Coronaleugner des tages

Coronaleugner des tages ist Daniel Günther von der marktkonformen volxdurchseuchungspartei CDU [archivversjon], der eine fürwahr tollhausmäßig tolle idee hat:

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident will’s rocken:
Das Wacken 2021 soll stattfinden

Mein vorschlag: einfach den schlamm mit 50 prozent desinfekzjonsmittel verdünnen und denen, die immer noch bedenken haben, einfach wie vom coronaleugungsexperten Donald Trump vorgeschlagen das desinfekzjonsmittel in die venen pumpen! Endlich kriegt auch die BRD ihr ischgl! Wir konnten es gar nicht mehr erwarten.

Die schlimmsten und mörderischsten „coronaleugner“ sind nicht die paar vom miesen jornalismus bizarr vergrößerten demonstranten, sondern die coronaleugner in p’litik und verwaltung. Da kann mich das „gebot der stunde“ aber auch weiterhin gepflegt im arsche lecken!

Endlich sichere und nebenwirkungsfreie corona-impfungen

Aber die gibt es im moment nur in brasiljen… aber wer weiß, in der BRD von Merkel und Spahn setzt man ja auch eher auf „gefühlte sicherheit“, und die scheißkrankenkassen bezahlen hier sogar die geisterheilung durch homöopatie, während sie wirksame behandlungen nicht mehr bezahlen. Vielleicht gibts hier auch bald den luftpieks, damit wir endlich wieder frei werden… 🤦‍♂️️

Die ära Trump ist vorbei…

…und jetzt gibt es gleich wieder wieder bomben. Wir sollten froh darüber sein, dass der mars unbewohnt ist, sonst würden sie den auch noch bombadieren. Und der BRD-jornalist schreibt dann die PResseerklärung ab und nennt es eine „unzweideutige botschaft“. Komisch, den massenmordanschlag vom 11. september 2001 hat er ganz anders genannt, der jornalist. Das waren aber auch nicht die USA. (Jedenfalls nicht nach der darstellung der USA.)

Natürlich ist diese zahl nur eine schätzung

Brinkmann:
Die Entscheidung, auf Einschnitte wie Schulschließungen zunächst zu verzichten, hat 30.000 Menschen das Leben gekostet

30.000 menschen, ermordet von schreibtischmördern aus der verwaltung und aus dem p’litisch-jornalistischen komplex, die allen ernstes eine „marktkonforme seuchenbekämpfung“ machen wollten, scheißegal, wer dabei draufgeht, hauptsache, die wirtschaft läuft. Da hilft es dann auch nicht mehr, wenn die bleinerne, aus immer blutigeren fingern gebildete raute genau dann vom gebot der stunde spricht, als das völlig erwartungsgemäße verrecken schon längst angefangen hatte, nachdem man es monatelang höchst geschäftstüchtig provoziert hatte.

Inzwischen labern die feinde und käuflichen schreibtischmörder übrigens schon wieder von schulöffnungen.

Dazu müssen wir nur in andere Länder blicken, die bei Inzidenzen um die 50 geöffnet haben – und prompt sind die Zahlen wieder hochgegangen

Obwohl die schulschließungen die wende gebracht haben — seit der seuchenherd der antihygjenischen BRD-zwangsschulen weggefallen ist, geht es mit den infekzjonen bergab — reden das organisierte p’litikverbrechen und seine jornalistenkomplizen schon wieder von schulöffnungen. Andere maßnahmen als die schließung der antihygjenischen BRD-zwangsschulen¹ waren bei weitem nicht so wirksam. Egal, sind ja nur lebende menschen. Hier in niederschlagsen läuft der wahnsinn mit den pandemie-präsenzschulen schon wieder, man kann ja lüften und die schüler machen halt ein paar kniebeugen, wenn ihnen kalt wird. 🤮️

Und du scheißfeind von scheißlehrer, der du so etwas mitmachst, weil du dafür besoldet wirst, weißt du überhaupt, was du stinkendes arschloch bist? Ich sage es dir mal: du bist ein scheißfeiger scheißmörder, der für eine handvoll geld alles macht! Spiel dich nur schön als kinderfreund auf, du arsch! Kannst ja katolik werden, da ist man kinderfreund! 🖕️

¹Ich werde im privaten umfeld immer wieder dafür angemacht, dass dieses wort ein bisschen fanatisch klingt. Aber wenn ich mit einem menschen, der mich so anmacht, mal durch eine real existierende antihygjenische BRD-zwangsschule hier in hannover gehe (und jetzt nicht gerade durchs ratsgymnasium oder vergleichbare karrjereschulen des BRD-feudalismus für kinder von geldsäcken), dann finden auch gemäßigte menschen meinen ausdruck angesichts der coronascheiße eher ein bisschen untertrieben. Es ist überhaupt kein wunder, dass sich ein ganzes drittel der schüler so sehr vor der typischen „BRD-schulhygiene“ ekelt, dass die kinder in der schule gar nicht mehr aufs klo gehen. Das problem ist jetzt auch kein ganz neues, sondern seit jahrzehnten ein dokument der schülerverachtung in den BRD-zwangsschulen. Ich habe das als schüler auch lieber in die büsche gepisst, wenn es nur irgend möglich war — und es ist für einen jungen zum glück einfach, am gebüsch schnell den hosenstall aufzumachen und zu pissen. Auch mädchen haben sich oft hingehockt, natürlich ein bisschen versteckter. Trotz meiner getto-herkunft mit klo halbe treppe, das mit einer neunköpfigen, zum teil des deutschen kaum mächtigen migrantenfamilje geteilt wurde: Das war niemals so ekelerregend siffig und kaputt wie die „hygjenischen“ einrichtungen in einer BRD-zwangsschule. Übrigens senkt akuter harndrang die intelligenzleistung erheblich, ein durchschnittlich intelligenter mensch wird vom „aufhalten“ schon leicht schwachsinnig. Kein wunder, dass die beschulung dann so wenig erfolg zeigt. Ich bin mir sicher, dass fernunterricht die leistungen der schüler verbessert.

In hannover wird nicht nur gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei hielt sich der 31-Jährige in der Nacht zu Donnerstag gegen 00:40 Uhr an der Vahrenwalder Straße/Ecke Büttnerstraße auf, als auf ihn plötzlich ein Schuss abgefeuert wurde. Der 31-Jährige wurde am Oberkörper getroffen und ging zu Boden. Zeugen beobachteten zwei mutmaßliche Tatverdächtige, die zu Fuß in Richtung Büttnerstraße flüchteten

Ich war da ja lange nicht mehr, aber gibt das aus dem unmittelbaren umfeld des landesamtes für verfassungsschutz etwa keine verwertbaren kameraaufnahmen? oder sind die zu geheim, als dass man sie der polizei geben könnte? Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie schnell man einen mutmaßlichen geheimdienstler kennenlernt, wenn man da nur mal ein halbes stündchen sinnlos rumlungert.

Kinderfressender mordkatolizismus des tages

Neuntausend tote Kleinkinder und Babys: Das ist die Bilanz von 18 katholischen Heimen, in die rund 56.000 ledige schwangere Irinnen zwischen 1922 und 1998 eingewiesen worden waren, weil sie nicht den gängigen Moralvorstellungen entsprachen […] Insgesamt kamen in den 76 Jahren, in denen solche Heime existierten, dort 57.000 Kinder auf die Welt […] Kindersterblichkeit in den Heimen bei 15 Prozent […] doppelt so hoch wie im Landesdurchschnitt. In Bessborough in der Grafschaft Cork im Süden des Landes lag sie 1944 sogar bei 82 Prozent […] Die meisten sind an Vernachlässigung gestorben oder verhungert. Überlebende aus den Heimen haben berichtet, dass sie ständig im Müll nach Essbarem gesucht haben […] In mehr als 6.000 Fällen zwischen 1950 und 1973 wurden die Babys den Müttern weggenommen und an kinderlose Paare in den USA, Großbritannien und Deutschland verkauft […] Der Pharmakonzern Burroughs Wellcome zum Beispiel probierte einen neuen Impfstoff an ihnen aus

Aber das müsst ihr verstehen, frauen, wenn ihr ein kind abtreibt, gehts in die hölle wegen eures mordes. Ihr sollt gebären, mit nach möglichkeit ganz großen schmerzen, und dann sollt ihr vernachlässigen und krepieren lassen, denn das ist katolizismus. 🤮️

Wann wird diese menschenverachtende kinderfickersekte endlich genau so verboten wie jede andere form der organisierten kriminalität?!

Fefe des tages

Woran das wohl liegt? Werden wir wohl nie rausfinden!

Und wenn das robert-koch-institut, eine behörde der BRD, deren namen ich immer noch als eine schwere beleidigung für Robert Koch empfinde, da keine klarheit drüber hat, dann liegt es daran, dass sie mit ihrem vorsätzlich nebulösen geschwafel die schreibtischmörder aus p’litik und verwaltung decken soll, die in ihrer wirtschaftsfaschistischen „marktkonformen seuchenbekämpfung“ schulen aufgemacht und kinder zu seuchenherden gemacht haben — begleitet von der aufforderung, die klassenräume einfach zu lüften, weil das billiger als wirksame maßnahmen ist.

Ärgerlicherweise wird niemand für die p’litisch planvoll und bewusst losgetretene „zweite welle“ ins gefängnis gehen. Die gefängnisse in der BRD sind nur für schwarzfahrer, cannabisraucher und hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe bestimmt, nicht für solche schreibtischmörder.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal eine kleine studie über die daten von 131 staaten für die universität edinburgh gemacht und da zum atemlosen erstaunen des ganzen planeten rausgekriegt, dass schulöffnungen während der coronazeit die gemessenen infekzjonszahlen um fast ein viertel ansteigen ließen [link auf eine englichsprachige kwelle].

Nie wieder wird sich die welt von ihrer fassungslosigkeit über diese unerwartete erkenntnis erholen können: auch kinder können eine virale infekzjon übertragen. Das virus guckt nicht auf das alter, sondern einfach nur nach den andockstellen in den körperzellen.

Grüße auch an die BRD-regierungsmörder mit ihrem „schule aufmachen, klassenraum lüften, kniebeugen während des mateunterrichtes, zum aufwärmen“. Ihr seid genau das, als was ich euch vom ersten tag an bezeichnet habe, als ihr davon gesprochen habt, die schulen wieder aufzumachen. Ihr seid widerliche schreibtischmörder. Jetzt auch in einer studie belegt. Schade, dass die knäste in der BRD den cannabisrauchern und schwarzfahrern vorbehalten sind, nicht den richtigen verbrechern.

Die gewählten schreibtischmörder

Schön, dass ich auch mal in irgendeiner presse lese [archivversjon], welche korrupten und gleichgültigen arschlöcher mit ihrer „marktkonformen seuchenbekämpfung“ für den unnötigen tod von zehntausenden menschen in der BRD verantwortlich sind.

An mehr als tausend Tote täglich wird man sich gewöhnen müssen. […] Schuld daran ist, das muss man so klar und deutlich formulieren, das Kollektiv der MinisterpräsidentInnen, die während des „Lockdown light“ im November wochenlang schärfere Maßnahmen ablehnten (Manuela Schwesig). Lieber erst mal abwarten wollten (Michael Kretschmer). Vor Aktionismus warnten (Armin Laschet). Oder davor, die Infrastruktur unnötig zu belasten (Malu Dreyer). Und dabei stets für ein Recht auf Weihnachten zusammen mit der Familie plädierten (alle)

Und nein, werte taz-tintenklexer: die korrupten arschlöcher aus den landesregierungen bananistans haben nicht aus „angst“ vor diesen paar zehntausend „kwerdenkern“ so gehandelt, die ihr mit eurem scheißjornalismus jeden tag bizarr vergrößert, sondern aus rein wirtschaftlichen erwägungen. Vor gericht spräche man von niederen motiven (habgier) und von mord. Genau so wie dem von euch völlig ausgelassenen schulbetrieb an antihygjenischen BRD-zwangsschulen, der einen erheblichen, wenn auch niemals mehr genau bezifferbaren anteil am verrecken haben dürfte. Da ging es nur um wirtschaftsfördernde kinderabgabestellen. Deshalb gab es auch nicht das geringste konzept dahinter, obwohl mehr als zeit genug war, eines auszuarbeiten. Man hätte die kinder genau so gut am fahrradständer anschließen können. 🤮️

Ach, ist ja die taz. Das ist sowas wie das hausblatt der scheißgrünen geworden, und dieser scheißlehrerpartei ist die scheißschule so scheißheilig, dass es denen vermutlich auch scheißegal ist, wenn dafür ein paar leute verrecken. 😦

Geknackt

Einer der verschlüsselten briefe des zodiac-massenmörders ist jetzt offenbar entschlüsselt. Der entschlüsselte inhalt wirkt im kontext auch völlig plausibel (also total durchgescheppert), und das angewendete verfahren kann auch jemand beim verschlüsseln von hand anwenden. Dieses kryptografische rätsel, das vor allem wegen des geringen textumfangs schwierig war, dürfte damit gelöst sein.

Ich vermisse den trost darin, recht gehabt zu haben…

Bevor ausreichend viele Menschen geimpft sind, bleiben nichtpharmazeutische Interventionen (NPI) – wie das Reduzieren sozialer Kontakte – notwendig, um die Bevölkerung so gut wie möglich vor einer Covid-19-Infektion zu schützen. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben mit Methoden des Maschinellen Lernens die Wirksamkeit von NPI untersucht. Ihre Analyse von Daten aus neun europäischen Ländern und 28 US-Bundesstaaten zeigt, dass insbesondere frühzeitige Schulschließungen die Trendwende bei den täglichen Fallzahlen ausmachen können

[Archivversjon]

In münster scheint man das schon etwas länger zu wissen und hat wenigstens etwas probiert. Alles, was ich da geschrieben habe, insbesondere die bezeichnung der BRD-scheißp’litker (inklusive der feindin von bummskanzlerin) als „wirtschaftsfaschistische schreibtischmörder“, die in der scheiß-BRD mit ihrem p’litisch gesteuerten rechtssystem leider niemals für ihren mord vor einem gericht stehen werden, würde ich nach wie vor sagen, weil es stimmte und weil es stimmt. Jetzt sogar mit wissenschaftlicher bestätigung. Und die schergen von lehrern, die diesen mörderischen scheißdreck einfach mitgemacht haben und weiter mitmachen, statt sich dem wie ein mensch mit anstand und empatie zu verweigern, sind als nichts anderes als feinde zu betrachten und in jeder gerade noch legalen weise zu bekämpfen! Das darf auch weh tun, wenn diese beamteten arschlöcher von scheißlehrern schon sonst nix mehr fühlen.

Ja, ich meine auch dich lehrerarschloch, der du weihevoll von einem recht auf bildung faselst, um damit eine zwangsmaßnahme zu verkaufen. Verpiss dich, du stinkst! Du kannst ja zu den so genannten „coronaleugnern“ gehen, wenn du dich in deinem madenhaften scheißleben als scheißfeind schon wie einer aufführst! 🤬️

Nichts, ich wiederhole: NICHTS wäre verloren gegangen, wenn man sich dieses schuljahr einfach geschenkt hätte und sich im sommer mal ein paar zielführende, pragmatische gedanken darum gemacht hätte, wie man jetzt schülern beisteht, die bei so einem schulfreien jahr in der gefahr stehen, völlig abgehängt zu werden, statt eltern dazu zu zwingen, ihre eigenen kinder zu seuchenherden zu machen. Aber ein paar tausend menschen würden noch leben.

Ein rückblick in zorn:

Schützt eure kinder! Haltet sie von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern, solange wir hier eine umlaufende seuche haben, die so ziemlich jedes organ im menschlichen körper schädigen kann! Von der scheißp’litik und von den scheißlehrern habt ihr nix anderes zu erwarten als feindschaft und mordversuche an euch und euren kindern! Schützt eure kinder, und schützt euch selbst! Schickt sie nicht zur schule!

(Ein vernünftiger arzt wird angesichts der gegenwärtigen situazjon ein attest ausstellen, wenn ihr verhindern wollt, dass euch bußgelder aufgebrummt und euch die kinder von den BRD-jugendämtern im dienste des wirtschaftsfaschismus der CSPDUAFDPLINKGRÜNETC weggenommen werden. Ein arzt, der das zurzeit trotz der faktenlage nicht tut, ist eh nicht der richtige arzt für euch.)

Geheimdienst des tages

Im Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz hat der oberste Verfassungsschützer von Mecklenburg-Vorpommern für einen Eklat gesorgt: Er wollte öffentlich am liebsten gar keine Fragen beantworten

[Archivversjon]

Ist ja auch geheim, was so ein geheimdienst so macht. Sonst würde ja jeder sehen, wie wenig man die tätigkeit von geheimdiensten von der tätigkeit organisiert krimineller unterscheiden kann. Und klar haben die verbrecherischen komplizen aus dem untersuchungsausschluss dafür volles verständnis, so dass es keine beugehaft gegen den bevölkerungsfeind vom verfassungsschutz, sondern nur ein ordnungsgeld gibt. Von einer schließung des mit staatsgewalt vorgehenden rechtsfreien raumes als BRD-instituzjon ist natürlich überhaupt nicht die rede…

Religjonswahnsinn des tages

An Berliner Grundschule
Elfjähriger Muslim droht Lehrerin mit Enthauptung

Ein muslimischer Schüler hat an einer Grundschule in Spandau seine Klassenlehrerin bedroht. Eine Woche zuvor hatte er schon den Mord an Samuel Paty verteidigt

[Archivversjon]

Dass dieser Allah aber auch so wenig kraft hat, dass er unbedingt der hilfe irgendwelcher elfjähriger bedarf… :mrgreen:

Blasfemie — in der BRD immer noch eine straftat — sollte im zeitalter des religjösen und neureligjösen massenwahns nicht nur entkriminalisiert, sondern sogar zur pflicht erklärt werden.

Terrorismus des tages

Wo kommt nur immer dieser ganze terrorismus her? Richtig, von denen, die ihn angeblich aus einem eigens dafür geschaffenen „rechtsfreien raum“ bekämpfen sollen.

Aber hej, dafür soll uns demnächst wirksame verschlüsselung verboten werden. Damit die macher des terrorismus noch erfolgreicher den terrorismus bekämpfen können. Ganz großes kino. Hej, innenminister, du stinkender menschen- und grundgesetzfeind, ich mache dir mal einen einmaligen kompromissvorschlag: veröffentliche du einfach die für 120 jahre als BRD-staatsgeheimnis weggeschlossenen NSU-akten, und ich gebe dir eine kopie meines private key, so dass du bei mir mitlesen kannst? Einverstanden? Nein? Warum eigentlich nicht. Du wirst doch nicht etwa so ein schreibtischmitmörder sein, du arschloch?! 🤮️

Oh, frau Merkel, wollen sie vielleicht… :mrgreen:

Einzeltäter des tages

Es geht doch nichts über so einen parlamentarischen unterschungsausschluss:

Kriminalbeamte der Mordkommission haben bei ihren Untersuchungen zum Anschlag vom Breitscheidplatz Blutspuren gesichert, die von einer unbekannten Person stammen. Also weder vom ermordeten polnischen Speditionsfahrer Lukasz Urban noch vom angeblichen tunesischen Attentäter Anis Amri. Unklar ist, ob sich die Spuren im Tat-LKW befanden oder auf einem Gegenstand aus dem Tat-LKW, der aus der Fahrerkabine herausgefallen sein könnte. Der Befund wird in den Akten, die für die parlamentarischen Untersuchungsausschüsse sowie für die Rechtsanwälte der Opfer und Hinterbliebenen zusammengestellt wurden, verschleiert […] In den Akten findet sich im Untersuchungskurzbericht noch eine seltsame ermittlungsinterne Warnung: „Achtung: Die bereits vergebenen Spurennummern laut Vorgangsdatenblatt stimmten nicht mit den Spurennummern auf den Watteträgern überein.“ Die Barcodes hingegen, heißt es weiter, seien jeweils identisch gewesen. Ein solcher Fall kommt bei keinen anderen Spuren vor. Unterschiedliche Nummerierungen: Nur ein Versehen oder Indiz für eine Manipulation?

In hannover wird gemessert

Die Polizei ermittelt derzeit in einem Todesfall (wir haben berichtet). Nach rechtsmedizinischer Untersuchung steht nun die Todesursache fest: Der 48 Jahre alte Familienvater wurde erstochen

Und auch die „streitigkeiten am arbeitsplatz“ lassen sich für einige messerhelden nicht mehr ohne mordversuch beilegen:

Gegen 11:00 Uhr wurde die Polizei Hannover zu einer Firma an der Siegmundstraße gerufen. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei kam es in dem Betrieb kurz zuvor zu Streitigkeiten zwischen Arbeitskollegen. Dabei stach ein 46-Jähriger auf einem 51 Jahre alten Mitarbeiter ein und verletzte diesen lebensbedrohlich am Oberkörper