Alte und neue erpressungsmasche

Alte erpressungsmasche: ich habe deinen kompjuter gekräckt, weiß alles über dich, kenne alle deine freunde und habe dich beim wixen mit deiner kamera gefilmt. Gib bitcoin, oder ich leite das filmchen an alle deine freunde weiter.

Neue erpressungsmasche: genau das gleiche, aber jetzt steht auch noch ein richtiges passwort in der erpressermäjhl. [Link geht auf englischsprachige webseit]

Tja, so läuft es eben in einer welt voller verantwortungsloser datenschleuderei. Bitte nicht darauf reinfallen und auf gar keinen fall dem erpresser geld geben! Nichts an seiner geschichte stimmt. Und für die rd. dreitausend dollar gibt es wirklich bessere verwendungen, als einem schmierigen kriminellen das kokain und die puffbesuche zu finanzieren.

Nachtrag: Deutschsprachige meldung bei heise onlein.

Fratzenbuch des tages

Hast du einen fratzenbuch-„freund“, der deine schlafgewohnheiten träckt?

Das geht nämlich ganz einfach, wenn du zu diesen vielnutzern gehörst, die ständig mal wieder schauen, was los ist. Die zeit der letzten aktivität wird schön in leicht auswertbarer form vom fratzenbuch geliefert. Jedes aufgeweckte kind könnte ein skriptchen dafür schreiben.

Aber hej, das kann ja gar keinen passieren. Sind ja alles handverlesene „freunde“, die man da „freundet“, um eine schöne große zahl von „freunden“ zu haben. Und stalker, vergewaltiger, einbrecher, feinde oder schlicht asozjale und sadistische arschlöcher, die nicht einmal einen grund für so eine scheiße brauchen, gibts ja gar nicht. Wie denn auch, die müssen ja alle ihre echten namen angeben, und das man das tun muss, schreckt doch leute ab, die illegales, fieses oder asozjales tun wollen. Ich wünsche euch fratzenbuchnutzern auch weiterhin viel spaß bei der permanenten datennacktheit im fratzenbuch!

Security des tages

Ein wirklich bekwem zu administrierender router, ganz so, wie das heute modern ist: einfach die administrazjons-seite im brauser aufrufen, einstellungen machen und speichern. Und damit auch das nicht zu kompliziert wird, wurde auf so etwas wie eine anmeldung mit benutzername und passwort einfach verzichtet, aber zum ausgleich dafür kann man den router auch aus dem gesamten internetz administrieren. Wenn ich dafür reklame machen sollte, würde ich das ja „neue offenheit“ nennen. :mrgreen: