Basiswissen fysik: mangelhaft

Dieser lästige energieerhaltungssatz sollte eigentlich jedem gebildeten menschen bekannt sein. Ganz kurze zusammenfassung: energie entsteht nicht aus dem nichts, und sie verschwindet nicht im nichts. Wer das nicht wusste, versteht den jetzt eigentlich fälligen hinweis mit der waxenden entropie auch nicht mehr. Bei den grundschulabbrechern aus der redakzjon der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD ist diese gebieterische tatsache leider nicht bekannt [unbedingt vor dem klick alle tischkanten aus gebissnähe entfernen]:

Wenn sie sich durch weitere Überprüfungen bewahrheiten würde, wäre die Erfindung aus Simbabwe sensationell

Kostenlos, erneuerbar und grün!!1! Ich wiederhole: kostenlos, erneuerbar und grün, aber mein ehrenwort als kwasi beamteter jornalist. Das reicht für diese realsatirisch wertvollen faktenfummler, und schon wird da eine meldung draus. Kwalitätsjornalismus, mit der BRD-kwasisteuer aufs wohnen (so genannte „demokratieabgabe“) von den BRD-bewohnern bezahlt. Mit höchsten ansprüchen und knallharten relevanzkriterjen. 🤦‍♂️️

Ja, man kann energie aus einem elektromagnetischen feld, etwa dem der NDR-sendeanstalt in hamburch, entnehmen. Aber die ist dann halt nicht mehr im feld. Vielleicht sehen dann ein paar leute weniger die tagesschau. Wäre ja auch besser für ihre bildung. Der geniale erfinder scheint übrigens kein unbekannter zu sein.

Übrigens, tagesschau-jornalisten: wenn ihr schon innerlich gekündigt habt und keine lust mehr auf jornalismus oder gar eine andere arbeit habt, gebt euch nicht auf: Für euch liegt ganz viel hilfe bereit, aber in milljonenpaketen!

Nachtrag: Hadmut Danisch ist in seinem element

RBB des tages

Der RBB ist ein sender der liebe:

So wurde unter anderem deutlich, dass die aktuelle Verwaltungsdirektorin mit der Juristischen Direktorin verheiratet ist – und dass das Paar von der Vorsitzenden des rbb-Rundfunkrates getraut wurde

Und nicht nur die liebe hat ihren platz, auch das bedingungslose grundeinkommen ist längst BRD-wirklichkeit geworden:

Interne Dokumente belasten zudem den langjährigen Verwaltungsdirektor und neuen Intendanten Hagen Brandstäter: Demnach zahlt die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt ausgeschiedenen Mitarbeitern seit Jahren Gehälter fürs Nichtstun […] Business Insider ist bei Recherchen zur RBB-Affäre nun auf Buchungsunterlagen gestoßen, die zeigen, wie vermeintlich ausgeschiedene Mitarbeiter der Sendeanstalt weiterhin ein Gehalt beziehen. Mit dem Vorgang vertraute Personen bestätigen gegen Zusicherung der Anonymität, dass intern geplant ist, diese Praxis teilweise bis zum Renteneintritt der Nutznießer fortzuführen

Manche kommen eben viel früher im sozjalismus an, aber dafür auch gleich viel prächtiger. Für genau solche nummern gibt es den BRD-wildwux der 21 fernsehsender und 73 radiosender für die „grundversorgung“. Nein, nicht der bevölkerung, wie sie immer glauben machen wollen, sondern für die grundversorgung p’litischer günstlinge sowie mitglieder und mitmösen von parteienseilschaften. Bezahlt von jedem, der eine wohnung bewohnt, egal, ob da rundfunk empfangen wird oder nicht, und zwar mit der vierthöchsten rundfunkgebühr der welt.

Dann lasst euch mal weiterhin schön von den scheißjornalisten des BRD-parteienstaatsfunks erzählen, dass ihr die gürtel enger schnallen sollt. Und die heizung runter, wenns kalt wird. So seriöser jornalismus, so staatsfromm, ehrlich und unbestechlich!!1!

Nachtrag: Den cicero-text gibt es in der berliner zeitung [archivversjon].

Erbarmen!

Ransomware-Angriffe sind wie Naturkatastrophen […] Deswegen müsse man den Unternehmen helfen, die Schaden erlitten haben

Nein, sind sie nicht. Es ist kein starkregenereignis, vulkanausbruch und auch kein meteoriteneinschlag. Praktisch alle erpressungstrojaner kommen mit der mäjhl. Und wenn ihr hilfe braucht und zu ungebildet seid, euch selbst zu helfen, dann fangt mal damit an, leuten geld dafür zu geben und ihnen auch zuzuhören, wie ihr ein weniger gedeihliches biotop (oder bitotop) für schwerkriminelle arschlöcher in euren betrieben aufbaut¹.

Das fängt übrigens mit der strikten nutzung digitaler signaturen in der unternehmensinternen kommunikazjon an — und damit, dass die signaturen auch beim empfang der mäjhl noch vor jeder anderen akzjon geprüft werden, also zum beispiel, bevor man einen mäjhlanhang öffnet oder auf einen link in der mäjhl klickt. Das kostet im gegensatz zu eurer betrieblichen scheißsoftwäjhr nicht einmal geld, weil die benutzte softwäjhr Frei ist. Und man muss dafür nur klicken können. Aber die typische gezielte spämmmäjhl mit gefälschtem absender an unternehmen, in deren mitarbeiterschaft und hierarchie sich jedes fleißige kind ganz schnell über fratzenbuch, linkedin, xing und konsorten einen einblick verschaffen kann, wird dann schon einmal unterbunden. Und ja: so gut wie jeder gezielte erpressungstrojaner kommt mit der mäjhl. Nicht vom himmel, wie der regen. Und auch nicht als ein häck im klassischen sinn. Wenn man dann, nachdem man äußerste vorsicht mit mäjhl eingeführt hat, auch noch etwas anderes als autluck, äktief deirecktori und meikrosoft offißß verwenden kann, ist schon sehr viel für den schutz getan, selbst, wenn weiterhin windohs auf dem sörver (warum, zum henker?!) und auf den arbeitsplätzen läuft. Glaubt mir: das bisschen mitarbeiterschulung und analyse, was man vor der verschlüsselung eurer festplatten verbessern kann, ist billiger als das lösegeld für einen gezielten erpressungsangriff, der anschließende verkauf eingesammelter daten im darknet und die mögliche insolvenz als folge der asozjalen kriminalität.

Und datensicherungen müsst ihr machen, regelmäßige datensicherungen. Und es muss immer wieder vor dem schlimmstmöglichen und hoffentlich niemals eintretenden ereignis überprüft werden, wie schnell man diese datensicherungen wieder zurückspielen kann (einschließlich neuinstallazjon der betroffenen rechner oder schnellen austausch der betroffenen rechner durch einen in weiser voraussicht bereitstehenden vorinstallierten neuen rechner), damit man im idealfall schon nach wenigen stunden wieder teilweise und nach einem tag wieder vollständige arbeitsfähigkeit hat und nicht einfach nur kosten. Dafür muss ein plan vorliegen, und es muss überprüft werden, ob dieser plan im notfall auch funkzjoniert. Auch, wenn der admin mal krankgeschrieben oder aus anderen gründen verhindert ist. Wenn ihr dafür das geld nicht ausgeben wollt, dann habt ihr eh keine daten, die für euch einen wert haben. Grüßt mir fröhlich den insolvenzverwalter und geht sterben! 🤬️

Ach, ihr wollt niemanden dafür bezahlen und nix tun, sondern dummes, dummes staatsgeld einfordern? „Subvenzjoniert doch bitte mal unsere dummheit und verantwortungslose fahrlässigkeit!“ Leckt mich am arsch, ihr hirnlosen parasiten! Und sterbt! Aber ganz langsam, röchelnd, schmerzhaft und kwalvoll! Fäkalmaden!

Nachtrag: Bei daMax, aber keine getränke im mund!

¹Ich stehe nur in absoluten ausnahmefällen zur verfügung, und ich bin nicht bereit, die BRD-korrupzjon zu unterstützen, schreibe deshalb keine rechnung und nehme noch nicht einmal geld der EU als entlohnung an. Ihr findet aber leute, die kompetent sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie nicht schwafeln, sondern zuhören, fragen, analysieren und danach dinge beim namen nennen. Jemand, der euch schlangenöl verkauft und euch sein geübtes pauerpeunt-karaoke vorkwasselt, statt über eure spezjelle situazjon und eure fragen zu reflektieren und auch mal länger, vielleicht sogar mal deutlich länger als einen tag, nachzudenken, bevor er hokus pokus „lösungen“ aus dem arsch zieht, ist genau so gefährlich wie die kriminellen selbst, denn er wiegt euch in trügerische sicherheit. Und wenn der schlipsheini in seinem pauerpeunt-karaoke von ISO 27001 zu kwasseln beginnt, schmeißt ihn raus: das verlangt nur prozesse, keine lösungen und nicht, dass die prozesse funkzjonieren.

Nähere einzelheiten könnten die bevölkerung verunsichern

Der Schweizer „Tages-Anzeiger“ hat am Freitag einen exklusiven Enthüllungsbericht mit Sprengkraft auf gerichtliche Anordnung wieder vom Netz nehmen müssen. Dort war zu lesen, dass der Verantwortliche für die Schweizer Impfkampagne, Christoph Berger, von einem Deutschen entführt worden ist. In einer neuen Version des Artikels ist nur noch die Rede von einer „national bekannten Person“, die von einem Corona-Skeptiker entführt worden sei. Der Name Berger wird dort nicht mehr genannt […] Bei dem mutmaßlichen Entführer handelt es sich um einen 38-jährigen Deutschen, der am Mittwoch bei Zürich bei einem Schusswechsel mit der Polizei tödlich verletzt worden war

Überlese ich mal den jornalistischen propagandasprech mit dem „coronaskeptiker“, der hier eher als „impfgegner“ oder „impfpflichtgegner“ aufgetreten ist: es ist ein schönes beispiel dafür, wie durch juristisch-gesetzliche beschränkungen der pressefreiheit vermieden werden soll, dass menschen merken, wie stark radikalisierend die völlig irre und unlogische coronap’litik auf einige leute wirkt. Und das in der schweiz!

Nachtrag: die NZZ hat etwas dazu geschrieben [archivversjon]

Kennt ihr den schon?

Da ist aber eine harte orwellness-welle ausgebrauchen: die impfpflicht könnte eine erleichterung für viele menschen sein. Wenn demnächst die pflicht zum kriegsdienst wieder eingeführt wird, sollten wir der gesellschaft zur wissenschaftlichen untersuchung von parawissenschaften die propaganda dafür machen lassen! 😁️

PFLICHT IST ERLEICHTERUNG!!1! ZWANG IST FREIHEIT!!1! DIE KETTEN SIND NUR ZU DEINEM BESTEN!!1! WIR LIEBEN DICH!!1! 🤮️

Sagt mal, leute, dreht ihr inzwischen alle frei?!

Nachtrag: bitte in den kommentaren weiterlesen.

Kennt ihr den schon?

Digitaler Impfnachweis:
Entwicklungskosten für Covpass-App verfünffacht

Die Entwicklung des digitalen Impfnachweises ist deutlich teurer geworden als geplant.

Aber keine sorge, es waren bis jetzt nur 15,4 megaøre für das äppchen.

Nachtrag: Ein Preistreiber: „Agile Softwareentwicklung“ 😂

Unter arschl… ähm… ehrenmännern

Eine scheißpresseverlegerkrähe pickt der anderen doch kein auge aus. [Archivversjon. Und nein, ich konnte nicht die bezahlmauerbauer von „übermedien“ verlinken, weil die kwelle der scheißtagesschau nicht mehr offen ist. Ganz schön doof von denen, dass sie vorsätzlich als kwelle ungeeignet sein wollen, aber jornalisten sind nun mal ein bisserl deppert.]

Der Deutsche Journalisten-Verband DJV warnte, sollten die Vorwürfe zutreffen, werde dadurch Vertrauen in die Unabhängigkeit von Medien in Deutschland zerstört

Was schon lange nicht mehr da ist, ihr halbhirne in eurer von der wirklichkeit längst emanzipierten parallelwelt, das kann man auch nicht mehr zerstören. Wer schreiben will, nennt sich autor und schreibt. Wer ein arschloch und vollidjot ist, der sich von milljardären dafür bezahlen lassen will, dass er gegen die interessen seiner eigenen leser die ausweitung und verfestigung des modernen feudalismus vorantreibt, nimmt die handvoll geld, nennt sich jornalist und ist ein feind und arschloch. Ein mensch von anstand würde sich niemals jornalist nennen lassen. Es ist eine beleidigung.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke! Und nehmt euer in den dunkelkammern des reichstags herbeilobbyiertes scheiß-leistungsschutzrecht mit in die würmergrube!

via @benediktg5@twitter.com

Nachtrag: nachdem der vertuschungsversuch nicht so richtig geklappt hat, musste sich Julian Reichelt heute den goldenen arschtritt von seinem brötchengeber abholen [archivversjon].

Zensur des tages

Genderama von Arne Hoffmann (ein für rechte oder rechtspopulistische bestrebungen völlig unverdächtiges blog) ist von guhgell aus den guhgell-suchergebnissen wegradiert worden. Oder anders gesagt: guhgell zeigt tendenzjell nix mehr an, was der immer offener sexistisch werdenden feministischen ideologie widerspricht. Einfach so.

Stellt euch einfach mal vor, guhgell würde in seinem suchergebnissen nichts mehr anzeigen, was der rassistischen ideologie von neonazis widerspricht. Dann seht ihr das problem, falls ihr es bis jetzt immer noch nicht gesehen habt.

Leute, wenn ihr finden wollt, was ihr sucht und nicht das, was irgendwelche an reklame und bückgeistigkeit gegenüber zensurstaaten orientierten scheiß neuronalen netzwerke euch finden lassen wollen, dann nehmt eine andere suchmaschine, und zwar ab jetzt! Es muss ja nicht gleich duckduckgo sein, das ich schon seit vielen jahren nehme. Selbst bing von meikrosoft ist weniger zensiert als scheißguhgell.

Und lasst euch bloß nicht das auf der startseite beworbene feierfox-addon von duckduckgo andrehen! Wer hier mitliest — guhgell findet schon seit vielen jahren nicht hierher — hat eh einen werbeblocker und einen skriptblocker. Mehr ist nicht nötig. (Wer mehr als NoScript braucht oder will, nehme einfach uMatrix!) 😉

Nachtrag: genderama ist wieder in den guhgell-suchergebnissen.

Warum es allerhöchste zeit ist, dass ich sterbe

 Bundestagswahl 2021: Bürger sehen höchste Digitalkompetenz bei CDU und CSU -- Umfragen zufolge sind die Bürger sehr unzufrieden mit der Digitalisierung. Dennoch trauen sie der Union am ehesten eine erfolgreiche Digitalpolitik zu.

Die kwelle ist wegen gewaltsamer leserdrängelung mit javascripterzwingung (vorsicht: umfassender überwachungskohd) für mich nicht länger verlinkbar und eigentlich auch für niemanden sonst zitierbar, weil sie durch gezielte technikverhinderung von scheißjornalisten und scheißwerbern nicht auf einfachem weg archivierbar ist. Ich wünsche der hier nur ausnahmsweise verwendeten kwelle, die nach eigener darstellung „ei-tieh-njuhs für profis“ anzubieten glaubt, noch viel spaß und eine umfassend-kwalvolle röchelerfahrung beim leider viel zu langsamen pressesterben.

Übrigens gehe ich davon aus, dass mindestens siebzig prozent der contentindustriell infantilisierten und jornalistisch verblödeten menschen in der BRD nicht zutreffend erklären können, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Die meisten werden „so was mit kompjutern und internetz“ sagen. Wahlberechtigt sind sie trotzdem.

Es wird zeit, dass ich sterbe. Das leben ist eh an den lebenden verschwendet.

Nachtrag: Fefe will zwar nicht sterben, aber verspürt eine gewisse übelkeit.

Zensur des tages

Nachtrag 22:22 uhr: Die videos von sempervideo sind erstmal wieder da bei juhtjuhbb. Trotzdem darf sich guhgells scheißjuhtjuhbb nach der scheißnummer seine so genannten „community-richtlinjen“ in den arsch schieben und gepflegt sterben gehen! Gibt auch bestimmt eine angemessen feudale totenfeier…

KenFM, also Ken Jebsen, ist von juhtjubb wegradiert worden, wisst schon, wegen verschwörungskram und gesundheitsgefährdender corona-fehlinformazjon.

Viel gefährlicher für die gesundheit als irgendwelche juhtjuhbb-sternchen ist allerdings die „marktkonforme seuchenbekämpfung“ der BRD-regierungen und BRD-verwaltungen, denn die macht jeden tag menschen tot. Grüße auch an die betrugsdoktorin Franziska Giffey mit ihrem angeflanschten ministeramt [archivversjon], der es gar nicht schnell genug gehen kann, dass die antihygjenischen seuchenherd-zwangsschulen der BRD wieder geöffnet werden! Dennoch steht eine juhtjuhbb-zensur der politischen klasse und ihrer vielen medialen sprechrohre nicht zu befürchten, sondern ganz im gegenteil.

Und nein, ich gehöre nicht zu den fänns von Ken Jebsen. Wirklich nicht. Der hat sich das schon hart erarbeitet, da findet eine ganze „lebensleistung“ ihren abschluss. Aber noch weniger bin ein fänn solcher gutsherrschaftlichen radiergummis. Morgen im gleichen kino: die meinungsäußerungsfreiheit und breite gesellschaftliche diskussjon aller temen als grundlage der dämonkratie.

Was bei alledem gar nicht bemerkt wird: SemperVideo wurde jetzt von evil juhtjuhbb genau so wegradiert, und da ist nix mit rechts, verschwörung und corona-leugnung, da gab es nur informazjonen über technik und teilweise über technikgeschichte.

Da habt ihr eure digitalen gutsherren, die ihr selbst ermächtigt habt. Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte!

Nutzt hier jemand youtube-dl

Das gibt es jetzt nicht mehr, weil die RIAA der meinung ist, dass man damit urheberrechtsverletzungen begehen kann und weil scheißmeikrosoft als betreiber von „github“ auch gleich eingesehen hat [link geht auf einen englischsprachigen text, archivversjon].

Stellt euch mal vor, die bemerken demnächst, dass man mit einem webbrauser ja auch urheberrechtsverletzungen begehen kann.

Ach ja, vielleicht merkt langsam ja mal jemand, dass „github“ nicht so eine tolle lösung für die distribuzjon von softwäjhr ist. Das wird nämlich zeit, dass das mal jemand bemerkt.

Geht sterben, geistige eigentümer! ⚰️

Nachtrag: deutschsprachige meldung bei linuxnews.de.

Ein ini-mini-klitze-kleines datenschutzproblem bei #lieferando

Nachtrag: Lt. lieferando handelte es sich nicht um das von mir im folgenden gemutmaßte problem. Ich halte die darlegung von lieferando gegenüber anfragenden jornalisten für eine ausrede und finde es deprimierend, dass sich heise onlein mit dieser ausrede abspeisen ließ und sie unrelativiert als nachricht brachte. In diesem sinne gebe ich weiter an Amok Achim und Florian Caspar. Was es für die jornalistische zukunft des heise-verlages bedeutet, wenn die für eine beurteilung irgendwelcher PResseerklärungen wichtigen anmerkungen nur noch von lesern gemacht werden, möge sich der ehemalige fachverlag heise bitte selbst herleiten!

Alle links gehen zum zwitscherchen, die fiepser sind jeweils voll zitiert, eventuelle emoticons habe ich gelöscht:

#Lieferando scheint gerade ein „kleines“ Datenschutzproblem zu haben: Wenn ich mich (auf der Website) einlogge, bin ich in einem fremden Account. Oder wurdet ihr gehackt? @lieferando

Kann ich bestätigen. Bei mir sind auch fremde Liefer-Adressen drin + eine fremde Mailadresse unter persönlichen Daten.

Gerade mal gecheckt. Same here. Wenn man auf pers. Daten geht und bei Adressen sehe ich nicht meine, sondern völlig fremde Adressen und auch Namen.

Jup
Nicht mein Name

Auch bei mir. Adressen in Mainz. Plus die Mail Adresse einer Mira

Ich zitiere die fieps-kürzsttexte jetzt nicht weiter. Dass es sich nicht um einen einzelfall, sondern um eine großflächige datenschleuderei handelt, ist völlig klar. Angeblich ist der fehler schon behoben, aber es war wohl für ein paar stunden möglich, mit den konten anderer leute rumzuspielen und persönliche daten anderer leute einzusehen.

Achtung, es wird jetzt etwas technisch (aber hoffentlich noch allgemein verständlich):

Ich kann mir nicht einmal vorstellen, was da schiefgelaufen ist. Normalerweise ist ja in der datenbank eine tabelle mit anmeldenamen und gehäschten passwörtern, und wenn sich jemand anmeldet, dann wird der eintrag mit seinem anmeldenamen gesucht, sein angegebenes passwort ebenfalls gehäscht und mit dem gehäschten passwort verglichen (ganz grob ausgedrückt, und natürlich gibt es für den vergleich von passwörtern mit gehäschten passwörtern fertigen und bewährten bibliotekskohd, weil man den ganzen kryptokram leicht falsch machen kann). Wenn die anmeldung gültig ist, wird eine eindeutige sitzungskennung generiert (auch dafür gibts fertigen kohd, denn wenn man sitzungsschlüssel „erraten“ kann, ist das ein ernsthaftes sicherheitsproblem), die dem benutzerkonto zugewiesen ist und als cookie im brauser des anwenders gesetzt wird, um den angemeldeten anwender bei jedem seitenaufruf eindeutig zu identifizieren. Um die eindeutigkeit der sitzungskennung — die ja jetzt ein sehr empfindliches ding ist — jenseits aller zweifel sicherzustellen, macht man die spalte in der datenbank zum alternativschlüssel und gibt ihr einen unique index, so dass es nicht nur niemals zu überschneidungen von sitzungskennungen kommen kann, sondern dass der zugehörige benutzer auch bei jedem seitenabruf extrem schnell in der datenbank gefunden werden kann.

Das ist jetzt ein teil der datenbank, der in einer sehr frühen fase des projektes fertig ist und mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit niemals wieder angefasst wird, wenn man ihn nicht anfassen muss. Klar, die nutzertabelle kann um weitere merkmale erweitert werden, vielleicht sogar noch ein paar zusätzliche spalten und indizes bekommen, aber dabei wird niemals die indizierung der sitzungsschlüssel angefasst. Ein drop index hätte auch zur folge, dass die performanz der ganzen webseit einbricht, weil fürs finden der sitzungskennung die gesamte benutzertabelle mit möglicherweise milljonen einträgen linear durchgegangen werden müsste; sollte es also einmal zu so einem irrtum in der entwicklung kommen, würde das sofort durch die deutlich erhöhte sörverlast auf dem datenbanksörver auffallen.

Deshalb habe ich nicht die geringste ahnung, was lieferando da verpatzt hat. Mein tipp ist, dass die sitzungsschlüssel wohl nicht eindeutig waren. Dann wäre lieferando allerdings die ganze sache schon viel früher um die ohren geflogen. Aber ich bekomme in aller meiner ahnungslosigkeit eine ahnung davon, mit wie wenig sorgfalt bei lieferando mit den eingesammelten daten umgegangen wird… 😦

Von daher wünsche ich auch weiterhin viel spaß und orwellness beim festen glauben an den überall lufteleicht und konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten!

Hinweis via @benediktg5@twitter.com

Neues von den nachrichtenmachern

Nachtrag: Es hat sich tatsächlich nur um sehr ähnlich aussehende menschen gehandelt.

Ich muss da mal kurz die fiese verschwörungsteorie verlinken, dass in köln ein paar WDR-kwasibesoldete verschwörungspraktiker erwischt wurden:

Nach der Corona-Grundrechte-Demo in Köln konnte man ein bizarres Schauspiel beobachten: Zwei Männer packten eine nigelnagelneue Reichsflagge aus, bastelten sie zusammen und wollten mit ihr offenbar noch für ein paar „schöne“ Reichsbürgerbilder sorgen. Die beiden dabei in einem Video aufgenommenen Männer haben eine erstaunliche Ähnlichkeit mit zwei Mitarbeitern des Westdeutschen Rundfunks (WDR) […] Zu den beiden WDR-Mitarbeitern findet man sehr wenige Bilder im Netz, was sie wiederum für einen solchen Fake-Job qualifizieren würde. Die erstaunliche Ähnlichkeit könnte theoretisch auch Zufall sein. Wer mag, kann daran glauben

Seht ihr, sind alles nazis auf den demonstrazjonen für diese grundrechte, die richtige nazis eigentlich abschaffen wollen! Dürft ihr nicht hingehen, sonst seid ihr nazis! Versteht ihr: NAAAZIEHS!!!1! Mit kaiserreichsflagge!!elf!!1!elf!

Das schlimme ist, dass ich dem WDR solche machenschaften sofort zutraue. Und ja, natürlich dementiert der WDR. Was sollen sie auch sonst tun? Die können ja schlecht sagen, dass sie den content ihrer nachrichten einfach selbst erzeugen und trotzdem weiterhin alles andere als fäjhknjuhs beschimpfen.

Ohhimmelherrgotterbarm!

Inzwischen soll es Überlegungen geben, wieder auf die alte Windows95-Umgebung zurück zu wechseln

🤦

Nachtrag: das mit windohs 95 stimmte nicht, aber dafür ist immer noch wörd 95 im einsatz, weil deren fachanwendung auf offißß-makros basiert, wie meikrosoft das in den späten neuziger jahren propagiert hat. Ganz schön doof, wenn man auf reklame reinfällt.

Fäjhknjuhs des tages

Ein bild sagt ja mehr als tausend worte, und manchmal werden ein paar worte dazu gesagt, damit das bild auch tausend mal mehr lügt als tausend worte. Zum beispiel bei der ARD-tagesschau bei dieser demonstrazjon in berlin am 1. august, wo es so stark differierende angaben der teilnehmerzahl von polizei und von den veranstaltern gab. Da gibt es ein foto, mit sondergenehmigung für genehme von der siegessäule aus geschossen, das recht wenig teilnehmende menschen zeigt. Allerdings ist der vom parteienstaatsfernsehen ARD angegebene aufnahmezeitpunkt eine lüge:

Es mit einer Ungenauigkeit von maximal 11 Minuten bewiesen, dass das Foto gegen 13:30 entstanden ist. Die Zeitangabe von 15:39, die die ARD-Pressestelle angab, ist daher nicht richtig

Ach, deshalb wurde die uhrzeit aus den EXIF-metainformazjonen des bildes ratzefummel rausgelöscht, bevor das foto fäjhknjuhsmäßig verwurstet wurde!

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer fürs bewohnen einer wohnung, mit der die tägliche lügenpropaganda im parteienstaatsfernsehen finanziert wird! Und natürlich viel spaß mit den scheißparteien, die dort die rundfunkräte besetzen! Aber bitte nicht RT gucken oder lesen, das ist pöse pöse propaganda und alles lüge!!1!!!elf!1!!

Die angesagte demonstrazjon für näxsten sonntag ist übrigens verboten worden [archivversjon]. Macht aber nix, sind ja eh alles nur nazis [archivversjon]. Also schön wegbleiben! Wer will denn schon ein nazi sein!

Die gefährlichsten „coronaleugner“ sind übrigens nach wie vor die schreibtischmassenmörder aus der regierung. Hier in niederschlagsen gehen die sommerferien morgen zu ende, und die schüler müssen wieder in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Auf schulweg und schulhof herrscht zwang zum tragen eines mund-nasen-wärmtuches, in den klassenzimmern nicht. Kein scheißjornalist in der scheiß-BRD hat probleme mit den „coronaleugnern“ aus der regierung und ihren willigen gehilfen in der leererschaft. Scheißegal, wer dabei alles draufgeht!

Nachtrag: die berechnung der uhrzeit der aufnahme ist falsch.

S/M des tages

Bildschirmfoto eines gefälschten fiepsers, in diesem fall angeblich vom zwitscherchen-support: I am giving back to my community due to Covid-19. All Bitcoin sent to my address below will be sent back doubled. If you send $1000, I will send back $2000. Unkenntlich gemachte wallet-ID. Only doing for the next 30 minutes. Enjoy.

Ist das nicht schön, dass man über S/M so mit den ganzen leuten verbunden ist?! Mit diesen ganzen promis?! Das ist doch geil, wenn geldsäcke wie Bill Gates, Elon Musk, Jeff Bezos und verarmte unternehmen wie äppel und uber auf einmal übers zwitscherchen fiepsend um milde bitcoin-spenden „wegen corona“ bitten, die dann hokus pokus internet von ihnen einfach verdoppelt werden (statt einfach selbst mal ein paar milljärdchen zu spenden, die diese ganzen aufgeblasenen säcke eh in ihrem ganzen leben nicht verprassen können). 🧚

Die geschichte mit der verdoppelten spende stimmt natürlich nicht, da hat nur jemand ganz viele zwitscherchen-konten auf einmal übernommen und macht einen betrug. Denn es dürfte sicher sein, dass alle oben genannten geldsäcke und abzockerisch-ausbeuterischen scheißunternehmen die zwei-faktor-autentifikazjon fürs zwitscherchen nutzen. Also können die passwörter nicht einfach abgephisht worden sein, sondern es wurde beim zwitscherchen richtig gecräckt. Oder anders gesagt: es gibt gerade ein massives sicherheitsproblemchen beim zwitscherchen, und vielleicht hat da ein ziemlich krimineller mitmensch sogar vollzugriff auf große teile des datenbestandes. Aber macht ja nichts, ihr habt ja alle nix zu verbergen, und ihr habt dem zwitscherchen ja auch alle eure telefonnummer gegeben, weil zwitscherchen dadurch sicherer wird, wie euch das zwitscherchen immer wieder erzählt hat. Ist doch schön, wenn mal wieder jemand anruft.

Einmal ganz davon abgesehen, dass scheißp’litiker ja auch ihren wahlkrampf beim zwitscherchen vorantragen:

Es handelt sich um einen groß angelegten Betrugsversuch. Wahrscheinlichstes Szenario ist derzeit eine Sicherheitslücke bei Twitter, die den Tätern Zugriff auf zahlreiche, vielleicht sogar alle Twitter-Konten gestattet. Daher kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter beliebigen Twitter-Konten weniger auffällige Tweets unterschieben. Nun ist besondere Vorsicht bei der Interpretation von Tweets geboten

Wenn euch doch nur vorher jemand vor der zentralisierung eurer kommunikazjon und zwischenmenschlichkeit über irgendwelche börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell gewarnt hätte! So schade, dass niemals vorher einer warnt! 😫

Twitter-Aktien haben im nachbörslichen Handel mehr als drei Prozent ihres Wertes eingebüßt

So wenig nur? 📉🤔

Nachtrag: bildschirmfoto hinzugefügt

Ich finde ja…

Ich finde ja, dass es nur gewinner geben kann, wenn Hadmut Danisch und Roland Tichy mal ein bisschen aneinander geraten [archivversjon]. Mit sehr herzhaften anmerkungen über das informatikstudium in der BRD. 👍

Dieser Roland Tichy ist auch nix anderes als ein contentindustrieller scheißjornalist, nur, dass er eben den „alternativen markt“ bedient. Ansonsten sind die gröberen metoden die gleichen wie im jornalismus von bildzeitung bis FAZ und von RTL bis ZDF: emozjonalisierung, entpolitisierung, angriffe auf personen, personenkulte, lüge, rufmord — nur die ausrichtung ist eine andere. Eben das übliche futter für die psyche. Ideal für die werbe- und schleichwerbevermarktung.

Nachtrag: Oh, da ist ja noch mehr

Jetzt neu und super: demonstrazjonen mit vermummungsgebot

Die Stadt Gießen hat daraufhin die angemeldete Versammlung für die beiden verbleibenden Tage mit Auflagen versehen und unter anderem die zeitliche Durchführung auf eine Stunde beschränkt und lediglich eine stationäre Versammlung mit beschränkter Personenzahl (15) zugelassen statt des ebenfalls vorgesehenen Demonstrationszuges. Zudem war eine Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes und ein Abstandsgebot von 1,5 m – soweit es sich nicht um Personen eines Haushaltes handelt – verfügt worden

[Lokale kopie]

Ab dem sechzehnten teilnehmer wird gekesselt!!!!1!!

Nachtrag: Die zehnte kammer des vergewaltungsgerichtes hannover hat ebenfalls ein versammlungsverbot aufgehoben:

Die Corona-Verordnung enthalte zwar in § 2 durch die Beschränkung von Zusammenkünften von Personen faktisch ein Versammlungsverbot. Ein solch generelles Versammlungsverbot, das keine Ausnahmen zulasse, sei aber nicht mit der in Art. 8 GG gewährleisteten Versammlungsfreiheit vereinbar. Bei kleinen Versammlungen bestehe die Möglichkeit, den Gesundheitsschutz durch Beschränkungen der Versammlung zu gewährleisten. So habe die Stadt Hildesheim die Möglichkeit, das Tragen eines Mundschutzes anzuordnen, die Teilnehmerzahl zu begrenzen, Abstandsregelungen zu treffen, dem Versammlungsleiter die Erfassung von Namen und Anschrift der Teilnehmer aufzugeben und ggf. das Versammlungsgelände zu umzäunen

So demonstriert man jetzt in der BRD: in limitierter anzahl, maskiert, mit abgegebenem namen und abgegebener anschrift und hinter gittern.