Leichenfledderei des tages

Die riesenarschlöcher von der bildzeitung so: aus der leiche von Lemmy Kilmister (bassist und sänger von motörhead) muss man doch noch ein bisschen profit schlürfen können; die leute, die motörhead hören, sind ja alle doof.

Nun, der selbsteinschätzung der scheißbildzeitung, dass sie ihr „paid-content“-bildplusdingens für kostenpflichtiges lesen einer webseit nicht anders als mit derart schmierigen und intelligenzverachtenden metoden loswerden kann, mag ich beim besten willen nicht widersprechen. War wohl nix mit dem reibach aus dem „leistungsschutzrecht für presseverleger“, dass diese arschlöcher federführend in den dunkelkammern des reichstags herbeilobbyiert haben.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Tot

Lemmy Kilmister, sänger und bassist von motörhead, ist tot.

Die reakzjon der scheißjornalisten vom scheißspiegel: eine clickbaitclickbait-klickestrecke mit Lemmy-zitaten, um daraus ordentlich page impressions zu machen. Warum sind diese kwalitätsjornalistischen arschlöcher eigentlich noch nicht sterben gegangen?!