Transparenz des tages

Bundesregierung will vor dem EuGH die Veröffentlichung von Glyphosat-Studien verhindern

Immer noch die beste bummsregierung, die man für geld kaufen kann. Gruß auch an die bayer AG, aufkäufer und gegenwärtiger inhaber von monsanto.

Und ihr nicht so besitzenden, die ihr euch auch bei drängendem bedarf keine bummsregierung kaufen könnt: seid gefälligst froh darüber, dass ihr euer täglich ins essen und ins trinkwasser gelangtes glyphosat nicht in den USA fressen müsst. Da ist es nämlich krebserregend. Und das wäre doch bitter, wenn ihr alle krebs kriegtet. :mrgreen:

Advertisements

Verschwörungspraxis des tages

Eine Sammlung historischer Dokumente belegt unter anderem geheime Absprachen von Chemieunternehmen mit den Behörden, die sie eigentlich regulieren sollen

<loriot>Ach!</loriot>

Übrigens: frau Merkel würde auf dem hintergrund ihrer früheren zeit als beauftragte für agitazjon und propaganda der FDJ solche zustände als „marktkonforme demokratie“ bezeichnen.

Liebe rechtspopulistische anti-amerikanische umweltaktivisten!

Ich könnt mir euren protesten gegen monsanto aufhören. Monsanto wird demnächst deutsch. Dass es dazu kommt, ist sicher: die wirtschaftsfaschistisch eingenordeten und von den werbekunden der scheißpresseverleger völlig abhängigen BRD-jornalisten nennen das gift schon wieder „pflanzenschutzmittel“. In den nächsten monaten „wird euch kommuniziert“, wie harmlos das alles ist, aber aus allen rohren und unterstützt von tollen wisschenschaftlichen studien

Prost!

Auf die leber, auf die gesundheit! In diversen beliebten biermarken aus der BRD ist endlich neben wasser, hopfen und malz auch eine kleine spur krebserregender „pflanzenschutzmittelwirkstoff“ (nicht meine sprache, sondern die bundesinstitutes für risikobewertung) glyphosat drin. Ist aber völlig ungefährlich in der geringen dosierung, sagen die gleichen leute, die ein starkes pflanzengift als ein „pflanzenschutzmittel“ bezeichnen; gehen sie weiter, hier gibts nichts zu sehen…

Prost! 😈

Deutschland vor, eigentor!

Na, was macht man als etisch verrotteter und menschlich verrohtes BRD-p’litikerarschloch während der brüllball-geldmeisterschaft? Richtig, man lässt ein paar — im volk eher unbeliebte — gentechnik-sorten durch gezielte passivität zu. In irgendwelchen hinterzimmern, versteht sich. [Warnung für allergiker: link geht zu einer seite von den natoolivwelken.]

Auch weiterhin einen gesegneten appetit! Und viel spaß beim brüllen und winkelementeschwingen!