Corona des tages

Während einige davon reden, dass corona aus einem chinesischen labor stammen könnte, kommt die näxste scheiße aus einem labor aus den USA [archivversjon]:

Eine Mutation verleiht SARS-CoV-2 die Fähigkeit, nicht wie sonst über den ACE2-Rezeptor, sondern über einen anderen Weg in die Zellen einzudringen. Da bisher alle COVID-19-Impfstoffe und Antikörper-basierten Therapeutika auf das Spike-Protein und den Weg des ACE2-Rezeptors in die Zellen abzielen, stellt sich die Frage, welche Auswirkungen der zweite Infektionsweg auf die Ausbreitung von COVID-19 und auf vorhandene Impfungen haben kann? […] Die Fachleute stellten fest, dass das Virus, welches sie für die Experimente verwendet hatten, eine Mutation aufgenommen hatte. Das Virus wurde ursprünglich von einer Person im Bundesstaat Washington mit COVID-19 gewonnen. Als das Virus im Laufe der Zeit im Labor gezüchtet wurde, erwarb es eine Mutation. Diese führte zu einer Veränderung einer einzelnen Aminosäure an Position 484 im Spike-Protein des Virus

„Diese Position entwickelt sich im Laufe der Zeit innerhalb der menschlichen Bevölkerung und im Labor. Angesichts unserer Daten und denen anderer ist es möglich, dass das Virus unter selektivem Druck steht, in Zellen einzudringen, ohne ACE2 zu verwenden. In vielerlei Hinsicht ist es beängstigend, wenn man sich vorstellt, dass die Weltbevölkerung gegen ein Virus kämpft, welches die Mechanismen, mit denen es Zellen infizieren kann, immer weiter diversifiziert“, erklärt Studienautor M. Ben Major in einer Pressemitteilung

Achtung, zweifelhafte webseit, aber mit sauberer kwellenangabe!

Corona des tages

Die mutazjon hat sich gesagt: räumen wir doch mal mit diesem p’litischen vorurteil auf, dass corona kein problem für kinder ist:

Besondere Sorge bereiten Forschern in diesem Zusammenhang auch erste Hinweise, dass Kinder noch anfälliger für die neue Viruslinie sein könnten als Erwachsene. Dann würde die Wiedereröffnung von Schulen und möglicherweise auch der Regelbetrieb von Kitas zum besonderen Risiko […] Allerdings sind die konkreten Belege für eine stärkere Ausbreitung von B.1.1.7 unter Kindern bislang noch dünn

[Archivversjon]

Der näxste p’litische vorschlag zur marktkonformen seuchenbekämpfung wird sicherlich sein, dass eltern ihre kinder einfach morgens mit einem schloss am fahrradständer anschließen sollen, damit sie wieder zur arbeit gehen können. Das wäre die perfekte kontinuität der bisherigen scheißp’litik mit der mörderischen pflicht zum besuch der antihygjenischen BRD-zwangsschulen. 🤮️

Immerhin scheint die biontech-impfung auch gegen die mutation wirksam [archivversjon] zu sein. Manchmal muss eben auch ein bisschen glück sein. Aber bis hier in bananistan nennenswert geimpft wird, kann noch ein bisschen zeit vergehen. Ein bisschen meint hier: so das ganze scheißjahr lang. Grüße auch an Jens Spahn, dem minister mit der großen inkompetenzüberspielungskompetenz.

Corona des tages

Das „Staatlichen Seren Institut“ (SSI) in Kopenhagen hat festgestellt, dass „N439K“ vermindert auf Antikörper anspricht, die sich nach einer Infektion mit Sars-CoV-2 gebildet haben

Das wäre natürlich bitter, wenn schon während der großen impfkampanje eine corona-mutazjon entstünde, gegen die nicht mit dieser impfung immunisiert werden kann. 😦

„Es besorgt uns, wie wirksam ein Impfstoff gegen N439K sein würde. Wir wissen es derzeit nicht“, so Tyra Grove Krause, die zuständige Epidemiologin des Instituts, in einer Presseerklärung. Die Mutation betrifft die Spike-Proteine, mit der das Virus die Zelle befallen kann, an der gleichzeitig die Antikörper ansetzen.

Freut ihr euch schon auf COVID-20? 😱️

Corona-gruselmeldung des tages

Wissenschaftler haben in Südafrika eine neue Variante des Coronavirus entdeckt. Möglicherweise steht sie im Zusammenhang mit einem schwereren Infektionsverlauf bei jüngeren Menschen. Es ist nicht die erste Mutation des Virus

[Archivversjon]

Na, glaubt ihr auch alle so fest wie die bummsregierung in ihrem marktkonformen zweckoptimismus, dass nach einer großen impfkampanje alles vorbei sein wird?