Was die tagesschau ganz schröcklich findet…

Wenn USA und russland gemeinsam gegen die mittelalterlich-barbarische mörderbande IS vorgehen wollen und dabei auch ein paar erkenntnisse ihrer horch- und morddienste austauschen. Das muss man zur schreckensmeldung aufbauschen! Das ist ja so schrecklich! Trump gibt ganz geheime geheimdienstinformazjonen an DIE RUSSEN weiter…

Weia, die propaganda! Was sollen die sonst tun, wenn sie sich in der sache treffen? Sollen sie aneinander vorbeireden und sich in syrien im wege stehen? Oder sollen die USA die russen gleich mitplattmachen, am besten termonuklear? Ach, ich gebe mal weiter zu den nachdenkseiten

BRD-staatsfernsehen des tages

Ihr lest doch bestimmt auch immer wieder einmal die nachdenkseiten, die gerade von einer jornalistischen drexkampanje der ARD-tagesschau-redakzjon in die bräunlich-neurechte ecke gestellt werden sollen.

Und für die, die nicht einfach mal selbst die kwellen lesen können, weil sie durch den schmierigen BRD-staatsfernsehjornalismus dumm gekwatscht wurden, gibts dann starke bilder als leichtverdauliches futter für die dumme psyche:

[…] der NDR/ARD hatte für eine Sendung das Buch „Meinungsmache“ von Albrecht Müller auf „Mein Kampf“ von Adolf Hitler gelegt

Da fängt man ja an, sich nach der „objektivität“ und „ausgewogenheit“ eines Karl-Eduard von Schnitzler zu sehnen (na gut, aber auch nur, weil das zum glück schon so lange her ist, dass die erinnerung verblasst ist)…

Auch weiterhin viel spaß beim beraubtwerden um die „rundfunkgebühren“, mit denen solche machenschaften und die gesamte vorkriegs-propaganda des BRD-staatsfernsehens finanziert werden!

BRD-staatsfernsehpropaganda des tages

ARD-panorama so: die BRD braucht atombomben!!1!elf!!!1!!1!

Nein, das ist kein witz. Das ist laufende propaganda aus dem staatsfernsehen, und zwar an stellen, wo man sie kaum noch erwartet. Den bewohnern der BRD wünsche ich auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen der mit staatsgewalt eingetriebenen „rundfunkgebühr“ dafür, dass sie wohnen.

Kleines lacherchen des tages

Kennt ihr (achtung, von reklameheinis ersonnene selbstschreibweise) CORRECT!V? Das ist so ein voll investigativer, professjoneller verband von voll investigativen jornalisten, der auch schon mal meldet, dass Hillary Clinton die wahl zum US-präsidenten gewonnen hat.

Dieser laden bekommt jetzt eine neue aufgabe: die fäjhknjuhs im fratzenbuch wegzulöschen [hier eine dauerhaft archivierte versjon der meldung gegen die von derartigen kwalitätsjornalisten in den dunkelkammern des reichstages erzwungene „depublizierung“ von inhalten beim gebührenfinanzierten, kwasistaatlichen rundfunk der BRD]. Aber keine sorge, die normalen jornalistischen fäjhknjuhs voller fehlinformazjon, menschenverachtung, manipulazjon und propaganda von bildzeitung über spiegelonlein bis zur FAZ werden davon garantiert nicht betroffen sein. Übrigens nehmen diese kwalitätsjornalisten von (achtung, wieder diese von reklameheinis ersonnene selbstschreibweise) CORRECT!V nicht einmal geld dafür, dass sie dem fratzenbuch bei seinem durch und durch unseriösen geschäftsmodell helfen, sondern tuns aus lauterer liebe zur wahrheit… :mrgreen:

Sind halt jornalisten!

Übrigens: wer schreiben will, nennt sich autor und schreibt; wer sich jornalist nennt, sagt schon mit dieser selbstbenennung, dass er für eine kleine handvoll geld die verachtenswerte rolle übernehmen will, die weltsicht von milljardären mit industrieller metodik in literarisch meist minderwertiger schreibe und spreche zu verbreiten. Es nennt sich doch auch niemals selbst ein arschloch. Die bloße bedeutung der selbstbenennung als jornalist macht hoffentlich klar, was von „jornalisten“ in jeglicher darreichungsform zu halten ist. Und nun für jornalisten, die wegen ihrer jahrelangen übung im selbstbetrug immer etwas schwer von begriff sind, wenns um solche dinge geht: ja, du bist gemeint und du bist ein stinkendes stück scheiße, das die welt hässlicher, kälter und böser macht.

Fratzenbuchnutzer können ja mal versuchen, diesen text im fratzenbuch zu teilen — ich versichere euch, dass er verschwinden wird, als ob er titten hätte. 😀

So, und jetzt einfach den weniger rotzigen text bei den nachdenkseiten weiterlesen! Man muss übrigens nicht beim fratzenbuch bleiben, und dafür gibt es deutlich mehr gründe, als nur diesen…

Hinweis via @benediktg@gnusocial.de

Zitat des tages

Unsere zahlreichen Probleme haben viele Ursachen, unter denen ich die politische Korruption als die schwerwiegendste bezeichnen würde. Die Globalisierung oder gar die Modernisierung gehört jedoch ganz sicher nicht dazu. Insofern können es auch nicht die „Globalisierungs- oder Modernisierungsverlierer“ sein, die nun auf die Straße gehen, den Medien und der Politik nichts mehr glauben und böse rechts- und linkspopulistische Parteien und Politiker wählen. Wer so etwas erzählt, ist nicht nur unehrlich, sondern zudem im höchsten Maße zynisch

[…] Verlierer; das sind zum Beispiel Boxer, die ihre Deckung nicht oben halten können oder Läufer, denen die Puste ausgeht. Die Menschen, die ihr Vertrauen in die Politik verloren haben, sind keine solchen Verlierer sondern Opfer!

Jens Berger

Die „freunde“ der pressefreiheit fordern mit lügen zensur

Und es ist auch nicht schwer, jene Internetseiten zu identifizieren, die ausschließlich emotionalisierende Lügentexte erfinden, die auf Facebook verbreiten und damit Nutzer auf die erfunden, von Werbung umgebenen Texte locken. Diese, auf Lügen aufbauende Geschäftsmodelle kann Facebook ohne weiteres blockieren

Und danach gleich weiter zu den weltanschaulich zu Don Alphonso eher diametralen NachDenkSeiten, die über die „fake news“ von den „fake news“ schreiben! Wartets mal ab: es fehlt nicht mehr viel zu ernstzunehmenden p’litischen forderungen nach einer zensur des internetzes, um die demokratur zu retten. Und eure feinde, die scheißjornalisten, werden mit ihre gut eingeübten propaganda- und hirnficktechnik „begründet“ in der ersten reihe derer stehen, die eine weitgehende und unkontrolliert in irgendwelchen dunkelkammern durchgeführte zensur zur rettung unserer gesellschaft, unserer werte und der ganzen welt fordern. Hauptsache, es ist keine zensur ihrer scheißblätter. Die vorbereitung einer neuen jornalistenkennmarke zur kennzeichnung derer, die dann jornalistisch tätig und tätlich sein dürfen, ist ja gerade am laufen…

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Und nun zum spocht…

Habt ihr ja alle mitbekommen, dass die meisten russischen sportler bei den letzten „olympischen“ spielen nicht mitmachen durften, weil es systematisches doping in russland gibt. Ganz anders als… sagen wir mal… in den vereinigten staaten eines teils von nordamerika…

Ähm, ein paar fiese häcker haben da mal ein paar dokumente besorgt und veröffentlicht und gleich angekündigt, dass das noch lange nicht alles ist und dass da noch etwas nachtröpfelt. Wenn man das nur vorher gewusst hätte, dass die alle dopen!!1!!!elf!!!1!hundertelf!!!1! :mrgreen:

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß beim abdrücken eurer rundfunkgebühren, mit denen die organisierte kriminalität des kommerziellen sportbetriebes kofinanziert wird. Könnt euch ja anschauen, wie Hajo Seppelt demnächst wieder seine betroffene fresse in die kamera hält und ein bisschen jornalismus und aufklärungswillen simuliert. Wie immer. Da wird er ja auch gut für bezahlt. Und danach gehts weiter wie gehabt. Sogar die „tour du dopage“ wird ja inzwischen wieder stundenlang in das programm verklappt. Scheißsportübertragungen sind die einzigen dauerwerbesendungen, für die die scheißfernsehsender kein geld kriegen, sondern ordentlich geld ausgeben. Schön blöd. Aber wenns doch das geld anderer leute ist, die nix dagegen machen können…

Woran erkennt man sicher, dass ein sportler gedopt ist? Daran, dass er an einem internazjonalen wettbewerb teilnimmt.

Fratzenbuch des tages

Auch in zahlreichen anderen Fällen, die uns zugetragen wurden und die wir in Einzelfällen sogar reproduzieren konnten, sind Leserkommentare von unserer Facebookseite verschwunden, ohne dass wir daran in welcher Form auch immer beteiligt waren. Warum die besagten Kommentare verschwunden sind, wissen wir jedoch bis heute nicht

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß in dieser in zensurfragen offen mit der BRD-regierung zusammenarbeitenden diktatur, die sich als S/M-webseit getarnt hat! Ist ja alles so schön einfach… sogar für die macher der nachdenkseiten, die trotz solcher kalten, arschlochhaften unverschämtheiten weiterhin dort bleiben. Ein solches beharren habe ich das letzte mal bei heroinsüchtigen erlebt (es soll aber auch bei unbuntu-nutzern vorkommen). Einfachheit ist eine falle!

Zitat des tages

Die Merkmale von Propaganda sind dann eindeutig erfüllt, wenn Meinung und Information in systematischer und für den Leser kaum aufzulösender Weise vermischt sind. Dies ist bei der Mehrzahl der Tagesnachrichten der privaten und öffentlich-rechtlichen Leitmedien der Fall […] In diesem Sinne kann man durchaus sagen, dass wir bereits durch die strukturellen und ökonomischen Verhältnisse, auf deren Grundlage und in deren Rahmen Medien operieren, manipuliert werden

Prof. dr. Rainer Mausfeld… oh, ich hätte jetzt beinahe „offensichtlich“ geschrieben.

Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Was hatten wir denn schon lange nicht mehr? Richtig, ein „rettungsprogramm“ ausgerechnet für die banken mit so hundertfuffzich milljarden øre, das hatten wir lange nicht mehr. Hej, und beruhigt euch mit eurem scheiß-gerechtigkeitsempfinden, das ist doch billig und gar nicht so viel, wie euch die springerschen kwalitätsjornalisten von der „welt am sonntag“ erzählen wollen, die übrigens nicht gerade eine wahrheitspresse ist:

In Europa muss das Programm nicht so groß sein. Mit 150 Milliarden Euro lassen sich die europäischen Banken rekapitalisieren

Es ist ja gar nicht so schwer, den rettungsschirm zu verstehen