Schöne impfbescherung

Auf der grundlage einer analyse von 147.597 delta- und 68.489 omicronfällen stellte die behörde fest, dass die impfstoffe von oxford/astrazeneca, pfizer/biontech und moderna weniger wirksam gegen omikron als gegen delta sind. Bei personen, die zwei erstdosen des oxford/astrazeneca-impfstoffs erhalten haben, schätzt die UKHSA, dass die auffrischungsimpfungen von pfizer/biontech oder moderna zwei bis vier wochen nach der dritten dosis zu etwa 60 % wirksam sind, um symptomatische omikron-infekzjonen zu verhindern, doch fällt dieser wert bis zehn wochen später auf 35 bis 45 %. Bei leuten, die zwei erstdosen pfizer/biontech erhalten haben, sinkt der schutz von 70 % zwei bis vier wochen nach einer pfizer-auffrischungsimpfung auf 45 % binnen zehn wochen nach einer moderna-auffrischungsimpfung, bleibt aber bis zu neun Wochen nach einer moderna-auffrischungsimpfung bei 70 bis 75 %

New Scientist — Covid-19 news: Booster omicron protection wanes within 10 weeks [archivversjon], übelsetzung und hervorhebungen von mir

Neues von der impffront

Laut Hamburgs Erstem Bürgermeister Tschentscher hat das Kanzleramt mitgeteilt, dass jetzt auch die Moderna-Impfstofflieferungen reduziert werden

Das tickert durch den so genannten „liveblog“ der tagesschau-redakzjon, deshalb gibt es nur eine archivversjon, denn die kwelle ist dafür gemacht, in die vergessenheit zu tickern.

Schon seltsam, dass die BRD immer so komische verträge zu machen scheint, in denen keine termine und keine vertragsstrafen stehen. Grüße auch an den bummskrankheitsminister Jens Spahn.