Zensur des tages

Genderama von Arne Hoffmann (ein für rechte oder rechtspopulistische bestrebungen völlig unverdächtiges blog) ist von guhgell aus den guhgell-suchergebnissen wegradiert worden. Oder anders gesagt: guhgell zeigt tendenzjell nix mehr an, was der immer offener sexistisch werdenden feministischen ideologie widerspricht. Einfach so.

Stellt euch einfach mal vor, guhgell würde in seinem suchergebnissen nichts mehr anzeigen, was der rassistischen ideologie von neonazis widerspricht. Dann seht ihr das problem, falls ihr es bis jetzt immer noch nicht gesehen habt.

Leute, wenn ihr finden wollt, was ihr sucht und nicht das, was irgendwelche an reklame und bückgeistigkeit gegenüber zensurstaaten orientierten scheiß neuronalen netzwerke euch finden lassen wollen, dann nehmt eine andere suchmaschine, und zwar ab jetzt! Es muss ja nicht gleich duckduckgo sein, das ich schon seit vielen jahren nehme. Selbst bing von meikrosoft ist weniger zensiert als scheißguhgell.

Und lasst euch bloß nicht das auf der startseite beworbene feierfox-addon von duckduckgo andrehen! Wer hier mitliest — guhgell findet schon seit vielen jahren nicht hierher — hat eh einen werbeblocker und einen skriptblocker. Mehr ist nicht nötig. (Wer mehr als NoScript braucht oder will, nehme einfach uMatrix!) 😉

Nachtrag: genderama ist wieder in den guhgell-suchergebnissen.

Warum es allerhöchste zeit ist, dass ich sterbe

 Bundestagswahl 2021: Bürger sehen höchste Digitalkompetenz bei CDU und CSU -- Umfragen zufolge sind die Bürger sehr unzufrieden mit der Digitalisierung. Dennoch trauen sie der Union am ehesten eine erfolgreiche Digitalpolitik zu.

Die kwelle ist wegen gewaltsamer leserdrängelung mit javascripterzwingung (vorsicht: umfassender überwachungskohd) für mich nicht länger verlinkbar und eigentlich auch für niemanden sonst zitierbar, weil sie durch gezielte technikverhinderung von scheißjornalisten und scheißwerbern nicht auf einfachem weg archivierbar ist. Ich wünsche der hier nur ausnahmsweise verwendeten kwelle, die nach eigener darstellung „ei-tieh-njuhs für profis“ anzubieten glaubt, noch viel spaß und eine umfassend-kwalvolle röchelerfahrung beim leider viel zu langsamen pressesterben.

Übrigens gehe ich davon aus, dass mindestens siebzig prozent der contentindustriell infantilisierten und jornalistisch verblödeten menschen in der BRD nicht zutreffend erklären können, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Die meisten werden „so was mit kompjutern und internetz“ sagen. Wahlberechtigt sind sie trotzdem.

Es wird zeit, dass ich sterbe. Das leben ist eh an den lebenden verschwendet.

Nachtrag: Fefe will zwar nicht sterben, aber verspürt eine gewisse übelkeit.

Zensur des tages

Nachtrag 22:22 uhr: Die videos von sempervideo sind erstmal wieder da bei juhtjuhbb. Trotzdem darf sich guhgells scheißjuhtjuhbb nach der scheißnummer seine so genannten „community-richtlinjen“ in den arsch schieben und gepflegt sterben gehen! Gibt auch bestimmt eine angemessen feudale totenfeier…

KenFM, also Ken Jebsen, ist von juhtjubb wegradiert worden, wisst schon, wegen verschwörungskram und gesundheitsgefährdender corona-fehlinformazjon.

Viel gefährlicher für die gesundheit als irgendwelche juhtjuhbb-sternchen ist allerdings die „marktkonforme seuchenbekämpfung“ der BRD-regierungen und BRD-verwaltungen, denn die macht jeden tag menschen tot. Grüße auch an die betrugsdoktorin Franziska Giffey mit ihrem angeflanschten ministeramt [archivversjon], der es gar nicht schnell genug gehen kann, dass die antihygjenischen seuchenherd-zwangsschulen der BRD wieder geöffnet werden! Dennoch steht eine juhtjuhbb-zensur der politischen klasse und ihrer vielen medialen sprechrohre nicht zu befürchten, sondern ganz im gegenteil.

Und nein, ich gehöre nicht zu den fänns von Ken Jebsen. Wirklich nicht. Der hat sich das schon hart erarbeitet, da findet eine ganze „lebensleistung“ ihren abschluss. Aber noch weniger bin ein fänn solcher gutsherrschaftlichen radiergummis. Morgen im gleichen kino: die meinungsäußerungsfreiheit und breite gesellschaftliche diskussjon aller temen als grundlage der dämonkratie.

Was bei alledem gar nicht bemerkt wird: SemperVideo wurde jetzt von evil juhtjuhbb genau so wegradiert, und da ist nix mit rechts, verschwörung und corona-leugnung, da gab es nur informazjonen über technik und teilweise über technikgeschichte.

Da habt ihr eure digitalen gutsherren, die ihr selbst ermächtigt habt. Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte!

Nutzt hier jemand youtube-dl

Das gibt es jetzt nicht mehr, weil die RIAA der meinung ist, dass man damit urheberrechtsverletzungen begehen kann und weil scheißmeikrosoft als betreiber von „github“ auch gleich eingesehen hat [link geht auf einen englischsprachigen text, archivversjon].

Stellt euch mal vor, die bemerken demnächst, dass man mit einem webbrauser ja auch urheberrechtsverletzungen begehen kann.

Ach ja, vielleicht merkt langsam ja mal jemand, dass „github“ nicht so eine tolle lösung für die distribuzjon von softwäjhr ist. Das wird nämlich zeit, dass das mal jemand bemerkt.

Geht sterben, geistige eigentümer! ⚰️

Nachtrag: deutschsprachige meldung bei linuxnews.de.

Ein ini-mini-klitze-kleines datenschutzproblem bei #lieferando

Nachtrag: Lt. lieferando handelte es sich nicht um das von mir im folgenden gemutmaßte problem. Ich halte die darlegung von lieferando gegenüber anfragenden jornalisten für eine ausrede und finde es deprimierend, dass sich heise onlein mit dieser ausrede abspeisen ließ und sie unrelativiert als nachricht brachte. In diesem sinne gebe ich weiter an Amok Achim und Florian Caspar. Was es für die jornalistische zukunft des heise-verlages bedeutet, wenn die für eine beurteilung irgendwelcher PResseerklärungen wichtigen anmerkungen nur noch von lesern gemacht werden, möge sich der ehemalige fachverlag heise bitte selbst herleiten!

Alle links gehen zum zwitscherchen, die fiepser sind jeweils voll zitiert, eventuelle emoticons habe ich gelöscht:

#Lieferando scheint gerade ein „kleines“ Datenschutzproblem zu haben: Wenn ich mich (auf der Website) einlogge, bin ich in einem fremden Account. Oder wurdet ihr gehackt? @lieferando

Kann ich bestätigen. Bei mir sind auch fremde Liefer-Adressen drin + eine fremde Mailadresse unter persönlichen Daten.

Gerade mal gecheckt. Same here. Wenn man auf pers. Daten geht und bei Adressen sehe ich nicht meine, sondern völlig fremde Adressen und auch Namen.

Jup
Nicht mein Name

Auch bei mir. Adressen in Mainz. Plus die Mail Adresse einer Mira

Ich zitiere die fieps-kürzsttexte jetzt nicht weiter. Dass es sich nicht um einen einzelfall, sondern um eine großflächige datenschleuderei handelt, ist völlig klar. Angeblich ist der fehler schon behoben, aber es war wohl für ein paar stunden möglich, mit den konten anderer leute rumzuspielen und persönliche daten anderer leute einzusehen.

Achtung, es wird jetzt etwas technisch (aber hoffentlich noch allgemein verständlich):

Ich kann mir nicht einmal vorstellen, was da schiefgelaufen ist. Normalerweise ist ja in der datenbank eine tabelle mit anmeldenamen und gehäschten passwörtern, und wenn sich jemand anmeldet, dann wird der eintrag mit seinem anmeldenamen gesucht, sein angegebenes passwort ebenfalls gehäscht und mit dem gehäschten passwort verglichen (ganz grob ausgedrückt, und natürlich gibt es für den vergleich von passwörtern mit gehäschten passwörtern fertigen und bewährten bibliotekskohd, weil man den ganzen kryptokram leicht falsch machen kann). Wenn die anmeldung gültig ist, wird eine eindeutige sitzungskennung generiert (auch dafür gibts fertigen kohd, denn wenn man sitzungsschlüssel „erraten“ kann, ist das ein ernsthaftes sicherheitsproblem), die dem benutzerkonto zugewiesen ist und als cookie im brauser des anwenders gesetzt wird, um den angemeldeten anwender bei jedem seitenaufruf eindeutig zu identifizieren. Um die eindeutigkeit der sitzungskennung — die ja jetzt ein sehr empfindliches ding ist — jenseits aller zweifel sicherzustellen, macht man die spalte in der datenbank zum alternativschlüssel und gibt ihr einen unique index, so dass es nicht nur niemals zu überschneidungen von sitzungskennungen kommen kann, sondern dass der zugehörige benutzer auch bei jedem seitenabruf extrem schnell in der datenbank gefunden werden kann.

Das ist jetzt ein teil der datenbank, der in einer sehr frühen fase des projektes fertig ist und mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit niemals wieder angefasst wird, wenn man ihn nicht anfassen muss. Klar, die nutzertabelle kann um weitere merkmale erweitert werden, vielleicht sogar noch ein paar zusätzliche spalten und indizes bekommen, aber dabei wird niemals die indizierung der sitzungsschlüssel angefasst. Ein drop index hätte auch zur folge, dass die performanz der ganzen webseit einbricht, weil fürs finden der sitzungskennung die gesamte benutzertabelle mit möglicherweise milljonen einträgen linear durchgegangen werden müsste; sollte es also einmal zu so einem irrtum in der entwicklung kommen, würde das sofort durch die deutlich erhöhte sörverlast auf dem datenbanksörver auffallen.

Deshalb habe ich nicht die geringste ahnung, was lieferando da verpatzt hat. Mein tipp ist, dass die sitzungsschlüssel wohl nicht eindeutig waren. Dann wäre lieferando allerdings die ganze sache schon viel früher um die ohren geflogen. Aber ich bekomme in aller meiner ahnungslosigkeit eine ahnung davon, mit wie wenig sorgfalt bei lieferando mit den eingesammelten daten umgegangen wird… 😦

Von daher wünsche ich auch weiterhin viel spaß und orwellness beim festen glauben an den überall lufteleicht und konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten!

Hinweis via @benediktg5@twitter.com

Neues von den nachrichtenmachern

Nachtrag: Es hat sich tatsächlich nur um sehr ähnlich aussehende menschen gehandelt.

Ich muss da mal kurz die fiese verschwörungsteorie verlinken, dass in köln ein paar WDR-kwasibesoldete verschwörungspraktiker erwischt wurden:

Nach der Corona-Grundrechte-Demo in Köln konnte man ein bizarres Schauspiel beobachten: Zwei Männer packten eine nigelnagelneue Reichsflagge aus, bastelten sie zusammen und wollten mit ihr offenbar noch für ein paar „schöne“ Reichsbürgerbilder sorgen. Die beiden dabei in einem Video aufgenommenen Männer haben eine erstaunliche Ähnlichkeit mit zwei Mitarbeitern des Westdeutschen Rundfunks (WDR) […] Zu den beiden WDR-Mitarbeitern findet man sehr wenige Bilder im Netz, was sie wiederum für einen solchen Fake-Job qualifizieren würde. Die erstaunliche Ähnlichkeit könnte theoretisch auch Zufall sein. Wer mag, kann daran glauben

Seht ihr, sind alles nazis auf den demonstrazjonen für diese grundrechte, die richtige nazis eigentlich abschaffen wollen! Dürft ihr nicht hingehen, sonst seid ihr nazis! Versteht ihr: NAAAZIEHS!!!1! Mit kaiserreichsflagge!!elf!!1!elf!

Das schlimme ist, dass ich dem WDR solche machenschaften sofort zutraue. Und ja, natürlich dementiert der WDR. Was sollen sie auch sonst tun? Die können ja schlecht sagen, dass sie den content ihrer nachrichten einfach selbst erzeugen und trotzdem weiterhin alles andere als fäjhknjuhs beschimpfen.

Ohhimmelherrgotterbarm!

Inzwischen soll es Überlegungen geben, wieder auf die alte Windows95-Umgebung zurück zu wechseln

🤦

Nachtrag: das mit windohs 95 stimmte nicht, aber dafür ist immer noch wörd 95 im einsatz, weil deren fachanwendung auf offißß-makros basiert, wie meikrosoft das in den späten neuziger jahren propagiert hat. Ganz schön doof, wenn man auf reklame reinfällt.

Fäjhknjuhs des tages

Ein bild sagt ja mehr als tausend worte, und manchmal werden ein paar worte dazu gesagt, damit das bild auch tausend mal mehr lügt als tausend worte. Zum beispiel bei der ARD-tagesschau bei dieser demonstrazjon in berlin am 1. august, wo es so stark differierende angaben der teilnehmerzahl von polizei und von den veranstaltern gab. Da gibt es ein foto, mit sondergenehmigung für genehme von der siegessäule aus geschossen, das recht wenig teilnehmende menschen zeigt. Allerdings ist der vom parteienstaatsfernsehen ARD angegebene aufnahmezeitpunkt eine lüge:

Es mit einer Ungenauigkeit von maximal 11 Minuten bewiesen, dass das Foto gegen 13:30 entstanden ist. Die Zeitangabe von 15:39, die die ARD-Pressestelle angab, ist daher nicht richtig

Ach, deshalb wurde die uhrzeit aus den EXIF-metainformazjonen des bildes ratzefummel rausgelöscht, bevor das foto fäjhknjuhsmäßig verwurstet wurde!

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer fürs bewohnen einer wohnung, mit der die tägliche lügenpropaganda im parteienstaatsfernsehen finanziert wird! Und natürlich viel spaß mit den scheißparteien, die dort die rundfunkräte besetzen! Aber bitte nicht RT gucken oder lesen, das ist pöse pöse propaganda und alles lüge!!1!!!elf!1!!

Die angesagte demonstrazjon für näxsten sonntag ist übrigens verboten worden [archivversjon]. Macht aber nix, sind ja eh alles nur nazis [archivversjon]. Also schön wegbleiben! Wer will denn schon ein nazi sein!

Die gefährlichsten „coronaleugner“ sind übrigens nach wie vor die schreibtischmassenmörder aus der regierung. Hier in niederschlagsen gehen die sommerferien morgen zu ende, und die schüler müssen wieder in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Auf schulweg und schulhof herrscht zwang zum tragen eines mund-nasen-wärmtuches, in den klassenzimmern nicht. Kein scheißjornalist in der scheiß-BRD hat probleme mit den „coronaleugnern“ aus der regierung und ihren willigen gehilfen in der leererschaft. Scheißegal, wer dabei alles draufgeht!

Nachtrag: die berechnung der uhrzeit der aufnahme ist falsch.

S/M des tages

Bildschirmfoto eines gefälschten fiepsers, in diesem fall angeblich vom zwitscherchen-support: I am giving back to my community due to Covid-19. All Bitcoin sent to my address below will be sent back doubled. If you send $1000, I will send back $2000. Unkenntlich gemachte wallet-ID. Only doing for the next 30 minutes. Enjoy.

Ist das nicht schön, dass man über S/M so mit den ganzen leuten verbunden ist?! Mit diesen ganzen promis?! Das ist doch geil, wenn geldsäcke wie Bill Gates, Elon Musk, Jeff Bezos und verarmte unternehmen wie äppel und uber auf einmal übers zwitscherchen fiepsend um milde bitcoin-spenden „wegen corona“ bitten, die dann hokus pokus internet von ihnen einfach verdoppelt werden (statt einfach selbst mal ein paar milljärdchen zu spenden, die diese ganzen aufgeblasenen säcke eh in ihrem ganzen leben nicht verprassen können). 🧚

Die geschichte mit der verdoppelten spende stimmt natürlich nicht, da hat nur jemand ganz viele zwitscherchen-konten auf einmal übernommen und macht einen betrug. Denn es dürfte sicher sein, dass alle oben genannten geldsäcke und abzockerisch-ausbeuterischen scheißunternehmen die zwei-faktor-autentifikazjon fürs zwitscherchen nutzen. Also können die passwörter nicht einfach abgephisht worden sein, sondern es wurde beim zwitscherchen richtig gecräckt. Oder anders gesagt: es gibt gerade ein massives sicherheitsproblemchen beim zwitscherchen, und vielleicht hat da ein ziemlich krimineller mitmensch sogar vollzugriff auf große teile des datenbestandes. Aber macht ja nichts, ihr habt ja alle nix zu verbergen, und ihr habt dem zwitscherchen ja auch alle eure telefonnummer gegeben, weil zwitscherchen dadurch sicherer wird, wie euch das zwitscherchen immer wieder erzählt hat. Ist doch schön, wenn mal wieder jemand anruft.

Einmal ganz davon abgesehen, dass scheißp’litiker ja auch ihren wahlkrampf beim zwitscherchen vorantragen:

Es handelt sich um einen groß angelegten Betrugsversuch. Wahrscheinlichstes Szenario ist derzeit eine Sicherheitslücke bei Twitter, die den Tätern Zugriff auf zahlreiche, vielleicht sogar alle Twitter-Konten gestattet. Daher kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter beliebigen Twitter-Konten weniger auffällige Tweets unterschieben. Nun ist besondere Vorsicht bei der Interpretation von Tweets geboten

Wenn euch doch nur vorher jemand vor der zentralisierung eurer kommunikazjon und zwischenmenschlichkeit über irgendwelche börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell gewarnt hätte! So schade, dass niemals vorher einer warnt! 😫

Twitter-Aktien haben im nachbörslichen Handel mehr als drei Prozent ihres Wertes eingebüßt

So wenig nur? 📉🤔

Nachtrag: bildschirmfoto hinzugefügt

Ich finde ja…

Ich finde ja, dass es nur gewinner geben kann, wenn Hadmut Danisch und Roland Tichy mal ein bisschen aneinander geraten [archivversjon]. Mit sehr herzhaften anmerkungen über das informatikstudium in der BRD. 👍

Dieser Roland Tichy ist auch nix anderes als ein contentindustrieller scheißjornalist, nur, dass er eben den „alternativen markt“ bedient. Ansonsten sind die gröberen metoden die gleichen wie im jornalismus von bildzeitung bis FAZ und von RTL bis ZDF: emozjonalisierung, entpolitisierung, angriffe auf personen, personenkulte, lüge, rufmord — nur die ausrichtung ist eine andere. Eben das übliche futter für die psyche. Ideal für die werbe- und schleichwerbevermarktung.

Nachtrag: Oh, da ist ja noch mehr

Jetzt neu und super: demonstrazjonen mit vermummungsgebot

Die Stadt Gießen hat daraufhin die angemeldete Versammlung für die beiden verbleibenden Tage mit Auflagen versehen und unter anderem die zeitliche Durchführung auf eine Stunde beschränkt und lediglich eine stationäre Versammlung mit beschränkter Personenzahl (15) zugelassen statt des ebenfalls vorgesehenen Demonstrationszuges. Zudem war eine Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes und ein Abstandsgebot von 1,5 m – soweit es sich nicht um Personen eines Haushaltes handelt – verfügt worden

[Lokale kopie]

Ab dem sechzehnten teilnehmer wird gekesselt!!!!1!!

Nachtrag: Die zehnte kammer des vergewaltungsgerichtes hannover hat ebenfalls ein versammlungsverbot aufgehoben:

Die Corona-Verordnung enthalte zwar in § 2 durch die Beschränkung von Zusammenkünften von Personen faktisch ein Versammlungsverbot. Ein solch generelles Versammlungsverbot, das keine Ausnahmen zulasse, sei aber nicht mit der in Art. 8 GG gewährleisteten Versammlungsfreiheit vereinbar. Bei kleinen Versammlungen bestehe die Möglichkeit, den Gesundheitsschutz durch Beschränkungen der Versammlung zu gewährleisten. So habe die Stadt Hildesheim die Möglichkeit, das Tragen eines Mundschutzes anzuordnen, die Teilnehmerzahl zu begrenzen, Abstandsregelungen zu treffen, dem Versammlungsleiter die Erfassung von Namen und Anschrift der Teilnehmer aufzugeben und ggf. das Versammlungsgelände zu umzäunen

So demonstriert man jetzt in der BRD: in limitierter anzahl, maskiert, mit abgegebenem namen und abgegebener anschrift und hinter gittern.

Ein kleiner hinweis an den niedersäxischen innenminister

Verfassungsgericht:
Demonstrationsrecht gilt trotz Corona-Pandemie

Herr Pistorius, das von ihnen verhängte und mit polizeigewalt durchgesetzte pauschale demonstrazjonsverbot ist in dieser form schlicht mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit grundgesetzfeindlich, was mich (wohlgemerkt: als juristischen laien) übrigens auch nicht weiter überrascht. Man kann nicht einfach grundrechte mit einer allgemeinverordnung abschaffen, nicht einmal zur seuchenbekämpfung. Falls sie nicht verstehen, warum das so ist, herr Pistorius, lesen sie doch mal ein geschichtsbuch.

Schade, dass dieser inlandsgeheimdienst namens verfassungsschutz niemals gegen die verfassungsfeinde in der regierung vorgeht! Und schade, dass der verfassungsbruch nicht im strafgesetzbuch steht, so dass sich gestalten wie sie, herr Pistorius, am fröhlichen grenzentesten und scheibchenweisen wegschneiden von grundrechten probieren können.

Gehen sie doch nach nordkorea, wenns ihnen hier nicht passt!

Gruß auch an Beate Bahner, die in den rechtsfreien raum einer BRD-psychiatrie gesperrt wurde, weil sie nicht tatenlos zuschauen wollte, wie ihre grundrechte sinnlos weggenommen werden — mit der begründung, dass sie einen verwirrten eindruck gemacht habe. In der BRDDR ist Gustl Mollath überall.

Nachtrag: urteilsbegründung auf der webseit des bummsverfassungsgerichts.

Wolfgang Wodarg des tages

Die webseit in der domäjhn wodarg punkt com sieht im moment so aus:

Bildschirmfoto der webseit unter wodarg.com -- Eine fehlermeldung des webseit-baukastens 'jimdo': 'Oh nein! Da ist etwas schief gelaufen! Die Website unter http://www.wodarg.com/ ist zurzeit leider nicht erreichbar. Ist das deine Jimdo-Seite? [Zum Login]'.

Weil es so hübsch aussieht, habe ich auch gleich mal eine archivversjon des defäjßments angelegt. Wer von euch war das?! 😀

Und kann dieser typ sich nix besseres als diese dysfunkzjonale jimdo-kacke aus der zwanziger-jahre-webhölle leisten?

Jimdo ist ein kostenloser Webseiten-Baukasten. Ohne Vorkenntnisse und in wenigen Schritten lässt sich die eigene Online-Präsenz erstellen – inklusive Funktionen wie Blog, Bildergalerien, YouTube-Videos uvm. Sogar ein eigener Online-Shop lässt sich per Klick einrichten

Ach, der kann nur klicken? Und der hat kein geld, um jemanden zu bezahlen, der es gut macht? Na, hauptsache als arzt und in der asozjal-faschistoiden SPD-p’litik kennt er sich aus!

Nachtrag: Der herr dr. Wodarg wird doch nicht etwa mit dem hebel der BRD-fäjhknjuhs-bekämpfungsgesetze aus dem internetz rausradiert worden sein, weil er ein paar sehr nichtkonforme auffassungen zur seuchenbekämpfung geäußert hat?! Dass einem so ein verdacht kommen kann und dass dieser verdacht keineswegs völlig unbegründet ist, sollte jedem scheißp’litiker aus der scheiß-SPD, der scheiß-CDU, der scheiß-CSU und aus den scheißgrünen klarmachen, was für einen scheißzensurstaat sie mit ihren scheiß-internetzzensurgesetzen erschaffen haben. Geht doch nach nordkorea, wenns euch in der BRD nicht mehr gefällt, ihr arschgesichter!

Zur sicherheit im internetzbezahlverkehr

Guhgell und paypal hatten da ja so ein kleines problemchen mit ihrem neuen bezahldingens. Inzwischen scheint sich aufgeklärt zu haben, wie es dazu kommen konnte, dass paypal-konten mit angeflanschtem guhgell-päjh-konto von irgendwelchen honks geplündert werden konnten. Paypal hat in seinem streben nach sichererererer eine virtuelle kreditkarte mit sehr kleinem nummernkreis erzeugt, und damit wurde bezahlt, ohne dass es zu weiteren prüfungen kam. Das ging nach ungefähr folgendem algoritmus:

  1. Erzeuge sieben willkürliche ziffern.
  2. Deine neue kreditkarte ist 5356 8001 XXXX XXXY, wobei X in punkt eins erzeugt wurde und Y einfach nur eine leicht berechenbare prüfziffer ist.
  3. Das ablaufdatum, die kartenprüfnummer oder der inhaber der kreditkarte werden beim bezahlen nicht überprüft. Rund eine von 100 kreditkartennummern aus dem nummernkreis ist mit einem zufälligen paypal-konto verbunden.

Weia! 🤦

Wie gesagt: da ist im vorfelde offenbar niemanden aufgefallen, dass es ein problem ist, wenn jemand einfach nummern durchprobieren kann und jedes hunderste mal gibt es einen jackpot. 🎰

Da kann man ja auch gar nicht dran denken! Es geht ja nur um geld…

Nur, um das nochmal klarzustellen: es war nicht die bummsregierung oder ein vergleichbarer inkompetenzcluster, dem da ein massives, ausbeutbares problem nicht auffiel, sondern es waren guhgell und paypal.

So konzipiert man seine lösungen bei irgendwelchen klitschen, von denen ihr euch freiwillig totalüberwachen lasst und die euch voll hippe, moderne und smarte bezahlverfahren verkaufen wollen. Und alle machen mit, wie die schmeißfliegen, die sich auf den frisch geplatschten kuhfladen stürzen… 😦

Herr, lass hirn vom himmel regnen! Oh, die spannen ja alle ihre regenschirme auf.

Nachtrag-link auf caschys blog: Google Pay streicht PayPal als Zahlungsmittel bei einigen Nutzern

Bei guhgell wird gerade ganz schön scheiße geschaufelt, und zwar so hektisch, dass nicht einmal die PR-sprechpüppchen schon die zettel mit den texten bekommen haben. Deshalb gibt es keine anständige kommunikazjon.

Hund/Schwanz

Der werte botschafter der vereinigten staaten eines teils von nordamerika hat die bummsregierung mal mit schriller hundepfeife daran erinnert, dass der schwanz nicht mit dem hund wedelt. Wie konnte es nur dazu kommen, mit der CSPDU, die kollektiv so tief im anus der USA stecken, dass nicht einmal mehr die füßlein herausschauen. Nun, der wirtschaftsmaxister Peter Altmaier von der CDU hat gar despektierliche Wörtlein in das Mikrofon gerülpst:

Auch die USA verlangen von ihren Firmen, dass sie bestimmte Informationen, die zur Terrorismusbekämpfung nötig sind, dann mitteilen.

Kurz, er hat mal wiedergegeben, was seit den enthüllungen von Edward Snowden jeder weiß. Das ist so eine nicht-neuigkeit, dass es nicht einmal mehr die vöglein von den dächern pfeifen wollen. Und jetzt sind die USA bitter, ach so bitter beleidigt. Och, diese kuller kuller tränchen! :mrgreen:

Denn jetzt ist klar und nicht mehr dementierbar, dass sogar die gegenwärtige bummsregierung Edward Snowden glaubt. Nur politisches asyl gibt sie ihm leider nicht, obwohl Edward Snowden vermutlich der zuwanderer wäre, über den ich mich am meisten freuen würde. Aber nein, der kann hier nicht unterkommen, bis er nicht mehr von seinem folter-, kriegs-, geheimdienst- und überwachungsstaat politisch verfolgt wird.

Obwohl sogar die bummsregierung ihm glaubt.

Der bundeswirtschaftskasper Peter Altmaier hat es ja gesagt.

Aber wenn man denen trotzdem so tief im arsche steckt, dass nicht einmal die füße rausgucken…

Nachtrag: Fefe hat auch was geschrieben… 😀

Cyber cyber des tages

Der krieg gegen die cyber-cyber-kriminalität ist so gut wie gewonnen, denn innimini Horst „der horst“ Seehofer hat eine tolle idee gehabt:

Wie das Innenministerium am Mittwoch nach der Kabinettssitzung mitteilte, sollen Bewerber, die bereits ein informationstechnisch, ingenieurwissenschaftlich oder naturwissenschaftlich geprägtes Studium absolviert haben, künftig als Tarifbeschäftigte eine verkürzte Laufbahn von 20 Monaten durchlaufen können. Anschließend werden die „Cyberkriminalisten“ zu Kriminaloberkommissaren ernannt. Diese Stufe erreicht man bei der Polizei normalerweise erst nach 36 Monaten. Das Bundeskriminalamt werde bei der Verfolgung und Prävention von Kriminalität im Internet gestärkt, „indem wir uns im hart umkämpften Wettbewerb auch bei der Gewinnung von Cyberspezialisten als hoch attraktiver Arbeitgeber präsentieren können“, erklärte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Meinen kleinen kommentar zu dieser großartigen idee eines großen deutschen cyberspezjalistenmagneten mit CSU- und bummsregierungshintergrund habe ich bereits im forum von heise onlein von mir gegeben, ausnahmsweise mal mit gebremster polemik (aber nicht ganz ohne, denn ich musste starke lachschmerzen kompensieren). Nur zur sicherheit, falls ihm bei heise etwas zustößt, sei der kurztext in dudennaher rechtschreibung hier noch einmal wiederholt:

In Niedersachsen ist das [Kriminaloberkommissar, meine Anmerkung] Besoldungsgruppe A10, zurzeit rd. 2.800 Euro pro Monat. Dies wohlgemerkt, nachdem ein richtiges naturwissenschaftliches Studium erfolgreich absolviert wurde, also etwas mit Fakten, Hirn und Struktur und nicht so eine paraesoterische Schwafelwisschenschaft wie Soziologie, wo man sich die Wirklichkeit im Zweifelsfall einfach zurechtbenennen kann. Und wohlgemerkt, nachdem man vorher zwanzig fucking Monate lang als Anwärter seine rd. 1.200 Euro pro Monat bekommen hat. Von den recht bescheidenen Aufstiegsmöglichkeiten im Polizeidienst will ich in diesem Kontext genau so wenig anfangen wie von den mutmaßlich suboptimalen Bedingungen, unter denen man jeden Tag arbeiten darf und vom vielleicht immer wieder einmal vorkommenden Mobbing durch Kollegen, die gar nicht erfreut sind, dass da jemand auf der Schnellstraße seine beiden silbernen Sternchen auf die Schulter gebatscht kriegt, weil ein paar Politiker das gerade im Rausch von „Cyber Cyber“ für eine gute Idee halten.

Ich will es mal so sagen: Wenn hier wirklich dieser Fachkräftemangel herrschte, der ja nach den Gesetzen des Marktes über die hohe Nachfrage und das geringe Angebot am Arbeitsmarkt das Gehalt für gut qualifizierte Angestellte nach oben triebe, denn würde vermutlich jeder Mensch mit einem bisschen Resthirn diese 35k€ p.a. Besoldung für lächerlich und die Anwärterzeit für eine Zumutung halten.

Außer natürlich die paar Leute, die nicht ganz so toll in ihrem Fachgebiet sind und eine Möglichkeit sehen, trotzdem noch ein ansehnliches Geld dafür zu kassieren. Immerhin gibt es ja gut 3.300 Euro monatlich, wenn man zehn Jahre in eher unerfreulichem Umfeld bei voranschreitender „innerer Kündigung“ den Sessel plattgesessen hat – und der Pensionsanspruch kann sich durchaus sehen lassen. Und eine schnieke Uniform mit zwei silbernen Sternchen auf den Schultern gibt es auch noch.

Kurz: Wenn ich so ein „Cyberkrimineller“ wäre, dann wäre ich angesichts dieser »neuen Attraktivität« für Bewerber sehr beruhigt.

Cyber! Cyber! 🤖

Nachtrag: ein anderer kommentar bei heise onlein. Voll die offensive! :mrgreen:

Und nun zum spocht

Zero Master spielt episode 2 von doom einschließlich mäpp 8 in unter vier minuten, oder, was vielleicht noch wichtiger ist, episode 2 ohne mäpp 8 in 3:15, acht sekunden unterm weltrekord. (Bei speedruns von doom wird aus historischen gründen die mäpp 8 in episode 2 nicht mitgewertet, weil die alte DOS-versjon von doom am ende der episode einfach keine zeit anzeigte. Heute wäre diese einschränkung nicht mehr nötig.)

Es war ja klar, dass Zero Master seinen neuen „void glide“ in E2M6 mal in einen episoden-rekord umbauen musste. 😉

Nachtrag: E2 NM 3:38, 7 sekunden unterm vorherigen rekord.