zustimmung funkzjoniert ja heute gar nicht mehr. Drexüberwachungsnazis, kristdemokratorische! Nur echt mit einer eindeutigen ID, die über irgendeine zaubertechnik eine identifizierung ausschließen soll. Vermutlich, indem man die identifizierung einfach verbietet. Schließlich wurde der terrorismus ja auch abgeschafft, indem man ihn einfach verboten hat, und jetzt ist kein aufwand mehr erforderlich. 🤦🤮🤯

Ich will es mal so sagen: die liste wäxt und wäxt und wäxt. Demnächst auch mit euren gesundheitsdaten.

Trojanische äpp des tages

Wie nennt man es, wenn man eine äpp schreibt, die daten zusammen mit eindeutiger ID des äpp-nutzers an das fratzenbuch (und an ein paar weitere überwachungsfirmen) schickt? So nennt man das heute:

Seit es Jodel gibt haben wir immer die Privatsphäre unserer Nutzer auf das Tiefste respektiert […]

Aber auf das allerallertiefste! 🤮

Ich wünsche dem intelligenzverachtenden lügenverei… ähm… reputazjonsmänätschment bei „jodel“ alles gute für den weiteren lebensweg. Leider seid ihr zu fühlenden und denkenden menschen inkompatibel.

Geht verrecken mit euren trojanischen äpps, ihr hirn- und psychokrüppel! 🖕

🚑 Alarm medikamenten-einnahme 🚨

Wenn ich jedem davon abrate, irgendwelche gesundheits-äppchen auf so einem ab werk als wanze gedachtem scheiß-wischofon laufen zu lassen, werde ich ja meist wie ein irrer angeschaut. Deshalb mal ein kleines linkchen zu Mike Kuketz, der sich „alarm medikamenten-einnahme“ ein bisschen genauer angeschaut hat. Aber hej, was kann dabei schon schiefgehen, wenn ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell wie das scheißfratzenbuch jetzt auch noch nutzungsdaten über gesundheits-äpps einsammeln kann? Ihr habt doch alle nix zu verbergen. Und die ganzen anderen darin verbauten träckerwanzen stören da doch sicherlich erst recht nicht. Und die übermittlung eurer medikamenteneinnahmen und eurer ärzte an einen äppbetreiber sind doch auch scheißegal, lokale speicherung ist ja so neunziger jahre. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Überwachung des tages

Die angebliche gesundheits-äpp „ada health“ ist in wirklichkeit eine überwachungswanze, die eure gesundheitsdaten direkt zum fratzenbuch funkt. Na, da will ich mal für euch leichtgläubige und reklamemanipulierte nutzer mal hoffen, dass das fratzenbuch sich nicht demnächst als auskunftei diversifiziert, mit deren auskünften zum beispiel versicherer, arbeitgeber oder vermieter andere leute einschätzen… :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß mit den ganzen trojanischen äpps auf euren wischofonen! Fühlt euch frei! Das muss reichen! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Datenschleuder des tages

Durch ein riesen Datenleck, stehen medizinische Bilder und Daten von Millionen Amerikanern und zig tausenden deutschen Patienten offen im Internet. Röntgen-, MRT- und CT-Aufnahmen, werden ungeschützt im Internet gespeichert und stehen jedem zur Verfügung, der über grundlegende Computerkenntnisse verfügt […] Laut einer Untersuchung von ProPublica und dem Bayrischen Rundfunk, reichte oft schon ein einfacher Webbrowser aus, um die Bilder und privaten Daten anzuzeigen […] „Es ist nicht einmal Hacking. Es ist wie eine offene Tür“

Siehe auch bei Mike Kuketz! Ich würde ja gern die webseits des bayerischen schudfunks verlinken, aber das BRD-kwasistaatsfernsehen muss seine webinhalte nach einiger zeit löschen, so dass ich lieber sekundärkwellen nehme. Denn die datenschleudereien mit gesundheitsdaten werden auch in fünf jahren noch ein tema sein, wenn der BR-text schon mindestens drei jahre lang im digitalen nirvana verschwunden ist.

Das bekannte häckerprogramm webbrauser… verbieten, sofort verbieten! 😂

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den ganz besonderen und euch mit ganz besonderem datenschutz-ehrenwort versprochenen datenschutz bei euren so empfindlichen und schützenswerten gesundheitsdaten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Gruß auch an die feinde, die euch um jeden preis und gegen alle vernunft eine gesundheitsäpp für eure wischofone und eine klaut für gesundheitsdaten aufdrücken wollen! Und so einen scheißdreck wie dieses „vivy“.

Händizwang des tages

Die berliner spaßkasse zwingt ihren kunden erstens ein händi, zweitens den verzicht auf ein selbst installiertes, aktuelles und halbwegs sicheres betrübssystem und drittens ihre scheißäpp auf, wenn sie mit der kreditkarte bezahlen wollen. Vermutlich haben die zu viele kunden.

Wenn ich so etwas lese, wünsche ich mir ja, dass mal so richtig durchgehäckt wird und dass dabei ein milljardenschaden entsteht. Eine andere sprache verstehen die idjoten einfach nicht mehr. Weder die kunden, die sich von so einer gutsherrenart nicht vertreiben lassen, noch die scheiß-bänkster.

Guhgell des tages (und krüpplografie des tages)

Google sammelt von den App-Entwicklern, die im Play Store veröffentlichen, gerade die (privaten) APK-Signing-Keys ein. Wer diese nicht hochlädt bekommt einen Warnhinweis eingeblendet. Es ist hoffentlich unnötig zu erwähnen, dass man den privaten Key niemals herausgeben sollte – auch bzw. gerade nicht an Google

Wenn ein dritter den privatschlüssel hat, dann könnt ihr euch den kwatsch mit der kohdsignierung auch ganz sparen. Das ist dann nur noch eine krüpplografie.

Was hat scheißguhgell vor? Spionahschekohd und hintertüren in die äpps einbauen, sie neu digital signieren und gewissermaßen unter falschem namen auf den pläjhstohr zum daunlohd stellen? Es gibt jedenfalls keine guten absichten, für die man einen privatschlüssel brauchte. Der einzige zweck ist es, schadsoftwähr vertrauenswürdiger aussehen zu lassen, als sie ist.

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofon-betrübssystemen von scheißguhgell: technikverhindernd, gängelnd, überwachend und mit pseudokryptografie für gefühlte vertrauenswürdigkeit!

Ändräut des tages

Na, nutzt hier jemand ein wischofon mit einem betrübssystem von guhgell und bezieht seine softwäjhr aus dem guhgell-pläjhstohr?

Im Play Store lässt sich AdAway übrigens nicht finden, da Google Werbeblocker nicht mehr zulässt – diese verstoßen schlicht gegen das Geschäftsmodell von Google. Oder anders formuliert: Eine App, die eure Privatsphäre und Sicherheit effektiv schützt, indem sie das Nachladen (schadhafter) Werbung verhindert und den Abfluss personenbezogener Daten unterbindet, wird von Google nicht toleriert

Fühlt euch weiterhin schön hip, modern und zukunft mit den ganzen gängelungen und technikverhinderungen in eurer tasche! Wenn euch doch nur jemand von kompjutern gewarnt hätte, auf denen ihr nicht mehr einfach die softwäjhr ausführen könnt, die ihr selbst für gut und richtig haltet (was bei scheißwischofonen zum gewährleistungsverlust führt, wenn man mit irgendwelchen häcks ein anderes betrübssystem aufspielt)! Aber hej, ist ja toll, wenn ihr von jemanden immer irgendwo gekratzt werdet, weil der ganz genau weiß, wo es euch juckt… und dafür auch noch bezahlt. Ihr seid solche hirnhelden!

Überwachung des tages

Nutzt hier jemand guhgells krohm, meikrosofts edge, äppels safari oder den opera als webbrauser? Sage ich doch immer, dass das eine schlechte idee ist… 😦

Ich halte im gegensatz zu Mike Kuketz den feierfox als webbrauser für völlig unbenutzbar, weil er von der mozilla foundationen zur distribuzjonsplattform für schadsoftware umgewidmet wurde.

Wer ein „normaler“ nutzer ist, bei der nutzung des webs privatsfäre haben möchte aber keine lust hat, sich seinen webbrauser stundenlang nach irgendwelchen nur halbverstandenen anleitungen so zu konfigurieren, dass er auch privatsfäre hat, schaue sich doch einfach mal „brave“ an! Aber nicht und auf gar keinen fall den feierfox nehmen! Der ist nicht nur eine distribuzjonsplattform für schadsoftware, sondern wird auch seit vielen jahren an seinen nutzern vorbeiprogrammiert.

Gesundheitsüberwachung des tages

Die techniker-krankenkasse will ihren versicherten mal wieder überwachungsscheiße von guhgell, äppel oder samsung aufdrängeln [archivversjon]. Hej, kommt, lasst euch schon überwachen! Gibt auch bonus! Und wer wert auf seine menschenwürde legt und deshalb kein datenbergwerk für irgendwelche überwachungs- und reklameklitschen sein will, kriegt halt keinen bonus.

Dass so ein menschenrechtsverachtender scheißladen wie die TK mit derartigen fascho-ideen aus der klaut überhaupt noch versicherte hat! Lassen sich die menschen so gern verkaufen? Und nein: die sind bei der TK nicht zu doof, einen schrittzähler fürs wischofon zu kohden. So doof ist keiner, der gesundheits-äpps macht. Die sind unwillig, vorsätzlich unwillig. Vermutlich kriegen die sogar geld dafür…

Wischofon des tages

Juckt es und du weißt nicht, ob du dir eine geschlechtskrankheit geholt hast? Lass das einfach voll anonym mit der voll anonymen händi-äpp diagnostizieren und hol dir ein paar tipps, was du tun solltest, aber so richtig voll anonym.

[…] noch bevor der Nutzer überhaupt die Möglichkeit hat, in die Datenschutzerklärung einzuwilligen, werden zahlreiche Informationen an Drittanbieter (Tracking-Unternehmen im Ausland) übermittelt

Auch weiterhin viel spaß mit der ganzen menschenverachtenden, kalten scheißkultur um die ganzen scheißwischofone. Ich würde mit so einem scheißding nicht einmal ein äpp-arztgespräch machen, wenn die schnell zusammengestöpselte scheißäpp nicht mit einem berg von träckern käme, weil dies innerhalb einer scheißkultur stattfände, in der es so normal geworden ist, trojaner zur installazjon anzubieten, dass sogar große unternehmen so eine kriminelle scheiße machen. Da kann ich auch gleich auf den marktplatz gehen, neben dem gemüsestand meinen schniedel auspacken und irgendwelche dahergelaufenen leute fragen, was ich mir da wohl geholt habe… 😦

Guhgell des tages

Während heise im wesentlichen PResseerklärungen abschreibt, erklärt euch Mike Kuketz mal kurz, wie euch guhgell in seinen sicherheits-addon für krohm schon wieder eine trojanische datensammelschnittstelle unterjubeln will.

Na ja, mein mitleid mit leuten, die sich ausgerechnet von guhgell einen webbrauser andrehen lassen, ist nicht so groß.