Frische, junge fernsehstars in der gerontokratie der BRD

TV-Comeback
Neue Fernseh-Show für Thomas Gottschalk

Der macht es bestimmt auch wieder ganz ganz billig, vielleicht sogar wieder mit gummibärchenschälchen beim schleichwerbe-labern über literatur. Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasikopfsteuer aufs wohnen! 💩

„Freunde und helfer“ des tages

So hat der Leitende Dessauer Oberstaatsanwalt Folker Bittmann in einem Vermerk vom 4. April 2017 nicht nur die Unfall-These verworfen, nach der sich Jalloh im Alkoholrausch selbst verbrannt hat. Er entwirft in dem Vermerk auch ein Mordszenario, wonach Beamte den Häftling angezündet haben könnten, um seine Verletzungen zu vertuschen und Ermittlungen zu zwei früheren Todesfällen im Umfeld der Dessauer Polizei zu verhindern

Dauerhaft archivierte versjon der meldung

Rechtsdurchsetzung des tages

Strafverfahren eingeleitet
Frau sammelt verbotenerweise Blumenkohl

Polizisten wiesen die Frau darauf hin, dass das sogenannte Stoppeln ohne die Erlaubnis des Feldeigentümers Diebstahl sei. Die Entdeckte musste die bereits aufgelesenen Feldfrüchte, die mengenmäßig im einstelligen Bereich lagen, wieder auf das Feld zurücklegen. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet

Hauptsache, die organisiert kriminellen der BRD-autokonzerne bleiben weiterhin auf freiem fuß und müssen unter der herrschaft der raute niemals ein strafverfahren in der BRD befürchten. In welchen knast will mir die auch stecken, die zellen sind ja alle voll mit schwarzfahrern und brötchendieben?

Hartz IV des tages

Normales Jobcenter-Prozedere ist, dass bei Manipulationsverdacht Kontrollen stattfinden. Ein Ein-Euro-Jobber beschreibt jedoch, dass er sogar wahrheitsgetreue Tätigkeitsnachweise, die bereits beim Jobcenter gewesen waren, noch einmal neu ausfüllen musste. Sie hätten „so nicht weitergereicht werden“ können, erklärte man ihm beim BBW […] „Wir mussten uns in einem Raum verstecken, denn wir durften eigentlich nicht da sein.“ Bevor die Kontrolleure das Versteck erreichten, sei man „hintenrum“ in einen Raum gebracht worden, wo die Kontrolle schon durch war

Und wie sieht das aus mit der „integrazjon in den ersten arbeitsmarkt“, von der immer wieder gefaselt wird, obwohls immer noch mehr arbeitslose als offene stellen gibt? So sieht das in saxen-anhalt aus:

2011 hatte einer der Jobcenter-Mitarbeiter so über die Stränge geschlagen, dass er sich in einer Ecke übergeben musste – die Arbeitslosen mussten das ganze dann hinterher in Ordnung bringen

Für extrabillig die kotze von besoffenen dschobbcenter-herrenmenschen wegwischen!

Gruß auch an die scheiß-SPD und die scheißgrünen, die hartz IV verbrochen haben. Geht verrecken!